Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 80 Antworten
und wurde 6.799 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 7.101

10.10.2016 11:20
#76 RE: Die AFD – Kristallisationspunkt eines Konfliktes zweier Epochen antworten

OT (oder nicht OT), aber von hier gibt es auch Funkzeichen:

Zitat von FAZ, 09.10.
Die neue Partei des AfD-Gründers Bernd Lucke darf nicht weiter Alfa heißen. Die Allianz für Fortschritt und Aufbruch trenne sich von ihrer Kurzbezeichnung und entscheide in Kürze auf einem Parteitag wahrscheinlich auch über einen neuen Namen, erklärte der Vorstand in Berlin. Grund sei ein verlorener Rechtsstreit vor dem Oberlandesgericht München. Darin setzte sich der Verein «Aktion Lebensrecht für Alle», der sich ebenfalls Alfa abkürzt, in einem langwierigen Namensstreit durch.



http://www.faz.net/agenturmeldungen/dpa/...n-14473845.html



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire

Florian Offline



Beiträge: 2.324

10.10.2016 23:52
#77 RE: Die AFD – Kristallisationspunkt eines Konfliktes zweier Epochen antworten

Zitat von Florian im Beitrag #65


1972 war der Höhepunkt der alten staatstragenden Parteien der "Bonner Republik": Union+SPD+FDP hatten zusammen (heute unfassbare) 99,1%
(...)
2002 (bei der letzten Wahl vor Merkel)war ein vorläufiger Tiefpunkt erreicht: nur noch 84,4% für Union+SPD+FDP.
(...)
2013 hatten Union+SPD+FDP nur noch 72%.
Und die aktuellen Umfragen von z.B. Forschungsgruppe Wahlen sehen Union+SPD+FDP gar nur noch bei 60%.



Und der Erosionsprozess geht weiter.

Meines Wissens das erste Mal in der Geschichte der Bundesrepublik sieht ein seriöses Institut die Union deutschlandweit unter 30%:
http://www.wahlrecht.de/umfragen/insa.htm

Union: 29,5%
SPD: 22%
FDP: 6,5%
d.h. Union+SPD+FDP = 58%

Ok, Umfragen sind keine Wahlergebnisse.
Aber dennoch:
Unter Merkel ist die Union und ihre beiden Koalitionspartner SPD und FDP von kollektiv über 84% auf kollektiv 58% geschrumpft!
Solche massiven Verschiebungen hat es in Deutschland in so kurzer Zeit bisher noch nie auch nur ansatzweise gegeben!

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 7.101

11.10.2016 00:10
#78 RE: Die AFD – Kristallisationspunkt eines Konfliktes zweier Epochen antworten

Zitat von Florian im Beitrag #77
...58%... Solche massiven Verschiebungen hat es in Deutschland in so kurzer Zeit bisher noch nie auch nur ansatzweise gegeben!


Ach. Die Lösungszahl war mal "42". Inflation allerorten.

Zitat von Wikipedia
Bild (in der Schreibweise des Verlags BILD, heute umgangssprachlich und früher auch offiziell Bild-Zeitung) ist eine deutsche, überregionale Boulevardzeitung, die werktäglich erscheint (Tageszeitung). ... war lange Zeit die auflagenstärkste Tageszeitung Europas. Die verkaufte Auflage beträgt 1.845.975 Exemplare, ein Minus von 58,1 Prozent seit 1998.



https://de.wikipedia.org/wiki/Bild_(Zeitung)



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 7.101

17.10.2016 10:32
#79 RE: Die AFD – Kristallisationspunkt eines Konfliktes zweier Epochen antworten



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 7.101

17.10.2016 20:43
#80 RE: Die AFD – Kristallisationspunkt eines Konfliktes zweier Epochen antworten

Leicht verspätet: Lesehinweis auf ein erstaunlich ausgewogenes - und umfangreiches (6400 Wörter) - Porträt im New Yorker vom 3. Oktober:

"The New Star of Germany's Far Right"

Zitat
Frauke Petry is a mother, a scientist, and the leader of the country’s most successful nationalist phenomenon since the Second World War



Der Bias ist alles andere als pro-AfD - der Autor zieht nicht umsonst deutliche Parallelen zu Trump (& läßt keinen Zweifel daran, daß er ihn für nichts als einen üblen Demagogen hält - well, it's the New Yorker ), aber vom "audiatur et altera pars" könnten unsere MedieVisten sich ein paar dicke Scheiben abschneiden.



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire

Frank2000 Offline




Beiträge: 1.635

21.11.2016 02:26
#81 RE: Die AFD – Kristallisationspunkt eines Konfliktes zweier Epochen antworten

In Deutschland werden unliebsame politische Konkurrenten mal wieder ins Krankenhaus geprügelt...

"Linker Angreifer prügelt AfD-Politiker ins Krankenhaus"
https://www.welt.de/politik/deutschland/...rankenhaus.html

Der Welt online ist es hoch anzurechnen, dass die überhaupt darüber berichten. Ansonsten braucht man schon fast nicht mehr erwähnen, dass der Rest der Presse diese sytematische Gewalt gegen AfD-Politiker und deren Wähler totschweigt. Würde aber mal ein AfD-Sympathisant einen Linken auch nur schubsen - Morgen wäre die Presse voll davon. Qualitätspresse eben. Meine Meinung vom deutschen Durchschnittsjournalisten ist inzwischen nicht mehr druckfähig.

___________________
Kommunismus mordet.
Ich bin bereit, über die Existenz von Einhörnern zu diskutieren. Aber dann verlange ich außergewöhnlich stichhaltige Beweise.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen