Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 72 Antworten
und wurde 4.605 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Seiten 1 | 2 | 3
Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 9.641

15.09.2021 21:36
#51 RE: Inspiration4 Antworten

Zitat
SpaceX wird in der Nacht auf Donnerstag einen historischen Raketenstart durchführen, der auch symbolisch für die Vision der Zukunft des privaten Raumfahrtunternehmens steht. Diese Zukunft sieht vor, dass jeder Mensch in den Weltraum fliegen kann. 4 Weltraumtourist*innen werden heute mit einer Crew Dragon Kapsel von einer Falcon 9 Rakete ins Weltall gebracht. Sie sind 3 Tage lang auf rund 580 Kilometern Höhe unterwegs. Länger war eine nicht ausgebildete Person zuvor noch niemals im All.

Begleitet wird die Mission Inspiration 4 von der Dokumentations-Reihe "Countdown", die seit 6. September auf Netflix zu sehen ist. Der Raketenstart findet um 20 Uhr Ortszeit (2.00 Uhr MESZ) statt und wird live auf dem YouTube-Kanal von Netflix übertragen.



https://futurezone.at/science/spacex-wel...start/401736723

Der Livestream läuft seit 53 Minuten. Man muß allerdings den obligatorischen Vorspann von 3 Minuten ertragen.

https://www.youtube.com/watch?v=aGqbYTqzjLw

Momentan zeigen sie gerade den zweiten Teil der Werksführung über das Montagegelände in Boca Chica durch Elon Musk himself, die der Everyday Astronaut vor ein paar Wochen hovchgeladen hat.



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 9.641

16.09.2021 00:27
#52 RE: Inspiration4 Antworten

00:27. Vor 13 Minuten: Luke der Kapsel geschlossen. T minus 1 Stunde, 35 Minuten.

Hmpf. Der Kommentator von SpaceX hat gerade die vorgesehene Orbitalhöhe von 575 km (35 km höher als Hubble) als die höchste bezeichnet, die es außer den Mondflügen je gegeben habe. Das ist falsch: Gemini 10 hatte ein Apogäum von 786 km und Gemini 11 von 1368 km.

1:23. T minus 39 Minuten.

1:28. T minus 35 Minuten. Betankung der ersten Stufe hat begonnen. Vollständige Betankung wird bei T munis 9 Minuten abgeschlossen sein.
1:46. T minus 15 Minuten. Betankung der 2. Stufe mit flüssigem Sauerstoff hat begonnen. Die Rakete qualmt weiße Wolken aus.

Hmpf. Die Kommenatoren mixen lustig die Maßeinheiten: Flughöhe "575 kilometers," Orbitalgeschwingigkeit: "seventeen thousand miles per hour."

1:52 T. minus 10 Minuten. Verbindungsarm weggeschwenkt.
1:56: Kühlung der Raketenmotoren begonnen.
1:58. Strongback loading hat beonnen. Dient der Stabilisierung und Versteifung der zweiten Stufe beim Start.
- 2:45. Energieautark.
- 1:47. Betankung beeendet.
-1:00. Startup.
2:03. Liftoff.
1 Min 18. 13 km Höhe. Max-Q.
2.40. 44 km. Maximale Beschleunigung 4G.
2:44. 80 km Höhe. MECO. Stufentrennung.
5:21. Maximale Höhe der Startstufe bei 170 km.
7:40. Reentry Burn Startstufe.
8:30 Beschleunigung 3,5G. Hhe 2. Stufe konstant 197 km; Bschleunigung.
9:39. Landung Startstufe.
12:15 Dragon von der zweiten Stufe getrennt.
14:55 Helme geöffnet.

Kameraschnitt auf die Leitstelle in Hadfield. Ich zähle da 30 Leute in 3 Reihen.

19:00 Kuppelabdeckung geöffnet. Über Irland. Aktuelle Zuschauerzahl ... 6400.



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 9.641

19.09.2021 01:54
#53 RE: Inspiration4 Antworten

Just for the record. So., 19.9, 1:53. Vor 29 Minuten ist die DragonKapsel von Inspiration4 gewassert.



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 9.641

26.09.2021 13:26
#54 RE: Inspiration4 Antworten

Das übliche Spiel. Auch der erste Testflug des Starliner wird verschoben, verschoben und verschoben.

Zitat
NASA official says Starliner demo mission not likely to launch until next year

The head of NASA’s space operations division said this week an unpiloted test flight of Boeing’s Starliner crew capsule to the International Space Station, delayed from August by valve problems, will likely not launch until next year.



https://spaceflightnow.com/2021/09/22/na...ntil-next-year/



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 9.641

30.09.2021 12:37
#55 RE: StarShipTwo Antworten

Neues von Branson/Virgin Galactic. SpaceShipTwo war ja von der Flugaufsichtsbehörde gestoppt worden, nachdem die Kurskorrekturen beim Start dazu geführt hatten, daß der erlaubte Luftkorridor verlassen worden war.

Zitat von Aktualisiert am 30.09.2021-11:41
Das Unternehmen Virgin Galactic des britischen Milliardärs Richard Branson hat grünes Licht für weitere Weltraumflüge erhalten. Die US-Flugaufsicht FAA habe nach einem Sicherheitscheck das Anfang September verhängte Startverbot aufgehoben, erklärte das Unternehmen am Mittwoch. Demnach akzeptierte die Behörde von Virgin Galactic vorgeschlagene Änderungen am Sicherheitsprotokoll für künftige Flüge. –

Die FAA hatte nach Berichten über ein Problem beim Flug mit Gründer Branson am 11. Juli weitere Starts des Weltraumfliegers vom Typ Space Ship Two untersagt. Das Magazin „The New Yorker“ hatte zuvor berichtet, dass die Maschine bei dem weltweit beachteten Testflug von der geplanten Flugbahn abgekommen war. Der Aktienkurs von Virgin Galactic brach zwischenzeitlich um fünf Prozent ein.

Die Flugaufsicht bestätigte den Abschluss der Untersuchung des Vorfalls. „Die FAA stellte außerdem fest, dass Virgin Galactic es versäumt hatte, der FAA die Abweichung wie vorgeschrieben mitzuteilen“, erklärte sie weiter. Der Satz lässt darauf schließen, dass die Behörde erst durch den Artikel im „New Yorker“ von der Unregelmäßigkeit erfuhr.

Nach Angaben des Unternehmens bestand während des Fluges zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr für die Öffentlichkeit. Für künftige Starts würden nun die Berechnungen aktualisiert und mehr Luftraum angefordert. ... Virgin Galactic will Anfang 2022 das Geschäft mit zahlenden Passagieren beginnen. Der Ticketpreis soll bei 450.000 Dollar (knapp 390.000 Euro) liegen. Der nächste Testflug mit Mitgliedern der italienischen Luftwaffe ist für Mitte Oktober geplant.




https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft...19.html?GEPC=s3



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 9.641

05.10.2021 11:57
#56 RE: Hollywood im All Antworten

Nur damit das hier nicht verloren geht. Die Sojus-MS-19-Mission ist vor 40 Minuten von Baikonur gestartet.

Zitat
Erster Film im Weltall: Sojus MS-19 hebt mit russischer Filmcrew ab

Am Dienstag hebt ein Sojus-MS-Raumschiff vom Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan ab und bringt die ISS-Expedition 66 mit dem Roskosmos-Kommandeur und Kosmonauten Anton Schkaplerow sowie dem russischen Filmproduzenten Klim Schipenko und der Schauspielerin Yulia Peresild zur Internationalen Raumstation.

Schipenko und Peresild werden etwa eine Woche auf der ISS verbringen, bevor sie an Bord der Sojus MS-18 zur Erde zurückkehren, um den ersten im Weltraum gedrehten Spielfilm "The Challenge" zu produzieren, während Shkaplerov über einen längeren Zeitraum in der Umlaufbahn bleiben wird.



https://snanews.de/20211005/erster-film-...ab-3830546.html

Zitat
The Challenge (Russian: Вызов, romanized: Vyzov) or Doctor's House Call is an upcoming Russian space docudrama film by Klim Shipenko. It is the first feature-length fiction film shot in outer space.[1][2][3]

Plot

Cosmonaut Ivanov loses consciousness while the spacecraft is in flight. Doctors decide that it will be necessary to perform heart surgery right in zero gravity. Cardiac surgeon Zhenya, who does not have time to raise her teenage daughter, is preparing for the flight.[4]

Background and film project

On May 14, 2021, the Interagency Committee approved the composition of the ISS main and alternate crews for the period 2021-2023.[5] Cosmonaut Anton Shkaplerov (commander) and the crew of the film "Challenge": actress Yulia Peresild and director Klim Shipenko, will go to the ISS on the Soyuz MS-19. The drama is a joint project of Roscosmos, Channel One and the Yellow, Black and White [ru] studio.[6][7] The alternates chosen after passing the medical committee are: New Drama Theater actress Alyona Mordovina, director Alexei Dudin[8] and the commander Oleg Artemyev.[9] Since May 24 the crew members have been training at the Yuri Gagarin Cosmonaut Training Center.[10] On July 23, the prime crew participated in a four-hour simulation inside a Soyuz replica while wearing the Sokol suit[11] and on July 28, the back-up crew completed the same exercise. According to the Commander, Oleg Artemyev the performance of the two back-up Spaceflight Participants was outstanding. [12] On July 30, the spacecraft had its pre-launch preparation started.[13] On August 31 the medical committee announced that both the main and reserve crew were healthy for space flight.[14]

It is planned that the director and actress will return to Earth on October 17, 2021 on Soyuz MS-18, with Commander Oleg Novitskiy. Cosmonaut Pyotr Dubrov and astronaut Mark Vande Hei, who arrived at the ISS on Soyuz MS-18, will join Shkaplerov on the landing of Soyuz MS-19.[15][16] Soyuz MS-19 is scheduled to land on March 28, 2022.[17]

Creation

About 3 thousand applications were submitted for the main role, the number of which was reduced to 20-30, after which Peresild was chosen.[4]
The ISS where a portion of the production takes place

To prepare for filming, Klim Shipenko trained intensively, dropping 15 kilograms of weight. In flight, he himself will perform the functions of an operator, make-up artist and production designer.[4] Anton Shkaplerov will become the ship's commander, while Shipenko and Peresild will fly in the status of spaceflight participants. The backup crew is cosmonaut Oleg Artemiev , cameraman Alexei Dudin and actress Alyona Mordovina.[18]

It is planned that the footage filmed in space will be approximately 35 minutes of the final timing of the film.[4]

According to Ernst , the motivation of the filmmakers is to confirm Russia's leadership in the space sector, to restore the prestige of the cosmonaut profession in the eyes of the younger generation (Yulia Peresild did not dream of space flights as a child).[4] The unique experience of express training for non-professional flight may subsequently be useful for the real need to send scientists or doctors into space.[18]

Klim Shipenko will have to shoot about 35-40 minutes of film on the ISS, as well as taking on the position of director, operator, art director, and makeup artist. Oleg Novitsky and Peter Dubrov will appear in the film,[19] with Dubrov and Mark Vande Hei assisting in the production.[20] Shkaplerov will appear in some scenes of the movie.[21]



https://en.wikipedia.org/wiki/The_Challenge_(2022_film)
https://ru.wikipedia.org/wiki/%D0%92%D1%...%8C%D0%BC,_2022)

Ist übrigens nicht der erste Film, der auf der ISS gedreht worden ist. Das war "Apogee of Fear," 2012.

https://en.wikipedia.org/wiki/Apogee_of_Fear



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 9.641

05.10.2021 12:09
#57 RE: Hollywood im All Antworten

Apropos "Schweine im Weltall":

Zitat
The height of pop-culture awareness for the crew of the Swinetrek occurred in 1981. As part of NASA's morning wake-up call tradition, by which the crew of the space shuttle are awakened with stirring music, familiar song lyrics, or comedy routines in order to boost morale and encourage camaraderie between the astronauts and their mission control colleagues, the crew of the Space Shuttle Columbia were greeted by Pigs in Space on two consecutive mornings. Specially recorded by the Muppet performers for this occasion, two separate comedy routines were heard, one on the morning of November 13, and another on November 14, where it followed a rendition of "Columbia, Gem of the Ocean" by a flight directorate band.



https://muppet.fandom.com/wiki/Pigs_in_Space

Zitat
Captain James T. Kirk fliegt mit Blue Origin ins All

Für William Shatner, der den Captain des Raumschiffs Enterprise verkörperte, soll ein Traum in Erfüllung gehen.

04.10.2021 16:12 Uhr

William Shatner soll erstmals real ins All fliegen. Der Schauspieler ist als Passagier der Mission New Shepard NS-18 von Jeff Bezos' Raumfahrtfirma Blue Origin vorgesehen, die am 12. Oktober starten soll. Mit ihm in der Kapsel Platz nehmen soll Audrey Power, Blue Origins Vice President of Mission & Flight Operations.

Shatner stand ab 1966 in seiner Rolle als Captain James T. Kirk des Raumschiffes Enterprise vor der Fernseh-Kamera, danach in sieben Star-Trek-Kinofilmen. Er wollte schon lange ins All reisen, teilte Blue Origin mit. Shatner wurde im März dieses Jahres 90 Jahre alt und würde somit ältester Mensch im All sein. Bisher hält diesen Rekord seit Juli dieses Jahres die zu dem Zeitpunkt 82 Jahre alte Flugpionierin Wally Funk, die mit Bezos selbst mit dem ersten Flug einer New Shepard mit Menschen an Bord im All war.

Der Start von NS-18 wird kommende Woche Dienstag voraussichtlich ab 15.30 Uhr auf der Website blueorigin.com übertragen. James Doohan, Darsteller von Kirks Chefingenieur Montgomery Scott, gelangte 2012 posthum an Bord einer SpaceX Falcon 9 ins All, ein Teil seiner Asche befindet sich auf der Internationalen Raumstation.



https://www.heise.de/news/Captain-James-...ll-6207824.html

Kleine Ironie. Traditionell fällt der Columbus Day auf den 12. Oktober. 2021 wird er am 11.10. begangen.



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 9.641

05.10.2021 12:41
#58 RE: Hollywood im All Antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #56

Zitat
Erster Film im Weltall: Sojus MS-19 hebt mit russischer Filmcrew ab

Zitat:dem russischen Filmproduzenten Klim Schipenko



Ach.

Zitat
Salyut-7 – Tödlicher Wettlauf im All (Originaltitel: Салют-7) ist ein russischer Film des Regisseurs Klim Schipenko aus dem Jahr 2017. Seine weitgehend fiktive Handlung ist angelehnt an die Ereignisse der Sojus-T-13-Mission zur Rettung der sowjetischen Raumstation Saljut 7 im Jahr 1985, die als eine der bedeutendsten Leistungen der bemannten Raumfahrt im niedrigen Erdorbit gilt.



https://de.wikipedia.org/wiki/Salyut-7

Zitat
Sojus T-13 ist die Missionsbezeichnung für den am 6. Juni 1985 gestarteten Flug eines sowjetischen Sojus-Raumschiffs zur sowjetischen Raumstation Saljut 7. Es war der achte Besuch eines Sojus-Raumschiffs bei dieser Raumstation und der 74. Flug im sowjetischen Sojusprogramm. Es war die erste Weltraummission, bei der ein Raumfahrzeug erfolgreich an eine „tote“ Raumstation dockte und diese wieder in Gang setzen konnte.

Ankopplung: 8. Juni 1985, 08:50 UTC
Abkopplung: 25. September 1985, 03:58 UTC

Die Mission war die erste echte Rettungsmission für eine zuvor vollständig ausgefallene Raumstation. Sojus T-13 war das erste Raumschiff, welches an die inaktive Raumstation manuell ankoppelte. Daher wurde das Raumschiff angepasst, um die Annäherungsmanöver zu vereinfachen. Wladimir Dschanibekow und Wiktor Sawinych retteten die Saljut-7-Station, die Probleme mit der Stromversorgung hatte. Die Rettung gilt als eine der größten Leistungen in der Raumfahrtgeschichte.



https://de.wikipedia.org/wiki/Sojus_T-13

Zitat von National Space Society, 15. Juni 2018
The recently-released Russian film, Salyut 7, is sold as that nation’s equivalent to Apollo 13, but falls somewhere in the middle – at once portraying real-life events with startling accuracy and beauty, but also having moments that are completely over-the-top insane to the point of hilarity. … But enough of the plot line, because soon it won’t even make sense or really matter. One of the best things about Salyut 7 is its realistic depiction of what the dead space station must have looked like to Dzhanibekov and Savinykh upon first entry: all surfaces are covered in ice and “snow,” and the juxtaposition of the twinkly, icy/wet surfaces against Soviet-era space technology is quite breathtaking. The visual and practical effects are stunning, and Salyut 7 is a beautiful film. Also, as someone who has very little first-hand knowledge of what the Soviet era was like, the film’s depiction of mid-1980s Soviet life is eye-opening. But back to the good parts: after a completely unbelievable docking sequence, the crew tries to resuscitate the space station, to little effect.




https://space.nss.org/movie-review-salyu...d-still-see-it/

Hier übrigens der dt. Trailer. Man sieht, daß es tatsächlich ein recht hübsch aufgemachter Film sein muß. Ab Sek. 44 kurz die Andocksequenz.

https://www.youtube.com/watch?v=nuohk0jJ2Nc



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 9.641

05.10.2021 14:05
#59 RE: Hollywood im All Antworten

Wenn man kein Cineast ist, übersieht man das Wichtigste. DAS ist also der Grund, warum sich Roskosmos im März dazu diesem Stunt entschlossen hat. (Offizielle Begründung: man wolle sehen, ob es möglich ist, in nur ein paar Monaten ein paar völlige Laien weltraumtauglich zu machen.) Es handelt sich um einen Wettlauf im All.

Zitat
In 2021, Shipenko is planning to shoot portions of a science fiction film aboard the International Space Station. It is to be the second narrative film shot in space, and first feature film shot in space. The project is tentatively called The Challenge (Russian: Вызов, romanized: Vyzov, lit. 'Challenge'), and will be shot between the launch of Soyuz MS-19 and return of Soyuz MS-18. The first narrative film filmed in outer space was a short film titled Apogee of Fear, shot in 2008. The Challenge is in a race with Tom Cruise and Doug Liman to shoot the first narrative feature film in space.[2][3][4][5][6] On the ISS Shipenko will be in charge of camera, lighting, sound recording and makeup.[7] The filming equipment was launched at Progress MS-18.[8]



https://en.wikipedia.org/wiki/Klim_Shipenko

Zitat
Tom Cruise officially going to space in 2021 for new film

Ian Biong

Inquirer.net/Asia News Network / Thu, September 24, 2020 / 07:06 pm

Tom Cruise will officially be going to space in October 2021 to shoot a still-untitled film helmed by Edge of Tomorrow director Doug Liman.

Months after reports came that Cruise was working alongside SpaceX CEO Elon Musk and the National Aeronautics and Space Administration (NASA), it has been confirmed that the Hollywood star will be part of a launch next year.

Space Shuttle Almanac took to its official Twitter account on Sept. 19 to share the 2020 to 2023 International Space Station (ISS) manifest, which includes Cruise and Liman’s launch as part of the “SpaceX Crew Dragon Axiom Tourist Flight”.

The manifest shows that Cruise and Liman, labeled as Tourist 1 and 2, will be joined by Space X pilot Michael Lopez-Alegria, while the slot for Tourist 3 is still open, which could be filled by a cameraman or another actor.

Cruise and team will be filming aboard the ISS, NASA administrator Jim Bridenstine revealed last May 6. The upcoming film will be the first movie ever to be shot in space if it goes through as planned.

The film is reported to be a $200-million Universal project, according to Deadline on July 30. No other details about the film have been revealed, as of this writing.


https://www.thejakartapost.com/life/2020...r-new-film.html

Zitat von The Guardian, May 13 2021
Space race 2: Russian actor bound for ISS in same month as Tom Cruise

Hollywood star is aiming to be first to shoot a feature film in space, but Russia has launched rival bid

The space race appears set for a relaunch following the news that Russia is to send an actor and director to the International Space Station in October, with the ambition of making the first feature film in space.

The crew are scheduled to begin their expedition on 5 October 2021. While on the space station they could encounter some fellow film-makers: Tom Cruise and the director Doug Liman, who are also due to travel there in October to make a movie.

The exact date of Cruise’s blastoff has not yet been revealed, but the departure of the Russians in the first few days of the month suggests an intention to beat the Americans.

Russia was first reported to be mounting a rival production last year, shortly after plans were confirmed last summer for Cruise, who will be 59 at the time of his mission, to go into low Earth orbit, backed by Nasa and Elon Musk.



https://www.theguardian.com/science/2021...rst-movie-space

Ich denke mir das nicht aus. Ich könnte mir das gar nicht ausdenken.



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 9.641

05.10.2021 14:54
#60 RE: Hollywood im All Antworten

Geht schon zünftig los.

Zitat
Chris Bergin - NSF @NASASpaceflight

KURS failure. MCC-M asking for everything to be done visually.

2:12 PM · Oct 5, 2021·Twitter Web App



https://twitter.com/NASASpaceflight/stat...361224393310209

KURS ist das automatische Andocksystem für die Sojus- und Progress-Kapseln.

Zitat
Chris Bergin - NSF @NASASpaceflight · 42m

Aborted Docking. Heading to manual control.



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 9.641

05.10.2021 15:02
#61 RE: Hollywood im All Antworten

Zitat
Chris Bergin - NSF @NASASpaceflight

Anton went ahead and parked it! Capture and Docking cofirmed. Soyuz MS-19 has arrived at the ISS despite KURS docking issues.

Overview: https://nasaspaceflight.com/2021/10/soyuz-ms-19-launch/ - By Chris Gebhardt (@ChrisG_NSF)

2:25 PM · Oct 5, 2021·Twitter Web App



https://twitter.com/NASASpaceflight/stat...364514967506953

Zitat
Soyuz MS-19 launches film crew to Station amid tightened Russian space reporting regulations

The Soyuz MS-19 mission to the International Space Station (ISS) lifted off at 08:55 UTC (04:55 EDT) on Tuesday, October 5 from Site 31/6 at the Baikonur Cosmodrome in Kazakhstan, before docking after a two-orbit rendezvous – albeit after another troublesome docking, requiring manual control to complete the arrival.

The mission delivered one new Russian ISS crewmember for a six-month stay as well as an actress and director who will film the movie The Challenge. The mission is the first to launch under strict new regulations enacted last week by the Russian FSB (Federal Security Service) which essentially forbids its citizens from reporting on the Russian space program outside of Russia, less that person then be classified as a “foreign agent.”
...
Roughly 35-40 minutes of footage for The Challenge will be filmed on the ISS per Russian media reports. Anton Shkaplerov as well as Pyotr Dubrov and Oleg Novitskiy, the two Russian cosmonauts currently on the station, will appear in the film as well. NASA astronaut Mark Vande Hei will assist with the production — per Russian media.

Differing plots have been reported, with some indicating the film centers around a medical emergency requiring heart surgery in microgravity while others are vaguer — indicating a fast training period to perform surgery on a cosmonaut whose condition prevents a return to Earth.



https://www.nasaspaceflight.com/2021/10/soyuz-ms-19-launch/



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 9.641

05.10.2021 20:00
#62 RE: Hollywood im All Antworten

https://twitter.com/RussianSpaceWeb/stat...404136518918167

Zitat
Anatoly Zak @RussianSpaceWeb

HATCH OPENED: And here is the first scene of a sci-fi movie being shot on #ISS: http://russianspaceweb.com/soyuz-ms-19.html

5:02 PM · Oct 5, 2021·Twitter Web App



http://www.russianspaceweb.com/soyuz-ms-19.html



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 9.641

06.10.2021 00:42
#63 RE: Hollywood im All Antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #58
Man sieht, daß es tatsächlich ein recht hübsch aufgemachter Film sein muß. Ab Sek. 44 kurz die Andocksequenz.


Hausaufgaben. ich habe mir gerade den ganzen Film angesehen (auf Russisch), und ich muß sagen, daß ich von der Optik richtig beeindruckt bin. Kein Vergleich zu "Gravity" (2013, Alfonso Cuarón), der auch in Sachen "Allotria mit Raumstation und Umlaufbahn" unterwegs ist - und sich ERHEBLICH mehr grausige Schoten leistet) und um Lichtjahre oberhalb den Raumsequenzen in Phillip Kaufmans "The Right Stuff" (1983), denen man höchstens zugute halten kann, daß die bescheidene Optik womöglich als Stilmittel gedacht war, um die bescheidene Aussicht aus den Mercury-Kapseln ahnen zu lassen.

Die oben erwähnte Andocksequenz (Min. 33:05 bis 37:07) entspricht fliegerisch der Güte jener in "Breaking the Sound Barrier" von David Lean (1952), in der Ralph Richardson beim Erreichen der Schallgeschwindigkeit mal eben den Steuerknüppel nonchalant nach vorn bis zum Anschlag durchdrückt - aber dramatisch ist die gut vorbereitet. (Die Saljut 7 im Film trudelt um zwei Achsen (rollt um die Längsachse in 10 Sek. & giert mit 1°/Sek). Und die Szenen in der Schwerelosigkeit sind absolut glaubwürdig inszeniert. Vor allem erschließt sich alles Technische intuitiv, ohne jeden Sermon (mal abgesehen von ein paar Angaben über Sauerstoffvorrat u.Ä. von der Bodenstation.)

Ich fürchte, daß nichts, was in den nächsten Tagen auf der realen ISS abgedreht wird, dem das Wasser reichen kann. (Was übrigens hier einen doppelten Sinn hat: es gibt in "Салют 7" eine fast surrealistische Szene - ab Minute 50), in der die beiden Kosmonauten die Heizung in der totgefallenen Station mit den Bordbatterien der Sojus wieder hochfahren und die Feuchtigkeit, die sich als Schnee auf allen Oberflächen niedergeschlagen hat ("5 cm dick," sagt der Film) pampelmusengroße wabernde Riesentropfen in der Schwerelosigkeit bildet; und dann die Einleitung der zweiten Katastrophe an Bord: zur Feier ihres Erfolgs greifen sie auf ein mitgeschmuggeltes Fläschchen mit водка zurück - eben "Wässerchen" - indem sie ebenfalls enorme Tropfen, durch die Oberflächenspannung zusammengehalten, herausgluckern lassen & mit den Mund einfangen. Einer teilt sich dabei - und der verpaßte Rest driftet durch die Station und wird von einem Heizlüfter angezogen - mit entsprechendem Feuerwerk, das die Sojus ausbrennen läßt (Minute 1:04:53). Das dürfte unter "Schote" fallen; realiter haben solche Systeme sehr feine Filter vorgeschraubt, und mit entzündlicher O²-Atmosphäre haben die Amerikaner seit Apollo 1 und die Russen seit dem Tod von Walentin Bondarenko 1961 nichts mehr zu tun haben wollen.)



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 9.641

06.10.2021 11:47
#64 RE: Hollywood im All Antworten

Zitat von October 5, 2021
Chalking up a space first of sorts, a Russian actress, her director-cameraman and a veteran cosmonaut rocketed into orbit, chased down the International Space Station and successfully docked Tuesday, setting the stage for an out-of-this-world movie shoot.

Wearing a bright red flight suit, Yulia Peresild, who will play the role of a surgeon making an emergency house call to the station in the movie “The Challenge,” was all smiles floating into the lab complex, telling Russian television viewers she felt like she was dreaming.

“Everything was new to us today, every 30 seconds brought something entirely new,” she said during a brief video conference from the Russian Zvezda module. “We just met the rest of the crew, the cosmonauts and astronauts who’ve been living on board the station for some time now. But I’m still in a dream.

“I still feel that it’s all just a dream and I am asleep,” she marveled. “It’s almost impossible to believe this all came to reality.”

Added her director, Klim Shipenko: “It was incredible. It was hard, but it was great to arrive on board the station. We were met by friends.”



https://spaceflightnow.com/2021/10/05/so...rld-film-shoot/

O-Ton Peressild: "Для нас сегодня новым было все, аждые десять секунд приносили что-то свое, новое. Мы только встретились со всеми, кто здесь уже живет на МКС, давно. Сейчас буде." Bildhübsch ist sie ja.

Kunst, 20. Jh.: http://www.isfdb.org/wiki/images/9/9d/BKTG13891.jpg
Wirklichkeit, 21. Jh.: https://static01.nyt.com/images/2021/10/...disable=upscale




Rezensentennotizen, noch zu "Saljut-7." Der Film enthält den frappantesten Fall von "Live imitates art," der mir je untergekommen ist. Als die Sojus-Rakete im Film von Baikonur abhebt, werden kurz vor Brennschluß der Startstufe in 65 km Höhe die drei Booster abgesprengt und bleiben, sich überschlagend auseinanderdriftend, in der Tiefe zurück. Das ist aus Sicht einer Kamera in Höhe der Kapsel gefilmt. 2 Minuten 58 Sekunden nach dem Start, Filmminute 26:56. Gestern, beim Start von Schipenko & Julija Peressild von der Startrampe 31 vom Kosmodrom Baikonur, 8:55 UTC, war kurz vor Brennschluß der Startstufe bei t 2:58 in 65 km Höhe zu verfolgen, wie die 3 Booster abgesprengt wurden und sich überschlagend in der Tiefe zurückblieben. Die realen Raketen waren um gut ein Drittel geringer dimensioniert als die Filmversion - aber ansonsten war das identisch. *

Im Film können die beiden Kosmonauten, gespielt von Wladimir Wdowichenkow und Pawel Derewjanko, nur der Handsteuerung an die Raumstation andocken. Im RL bekam gestern die Automatik Schluckauf und Pilot Anton Schklaperow mußte per Handsteuerung an die ISS andocken. (Netzkommentare rauf & runter, auf Englisch wie Russisch: "KURS hat sowieso noch nie richtig funktioniert.")

* PS. Gerade noch mal das Video des Starts durchgescrollt. Die genauen Zahlen: Abtrennen der Booster bei 02:38:28 in 49 km Höhe bei einer Geschwindigkeit von 4932 km/h. https://www.youtube.com/watch?v=5AXXzJVQORI



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 9.641

06.10.2021 13:14
#65 RE: Hollywood im All Antworten

"Saljut-7." Rezensentennotiz II. (Ich weiß nicht, ob ich das noch mal brauchen kann; ich trage das erst mal zusammen.)

Aus der Rückschau fällt auf, daß das als klassische Initiationsgeschichte gehalten ist. Das Muster ist mir zum ersten Mal bei Jules Vernes "Voyage au centre de la terre" aufgefallen. Gut: zuerst ist es Michel Butor aufgefallen ("Le Point suprěme et l'âge d'or à travers quelques oeuvres de Jules Verne." Arts et Lettres 15 (1949), 3-31) - aber ich war ganz erfreut, als ich den Aufsatz vor, na, 25 Jahren als Vorwort einer französischen Taschenbuchausgabe des Romans entdeckte & feststellen mußte, daß uns dieselben Merkmale aufgefallen sind.

Seitdem hege ich den Verdacht, daß sich Verne bei den Fährnissen von Axel Lidenbrock & Gefährten aus dem Aufnahmezereminell der Freimaurer, und zwar dem schottischen Ritus, bedient hat (ich habe allerdings noch nicht rausbraten können, ob Verne-himself franc maçon war *). In den Freimaurerlogen findet das im abgedunkelten Zimmer oder im Keller statt. Der Aspirant muß symbolisch einen Limbus durchqueren und sieht sich der Prüfung durch die vier klassischen Elemente ausgesetzt: Erde, Feuer, Luft und Wasser. Bei dem Zeremoniell ist das Mummenschanz & Aufsagen von Versen.

Bei Verne ist der lebensfeindliche Prüfungsbereich das Erdinnere. Die Prüfung durch die Erde findet in 50 km Tiefe statt, wo sich Axel verirrt & seine Genossen nicht mehr wiederfinden kann. Die Prüfung durch das Wasser bildet das unterirdische Meer in letzten Viertel; der Sturm, der dort ausbricht und das Floß fast kentern läßt, ist die Prüfung durch die Luft. Der Vulkanausbruch des Stromboli, der die drei wieder an die oberfläche befördert, ist die Prüfung durch das Feuer.

In "Salyut-7" ist der Todesbereich des Limbus der Weltraum außerhalb der Erdatmosphäre; die Prüfung durch das feste Element das zu Eis gefrorene Innere der havarierten Station, das erst wieder zu einem bergenden Bereich verwandelt werden muß. Die Prüfung durchs Wasser habe ich oben beschrieben: das ist wortspielerisch. Die Feuerprobe ist der Brand der Sojuskapsel (wie Juniorkosmonaut Wiktor Aljochin, gespielt von Pawel Derewjanko, das noch in seinen Raumanzug und die Luftschleuse geschafft, ist eins der Rätsel, die der Film aufgibt). Die Prüfung durch die Luft kommt als vorletzte, nachdem durch den Brand die Sauerstoffvorräte der Station fast völlig vernichtet sind, der Rest für 68 h reicht und nur einer der beiden Raumfahrer zur Erde zurückkehren kann.

Die letzte Prüfung nimmt Nr. 1 wieder auf. 2. EVA der Mission (3. des Films überhaupt): die beiden Kosmonauten versuchen einen Stutzen an der Sojus abzuschlagen, der die von außen zugängliche Notsteuerung für die Sonnenpaneele verdeckt (von innen spricht kein Steuerelement mehr an). Das Hämmern bleibt vergeblich. Der Film macht auf "Hadesfahrt." "Wir treten in den Erdschatten ein." In der Tiefe flammt grün, im weiten Bogen fortführend, ein Nordlicht auf (bekanntlich in vielen arktischen Kulturen als Weg der Seelen nach dem Tod gedeutet). In der Bodenkontrolle beginnt Einsatzleiter Walrei Schubin (als eindrucksvoller cholerischer Charakterkopf von Alexander Samoilenko gespielt) auf den Stutzen am Modell der Kapsel in der Kommandozentrale einzuhämmern, die da zum Nachverfolgen von Steuermanövern aufgebaut ist. Und als er es schließlich schafft, ihn abzuschlagen, driftet der in der Umlaufbahn auch weg. Die Kontrolllämpchen leuchten auf, die Solararrays richten sich knackend aus. Das ist einer jener Momente, wo der oben zitierte Kritiker sich fremdschämen mußte. Das ist natürlich reines magisches Denken; aber symbolisch paßt das schon. Und als sich die beiden Raumfahrer umdrehen, schwebt hinter ihnen, 100 m entfernt, der Space Shuttle Challenger, der beide nach Hause bringen wird. Im Film wirkt das übrigens durchaus weniger nach als in der Nacherzählung.

* PS. Sieh da: José Gregorio Parada-Ramirez ist dieser Ansicht (Le grand secret maçonnique de Jules Verne: La symbolique maçonnique et les sociétés secrètes dans son oeuvre, im Februar 2021 erschienen). Aber dergleichen ist schon für allerlei A- und B-Promis der Kunst- und Kulturgeschichte vermutet worden, von denen man ziemlich sicher sein kann, daß sie nicht dazugehörten. Mu auch nicht: es reicht, wenn die mal von der Symbolik gehört haben, und sie passend fanden. Und vielleicht läßt sich solche eine Selenprobe in Buchlänge- oder Filmlänge auch effektiv nicht viel anders verpacken.



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 9.641

06.10.2021 18:24
#66 RE: Hollywood im All Antworten

Nachgereicht zum Thema Tom Cruise.

Zitat
The Russians frequently mention Tom Cruise when discussing their mission, citing widely reported but unsubstantiated claims the American actor is planning a similar trip.

“There was certain competitiveness involved,” Shipenko said in a translation provided by Channel One Russia. “It was making us speed up the production, the preparation process. Having a strong opponent you can compete with really matters. The fact that Tom Cruise is keen on his space project made him a strong competitor.”

NASA officials say no such visit to the space station is currently in the planning stages.



https://spaceflightnow.com/2021/10/05/so...rld-film-shoot/



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 9.641

11.10.2021 13:54
#67 RE: Hollywood im All Antworten

Zitat
Jeff Bezos’ spaceflight company Blue Origin said Sunday it will postpone the flight that is slated to fly William Shatner to space due to forecasted high winds at its launch site. The flight of the company’s New Shepard spacecraft is now scheduled for 9:30AM ET on October 13th, a day later than originally planned. It’s targeted to lift off from Blue Origin’s Launch Site One in Texas.

A statement on Blue Origin’s website said New Shepard NS-18 has met all mission requirements, and the astronauts have started their training. “Weather is the only gating factor for the launch window,” according to the statement, which is signed with the company motto “Gradatim Ferociter” (Latin for “step by step, ferociously”).



https://www.theverge.com/2021/10/10/2271...ght-new-shepard



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 9.641

13.10.2021 15:50
#68 RE: Hollywood im All Antworten

15:48 MESZ, 8:48 EDT. Shatner & Co. haben sich gerade auf dem Weg zur Startrampe gemacht. T -42 Min.
Ich sehe gerade: die setzen einen richtigen Helikopter für die Luftausnahmen ein, und nicht nur eine Drohne.
"Star Trek V" hat nicht getrogen. Shatner ist immer noch der Dickste von allen. (Doch. Er paßt nur seitlich durch die Einstiegsluke.)
16:16. Luke geschlossen. T -16 Min.
Countdown seit 14 Minuten angehalten bei T -15:00. 16:36 Läuft wieder.
Ein Scherzkeks bemerkt gerade im YT-Korrentarstrang, daß im Fall von Shatner der vulkanische Gruß "Live long and prosper!" wohl geholfen habe. 16:41. T -10.
16:48. T -3 Min. Irgendwie sind deren Uhren um 2 Minuten später getaktet als bei uns.
16:49. Gantry retracted.
16:52. Liftoff.
2:37. Brennschluß. Zero-G. 30.000 Zuschauer beim Livestream.
16:59. Rakete gelandet. T +8 Min.
17:02. T + 17:17. Kapsel gelandet.
Größte Höhe 66 Meilen = 104 km. 104,1986, um genau zu sein: 341.859 Fuß.



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 9.641

17.10.2021 00:58
#69 RE: Hollywood im All Antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #59
Wenn man kein Cineast ist, übersieht man das Wichtigste. DAS ist also der Grund, warum sich Roskosmos im März dazu diesem Stunt entschlossen hat. (Offizielle Begründung: man wolle sehen, ob es möglich ist, in nur ein paar Monaten ein paar völlige Laien weltraumtauglich zu machen.) Es handelt sich um einen Wettlauf im All.

Zitat
In 2021, Shipenko is planning to shoot portions of a science fiction film aboard the International Space Station.



Zitat
Soyuz MS-18 set for undocking and landing

Cosmonaut Oleg Novitsky and spaceflight participants Yulia Peresild and Klim Shipenko will return to Earth with a landing in Kazakhstan on Sunday, completing the Soyuz MS-18 mission.

The three-person landing crew is scheduled to undock from the nadir port on the Nauka Multipurpose Laboratory Module (MLM) at 01:13 UTC. Landing is scheduled for 04:36 UTC.

Peresild and Shipenko arrived at the ISS on October 5 along with Roscosmos cosmonaut Anton Skaplerov on Soyuz MS-19. Both Peresild and Shipenko have made the trip to the station as spaceflight participants to film scenes for a future Russian movie called “The Challenge.”

For the film, Shipenko has the role of director, while Peresild is the lead actress. Scenes for the movie were filmed on both the Russian and international segments of the ISS, including the Cupola module.

After saying goodbye to the current crew on the ISS, Peresild, Shipenko, and Novitsky will enter Soyuz MS-18 and the hatches on both the Soyuz and Nauka will be closed. Then, the crew will get into their Sokol launch and entry suits and will wear them until after landing.

Novitsky, as the commander of the spacecraft, will then command the spacecraft to open the hooks located around the docking ring on the orbital module. These hooks are designed to keep the spacecraft and the station attached.

Springs will then push the Soyuz away from the station with a velocity change of around 0.12 m/s.

With the undocking of Soyuz MS-18, Expedition 66 will officially start on the station. French astronaut Thomas Pesquet of the European Space Agency (ESA) is currently the commander of the station.



https://www.nasaspaceflight.com/2021/10/...ocking-landing/



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 9.641

17.10.2021 01:12
#70 RE: Hollywood im All Antworten

Zitat
РОСКОСМОС @roscosmos

Люки между кораблем #СоюзМС18 и модулем #Наука закрыты. Расстыковка корабля с #МКС планируется в 04:14 мск
//
The hatches between the #SoyuzMS18 spacecraft and the #ISS are closed. Undocking is planned at 01:14 UTC

11:55 PM · Oct 16, 2021·Twitter Web App



https://twitter.com/roscosmos/status/1449494201918427140

Livestream von Roskosmos hat vor einer Minute begonnen: https://twitter.com/roscosmos/status/1449483579210272773



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 9.641

23.10.2021 18:34
#71 RE: StarShip Antworten

Von gestern. 1.)

Zitat
Musk says Starship may be ready for orbital launch next month, but FAA review continues

Elon Musk, the billionaire founder of SpaceX, said Friday the company’s huge new Starship rocket could be ready for its first orbital test launch from South Texas as soon as November, but the schedule comes with two big uncertainties that may push the launch to next year.

“If all goes well, Starship will be ready for its first orbital launch attempt next month, pending regulatory approval,” Musk tweeted.

The new schedule update from Musk came the day after SpaceX test-fired the newest Starship vehicle, known as Ship 20 or SN20, at the company’s development facility near Boca Chica Beach east of Brownsville, Texas. A vacuum-rated Raptor engine, similar to the engines Starship will use in space, ignited for several seconds on a launching stand at SpaceX’s Starbase complex Thursday night.

Unlike the Starship prototypes flown on the recent atmospheric hops, Ship 20 is covered in thousands of heat-resistant tiles to protect the craft’s stainless steel structure from the scorching heat it will encounter during re-entry into Earth’s atmosphere.

Although SpaceX has moved forward with great speed at Boca Chica, the chances of the Super Heavy and Starship vehicles being ready for flight next month are uncertain. Musk often sets aspirational schedule goals, and in September 2019 said he wanted to attempt the first orbital launch attempt with Starship within six months.

Another schedule hurdle might be the Federal Aviation Administration, which is reviewing the environmental impacts of SpaceX’s operations in South Texas. The FAA issued a draft environmental report last month after consultation with several federal and state agencies.



https://spaceflightnow.com/2021/10/22/mu...view-continues/

2.)

Zitat
NASA targets February launch for Artemis 1 moon mission

With NASA’s powerful new 322-foot-tall moon rocket fully stacked at Kennedy Space Center, managers said Friday that Feb. 12 is the soonest the unpiloted Artemis 1 mission could blast off toward lunar orbit, a date that hinges on the outcome of a critical fueling test on the launch pad in January.

Ground teams at Kennedy this week installed an Orion crew capsule atop the Space Launch System rocket inside the Vehicle Assembly Building. The stacking milestone capped off the 322-foot-tall (98-meter) rocket inside High Bay 3.

“Completing stacking is a really important milestone,” said Mike Sarafin, NASA’s Artemis 1 mission manager. “It shows that we’re in the home stretch toward the mission.”

The mission, called Artemis 1, will send the Orion spacecraft to the moon, where it will enter a distant orbit in a multi-week, unpiloted “shakedown cruise” to demonstrate the SLS rocket and Orion are ready to carry astronauts. The next mission, known as Artemis 2, will send a crew of four around the moon and back to Earth, paving the way for future lunar landing flights.




https://spaceflightnow.com/2021/10/22/na...1-moon-mission/



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 9.641

Gestern 19:46
#72 RE: Privatinseln im All Antworten

Ach du grüne Neune.

Zitat von Mon, Oct 25 2021 12:15 PM EDT Updated 43 Min Ago
WASHINGTON – Jeff Bezos’ Blue Origin on Monday unveiled its plan for a private space station called “Orbital Reef,” which it will build in partnership with multiple space companies and expects to deploy between 2025 and 2030.

Blue Origin describes the Orbital Reef station, which would be habitable for up to 10 people, as a “mixed use business park” in space – as well as capable of “exotic hospitality” for space tourists.

Ocean Reef is designed to have almost as much habitable volume as the International Space Station.

The company’s primary partner for the station is Sierra Space, a subsidiary of aerospace contractor Sierra Nevada Corporation, with the team also including Boeing, Redwire Space, and Genesis Engineering.

“We’re just beginning to understand the tremendous implications that microgravity research, development and manufacturing can mean, for not only for exploring the universe and making discoveries but improving life on Earth,” Redwire executive vice president Mike Gold told CNBC.
...
Bezos has personally increased his involvement at Blue Origin, after he stepped down as the CEO of Amazon this summer. While the company has had success with its suborbital New Shepard rocket, having flown two successful crewed flights to date, Blue Origin has come under scrutiny due to soaring employee turnover and allegations of safety issues, as well as a “toxic” work culture, by former employees.

Blue Origin has teamed up with other major space companies before, having partnered with Lockheed Martin, Northrop Grumman and Draper to build a crewed lunar lander for NASA’s HLS program.

However, while the Blue Origin-led team won a $579 million award for early development, it lost the following $2.9 billion contract to Elon Musk’s SpaceX earlier this year. Blue Origin has since taken NASA to court, filing a lawsuit against the space agency to reverse the lunar lander award.


https://www.cnbc.com/2021/10/25/jeff-bez...ce-station.html

Zitat
With NASA planning to retire the International Space Station by the end of the decade, the CLD program represents an effort to turn to private companies for new space stations – with the space agency expecting to save more than $1 billion annually as a result.

“We are in a second golden age of space exploration and development,” Redwire’s Gold said.

Last week, another private space station was announced by a separate team of companies: Nanoracks, Voyager Space, and Lockheed Martin are building a station called Starlab, which plans to be operational by 2027.

Starlab is designed to be crewed by up to four astronauts, with about a third of the volume of the ISS.




"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Frank2000 Offline




Beiträge: 2.629

Heute 04:07
#73 RE: Privatinseln im All Antworten

Das ist der logisch nächste Schritt. Nicht dieser Schwachsinn mit der Marsbesiedelung.

___________________
Jeder, der Merkel stützt, schützt oder wählt, macht sich mitschuldig.
“Die gefährlichsten Unwahrheiten sind Wahrheiten mäßig entstellt”, Georg Cristof Lichtenberg
"Warum halten sie Begriffe wie 'Zigeunersoße' für rassistisch, aber 'Schei** Juden' für harmlos?", Hamed Abdel-Samad

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz