Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 85 Antworten
und wurde 18.243 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Frank2000 Offline




Beiträge: 2.975

01.03.2013 12:41
#26 RE: Zukunft von ZR / Zettels kleinem Zimmer Antworten

Gern würde ich mich an Zettels Raum beteilige, befürchte allerdings, dass ich nicht annährend so ruhig, ausgewogen und informiert schreiben könnte.
Eine Idee aus dem hohlen Bauch: am ehesten könnte man die Qualität Zettelscher Artikel erreichen, wenn man eine zweistufige Veröffentlichung plant.
In der ersten Stufe darf mehr oder weniger jeder einen Artikel verfassen und hier veröffentlichen - aber klassifiziert als Beta oder so.
Dann könnte die Zettelsche Gemeinde den Artikel bewerten, ob er überhaupt interessant ist und wo noch Lücken oder Fehler sind.

Und erst nachdem der Artikel auf der Basis dieser Kommentare überarbeitet wurde, würde er als Artikel in Zettels Raum veröffentlicht.

Ansonsten würde ich befürchten, den guten Ruf von Zetels Raum zu schaden, weil zu viel undurchdachte Artikel eingestellt würden.

Erling Plaethe Offline




Beiträge: 4.660

01.03.2013 13:01
#27 RE: Zukunft von ZR / Zettels kleinem Zimmer Antworten

Zettel in: "Mal was anderes"

Zitat von Zettel im Beitrag RE: Mal was Anderes

Ihr sollt das gefälligst weiterführen. Meines Erachtens ist das Kleine Zimmer einmalig im deutschen Netz. Da müßt Ihr alle euch halt a bisserl engagieren.

Herzlich, Zettel


ZR ist das Feld der Mitautoren. Sie entscheiden was und wie viel sie schreiben.

Im Grunde ist alles vorhanden. Es gibt "Pro und Contra", "Aktuell im Web" und "Dies und Jenes". Wir als Zimmerleute können dort schreiben und diskutieren, wir sind ja mit den Forumsregeln vertraut - auch mit ihren Grenzen. So wie Zettel sie auslegte war ja jeder einverstanden der nicht im "Austritts-Thread" eine andere Sicht vertrat.

Bleibt eigentlich nur noch die Finanzierung des Blogs. Das Kleine Zimmer mit seiner herausgehobenen Bedeutung sollte vielleicht von denen die es nutzen, also von jedem der Zimmerleute, auch finanziert werden, oder?

Und wer in ZR als Gastautor schreiben darf, kann doch jeder Mitautor für sich entscheiden, oder?
Auch hier ist eigentlich die Finanzierung aus meiner Sicht der entscheidende Punkt, nicht so sehr, ob die Frequenz von Beiträgen in ZR auf dem, vermutlich unerreichbaren, Niveau Zettels erhalten bleibt.

Ein von mir sehr geschätzter Blogger, bekannt als Rayson, hatte vor längerer Zeit angekündigt, nicht mehr so viel schreiben zu wollen. Der Qualität seines Blogs tat das keinen Abbruch.

Viele Grüße, Erling Plaethe

Fluminist Offline




Beiträge: 2.015

01.03.2013 13:14
#28 RE: Zukunft von ZR / Zettels kleinem Zimmer Antworten

Zitat von Frank2000 im Beitrag #26
Und erst nachdem der Artikel auf der Basis dieser Kommentare überarbeitet wurde, würde er als Artikel in Zettels Raum veröffentlicht.

Ansonsten würde ich befürchten, den guten Ruf von Zetels Raum zu schaden, weil zu viel undurchdachte Artikel eingestellt würden.

In dieser Hinsicht bin ich der Meinung von Kaa. Zettels Raum ist ohne Identitätsverlust sehr schwer, vielleicht gar nicht, höchstens durch die erfahrenen Mitautoren weiterzuführen.

Anders sieht die Sache mit dem Kleinen Zimmer aus, das ja immer formal locker mit dem Raum assoziiert war: die Threads dort begannen normalerweise mit einer kurzen Bemerkung des Blogautors und dem entsprechenden Link in den Raum.
Dieses Modell ließe sich, jedenfalls im Prinzip, leicht insofern erweitern, als die Threadanfänge ja ebensogut auf Meldungen oder Analysen an anderer Stelle verweisen und Bezug nehmen können; das hatte Kaa wohl mit "Umziehen" gemeint.

Das Kleine Zimmer könnte so zu Zettels Vermächtnis werden. Der Name wäre insofern weiterhin passend; aber er paßte sowieso: wir denken beim Namen Zettel zwar an eine bestimmte Person, aber die Bezeichnung "Zettels Raum" ist schließlich nur ein literarisches Wortspiel, und "Zettels kleines Zimmer" die Fortführung dieses Wortspiels.

Wie Llarian angemerkt hat, besteht das wirkliche Problem darin Wamba zu ersetzen, denn das ist ein Full-Time-Job für einen Idealisten. Und dazu kann man niemanden zwingen.

Dennoch schließe ich mich dem Wunsch an:
Zitat von Calimero im Beitrag #12
Ich würde mir sehr wünschen, dass diese Räumlichkeiten erhalten bleiben, denn sowas findet man nicht irgendwo, und das baut man auch nicht einfach anders irgendwie auf.

isildur Offline



Beiträge: 366

01.03.2013 13:36
#29 RE: Zukunft von ZR / Zettels kleinem Zimmer Antworten

Liebe Zimmerleute,

auch ich habe mir über diese Frage in den letzten Tagen einige Gedanken gemacht. Und dabei kam mir immer wieder in den Kopf was Zettel hier schreiben würde, würde er losgelöst von seiner Person auf das Geschehen blicken. In seiner Rationalität hätte er sicherlich einen anderen Blick als wir, die wir zumeist noch sehr emotional eingenommen sind. Er ist tot und sicher nicht zu ersetzen. Jeder Versuch den Blog so fortzuführen wie er war wird scheitern, weil niemand die Zeit, Muße und das Wissen haben wird um die Frequenz und Qualität von Zettels Einträgen zu ersetzen. Aber ist Veränderung so schlimm? War es nicht Zettel, der immer wieder neue Akzente wollte, neue Autoren einlud und ihre Arbeit pries? Ich lade jeden ein einmal selbst darüber nachzudenken und bei aller Betroffenheit einen Schritt zurück zu treten und den Versuch zu unternehmen das Ganze mit einer Rationalität im Geiste Zettels zu betrachten.


Ich kam bei dieser Überlegung zu den folgenden Ideen:

Zettel hat hier etwas großes geschaffen, seine Artikel sind in vielen Fällen immer noch aktuell. Daher fände ich es wünschenswert sie aufzubereiten in einer Form, dass man bequem alte Artikel finden und nachlesen kann. Ich hatte hierzu evtl. an ein Wiki gedacht, ein Ebook ist auch eine schöne Idee.

Zum anderen sind ZR und ZkZ lebendige Organismen. Zettels Raum ist die große Polis nach Außen hin offen, Zettels kleines Zimmer ist eher klein und privat, wie ein Oikos. Zettel hat mit seiner Kunstfigur auch den Blog und das Forum ein Stück weit von seiner physischen Person getrennt. Ich sehe keinen Grund den Namen oder die Form aufzugeben. Für ZKZ könnte man die Werte und den Geist der hier herrscht evtl. in eine eigene Nettique gießen aber im Prinzip lebt es nach wie vor im gleichen Geist, wenn auch ungleich ärmer. Auch in ZR wird Zettel nicht zu ersetzen sein aber ist es deswegen nötig ihn aufzulösen? Ich sehe das nicht so, was wäre schlimm daran weniger Artikel dort zu lesen, so wie es die Autoren eben schaffen? War Quantität das Markenzeichen von ZR? Für mich war es nur ein erfreulicher Nebenaspekt, nicht das Kernstück dieses Blogs. Vielleicht finden sich ja große Autoren wie Cora Stephan oder andere bereit den ein oder anderen Gastbeitrag beizusteuern.
Sicherlich wäre es ein anderer ZR aber ich denke es wäre in Zettels Sinne ihn unter gleichen Namen weiter zu führen.

Niemand wird Zettel ersetzen können, unter dem Druck dieses Versuches würde das Projekt sicher zerbrechen. Aber ich würde mich freuen wenn die Autorenschaft den Blog im Rahmen ihrer Möglichkeiten weiter führt und ZkZ mit all den Charaktären die es zusammen geführt hat bietet sicher genügend Potential für Gastbeiträge. Auf täglich aufbereitete Nachrichten aus allen möglichen internationalen Quellen werden wir verzichten müssen, aber das war eigentlich auch nie der Kern von Zettels Raum, auch wenn ich es sehr vermissen werde.

Gruß,
Isildur

ungelt Offline



Beiträge: 119

01.03.2013 13:46
#30 RE: Zukunft von ZR / Zettels kleinem Zimmer Antworten

Zitat
... sollte vielleicht von denen die es nutzen, also von jedem der Zimmerleute, auch finanziert werden, oder?

Ich halte das für einen guten Vorschlag. Ich möchte dem/den Admin(s) bzw. den Autoren die sicher nicht immer erfreuliche Arbeit zumuten, ohne daß sie zumindest eine kleine Gegenleistung erhalten. Das wäre eine bessere Grundlage.

Calimero Offline




Beiträge: 3.280

01.03.2013 14:15
#31 RE: Zukunft von ZR / Zettels kleinem Zimmer Antworten

Zitat von ungelt im Beitrag #30
Ich möchte dem/den Admin(s) bzw. den Autoren die sicher nicht immer erfreuliche Arbeit zumuten, ohne daß sie zumindest eine kleine Gegenleistung erhalten. Das wäre eine bessere Grundlage.

Hm, wenn Mittel notwendig sein sollten hier die Plattform aufrecht zu erhalten, dann werden die kein Problem sein. Anders ist es aber mit einer "kleinen Gegenleistung". Das geht nicht.

Wenn man bloggt, dann tut man das weil man etwas mitteilen möchte. Da muss Lust da sein. Irgendwelche Gegenleistungen bringen gar nichts außer einem Druck, den bestimmt keiner möchte. Unentgeltlich kann man ja treiben was man will, aber wenn da ein zahlendes Publikum auf Futter wartet, kann dieses ja irgendwie auch eine Gegenleistung erwarten.

Und sowas braucht man als nebenberuflicher Hobbyschreiber bestimmt überhaupt nicht. Ich zumindest hätte davor einen Horror, dass ich ständig "was liefern müsste" für irgendwelche Dreimarkfuffzich im Monat. Nö, das Schöne am Bloggen ist die Freiheit tun und lassen zu können was man will. Finde ich jedenfalls.

Beste Grüße, Calimero

-------------------------------------------------------
Vertrauen in das Volk ist fast immer unbegründet; Kultur ist das Werk weniger. - Zettel

Rayson Offline




Beiträge: 2.367

01.03.2013 14:25
#32 RE: Zukunft von ZR / Zettels kleinem Zimmer Antworten

Zitat von Fluminist
Dieses Modell ließe sich, jedenfalls im Prinzip, leicht insofern erweitern, als die Threadanfänge ja ebensogut auf Meldungen oder Analysen an anderer Stelle verweisen und Bezug nehmen können; das hatte Kaa wohl mit "Umziehen" gemeint.

Das Kleine Zimmer könnte so zu Zettels Vermächtnis werden. Der Name wäre insofern weiterhin passend; aber er paßte sowieso: wir denken beim Namen Zettel zwar an eine bestimmte Person, aber die Bezeichnung "Zettels Raum" ist schließlich nur ein literarisches Wortspiel, und "Zettels kleines Zimmer" die Fortführung dieses Wortspiels.

Möchte nur darauf hinweisen, dass es als unhöflich gilt, Blogbeiträge woanders als auf dem Blog zu diskutieren, wo sie veröffentlicht wurden.

--
L'État, c'est la grande fiction à travers laquelle tout le monde s'efforce de vivre aux dépens de tout le monde. (Frédéric Bastiat)
Je länger das Dritte Reich tot ist, um so stärker wird der Widerstand gegen Hitler und die Seinen. (Johannes Gross)

ungelt Offline



Beiträge: 119

01.03.2013 14:26
#33 RE: Zukunft von ZR / Zettels kleinem Zimmer Antworten

Zitat
Nö, das Schöne am Bloggen ist die Freiheit tun und lassen zu können was man will. Finde ich jedenfalls.

Ok, Bloggen hat mit Freiheit zu tun. Aber Wamba spielen und wirklich alles lesen zu müssen, und Schreihälse zurechtweisen - da endet für meinen Geschmack das reine Vergnügen. ;-)

Fluminist Offline




Beiträge: 2.015

01.03.2013 14:36
#34 RE: Zukunft von ZR / Zettels kleinem Zimmer Antworten

Zitat von Rayson im Beitrag #32

Zitat von Fluminist
Dieses Modell ließe sich, jedenfalls im Prinzip, leicht insofern erweitern, als die Threadanfänge ja ebensogut auf Meldungen oder Analysen an anderer Stelle verweisen und Bezug nehmen können[...].

Möchte nur darauf hinweisen, dass es als unhöflich gilt, Blogbeiträge woanders als auf dem Blog zu diskutieren, wo sie veröffentlicht wurden.


Guter Punkt. Ich hatte zwar eigentlich eher an Aktuelles aus den Medien gedacht*; aber der Einwand könnte tatsächlich ein grundsätzliches Problem mit dem Ansatz "ZkZ ohne ZR" sein.

*Nachtrag: etwa so wie hier.

Calimero Offline




Beiträge: 3.280

01.03.2013 14:44
#35 RE: Zukunft von ZR / Zettels kleinem Zimmer Antworten

Zitat von ungelt im Beitrag #33
Aber Wamba spielen und wirklich alles lesen zu müssen, und Schreihälse zurechtweisen - da endet für meinen Geschmack das reine Vergnügen. ;-)

Och, alles lesen tu ich z.B. sowieso. Und ansonsten präferiere ich immer noch die "strafende Hand Gottes", den Killer aus dem Nichts. Ein Unbekannter muss sich nicht rechtfertigen.

-------------------------------------------------------
Vertrauen in das Volk ist fast immer unbegründet; Kultur ist das Werk weniger. - Zettel

R.A. Offline



Beiträge: 8.171

01.03.2013 14:54
#36 RE: Zukunft von ZR / Zettels kleinem Zimmer Antworten

Zitat von ungelt im Beitrag #30
Ich möchte dem/den Admin(s) bzw. den Autoren die sicher nicht immer erfreuliche Arbeit zumuten, ohne daß sie zumindest eine kleine Gegenleistung erhalten.

Das ist eine nette Idee, aber für mich persönlich kommt bei so einem Projekt nur ehrenamtliche Mitarbeit in Frage.
Natürlich muß bei einer Weiterführung auch der finanzielle Aspekt geklärt werden. Das halte ich aber für eine Marginalität.
Das Thema "Wamba" ist da schon deutlich wichtiger, aber m. E. auch lösbar.

Der Knackpunkt, mit dem das ganze Projekt steht oder fällt, das ist die Frage, ob genug Beiträge der nötigen Qualität machbar sind.

Doeding Offline




Beiträge: 2.612

01.03.2013 15:06
#37 RE: Zukunft von ZR / Zettels kleinem Zimmer Antworten

Zitat von RA
Der Knackpunkt, mit dem das ganze Projekt steht oder fällt, das ist die Frage, ob genug Beiträge der nötigen Qualität machbar sind.



Richtig. Aber wohl auch, ob die Autoren idealistisch genug sind, dies auch bei einbrechenden Zugriffszahlen und deutlich verkleinertem "Kleinen Zimmer" längerfristig durchzuziehen. Das halte ich nämlich für eine wahrscheinliche Entwicklung. Ein langsames Totlaufen des Blogs empfände ich dabei als ausgesprochen unschön; da wäre mir das "Zementieren" des Blogs wie er jetzt ist, noch lieber. Das hatte ich Kallias auch schon via PM geschrieben, da es da diesen thread noch nicht gab.
Herzlichen Gruß,
Andreas Döding

Frank Böhmert Offline




Beiträge: 927

01.03.2013 15:18
#38 RE: Zukunft von ZR / Zettels kleinem Zimmer Antworten

(Ganz allgemein gesagt; keine Antwort auf einen bestimmten Beitrag)

Liebe Zimmerleute,

ich habe den Eindruck, diese ganze Diskussion darüber, ob es weitergehen kann und wie es weitergehen könnte, ist auch ein Ausdruck von Trauer, von Verlust.

Wissen Sie, was mir ein tröstlicher Schmerz ist? Morgens "Zettels Raum" aufzurufen und zu sehen, dass dort nichts Neueres geschrieben steht als dieses "Zettel ist tot".

Irgendwie tut mir das gut.

Dieses Spüren der Lücke.

Besten Gruß,
Bö.

Christoph Offline




Beiträge: 241

01.03.2013 15:44
#39 RE: Zukunft von ZR / Zettels kleinem Zimmer Antworten

Zitat von Erling Plaethe im Beitrag #27


[…]
Und wer in ZR als Gastautor schreiben darf, kann doch jeder Mitautor für sich entscheiden, oder?
Auch hier ist eigentlich die Finanzierung aus meiner Sicht der entscheidende Punkt, nicht so sehr, ob die Frequenz von Beiträgen in ZR auf dem, vermutlich unerreichbaren, Niveau Zettels erhalten bleibt.

Ein von mir sehr geschätzter Blogger, bekannt als Rayson, hatte vor längerer Zeit angekündigt, nicht mehr so viel schreiben zu wollen. Der Qualität seines Blogs tat das keinen Abbruch.


Zitat von isildur im Beitrag #29
Liebe Zimmerleute,

[…], was wäre schlimm daran weniger Artikel dort zu lesen, so wie es die Autoren eben schaffen? War Quantität das Markenzeichen von ZR? Für mich war es nur ein erfreulicher Nebenaspekt, nicht das Kernstück dieses Blogs. […]

Auf täglich aufbereitete Nachrichten aus allen möglichen internationalen Quellen werden wir verzichten müssen, aber das war eigentlich auch nie der Kern von Zettels Raum, auch wenn ich es sehr vermissen werde.

Gruß,
Isildur




So ist es!

Erling Plaethe Offline




Beiträge: 4.660

01.03.2013 15:52
#40 RE: Zukunft von ZR / Zettels kleinem Zimmer Antworten

Zitat von R.A. im Beitrag #36

Der Knackpunkt, mit dem das ganze Projekt steht oder fällt, das ist die Frage, ob genug Beiträge der nötigen Qualität machbar sind.

Der Knackpunkt ist, ob die Entschlossenheit vorhanden ist, es zu versuchen. Das verstehe ich unter "gefälligst weiterführen". Es werden nie genug Beiträge sein und ob die Qualität allen Ansprüchen gerecht wird, darf schon im voraus ausgeschlossen werden. Deswegen gab es ja lebhafte Diskussionen hier - da ging es auch schon mal unterschwellig um Qualitätsfragen.

Und dann sind ja auch noch viele Gastautoren hier aufgetreten, die schon Qualität deutlich haben sichtbar werden lassen. Da ist so viel Potential vorhanden! Mir haben diese Beiträge nicht weniger gut gefallen.

Schade, ich glaube Rayson (#16) hat mal wieder recht… Und das kommt zu der Trauer um Zettel hinzu. Die Trauer darum, dass sein Trademark, wie Calimero es nannte, durch einen sicher begründeten aber letztlich mutlosen Perfektionismus nicht erhalten werden konnte.

Nachtrag:
Zettel stand für "trial and error".

Viele Grüße, Erling Plaethe

Calimero Offline




Beiträge: 3.280

01.03.2013 16:21
#41 RE: Zukunft von ZR / Zettels kleinem Zimmer Antworten

Zitat von R.A. im Beitrag #36
Der Knackpunkt, mit dem das ganze Projekt steht oder fällt, das ist die Frage, ob genug Beiträge der nötigen Qualität machbar sind.

So ist es. Und da stellt sich mir die Frage, ob die von Zettel ausgewählten Autoren das überhaupt wollen. Oder auch, wer von den hier anwesenden sich noch vorstellen könnte Blogbeiträge für ZR zu schreiben.

Es geht ja hier nicht nur ums Können. Da hat Zettel schon sehr gründlich erwogen wen er zur Mitarbeit einlädt. Nur war wohl keiner der Co-Autoren darauf eingerichtet wirklich ein Blogger zu werden. Und das ist eben eine Frage des Wollens, der Lust darauf jetzt mal seine Gedanken aufzuschreiben und sie in die Öffentlichkeit zu entlassen.

So einen Artikel zu schreiben braucht auch Zeit, und die nimmt man sich nicht einfach so für andere. Die muss man sich selbst nehmen wollen - um etwas mitzuteilen. Am besten in einem Feld, in dem man sich besonders gut auskennt. Oder das einen besonders interessiert.
Ein so vielseitig interessierter (und auch informierter) Vielschreiber wie Zettel ist eine absolute Ausnahme. Normalerweise reiten Blogger ihre Steckenpferde - mit mehr oder weniger Auslauf - und ich wüsste jetzt gar nicht, wo die besonderen Interessen der meisten Koautoren hier liegen (bei Herr weiß ich es, aber er hat ja seinen eigenen Blog).

Das wäre das Qualitätsding.


Es gibt da aber noch etwas anderes. Die Betrachtung des Tagesgeschehens nämlich. Es gibt jeden Tag genug Futter für Marginalien, Kuriositäten und Meckerecken aller Art. Da muss nicht immer tiefgründig recherchiert werden, und ein routinierter Schreiber hat da mal schnell einen Text in die Tastatur geklopft. Es braucht ja nicht immer ein geschliffenes Essay, es braucht manchmal einfach nur eine gelungene Zuspitzung. Und das wäre dann das Futter fürs Forum.
Sowas zu schreiben mag nicht jedermanns Sache sein, aber der Qualitätstexter kann sich ja in dieser Zeit regenerieren.

Ich habe nicht viele Nachrichten verfolgt in den letzten Tagen, aber ein paar schöne Sachen waren schon dabei:

Eier die genauso aussehen wie andere Eier, aber zu teuer verkauft wurden. Müssen die jetzt vernichtet werden?
Clowns im italienischen Parlament und die Reaktion deutscher Qualitätspolitiker darauf.
Mein Highlight: In Hamburg wurde jetzt erstmals behördlich festgestellt (eine Studie!), dass die Qualität der Schulbildung vom Lehrer abhängt. O-Ton: Es ist halt Glückssache. (aber Politik will selbstverständlich was tun!)

Und ansonsten muss ich nur meine Twitter-Timeline ansehen.

Wie Erling Plaethe gerade schon sagte, man muss es versuchen.

Beste Grüße, Calimero

-------------------------------------------------------
Vertrauen in das Volk ist fast immer unbegründet; Kultur ist das Werk weniger. - Zettel

Frank Böhmert Offline




Beiträge: 927

01.03.2013 16:33
#42 RE: Zukunft von ZR / Zettels kleinem Zimmer Antworten

Mein Beitrag über das Spüren der Lücke weiter oben will meinen: Lassen Sie sich Zeit, liebe vom Hausherrn selig legitimierte "Contributors"!

Ansonsten sehe ich es genau wie Erling Plaethe und wünsche mir sehr, dass Sie das Blog weiterführen*).

Besten Gruß,
Bö.


*) Bevorzugterweise nach einer Trauer-Pause. Sieben Wochen zum Beispiel wären doch nicht schlecht? Für jedes angefangene Zettel-Jahr eine?

Techniknörgler Offline



Beiträge: 2.730

01.03.2013 18:33
#43 RE: Zukunft von ZR / Zettels kleinem Zimmer Antworten

Zitat von Rayson im Beitrag #32

Zitat von Fluminist
Dieses Modell ließe sich, jedenfalls im Prinzip, leicht insofern erweitern, als die Threadanfänge ja ebensogut auf Meldungen oder Analysen an anderer Stelle verweisen und Bezug nehmen können; das hatte Kaa wohl mit "Umziehen" gemeint.

Das Kleine Zimmer könnte so zu Zettels Vermächtnis werden. Der Name wäre insofern weiterhin passend; aber er paßte sowieso: wir denken beim Namen Zettel zwar an eine bestimmte Person, aber die Bezeichnung "Zettels Raum" ist schließlich nur ein literarisches Wortspiel, und "Zettels kleines Zimmer" die Fortführung dieses Wortspiels.
Möchte nur darauf hinweisen, dass es als unhöflich gilt, Blogbeiträge woanders als auf dem Blog zu diskutieren, wo sie veröffentlicht wurden.



a) Wieso? Geschieht doch bei Zeitungsartikeln und Artikeln aus Onlinemedien ständig. Siehe auch "Aktuell im Web".

b) Gilt das auch mit Zustimmung des Bloggers?

______________________________________________________________________________

“Being right too soon is socially unacceptable.”
― Robert A. Heinlein

"Considering the exclusive right to invention as given not of natural right, but for
the benefit of society, I know well the difficulty of drawing a line between the
things which are worth to the public the embarrassment of an exclusive patent, and
those which are not."
-Thomas Jefferson
Quelle: The Public Domain, p. 21, http://www.thepublicdomain.org/download/

M.Schneider Offline



Beiträge: 672

01.03.2013 18:48
#44 RE: Zukunft von ZR / Zettels kleinem Zimmer Antworten

Lieber Kallias

Es bleibt die Frage nach der Zukunft des Blogs.

Nun, ich möchte mich unbedingt dem Wunsch der anderen Teilnehmer anschließen, der Blog möge in Zettels Sinn fortgeführt werden, wenn ich auch weiß, der Wunsch ist einfach ausgesprochen, die Umsetzung sehr viel schwerer, schon aus Zeitgründen.
Es würde mich aber sehr freuen, wenn es dennoch gelingt.

Den Wechsel auf die vorgeschlagenen fremden Blogs halte ich nicht für die richtige Lösung, das zerstört Zettels Bloggemeinschaft, aber auch den Geist seines Blogs.
Sein Blog war immer anders als die aufgezählten Fremdblogs.
Und Wamba, na, das sollte sich auch regeln lassen, damit die Zivilisation der Diskussion erhalten bleibt.

In dem Sinne lieber Kallias,
aber auch allen Mitautoren und Forumsteilnehmern
Herzlich M. Schneider

Ps: den Gruß „Herzlich“ habe ich damals mal Zettel abgeschaut und seit dem auch verwendet. Ich fand ihn so persönlich, viel angenehmer als „mit freundlichem Gruß“, oder nur „Gruß“

Konsul Offline



Beiträge: 31

01.03.2013 20:11
#45 RE: Zukunft von ZR / Zettels kleinem Zimmer Antworten

Zitat von Rayson im Beitrag #32

Zitat von Fluminist
Dieses Modell ließe sich, jedenfalls im Prinzip, leicht insofern erweitern, als die Threadanfänge ja ebensogut auf Meldungen oder Analysen an anderer Stelle verweisen und Bezug nehmen können; das hatte Kaa wohl mit "Umziehen" gemeint.

Das Kleine Zimmer könnte so zu Zettels Vermächtnis werden. Der Name wäre insofern weiterhin passend; aber er paßte sowieso: wir denken beim Namen Zettel zwar an eine bestimmte Person, aber die Bezeichnung "Zettels Raum" ist schließlich nur ein literarisches Wortspiel, und "Zettels kleines Zimmer" die Fortführung dieses Wortspiels.


Möchte nur darauf hinweisen, dass es als unhöflich gilt, Blogbeiträge woanders als auf dem Blog zu diskutieren, wo sie veröffentlicht wurden.



In politischen Foren entstehen Threadanfänge sowieso häufig durch aktuelle Ereignisse: wenn ein politischer Konflikt, eine kriegerische Auseinandersetzung oder ein Naturereignis aktuell ist, dann kann man dies in einem Faden unter "Pro und Contra" diskutieren; in der professionellen Weise wie wir das hier kennen. Dazu müsste man nicht auf andere Medien verweisen.

Ob und wie es mit "Zettels Raum" weitergeht, können die wichtigen Akteure später immer noch entscheiden. Vielleicht hat Zettel dazu auch ein "digitales Testament" hinterlassen. Heute war unter "Zettel" wohl ein Angehöriger angemeldet: u2_Zettel.html

H_W Offline



Beiträge: 453

01.03.2013 20:30
#46 RE: Zukunft von ZR / Zettels kleinem Zimmer Antworten

Zitat von Konsul im Beitrag #45

Heute war unter "Zettel" wohl ein Angehöriger angemeldet: u2_Zettel.html


Lieber Konsul, ehe wir diesen User als Angehörigen ansehen, sollte Kallias das bitte verifizieren.

Vielleicht bin ich da durch meine Aktivitäten gegen "419" = Nigeria Connection schon zu mißtrauisch.
Die Jungs sind fast alle mit gmail Adressen unterwegs. Manche mit name.zahl(ät)gmail.kom, und wenn sie eine offizielle Person oder eine Firma vortäuschen, sieht das immer so aus "chef.ganztollefirma(ät)... FBIagent.johndoe(ät)... notar.seinname(ät)...
usw.
Und im deutschen Scambaiterforum von scambaiter.info liest man immer wieder Anfragen, die zeigen, daß Leute tatsächlich den vorderen Teil der Mailadresse für bedeutsam halten. Ist er aber nicht! Vermutlich ist die Adresse DerLiebeGott.Persönlich(ät)... noch zu haben. Eine Nachricht von dieser Adresse käme aber sicher nicht von "ganz oben".

Gruß, H_W

__________________________________________
__________________________________________

Woran erkennt man ein linksgrünes Märchen?
Es beginnt mit: Es wird einmal sein.
__________________________________________
__________________________________________

stefanolix Offline



Beiträge: 1.959

01.03.2013 20:50
#47 RE: Zukunft von ZR / Zettels kleinem Zimmer Antworten

Zitat von H_W im Beitrag #46
Zitat von Konsul im Beitrag #45

Heute war unter "Zettel" wohl ein Angehöriger angemeldet: u2_Zettel.html


Lieber Konsul, ehe wir diesen User als Angehörigen ansehen, sollte Kallias das bitte verifizieren.

Vielleicht bin ich da durch meine Aktivitäten gegen "419" = Nigeria Connection schon zu mißtrauisch.
Die Jungs sind fast alle mit gmail Adressen unterwegs. Manche mit name.zahl(ät)gmail.kom, und wenn sie eine offizielle Person oder eine Firma vortäuschen, sieht das immer so aus "chef.ganztollefirma(ät)... FBIagent.johndoe(ät)... notar.seinname(ät)...
usw.
Und im deutschen Scambaiterforum von scambaiter.info liest man immer wieder Anfragen, die zeigen, daß Leute tatsächlich den vorderen Teil der Mailadresse für bedeutsam halten. Ist er aber nicht! Vermutlich ist die Adresse DerLiebeGott.Persönlich(ät)... noch zu haben. Eine Nachricht von dieser Adresse käme aber sicher nicht von "ganz oben".

Gruß, H_W






Das hat sehr wenig mit der [E-Mail-]Adresse zu tun. Die anderen Eigenschaften treffen doch auch auf Zettel zu: Das Avatarbild und die Anzahl der Beiträge im Kleinen Zimmer. Es ist z. B. möglich, dass sein Rechner noch mal hochgefahren wurde. Meist speichert der Browser das Login in einem Cookie, wenn man sich angemeldet und nicht ausdrücklich abgemeldet hat.

Nola Offline



Beiträge: 1.719

01.03.2013 21:12
#48 RE: Zukunft von ZR / Zettels kleinem Zimmer Antworten

Zitat
Zitat H_W
Lieber Konsul, ehe wir diesen User als Angehörigen ansehen, sollte Kallias das bitte verifizieren.



Ich kann mir nicht vorstellen, das jemand die "geschriebenen Beiträge" manipulieren kann. Das wird wohl seine Richtigkeit haben oder? Kallias hätte sonst auch nicht freigeschaltet, nehme ich an.

E-Mail: Zettels.Raum@gmail.com
Homepage
Benutzer-Titel
Geschlecht: männlich
Geschriebene Beiträge: 20.200
Wohnort
Registriert am: 18.06.2006
Zuletzt Online 01.03.2013

♥lich Nola

---------------------------

Status quo, nicht wahr, ist der lateinische Ausdruck für den Schlamassel, in dem wir stecken.
Zettel im August 2008

Calimero Offline




Beiträge: 3.280

01.03.2013 21:23
#49 RE: Zukunft von ZR / Zettels kleinem Zimmer Antworten

Zitat von Nola im Beitrag #48
Ich kann mir nicht vorstellen, das jemand die "geschriebenen Beiträge" manipulieren kann. Das wird wohl seine Richtigkeit haben oder? Kallias hätte sonst auch nicht freigeschaltet, nehme ich an.

Bitte keine Gespenster sehen. Es hat alles seine Richtigkeit. Zettel hat irgendwann diese Gmail-Adresse statt der bekannten Techemail in sein Profil eingetragen. Ich habe darüber auch mit ihm korrespondiert.
Es ist ganz einfach Zettels Profil. Und wenn ihr bedenkt, dass die traurige Nachricht nicht per Brieftaube zu Kallias gekommen sein wird, muss man nur noch 1 und 1 zusammenzählen. Es ist alles in Ordnung. Nichts gekapert, kein Hack.

Beste Grüße, Calimero

edit: falsches Zitat korrigiert

-------------------------------------------------------
Vertrauen in das Volk ist fast immer unbegründet; Kultur ist das Werk weniger. - Zettel

H_W Offline



Beiträge: 453

01.03.2013 21:29
#50 Gespenster Antworten

Zitat von Calimero
Bitte keine Gespenster sehen. Es hat alles seine Richtigkeit. Zettel hat irgendwann diese Gmail-Adresse statt der bekannten Techemail in sein Profil eingetragen. Ich habe darüber auch mit ihm korrespondiert.
Es ist ganz einfach Zettels Profil. Und wenn ihr bedenkt, dass die traurige Nachricht nicht per Brieftaube zu Kallias gekommen sein wird, muss man nur noch 1 und 1 zusammenzählen. Es ist alles in Ordnung. Nichts gekapert, kein Hack.

Beste Grüße, Calimero



OK, danke für die Information. Bin ja froh, daß es sich so erklärt.
Im anderen Forum habe ich leider mit wirklich schlimmen Dingen zu tun.

Gruß, H_W

__________________________________________
__________________________________________

Woran erkennt man ein linksgrünes Märchen?
Es beginnt mit: Es wird einmal sein.
__________________________________________
__________________________________________

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz