Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 58 Antworten
und wurde 2.580 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Seiten 1 | 2 | 3
str1977 ( gelöscht )
Beiträge:

16.01.2008 19:09
#51 RE: Kriminalität von Jugendlichen mit Migrationshintergrund Thread geschlossen

Lieber Zettel,

http://www.zeit.de/video/player?videoID=20080111713707

Diese URL ist wohl zulässig, auch wen dort auch Verbrechen verherrlicht werden.

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

16.01.2008 19:14
#52 RE: First Amendment vs. Paragraph 5 GG Thread geschlossen

Zitat von str1977
Das Recht auf körperliche Unversehrtheit ist auch ein Abwehrrecht gegenüber einem U-Bahn-Schläger.

Und das, lieber str1977, ist eben ein wichtiger Aspekt des Unterschieds zu den Grundrechten in der US-Verfassung.

Nehmen sie Paragraph 1, Absatz 1: "Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt."

Sie zu achten, das verlangt auch die US-Verfassung. Aber nicht, sie zu schützen. Denn die Grundrechte sollen dort den Bürger vor dem Staat schützen, und nicht durch den Staat.

Herzlich, Zettel

str1977 ( gelöscht )
Beiträge:

16.01.2008 19:17
#53 RE: Zenons Meinung damals, Zettels Meinung heute Thread geschlossen

In Antwort auf:
Das genau ist der Punkt. Diese Art der "Einwanderung" ohne die Absicht, Deutscher zu werden, wurde und wird leider von einem großen Teil des rotgrünen Spektrums gefördert. Diese hirnrissige Multikulti-Ideologie spielt in keinem anderen Einwanderungsland eine Rolle. Ein Amerikaner oder Franzose würde nur den Kopf schütteln über die Idee, daß man Menschen einwandern läßt, die sich nicht assimilieren wollen.


Da würde ich eher zwischen Einwanderung (dem physischen herkommen) und Einbürgerung, Anpassung, Assimilation oder (auch wenn das Wort mißbraucht wird) Integration unterscheiden.

Daß das in Frankreich auch nicht so dolle ist, brauche ich Ihnen nicht sagen.

In Antwort auf:
Es handelt sich um Gegner von allem, was liberal ist und diese Gegner schließen ganz schnell strategische Bündnisse gegen alles, was liberal erscheint. Im Rahmen des Umgangs mit diesen Einwanderer wird die Meinungsfreiheit bedroht und die Überwachung der Gesamtbevölkerung verschärft.


Muß man denn alles auf politische Ideologien reduzieren? Das Schönreden von selbsterzeugten Problemen hat übrigens gut liberale Tradition.

str1977 ( gelöscht )
Beiträge:

16.01.2008 19:27
#54 RE: Marginalie: Eine "explodierende Diskussion" Thread geschlossen

Herr Schneider,

In Antwort auf:
Ihren Ausführungen über die Probleme in Deutschland die Einschränkung der Meinungsfreiheit und die Bedrohung unseres Staates durch eine schleichende Islamisierung kann ich mich nur voll und ganz anschließen. Dabei ist das Wort schleichend ja schon eine nichtangebrachte Untertreibung. ...


Ich meine aber, daß sie hier Sachen miteinander vermischen.

Es gibt das Problem des radikalen Islams in Deutschland und man geht unentschuldbar blauäugig damit um.

Es gibt das Problem von gewalttätigen Jungmännern "mit Migrationshintergrund" - ja, vor allem aus muslimischen UND bürgerkriegsgeplagten Ländern. Diese bringen ein hohes Gewaltpotential mit, vor allem da hierzulande die engen Grenzen des Stammlandes nicht so existieren.

Und ja, bisweilen mögen sich die Probleme überschneiden. Aber ich halte es nicht für korrekt, die beiden zu identifizieren.

Die Gewaltverbrechen sind ein akutes Problem, der Islamismus wird erst noch ein Problem werden.

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

16.01.2008 19:34
#55 RE: Zenons Meinung damals, Zettels Meinung heute Thread geschlossen

Zitat von str1977
Daß das in Frankreich auch nicht so dolle ist, brauche ich Ihnen nicht sagen.

Es gibt in Frankreich erhebliche Probleme mit Einwanderern. Aber quer über das politische Spektrum ist man sich einig, daß Einwanderer, die sich auf Dauer in Frankreich niederlassen wollen, sich assimilieren sollen.

Rechtlich kommt das darin zum Ausdruck, daß jedes in Frankreich geborene Kind automatisch Franzose ist ("Droit du Sol").

Herzlich, Zettel

str1977 ( gelöscht )
Beiträge:

16.01.2008 19:38
#56 Religionsfrage und DITIB Thread geschlossen
Ich will die Sache nicht wieder aufwärmen, aber dennoch:

In Antwort auf:
Entschuldigen Sie bitte, aber meinen Sie nicht, das Fragen zu der Religionszugehörigkeit etwas indiskret sind?


Nein, das finde ich nicht, wenn die Frage inhaltlich relevant zu sein scheint (was ich dem Fragenden überlassen will) - natürlich hat jeder das grundgesetzlich geschützte Recht, nicht zu antworten, aber der Einwand hört sich ja fast so an, als ginge es um etwas unanständiges.

Was die Werte von DITIB angeht: DITIB ist ein Organ des türkischen Staates, in dem zwar eine Militärjunta über den Laizismus wacht, die Religions- und Meinungsfreiheit nicht gewährleistet ist (ich schreibe nicht "trotzdem" das Laizistische Regime es noch nie auf Religionsfreiheit abgesehen hatten).
str1977 ( gelöscht )
Beiträge:

16.01.2008 19:42
#57 RE: First Amendment vs. Paragraph 5 GG Thread geschlossen

In Antwort auf:
Sie zu achten, das verlangt auch die US-Verfassung. Aber nicht, sie zu schützen. Denn die Grundrechte sollen dort den Bürger vor dem Staat schützen, und nicht durch den Staat.


Das ist m. E. eine unzulässige Schlußfolgerung. Sie zu schützen war immer schon aufgabe des Staates, auch den amerikanischen. Deshalb gibt es eine Justiz, die gegen Mord etc. vorgeht, um den Bürger zu schützen - auch in Amerika.

Historisch gesehen wurden natürlich die Grundrechte in einer Zeit formuliert, die sich vor allem mit dem Schutz vor dem Staat beschäftigte ... aber bitte hier keine Unterschiede erfinden. Die Väter und Mütter des GG waren eben sorgfältiger und durchdachter in ihrer Arbeit.

str1977 ( gelöscht )
Beiträge:

16.01.2008 19:47
#58 RE: First Amendment vs. Paragraph 5 GG Thread geschlossen

In Antwort auf:
Jedenfalls verbietet das First Amendment dem Kongreß, die Meinungsfreiheit einzuschränken, während das GG dies dem deutschen Gesetzgebe ausdrücklich erlaubt.


Das GG erlaubt es, weil es anerkennt, daß dieses (wie jedes) Recht durch andere begrenzt wird. Das ist m.E. weitsichtiger als der lapidare Satz im First Amendment.

In Antwort auf:
Übrigens hat das praktische Konsequenzen. Zum Beispiel basiert die Freigabe der Pornographie für Erwachsene in den USA auf dem Frist Amendment - undenkbar, daß sich in Deutschland jemand, wenn er Pornographie verkaufen möchte, auf den Artikel 5 GG berufen könnte.


Ja, Zettel, weil auch Pornographie in Amerika immer und überall und für jeden frei zugänglich war.

In Antwort auf:
"Freedom of Speech", was ja auch schon rein sprachlich mehr ist als nur Meinungsfreiheit.


Nein, rein sprachlich ist es weniger, denn Meinungen äußern kann ich auch durch anderes als durch das Sprechen. Und "seine Meinung sagen" ist das gleiche wie "sagen was man möchte" (außer bei notorischen Lügnern). Aber lassen wir das Haarespalten.

Wamba Offline



Beiträge: 295

17.01.2008 00:02
#59 Thread geschlossen Thread geschlossen
Ich habe zweimal darum gebeten, die Diskussion darüber, wer in Köln wann welche Veranstaltungen durchgeführt, besucht oder was immer hat, hier nicht fortzuführen.

Stefanie, C. und Frankfurter haben sich daran gehalten. Regina hat sich nicht daran gehalten, sondern mit einem weiteren Beitrag nachgelegt.

Ich habe diesen Beitrag gelöscht. Zugleich wird dieser Thread geschlossen.

Mir tut das leid. Aber wenn freundliche Bitten nicht befolgt werden, dann habe ich keine andere Wahl.


Wamba/Zettel
Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen