Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 108 Antworten
und wurde 7.115 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.546

09.01.2022 15:25
#51 RE: Omikron mal anders Antworten

Zitat
Lauterbach: Die Impfpflicht muss schnell kommen. Wir können nicht darauf warten, dass die Impfpflicht überflüssig wird.



Denen zerbröselt das "Narrativ" gerade in Echtzeit wie ein 🧛‍♂️ bei 🌅.

Zitat
Spätestens ab Anfang März soll es eine Impfpflicht geben, hatte Kanzler Olaf Scholz im November noch groß verkündet. Doch Scholz wird seinen Zeitplan voraussichtlich nicht halten können, offenbart der Sitzungsplan von Bundestag und Bundesrat. Ampelkoalitionäre treten auf die Bremse. Politiker von SPD und Grünen haben Erwartungen an einen raschen Beschluss des Bundestages zu einer allgemeinen Impfpflicht im Kampf gegen die Corona-Pandemie gedämpft. Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) kann demzufolgen das von ihm gegebene Impfpflicht-Versprechen bis März nicht mehr halten. Scholz hatte Ende November im ZDF gesagt, eine allgemeine Impfpflicht solle spätestens ab "Anfang März" für alle in Deutschland gelten.
Impfpflicht könnte frühestens Anfang Mai in Kraft treten

Doch das wird Scholz im Zeitplan des Bundestags und des Bundesrats kaum schaffen, offenbart ein Bericht des "Tagesspiegels". Über eine Impfpflicht soll der Bundestag ohne Fraktionsvorgaben abstimmen. Eine schnelle Entscheidung wird es aber voraussichtlich nicht geben. Im Gespräch ist zunächst eine "Orientierungsdebatte" am 26. und 27. Januar. Die SPD strebt den Abschluss eines Gesetzgebungsprozesses "im ersten Quartal" an, also bis Ende März. Die dann folgende nächste reguläre Sitzung des Bundesrates stünde am 8. April an. Das bedeutet, vor Anfang Mai könnte sie ohne Sondersitzungen kaum in Kraft treten. Wenn zudem für die Durchsetzung der Pflicht ein zentrales Impfregister mit Daten zu allen Geimpften aufgebaut werden soll, könnte die Impfpflicht auch erst im Juni in Kraft treten.




https://www.focus.de/politik/deutschland...d_36519396.html

Wenn die Daten aus Südafrika (mit einer Impfquote von 26%) übetragbar sind, dann sackt die "Omikron-Wand" genauso schnell ab, wie sie hochgeschossen ist (ist angesichts der erzeugten massiven Immunisierung auch nicht anders zu erwarten). Nach dem Muster sind die Fallzahlen bei uns Ende Januar, spätestens in der ersten Februarhälfte massive rückläufig; die wenigen schweren Fälle, die das auslöst, dann vor dem 20.2. (Onb die Boosertimpfung tatsächlich ursächlich ist für die verminderte Zahl schwere Verläufe, laß' ich mal außen vor.) Auf das Risiko, sich das Virus einzufangen, hat die Zweit- und Drittimpfung keine Wirkung; es macht gerade die Runde, daß Nummer 4 gut 10 Wochen für einen Antikörpertiter sorgt, mehr nicht. Omikron verdrängt Delta & verleiht per Kreuzreaktivität Immunität dagegen.

Scholzens Weltrettung sieht also vor, jedermann zu zwingen, sich etwas verabreichen zu lassen, daß gegen ein Risiko, das seit 15 Wochen vorbei ist, nicht wirkt, und das nur für 10 Wochen lang bis zum da capo al fine.



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Llarian Offline



Beiträge: 6.919

09.01.2022 15:34
#52 RE: Omikron mal anders Antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #51
Scholzens Weltrettung sieht also vor, jedermann zu zwingen, sich etwas verabreichen zu lassen, daß gegen ein Risiko, das seit 15 Wochen vorbei ist, nicht wirkt, und das nur für 10 Wochen lang bis zum da capo al fine.

Das heißt nicht, dass es nicht kommt. Das Dosenpfand ist selten sinnlos, das Ausland lacht sich tot, gebracht hats nix, und was machen wir dieses Jahr? Wir erweitern es.

Die deutsche Politik hat mit der Realität schon lange nix mehr am Hut. Die würden noch eine Impfpflicht gegen die ausgerotteten Pocken propagieren, weil es könnte ja irgendwo noch welche geben. Und "Team Vorsicht" ist eben vorsichtig.

Johanes Offline




Beiträge: 2.409

09.01.2022 19:04
#53 RE: Omikron mal anders Antworten

Ich setze mal einen Link:
https://www.tagesschau.de/inland/impfpfl...ebatte-119.html

Es wird de facto nicht mehr darüber diskutiert, ob, sondern ausschließlich, wann.

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.546

09.01.2022 19:24
#54 RE: Omikron mal anders Antworten

Wir befinden uns eben im Zeitalter der Alternativlosigkeit. Aber als Nebenaspekt:

Zitat von Aus dem verlinkten Tagesschaubeitrag
Zunächst soll es am 26. oder 27. Januar eine umfassende Orientierungsdebatte im Bundestag geben. Wegen Karneval ist für Februar nur eine Sitzungswoche angesetzt, sodass frühestens in der Woche ab dem 14. März eine Entscheidung fallen kann. Da der Bundesrat, der zustimmen muss, erst wieder am 8. April tagt, könne das Projekt nach jetzigem Zeitplan erst dann final gebilligt werden, berichtet der "Tagesspiegel" weiter.



All diese Termine, der ganze Fahrplan, müßte den Betreffenden doch präsent sein, wenn sie einen Blick in den Terminkalender werfen. Anträge, Fristen, Abstimmungen - das sollte ihnen zweite Natur sein. Dennoch wurde keine drei Wochen vor Ende des Monats insinuiert, dergleichen könnte bis Anfang Februar beschlossen und umgesetzt sein. Demnach hätten die nicht nur jeden Kontakt zur Wirklichkeit "da draußen," sondern auch zu den Spielregeln innerhalb der eigenen Monade verloren.



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Martin Offline



Beiträge: 4.129

09.01.2022 20:56
#55 RE: Omikron mal anders Antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #54
All diese Termine, der ganze Fahrplan, müßte den Betreffenden doch präsent sein, wenn sie einen Blick in den Terminkalender werfen. Anträge, Fristen, Abstimmungen - das sollte ihnen zweite Natur sein. Dennoch wurde keine drei Wochen vor Ende des Monats insinuiert, dergleichen könnte bis Anfang Februar beschlossen und umgesetzt sein. Demnach hätten die nicht nur jeden Kontakt zur Wirklichkeit "da draußen," sondern auch zu den Spielregeln innerhalb der eigenen Monade verloren.

Nachdem Österreich schon Zeit gewonnen hat, wird man solche vielleicht auch hier suchen. Wenn schon Israel kapituliert, ist das doch hier auch keine Schande https://www.tichyseinblick.de/daili-es-s...mmunitaet-ende/

Gruß
Martin

Johanes Offline




Beiträge: 2.409

09.01.2022 21:23
#56 RE: Omikron mal anders Antworten

Besonders schön ist auch, dass Karneval erwähnt wird, nicht aber die anstehenden Bundesversammlung am 13.02.
Abgesehen davon, dass "Orientierungsdebatte" ohnehin so eine Sache ist, wenn die Entscheidung ohnehin per Fraktionszwang verordnet wird.

Ich bin mir unsicher, aber irgendwie taucht bei mir der Verdacht auf, dass das alles wirklich Absicht ist. Man will nach Außen kommunizieren, dass man handlungsfähig und stark ist und es den Impfgegnern mal zeigt, aber hintenrum fürchtet man die Konsequenzen und lässt es "leise auslaufen".



"Alles nun, was ihr wollt, daß euch die Leute tun sollen, das tut ihr ihnen auch. Das ist das Gesetz und die Propheten." (Matthäus 7,12)
"Das andre ist dies: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst« (3. Mose 19,18). Es ist kein anderes Gebot größer als diese." (Mark. 12,31)

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.546

09.01.2022 21:44
#57 RE: Omikron mal anders Antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #54
All diese Termine, der ganze Fahrplan...


Den beliebtesten Reim auf "Söder" kennen wir ja alle.

Zitat
09.01.2022, 17:19 Uhr

Söder hält Impfpflicht bis Ende März noch für möglich

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder drängt beim Thema Impfpflicht. Im BR sagte er, die Bundesregierung soll noch "am besten im Januar" einen konkreten Gesetzentwurf vorlegen. Er hält es für möglich, bis Ende März darüber zu entscheiden.

Ministerpräsident Markus Söder (CSU) geht davon aus, dass der Zeitplan zur Einführung einer allgemeinen Impfpflicht bis Ende März gehalten werden kann. Im Gespräch mit dem BR forderte er die Bundesregierung auf, noch in diesem Monat eine Vorlage zu erarbeiten. Das Bundesgesundheitsministerium müsse hier die treibende Kraft sein.

Im Januar eine "Orientierungsdebatte" geplant

Aus Kreisen der Regierungsfraktionen in Berlin sickerte durch, dass Ende Januar eine Art Orientierungsdebatte im Bundestag stattfinden soll, bevor ab Mitte Februar eine erste Lesung von Gesetzentwürfen zu erwarten sei.

Von Seiten der FDP waren zuletzt viele Stimmen gegen eine allgemeine Corona-Impfpflicht laut geworden. Aus Reihen von SPD und Grünen hieß es, eine endgültige Abstimmung bis Ende März sei unrealistisch.

Impfpflicht soll gespaltene Gesellschaft "heilen"

Der Ministerpräsident tritt weiterhin für eine allgemeine Impfpflicht ein - sowohl aus Gründen des Gesundheitsschutzes als auch "vielleicht" zur Heilung der gespaltenen Gesellschaft: "Ich glaube, dass viele erst, wenn sie dann geimpft sind, merken, dass es gar nicht so schlimm war."


https://www.br.de/nachrichten/bayern/mar...qciI2UAzmfqlZUE



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

TF Offline



Beiträge: 281

09.01.2022 22:50
#58 RE: Omikron mal anders Antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #57
Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #54
All diese Termine, der ganze Fahrplan...


Den beliebtesten Reim auf "Söder" kennen wir ja alle.

Zitat
09.01.2022, 17:19 Uhr

Söder hält Impfpflicht bis Ende März noch für möglich

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder drängt beim Thema Impfpflicht. Im BR sagte er, die Bundesregierung soll noch "am besten im Januar" einen konkreten Gesetzentwurf vorlegen. Er hält es für möglich, bis Ende März darüber zu entscheiden.

Ministerpräsident Markus Söder (CSU) geht davon aus, dass der Zeitplan zur Einführung einer allgemeinen Impfpflicht bis Ende März gehalten werden kann. Im Gespräch mit dem BR forderte er die Bundesregierung auf, noch in diesem Monat eine Vorlage zu erarbeiten. Das Bundesgesundheitsministerium müsse hier die treibende Kraft sein.

Im Januar eine "Orientierungsdebatte" geplant

Aus Kreisen der Regierungsfraktionen in Berlin sickerte durch, dass Ende Januar eine Art Orientierungsdebatte im Bundestag stattfinden soll, bevor ab Mitte Februar eine erste Lesung von Gesetzentwürfen zu erwarten sei.

Von Seiten der FDP waren zuletzt viele Stimmen gegen eine allgemeine Corona-Impfpflicht laut geworden. Aus Reihen von SPD und Grünen hieß es, eine endgültige Abstimmung bis Ende März sei unrealistisch.

Impfpflicht soll gespaltene Gesellschaft "heilen"

Der Ministerpräsident tritt weiterhin für eine allgemeine Impfpflicht ein - sowohl aus Gründen des Gesundheitsschutzes als auch "vielleicht" zur Heilung der gespaltenen Gesellschaft: "Ich glaube, dass viele erst, wenn sie dann geimpft sind, merken, dass es gar nicht so schlimm war."

https://www.br.de/nachrichten/bayern/mar...qciI2UAzmfqlZUE



Er kann ja selbst einen Entwurf vorlegen und ihn sogar durchsetzen, zumindest für Bayern. Das fällt unter konkurrierende Gesetzgebung. Solange der Bund nicht tätig wird, kann Bayern selbst ein Gesetz verabschieden. Er könnte dem Staatsministerium für Gesundheit und Pflege den Auftrag geben, nächste Woche schnell einen Entwurf für das Bayerische Corona-Impfpflichtgesetz zu schreiben. Die haben inzwischen Erfahrung darin, das Folg mit schnell fabrizierten Regelungen zu beglücken. Diesen Entwurf könnte man dann übernächste Woche durch den Landtag peitschen, notfalls in Sondersitzungen. Wenn Söder echt wollte, wäre das kein Problem, die Schwächlinge von den Freien Wählern würden ihn nicht aufhalten. Aber dann würde ja offensichtlich werden, dass die Impfpflicht nichts bringt, von Umsetzungsschwierigkeiten ganz zu schweigen. Der Staat weiß z. B. gar nicht, wer wie oft geimpft ist.

Brüller von gestern: Söder warnt vor Corona-Hysterie
https://www.sueddeutsche.de/bayern/soede...f-csu-1.5503329
Dieser Oberopportunist baut für den Fall vor, dass sich die Stimmung dreht.

Llarian Offline



Beiträge: 6.919

10.01.2022 04:02
#59 RE: Omikron mal anders Antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #57
Den beliebtesten Reim auf "Söder" kennen wir ja alle.

Ich leider nicht. :(

Zitat von BR
Der Ministerpräsident tritt weiterhin für eine allgemeine Impfpflicht ein - sowohl aus Gründen des Gesundheitsschutzes als auch "vielleicht" zur Heilung der gespaltenen Gesellschaft: "Ich glaube, dass viele erst, wenn sie dann geimpft sind, merken, dass es gar nicht so schlimm war."


Das ist leider auch so ein Problem des deutschen Journalismus, die Ungeheuerlichkeit dieser Aussage fällt gar nicht mehr auf. Söder meint, dass viele nach einer Gewaltmaßnahme meinen, zu merken, "dass es gar nicht so schlimm war". Das ist die Argumentation eines Vergewaltigers. Nach der Tat würden wohl viele Opfer erkennen, "dass es gar nicht so schlimm war". Ja, genau. Da hat man irgendwann keine Fragen mehr. Das man meint man könne die Seuche mit einem Impfzwang stoppen ist eins, dumm zwar, aber moralisch immerhin argumentierbar. Den Opfern aber an den Kopf zu werfen, sie sollen sich nicht so anstellen, danach würden sie schon merken, dass "alles nicht so schlimm" sei, das ist Faschismus in Reinkultur.

Frank2000 Offline




Beiträge: 3.259

10.01.2022 10:59
#60 RE: Omikron mal anders Antworten

Zitat von Llarian im Beitrag #59


..., die Ungeheuerlichkeit dieser Aussage fällt gar nicht mehr auf.


Das ist ja mein Thema seit Jahren. In solchen Sätzen wird DIE WÜRDE DES MENSCHEN MIT FÜßEN GETRETEN. Und solche faschistoiden Parolen begegnen mir inzwischen überall.

Ich bin inzwischen in der Öffentlichkeit (Arbeitskollegen, Familie, Freunde& Bekannte) weitgehend sprachlos, weil ich dieser faschistischen Sprache nichts entgegensetzen kann. Würde ich jeden, der diese faschistischen Floskeln verwendet, darauf hinweisen... dann wäre ich inzwischen nicht nur gekündigt, sondern auch isoliert, weil alle Freunde und Bekannten mich schneiden würden. Die Spaltung des bürgerlichen Deutschlands ist so tief wie nie zuvor. Und das nicht, wegen dem was gemacht wird. SONDERN WEGEN DER ART, WIE ES BEGRÜNDET WIRD.

___________________
Jeder, der Merkel stützt, schützt oder wählt, macht sich mitschuldig.
“Die gefährlichsten Unwahrheiten sind Wahrheiten mäßig entstellt”, Georg Cristof Lichtenberg
"Warum halten sie Begriffe wie 'Zigeunersoße' für rassistisch, aber 'Schei** Juden' für harmlos?", Hamed Abdel-Samad

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.546

10.01.2022 13:05
#61 RE: Omikron mal anders Antworten

Aus der beliebten Rubrik "Nein! Doch! Oh." 6 Wochen Unterschied. Der 26.11. war übrigens der Tag, an dem die WHO Omicron zur "Variant of Concern" erklärt hat.

A.

Zitat von Stand: 26.11.2021
Gemeinsam mit dem US-Partner Pfizer hat BioNTech nach eigenen Angaben schon vor Monaten Vorbereitungen getroffen, um im Fall einer sogenannten "Escape-Variante" den mRNA-Impfstoff innerhalb von sechs Wochen anzupassen. Erste Chargen des angepassten Impfstoffs könnten dem Unternehmen zufolge innerhalb von 100 Tagen ausgeliefert werden.



https://www.tagesschau.de/wirtschaft/unt...riante-101.html

B.

Zitat von Montag, 10. Januar 2022
"Prozess bereits eingeleitet" Cichutek: Omikron-Impfstoff bis Juni verfügbar

Der Leiter des Paul-Ehrlich-Instituts (PEI), Klaus Cichutek, geht davon aus, dass ein an Omikron angepasster Corona-Impfstoff bis spätestens Juni zur Verfügung stehen wird. Die Hersteller der mRNA-Impfstoffe gegen das Coronavirus hätten "diesen Prozess bereits in die Wege geleitet", sagte Cichutek im ZDF. Parallel habe auch der Zulassungsprozess dafür schon begonnen.

Hintergrund ist, dass die aktuell verfügbaren Impfstoffe nicht so gut vor der Omikron-Variante des Coronavirus schützen wie gegen frühere Varianten. Daher soll es baldmöglichst zusätzliche Impfangebote dafür geben. "Ich gehe davon aus, dass im ersten Halbjahr diesen Jahres entsprechende angepasste Impfstoffe verfügbar sein werden, auch in ausreichender Menge", sagte nun der PEI-Präsident. Das Institut ist für die Prüfung und Zulassung von Impfstoffen und anderen Medikamenten in Deutschland zuständig und arbeitet dabei mit der Europäischen Arzneimittelagentur EMA zusammen.



https://www.n-tv.de/panorama/Cichutek-Om...le23047478.html



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Emulgator Offline



Beiträge: 2.832

10.01.2022 13:06
#62 RE: Omikron mal anders Antworten

Zitat von Frank2000 im Beitrag #60
Ich bin inzwischen in der Öffentlichkeit (Arbeitskollegen, Familie, Freunde& Bekannte) weitgehend sprachlos, weil ich dieser faschistischen Sprache nichts entgegensetzen kann.
Sie sprechen Italienisch?

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.546

10.01.2022 16:14
#63 RE: Omikron mal anders Antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #61
Aus der beliebten Rubrik "Nein! Doch! Oh."


Zitat
Clay Travis @ClayTravis

The CDC director just said over 75% of “covid deaths” occurred in people with at least four comorbidities. Since Biden can’t shut down covid, suddenly all this data is getting shared publicly.

3:10 PM · Jan 10, 2022·Twitter for iPhone



https://twitter.com/ClayTravis/status/1480542490897887235



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.546

10.01.2022 16:48
#64 RE: Omikron mal anders Antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #61
Aus der beliebten Rubrik "Nein! Doch! Oh."



Zitat
Vermeintlicher "Deltakron"-Nachweis wohl Artefakt

Der Nachweis einer Misch-Variante aus Delta und Omikron in Zypern geht Experten zufolge auf Verunreinigungen während der Analyse zurück.

vom 10.01.2022, 13:52 Uhr

Der vermeintliche Nachweis einer Misch-Variante aus Delta und Omikron in Zypern geht Experten zufolge wohl auf Verunreinigungen während der Analyse zurück. "Diese Genome sind mit hoher Wahrscheinlichkeit Artefakte", erläuterte Richard Neher von der Universität Basel (Schweiz), führender Experte für Virusvarianten, der Deutschen Presse-Agentur.

Die Omikron-Mutationen, die hier in einem Zusammenhang mit Delta-Genomsequenzen beobachtet würden, beträfen alle einen DNA-Abschnitt, der bei Delta-Nachweisen oft sehr schwach ausfalle und daher sehr anfällig für Kontamination sei. Ähnlich äußerten sich weitere Experten bei Twitter, etwa die WHO-Expertin Maria van Kerkhove: Das Ergebnis gehe wahrscheinlich auf Verunreinigungen beim Sequenzieren zurück.



https://www.wienerzeitung.at/nachrichten...l-Artefakt.html



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

F.Alfonzo Offline



Beiträge: 2.003

10.01.2022 18:35
#65 RE: Omikron mal anders Antworten

Zitat
The CDC director just said over 75% of “covid deaths” occurred in people with at least four comorbidities. Since Biden can’t shut down covid, suddenly all this data is getting shared publicly.



Immerhin haben sie die Daten. Nach allem, was hierzulande bekannt geworden ist, kann man davon ausgehen dass Daten, die eventuell der Regierungslinie widersprechen könnten, in vorauseilendem Gehorsam gar nicht erst erhoben werden, weil dem Verantwortlichen die öffentliche Hinrichtung droht wenn das nach Außen dringt. Sieht man ja an Söder, der seine Gesundheitsbehördenchefs schneller wechselt als seine Unterhosen. Wehe dem, der Daten erhebt, die dem Führer nicht genehm sind...

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.546

10.01.2022 20:01
#66 RE: Omikron mal anders Antworten

Zitat
Philip Plickert @PhilipPlickert

Es gibt Anzeichen dafür, dass der Gipfel der Infektionszahlen in UK überwunden ist und die Welle bricht. Von über 200.000 jetzt auf 140.000 pro Tag.
https://coronavirus.data.gov.uk

7:31 PM · Jan 10, 2022·Twitter Web App



https://twitter.com/PhilipPlickert/statu...608253432287234

Die eingebetteten Zahlen:

People tested positive / Latest data provided on 10 January 2022

Daily 142,224
Last 7 days 1,201,563

Rate per 100,000 people: 1,919.4



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.546

11.01.2022 22:23
#67 RE: Omikron mal anders Antworten

Zitat von F.Alfonzo im Beitrag #65

Immerhin haben sie die Daten. Nach allem, was hierzulande bekannt geworden ist, kann man davon ausgehen dass Daten, die eventuell der Regierungslinie widersprechen könnten, in vorauseilendem Gehorsam gar nicht erst erhoben werden


Apropos. Hier schlackern einem die Ohren. Ich stell es mal aufgrund des Themas nicht in den "Wer ist E.M.?"-Strang.

Zitat
Something that would be helpful just to add from an informational level is when reporting Covid cases to separate out diagnosed with Covid versus had Covid like symptoms.

Joe Rogan: (01:27:27)
Yes.

Elon Musk: (01:27:29)
Because the list of symptoms that could be Covid at this point is like a mile long. So, it’s hard to, if you’re ill at all it’s like you could recover it. So, just to give people better information. Definitely diagnosed with Covid or had Covid like symptoms. We’re conflating those two so that it looks bigger than it is. Then if somebody dies, was Covid a primary cause of the death or not? I mean, if somebody has Covid, gets eaten by a shark, we find their arm, their arm has Covid, it’s going to get recorded as a Covid death.

Joe Rogan: (01:28:09)
Is that real?

Elon Musk: (01:28:11)
Basically.

Joe Rogan: (01:28:11)
Not that bad, but heart attacks, strokes-

Elon Musk: (01:28:15)
You get hit by a bus.

Joe Rogan: (01:28:15)
Cancer.

Elon Musk: (01:28:16)
If you get hit by a bus, go to the of the hospital and die, and they find that you have Covid, you will be recorded as a Covid death.

Joe Rogan: (01:28:24)
Why would they do that though?

Elon Musk: (01:28:27)
Well right now, the road to hell is paved with good intentions. I mean, it’s mostly paved with bad intentions, but there’s some good intentions [inaudible 01:28:37] in there, too. And the stimulus bill that was intended to help with the hospitals that were being overwrought with Covid patients created an incentive to record something as Covid that is difficult to say no to, especially if your hospital’s going bankrupt for lack of other patients. So, the hospitals are in a bind right now. There’s a bunch of hospitals, they’re furloughing doctors, as you were mentioning. If your hospital’s half full, it’s hard to make ends meet. So now you’ve got like, “If I just check this box, I get $8,000. Put them on a ventilator for five minutes, I get $39,000 back. Or, I got to fire some doctors.” So, this is tough moral quandary. It’s like, what are you going to do? That’s the situation we have.

Joe Rogan: (01:29:36)
What the way out of this? What do you think is, if you had the president’s ear, or if people wanted to just listen to you openly, what do you think is the way out of this?

Elon Musk: (01:29:46)
Let’s clear up the data. Clear up the data. So like I said, somebody should be recorded as Covid only if somebody has been tested. Has has received a positive, positive Covid test. Not if they simply have symptoms, one of like a hundred symptoms. And then if it is a Covid death, it must be separated. Was Covid a primary reason for death, or did they also have stage three cancer, or heart disease, emphysema, and got hit by bus and had Covid?

Joe Rogan: (01:30:16)
Yeah. I’ve read all this stuff about them diagnosing people as a Covid death despite other variables.

Elon Musk: (01:30:26)
This is not a question. This is what is occurring.

Joe Rogan: (01:30:31)
And where are you reading this from? Where are you getting this from?

Elon Musk: (01:30:38)
The public health officials have literally said this. This is not a question mark.

Joe Rogan: (01:30:39)
Right. But this is unprecedented, right? If someone had the flu but also had a heart attack, they would assume that that person died of a heart attack.

Elon Musk: (01:30:47)
Yes.

Joe Rogan: (01:30:48)
Yeah. So this is unprecedented. Is this because this is such a popular, I don’t want to use that word the wrong way, but that’s what I mean, popular subject? And financial incentives.

Elon Musk: (01:31:01)
Yes. And like I said, this is not some sort of a moral [inaudible 01:31:07] of hospital administrators. It’s just, they’re in it. They’re in a tough spot here. They actually don’t have enough patients to pay everyone without furloughing doctors and firing staff. They’re running potentially going bankrupt. So then they’re like, “Okay, well the stimulus bill says we get all this money if it’s a Covid death.” I’m like, “Okay. They coughed before they died.” In fact, they’re not even diagnosed with Covid. If you had weakness, a cough, shortness of breath. Frankly, I’m not sure how you die without those things.

Joe Rogan: (01:31:51)
Yeah.

Elon Musk: (01:31:52)
Yeah.

Joe Rogan: (01:31:53)
Right. There’s so many different things that you could attribute to Covid, too. There’s so many symptoms. There’s diarrhea, headaches, dehydration, cough.

Elon Musk: (01:32:03)
Yes. But to be clear, you don’t even need to have gotten a Covid diagnosis. You simply need to have had one of many symptoms and then have died for some reason and it’s Covid. So, then it makes the death count look very high and we’re then stuck in a bind because it looks like the death count’s super high and not going down like it should be. So then, we should keep whatever, keep the shelter in place stuff there, and keep people in their homes, confine people to homes. So we need to break out of this. We’re stuck in a loop. And I think the way to break out of this loop is to have clarity of information.



https://www.rev.com/blog/transcripts/joe...ript-may-7-2020

(May 8, 2020) Joe Rogan Elon Musk Podcast Transcript May 7, 2020



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.546

12.01.2022 13:55
#68 RE: Omikron mal anders Antworten

Zitat von F.Alfonzo im Beitrag #65

Zitat
The CDC director just said over 75% of “covid deaths” occurred in people with at least four comorbidities.



Allmählich macht es die Runde.

Zitat
Dresden. In Dresden sind bisher 156 vollständig geimpfte und/oder geboosterte Personen an den Folgen einer Corona-Infektion verstorben. Das teilte Frank Bauer, Leiter des Gesundheitsamtes, auf DNN-Anfrage mit. Dem Gesundheitsamt lagen für dieser Bilanz Dazen zu 1504 mit oder an Corona verstorbenen Personen aus Dresden vor.

Bauer wies darauf hin, dasss der zeitliche Abstand zwischen Impfung und Infektion nit bekannt sei und somit keine Aussage zur tatsächlichen Immunität zum Zeitpunkt des Versterbens der Personen getrofffen werden könne. "Auch spielen Vorerkrankungen und der Allgemeinzustand der Betroffenen eine wichtige Rolle," erklärte der Amtsleiter.



https://www.dnn.de/Dresden/Lokales/1504-...endiger-Impfung



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.546

12.01.2022 14:40
#69 RE: Omikron mal anders Antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #68

Allmählich macht es die Runde.



Zitat
Laut einer US-Studie, die 70.000 elektronische Gesundheitsakten von Ende 2021 mit Corona infizierten Personen ausgewertet hat, liegt die Hospitalisierungsrate bei Infektionen mit Omikron um mehr als die Hälfte niedriger als bei Delta. Außerdem sei das Sterberisiko um 91 Prozent geringer.

Die US-Studie wertete Daten aus elektronischen Gesundheitsakten von knapp 70.000 Menschen aus, die zwischen dem 30. November und dem 1. Januar positiv auf das Coronavirus getestet wurden. In rund 75 Prozent der Proben wurde die Omikron-Variante nachgewiesen, der Rest der Infektionen wurden durch die Delta-Variante verursacht.

Hospitalisiert wurden der Studie zufolge 235 von 52.297 Omikron-Fällen und 222 von 16.982 Menschen, die sich mit der Delta-Variante infiziert hatten. Das ergibt eine Hospitalisierungsrate von 0,45 Prozent für Omikron und 1,31 Prozent für Delta. Im Vergleich zu Delta waren Omikron-Infektionen also nur weniger halb so häufig mit einem Krankenhausaufenthalt verbunden.

Kein mit Omikron infizierter Patient musste an ein Beatmungsgerät angeschlossen werden. Eine Person aus der Gruppe der Omikron-Infizierten verstarb, in der Gruppe der Delta-Infizierten gab es laut Studie 14 Todesfälle. Das Sterberisiko sei anhand dieser Daten um 91 Prozent geringer.

Außerdem wurden die Omikron-Infizierten nach einer kürzeren Zeit wieder aus dem Krankenhaus entlassen. Diese Virusvariante verkürze die Krankenhausaufenthalte um mehr als drei Tage – im Vergleich zu Delta eine Reduzierung um 70 Prozent.



0,45 : 1,31 ergibt recht genau ein Drittel.

https://www.welt.de/vermischtes/article2...-wie-Delta.html



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Martin Offline



Beiträge: 4.129

12.01.2022 14:41
#70 RE: Omikron mal anders Antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #68
Allmählich macht es die Runde.
Möglicherweise macht in der nächsten Zeit auch ein von 'project veritas' veröffentlichtes Schreiben eines Major Joseph Murphy, Mitarbeiter in der Defense Advanced Research Projects Agency an seinen Inspector General. Angehängt ist dort der Antrag für Dr. Peter Daszak, das Projekt DEFUSE durchführen zu dürfen, mit allen Details der Ausführung: Infektion von Fledermäusen über verschiedene Methoden, um diese so gegen SARS-CoV zu immunisieren. Eine Methode war, aerosolierte 'Impfstoffe' in den Fledermaushöhlen zu versprühen.

Möglicherweise sind die solcherart abgeschwächten 'Impfstoffe' in Menschen gelangt und haben sich so als/zu SARS-CoV-2 vermehrt/mutiert. https://assets.ctfassets.net/syq3snmxclc...ER_Redacted.pdf

Darin auch Aussagen, wie "The proposal notes that interferon, Remdesvir, and chloroquine phosphate inhibit SARSr-CoV replication" und "For instance, Ivermectine (identified as curative in April 2020) works throughout all phases of illness because it both inhibits viral replication and modulates the immune response....."

project veritas versucht noch, Antworten von beteiligten Personen zu bekommen https://www.projectveritas.com/news/mili...estimony-under/

Im April 2020 hat auch noch die deutsche Apothekerzeitung Ivermectin als neuen Hoffnungsträger betitelt https://www.deutsche-apotheker-zeitung.d...offnungstraeger

Gruß
Martin

Emulgator Offline



Beiträge: 2.832

12.01.2022 19:41
#71 RE: Omikron mal anders Antworten

Beitrag im DeutschlandfunkPandemiewellen sind schon lange bekannt und werden nicht zwingend von politischen Maßnahmen gebrochen. Hier ein Hinweis auf Farrs Gesetz.

flobotron Offline



Beiträge: 278

12.01.2022 20:57
#72 RE: Omikron mal anders Antworten

Zitat
No fancy statistics: a simple plot of vaccination rate against Covid death rate for all countries in the world



https://probabilityandlaw.blogspot.com/2...ly-plot-of.html

Frank2000 Offline




Beiträge: 3.259

13.01.2022 06:34
#73 RE: Omikron mal anders Antworten

Zitat von Emulgator im Beitrag #71
Beitrag im DeutschlandfunkPandemiewellen sind schon lange bekannt und werden nicht zwingend von politischen Maßnahmen gebrochen. Hier ein Hinweis auf Farrs Gesetz.



Das Argument bringt nur leider gar nichts, wenn msn nicht auch die relative Rate an verlorenen Lebensjahren ergänzt. Die FORM der Ansteckungswelle ist schon wichtig, aber die HÖHE eben auch.

___________________
Verbote sind Freiheit. Meinungen sind Terror. Linke Regierung ist Familie. (c) Rot-Grüne Allianz
“Die gefährlichsten Unwahrheiten sind Wahrheiten mäßig entstellt”, Georg Cristof Lichtenberg
"Warum halten sie Begriffe wie 'Zigeunersoße' für rassistisch, aber 'Schei** Juden' für harmlos?", Hamed Abdel-Samad

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.546

13.01.2022 15:41
#74 RE: Omikron mal anders Antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #68

Allmählich macht es die Runde.



Zitat
Could Omicron be even LESS deadly than seasonal flu? Scientists believe ultra-infectious strain may kill 100 TIMES fewer people than Delta (and mortality rates were ALREADY similar to influenza before the variant emerged)

MailOnline analysis shows Covid killed one in 33 people who tested positive at the peak of the devastating second wave last January, compared to just one in 670 now. But experts believe the figure could be even lower because of Omicron.

The case fatality rate — the proportion of confirmed infections that end in death — for seasonal influenza is 0.1, the equivalent of one in 1,000.




https://www.dailymail.co.uk/news/article...ts-believe.html

Gleicher Bericht:

Zitat
Nearly 40% of NHS Covid 'patients' in England are NOT being treated for virus

Nearly four in ten Covid patients in hospitals in England are not primarily being treated for the virus, according to official data that highlights the mildness of Omicron .

NHS figures released today show there were around 13,000 beds occupied by coronavirus sufferers on January 4, of which nearly 4,850 were not mainly sick with the disease. It means close to 40 per cent of patients included in the Government's daily Covid statistics may have been admitted for something else, such as a broken leg.

The share of so-called 'incidental' cases was even bigger in Omicron hotspot London, where 45 per cent of 'Covid patients' were not primarily in hospital for the virus.

Experts say there is reason to believe that incidentals will continue to rise as the variant pushes England's infection rates to record highs, with one in 15 people estimated to have had Covid on New Year's Eve.

In South Africa — ground zero of the Omicron outbreak — up to 60 per cent of Covid patients were not admitted primarily for the virus at the height of the crisis there.



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.546

13.01.2022 19:14
#75 RE: Omikron mal anders Antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #66

Zitat
Philip Plickert @PhilipPlickert Jan 10, 2022


People tested positive / Latest data provided on 10 January 2022

Daily 142,224
Last 7 days 1,201,563

Rate per 100,000 people: 1,919.4



Zitat
Philip Plickert @PhilipPlickert

Zahl der Neuinfektionen (Positivtests) in UK jetzt unter 110.000 gefallen, seit Höhepunkt vor zehn Tagen halbiert.

6:30 PM · Jan 13, 2022·Twitter Web App



Daily 109,133
Last 7 days 967,877
Rate per 100,000 people: 1,700.9

https://twitter.com/PhilipPlickert/statu...680014483640324



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz