Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 143 Antworten
und wurde 18.513 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Zettel Offline




Beiträge: 20.200

28.08.2010 07:03
Zitat des Tages: Wird Sarrazins Buch ein Bestseller? Antworten

Die diffamierenden Angriffe gegen Thilo Sarrazin sind, wie es scheint, die beste Reklame für sein Buch. Offenbar ist die erste Auflage schon vor Erscheinen vergriffen.

Dazu das Zitat des Tages, in dem ich auch daran erinnere, wie vor einem Vierteljahrhundet Wallraffs Bestseller "Ganz unten" eine völlig andere Situation schilderte, was türkische Zuwanderung nach Deutschland angeht.

vielleichteinlinker ( gelöscht )
Beiträge:

28.08.2010 10:49
#2 RE: Zitat des Tages: Wird Sarrazins Buch ein Bestseller? Antworten

Vielleicht sind es die Kritiken. Ganz sicher spielt aber eine Rolle, dass drei der auflagenstärksten Printmedien (Spiegel, BILD, ZEIT) sich vorab ausführlich damit beschäftigen.

Calimero Offline




Beiträge: 3.280

28.08.2010 11:23
#3 RE: Zitat des Tages: Wird Sarrazins Buch ein Bestseller? Antworten

Zitat von ZR
Wenn Sie jetzt Sarrazins Buch "Deutschland schafft sich ab. Wie wir unser Land aufs Spiel setzen" bei Amazon bestellen, dann müssen Sie mit einer Lieferfrist von 8 bis 9 Tagen rechnen. Das, obwohl das Buch am kommenden Montag erscheinen wird; und das, obwohl Amazon in der Regel sehr schnell liefert.



Eine Anmerkung dazu: Amazon hat das Buch denen die vorbestellt hatten schon am 25./26.August geliefert. In Buchhandelsketten liegt es wohl auch schon aus. Mein Exemplar erhielt ich vorgestern, bin aber bisher leider noch nicht allzuweit gekommen.
Was ich aber jetzt schon sagen kann ist, dass es sich gut liest und Sarrazin sich in seiner Argumentation nicht verzettelt. Alles ist klar, präzise und mit Fakten untermauert, wobei dem Leser die Zahlen und Tabellen gleich im Text mitgeliefert werden, es aber auch noch einen zusammenfassenden Anhangteil gibt.

Wer also gleich nach Erscheinen der ersten Auszüge seinem Beißreflex folgte und Sarrazin vorwarf seine Aussagen nicht beweisen zu können hat das Buch definitiv nicht gelesen. Man merkt, dass er es nicht mit heißer Nadel gestrickt hat, sondern wohl schon seit Jahren damit schwanger ging.

Beste Grüße, Calimero

----------------------------------------------------
Wir sind alle gemacht aus Schwächen und Fehlern; darum sei erstes Naturgesetz, dass wir uns wechselseitig unsere Dummheiten verzeihen. - Voltaire

Nola ( gelöscht )
Beiträge:

28.08.2010 13:52
#4 RE: Zitat des Tages: Wird Sarrazins Buch ein Bestseller? Antworten

Zitat
Zitat vielleichteinlinker:
Vielleicht sind es die Kritiken. Ganz sicher spielt aber eine Rolle, dass drei der auflagenstärksten Printmedien (Spiegel, BILD, ZEIT) sich vorab ausführlich damit beschäftigen.



... vielleicht aber auch, weil er einfach recht hat? Vielleicht aber auch, daß er das ausspricht, was die meisten Bürger in ihrem Umfeld erleben? Vielleicht aber auch, weil da endlich jemand den Anfang macht und sich nicht klein kriegen läßt vom jahrelangen Gequatsche über Bereicherung und einer ideologisierten Darstellung wie einfach Integration doch ist oder wäre, wenn WIR uns alle nur genug anstrengen. Vielleicht aber auch, weil immer mehr Bürger sich von der Nazi-Keule befreien wollen und Probleme ohne diese Angst an- und aussprechen wollen. Vielleicht aber auch, weil sich Fakten und Zahlen nicht mehr verheimlichen lassen und man davon ausgehen kann, das Herr Sarrazin diese Fakten und Zahlen gut recherchiert hat.

Vielleicht, vielleicht und noch ein vielleicht, vielleicht sollte man nur noch Fakten aufzählen, wie diese z.B.:

Zitat
Die Pakistani Tazeem Ahmad, bricht in einem Bericht für die Daily Mail ihr Schweigen, schreibt über die Folgen der Inzucht in ihrer eigenen Familie, und beschreibt, welche Folgen diese verniedlichend "Verwandtenheiraten" genannte Inzucht unter Pakistanis in Großbritannien hat:

Mehr als 70 wissenschaftliche Studien belegen derzeit allein in Großbritannien, dass diese Inzucht ganz sicher keine "Bereicherung" ist, sondern zu Elend und Leid in den Familien führt.
Die Kinder sind psychisch gestört, häufig missbildet und müssen ihr ganzes Leben betreut werden. In Großbritannien sind 50 Prozent aller Pakistanis mit nahen Verwandten verheiratet, in der Stadt Bradford sind es sogar 75 Prozent.

Im islamischen Kulturkreis hat man keine Ahnung von den genetischen Folgeschäden der Inzucht
Pakistanis stellen 1,5 Prozent der britischen Bevölkerung, aber ein Drittel der in Großbritannien geborenen Kinder mit schweren genetischen Schäden. Die Betreuung eines solchen Inzucht-Kindes in einer britischen Kinderklinik kostet die britischen Steuerzahler pro Jahr 75.000 Pfund (91.000 Euro). Die staatlichen britischen Krankenkassen müssen immer mehr Geld für die lebenslange Betreuung der pakistanischen Inzucht-Kinder ausgeben.

Die Kinder sind psychisch gestört, häufig missbildet und müssen ihr ganzes Leben betreut werden. In Großbritannien sind 50 Prozent aller Pakistanis mit nahen Verwandten verheiratet, in der Stadt Bradford sind es sogar 75 Prozent.

(Quelle: Daily Mail 22. August 2010)http://www.dailymail.co.uk/health/articl...ns-married.html



oder die Fakten aus dem Buch der verstorbenen Frau Jugendrichterin Heisig:

Zitat
(...) „Ich bin inzwischen zu der Auffassung gelangt, dass die Furcht vor den kriminellen Großfamilien alle anderen Aspekte bei weitem überwiegt, denn hinter vorgehaltener Hand heißt es: „Man kann kein Kind zwangsweise aus einem arabischen Clan nehmen. Die Familien erschießen jeden, der das versuchen sollte.“

Angst ist ein schlechter Ratgeber. Sie lähmt das System und den Einzelnen. Deshalb müssen wir sie überwinden und handeln.

Die Möglichkeit, aufenthaltsbeendende Maßnahmen gegenüber kriminellen arabischen Großfamilien durchzusetzen, stößt gegenwärtig auf die schon benannten Hindernisse. Die Idee einer Rückkehr der Familien in ihre „Heimat“ stellt aus meiner Sicht momentan „ein totes Gleis“ dar, da deren Kinder zum Teil schon in der zweiten bis dritten Generation in Deutschland leben und dementsprechend ihre Heimat auch hier haben. Dennoch sehe ich es als unerlässlich an, auf sämtlichen Ebenen zu prüfen, welche Maßnahmen wir den Clans entgegensetzen können. Sämtliche vorhandenen Daten sind offenzulegen, damit endlich ein vollständiges Bild entsteht.



oder auch hier:

Zitat
http://www.presseportal.de/pm/6351/16713...er_volkszeitung

LVZ: Islamkritiker Ulfkotte: Sarrazin hat Recht - "Völlig absurde Migrationsindustrie entstanden"
Leipzig (ots) - Der Islam-Kritiker und Buchautor Udo Ulfkotte sieht in der scharfen Kritik an den Zuwanderungsthesen von Bundesbank-Vorstand Thilo Sarrazin (SPD) eine "zunehmende Ignoranz der Politik" gegenüber der Mehrheitsmeinung der Bundesbürger. "Wir sehen gerade wieder, dass Menschen wie Thilo Sarrazin bei Umfragen zwei Drittel der Bevölkerung hinter sich haben. Aber alle führenden Politiker erklären ihn für verrückt. Es ist eine reine Frage der Zeit, bis sich dies rächt", sagte Ulfkotte der "Leipziger Volkszeitung" (Freitag-Ausgabe).
Ulfkotte unterstützt inhaltlich die umstrittenen Thesen Sarrazins zu Migrationsproblemen und Auswüchsen des Islams. Man müsse endlich offen darüber sprechen, dass bis bis 2007 allein durch die Migranten in den deutschen Sozialsystemen ein Minus von mehr als einer Billion Euro entstanden sei. "Wir haben eine völlig absurde Migrationsindustrie entstehen lassen.

♥lich Nola




Zettel Offline




Beiträge: 20.200

28.08.2010 14:48
#5 RE: Zitat des Tages: Wird Sarrazins Buch ein Bestseller? Antworten

Zitat von Calimero
Eine Anmerkung dazu: Amazon hat das Buch denen die vorbestellt hatten schon am 25./26.August geliefert. In Buchhandelsketten liegt es wohl auch schon aus.


Vielen Dank für den Hinweis! Dann werde ich mal eine Reise zur nächsten Buchhandlung antreten, denn wenn ich auf mein Amazon-Exemplar warte, dann kann ich ja in nächster Zeit überhaupt nicht mitdiskutieren ...

Herzlich, Zettel

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

28.08.2010 14:59
#6 RE: Zitat des Tages: Wird Sarrazins Buch ein Bestseller? Antworten

Zitat von Zettel
Vielen Dank für den Hinweis! Dann werde ich mal eine Reise zur nächsten Buchhandlung antreten


Rundruf bei Buchhandlungen in unserer Gegend: Überall ausverkauft.

Scheint wirklich so zu sein wie damals bei Wallraff. Nur war ich damals jünger und stand morgens in der Schlange vor der Buchhandlung ...

Ungelt ( gelöscht )
Beiträge:

28.08.2010 15:56
#7 RE: Zitat des Tages: Wird Sarrazins Buch ein Bestseller? Antworten

Zitat von Zettel
Nur war ich damals jünger und stand morgens in der Schlange vor der Buchhandlung ...


Ich habe es vielleicht schon geschrieben, oder es ist nur bei der Absicht geblieben: In Tschechien in den Sechzigern gab es regelmäßig am Donnerstag morgens Schlangen vor den Buchläden, weil die weise Parteiführung die Auflagen unliebsamer Bücher natürlich einschränken ließ. Und Donnerstag eben der Anlieferungstag war.

Das hatte zur Folge, daß ahnungslose Turisten in der ganzen Welt die Nachricht verbreiteten, welch lesebesessenes Völkchen da im böhmischen Becken lebt.

Herzlich Ungelt

Zoe Offline



Beiträge: 13

28.08.2010 16:19
#8 RE: Zitat des Tages: Wird Sarrazins Buch ein Bestseller? Antworten

Hier noch ein link zur Problematik der Cousinenheirat:

http://europenews.dk/en/node/34368/

Ich habe mich noch nie mit diesem Thema befasst, die Zahlen und Auswirkungen sind schockierend (falls sie stimmen). Der Artikel wurde von einem daenischen Psychologen verfasst; ich gehe davon aus, dass er nicht uebertreibt.

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

28.08.2010 16:28
#9 Jetzt wird's richtig häßlich Antworten

Zitat von Zettel
Die diffamierenden Angriffe gegen Thilo Sarrazin sind, wie es scheint, die beste Reklame für sein Buch.

Jetzt wird offenbar der der nächste Gang eingeschaltet: Ein Boykottaufruf gegen Gruner + Jahr, das wie die dva zu Bertelsmann gehört. Ein lächerlicher persönlicher Vorwurf gegen Sarrazin, den "Spiegel-Online" an erster Stelle der Vorabmeldungen zum "Spiegel" der kommenden Woche bringt.

Dieser übrigens hat als Titelgeschichte "Die Dagegen-Republik". Dabei geht es freilich nicht etwa um die Sarrazin-Diskussion, in der sich nun wirklich eine Kluft zwischen der politisch-journalistischen Elite und "dem Volk" auftut, sondern um "Stuttgart 21, Atomkraft, Schulreform - Bürgeraufstand gegen die Politik".

Noch eine Bemerkung zu dieser Internet-Zeitung Life.Gen: Wenn man sich die auf der linken Randspalte verlinkten Themen ansieht, hat man nicht den Eindruck, daß es sich um ein wissenschaftliches Magazin handelt. Es scheint ein linkes politisches Magazin zu sein, das sich auf Bio-Themen spezialisiert hat.

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

28.08.2010 17:41
#10 RE: Zitat des Tages: Wird Sarrazins Buch ein Bestseller? Antworten

Zum Stil der "Auseinandersetzung" mit Sarrazin empfehle ich auch diesen Artikel des SPD-Chefs von Schleswig-Holstein Ralf Stegner (ich verlinke die Druckversion, weil diese Unsitte, zwecks Erlangung von mehr Klicks Artikel in Portiönchen zu zerlegen, ja langsam zur Plage wird).

Daß das eine recht dürftige Polemik ist und keine Auseinandersetzung, sieht man schon, wenn man nur wenige Absätze gelesen hat. Nur ein paar Anmerkungen:


* Stegner: "So behauptet der intellektuelle Scharfrichter Thilo Sarrazin unter Berufung auf Darwin und Mendel, dass 50 bis 80 Prozent der Intelligenz vererbt werde".

Natürlich steht das weder bei Darwin, noch bei Mendel, sondern es ist das Ergebnis der modernen Intelligenzforschung mit Methoden der mathematischen Statistik. Daß es nicht um "Prozente", sondern um Varianzanteile geht, wurde ja schon in dem anderen Sarrazin-Thread diskutiert; siehe dazu vor allem den klärenden Beitrag von Gorgasal.


* Stegner: "Zuzug bitte nur noch für Hochqualifizierte - und keinerlei Transferleistungen für Einwanderer mehr".

Das schreibt Stegner Sarrazin zu. Eine glatte Unwahrheit. Sarrazin schlägt selbstverständlich nicht vor, Einwanderern keine Transferleistungen mehr zukommen zu lassen, sondern er will diese an Bedingungen knüpfen. Aus seinem Essay im "Spiegel" als einer seiner Vorschläge:

Zitat von Thilo Sarrazin
Jeder Arbeitsfähige, der Unterstützung erhält, muss sich an gesetzlichen Arbeitstagen zur festgesetzten Uhrzeit dort einfinden, wo er eingeteilt ist. An die Stelle gemeinnütziger Arbeit treten bei jenen Migranten, die der deutschen Sprache nicht ausreichend mächtig sind, Sprachkurse. Unpünktlichkeit und Nichtteilnahme haben Abzüge beim Arbeitslosengeld II zur Folge, Krankmeldungen werden überprüft. Durch das System wird die Schwarzarbeit der Transferempfänger wirksam verhindert, der Anreiz, sich eine bezahlte Arbeit am regulären Arbeitsmarkt zu besorgen, wird erhöht.



* Stegner: "Auch die Behauptung, türkische Einwanderer hätten keinerlei produktive Funktion, lässt sich schon mit dem Hinweis darauf, dass es deutschlandweit etwa 70.000 türkischstämmige Unternehmer gibt, die für ungefähr 330.000 Jobs sorgen, leicht widerlegen"

Auch das hat Sarrazin nicht behauptet:

Zitat von Thilo Sarrazin
Belastbare empirisch-statistische Analysen, ob die Gastarbeiter und deren Familien für Deutschland überhaupt einen Beitrag zum Wohlstand erbracht haben oder erbringen werden, gibt es nicht. (...)

Für die muslimischen Migranten in Deutschland lässt sich eine unterdurchschnittliche Erwerbsbeteiligung feststellen. Nur 33,9 Prozent von ihnen beziehen ihren überwiegenden Lebensunterhalt aus Berufs- und Erwerbstätigkeit. Bei der Bevölkerung ohne Migrationshintergrund sind es 43 Prozent. Der Unterschied wäre noch dramatischer, wenn die Daten erlauben würden, eine Altersbereinigung vorzunehmen; unter der deutschen Bevölkerung ist nämlich der Anteil der Menschen im Rentenalter viel höher.



Und so fort. Das sind nur Beispiele aus den ersten Absätzen von Stegners Artikel.

Es ist schon bemerkenswert, mit welcher Schlampigkeit Stegner gegen Sarrazin argumentiert, dem er auch noch " eine wirre Mischung aus Ökonomismus, Eugenik und kokettem Borderline-Rassismus" vorwirft. Das Epitheton "wirr" dürfte eher auf Stegners Text zutreffen.



Auch diejenigen, die von ihrer politischen Grundeinstellung her Sarrazins Thesen skeptisch oder ablehnend gegenüberstehen, sollten sich vielleicht fragen, warum die linke Antworten auf ihn bisher fast durchweg unseriös sind.

Gibt es denn überhaupt keinen Linken, der in der Lage ist, sich rational mit Sarrazin auseinanderzusetzen? Oder fehlt es dazu an Argumenten?

Man kann dieselbe Beobachtung beispielsweise auch bei diesen Kommentaren in ScienceBlogs machen. Diejenigen, die Sarrazin zustimmen, argumentieren überwiegend kühl und rational. Dessen Gegner pflegen überwiegend einen derart emotionalen, unsachlichen, oft polemischen Argumentationsstil, daß ich mich wirklich frage, was solche Leute in einer Wissenschaft verloren haben.

Nola ( gelöscht )
Beiträge:

28.08.2010 19:19
#11 RE: Zitat des Tages: Wird Sarrazins Buch ein Bestseller? Antworten

Zitat
Zitat Zoe:
Hier noch ein link zur Problematik der Cousinenheirat:

http://europenews.dk/en/node/34368/



Vielen Dank Zoe, so genau kannte ich die Zahlen auch nicht. Das es der Bürger nicht weiß, ist ja auch nicht schlimm, schlimm ist, das unsere Politiker es wissen mußten und uns auch dieses Detail verschwiegen haben. Insofern weiß Herr Sarrazin wohl, wovon er redet, wenn er von Intelligenz und deren Basis oder Grundlagen redet. Erschreckend!

Zitat
Statistische Untersuchungen zur arabischen Ländern zeigt, dass bis zu 34 Prozent aller Ehen in Algier sind Blutverwandtschaftsfamilie (blutsverwandt), 46 Prozent in Bahrain, 33 Prozent in Ägypten, 80 Prozent in Nubien (südlichen Bereich in Ägypten), 60 Prozent im Irak, 64 Prozent in Jordanien, 64 Prozent in Kuwait, im Libanon 42 Prozent, 48 Prozent in Libyen, 47 Prozent in Mauretanien, 54 Prozent in Katar, 67 Prozent in Saudi-Arabien, im Sudan 63 Prozent, 40 Prozent in Syrien, 39 Prozent in Tunesien, 54 Prozent in den Vereinigten Arabischen Emiraten und 45 Prozent im Jemen (Reproductive Health Journal, 2009 Blutsverwandtschaft und reproduktive Gesundheit unter den Arabern. )

(Jyllands-Posten, 27 / 2 2009 Mehr Totgeburten unter Migranten)

♥lich Nola

Calimero Offline




Beiträge: 3.280

28.08.2010 20:41
#12 RE: Jetzt wird's richtig häßlich Antworten

Zitat von ZR
Hartz IV – Empfänger und Migranten können ab sofort gegen das von Bertelsmann massiv gepushte Buch von Thilo Sarrazin protestieren und bestehende Medien-Abonnements des globalen Konzerns kündigen. Welche Produkte in Frage kommen, lässt sich am besten auf der Seite des Unternehmens erkennen: Von Gruner + Jahr und damit verbunden Stern, Capital, GEO oder Eltern bis zum Bertelsmann Club ist eine ganze Menge dabei, was man als Sarrazin-Opfer in Zukunft meiden kann. (...)



Ähem ... Hartz IV und Migranten ... ihre Medien-Abos kündigen? ... u.a. Capital, Geo, Stern ...? Findet außer mir noch jemand, dass Bertelsmann da kein allzu großer Schaden entstehen wird?

----------------------------------------------------
Wir sind alle gemacht aus Schwächen und Fehlern; darum sei erstes Naturgesetz, dass wir uns wechselseitig unsere Dummheiten verzeihen. - Voltaire

patzer Offline



Beiträge: 359

28.08.2010 20:43
#13 RE: Zitat des Tages: Wird Sarrazins Buch ein Bestseller? Antworten

geehrter zettel
in der westf. rundsch. wird sarrazin unterstellt aus geldgier(verkaufserfolge)zu handeln.hässlich, aber eher entlarvend für den schreiberling.
gruß patzer

Florian Offline



Beiträge: 3.038

28.08.2010 20:46
#14 RE: Zitat des Tages: Wird Sarrazins Buch ein Bestseller? Antworten

Stegner zitiert übrigens in seinem Artikel ein einziges Mal Sarrazin wörtlich.
Und an dieser Stelle sieht man eigentlich am besten, wie plump er da vorgeht:

Zitat SPON-Artikel von Stegner:

Zitat
Sarrazin schreibt:
"Der absolute Wahrheitsanspruch, der dem wörtlichen Text der Suren des Koran beigemessen wird, kann je nach Vorverständnis und Textauswahl zu ganz unterschiedlichen Ergebnissen fuhren. Auch zur Rechtfertigung terroristischer Aktivitäten gibt es genügend passende Suren. "

Auch das ist absurd. Die Behauptung, der Islam könne nicht gedacht werden ohne Islamismus und Terrorismus, auch wenn 95 Prozent der Gläubigen friedensliebend seien, ist unverhüllte Hetze.




Da schreibt also Sarrazin ganz ausdrücklich, dass man den Koran unterschiedlich interpretieren kann und dass eine der möglichen Interpretationen auch Terrorismus rechtfertigen könne.
Stegner interpretiert das von ihm selbst ausgewählte Zitat dann vollkommen falsch und unterstellt Sarrazin, dieser habe geschrieben, dass der Islam NUR mit Terrorismus gedacht werden könne.

Gehts noch peinlicher?
Jedem der Stegners Artikel liest, muss diese billige Kampagne doch auffallen.

Florian Offline



Beiträge: 3.038

28.08.2010 20:53
#15 RE: Jetzt wird's richtig häßlich Antworten

Ganz nebenbei offenbart sich hier übrigens auch ein problematisches Presse-Verständnis.

Life-Gen meint anscheinend durch die Kündigung eines z.B. Stern-Abos einen Kontra-Sarrazin-Effekt erzielen zu können.
Dies geht aber nur dann, wenn man implzit wünscht, dass Bertelsmann in die Redaktion von Stern und in die Publikationsliste von dva hineinregieren soll.
Dass also das Prinzip einer unabhängigen Redaktion aufgegeben werden soll.

Juno Offline



Beiträge: 332

28.08.2010 21:00
#16 RE: Jetzt wird's richtig häßlich Antworten

Weil Arbeitnehmern nicht so einfach gekündigt werden kann, suchen Arbeitgeber manchmal einen völlig nebensächlichen, aber gerichtsfesten Vorwurf, um sich von problematischen Mitarbeitern zu trennen. Solche Kündigungen wegen augenscheinlicher Bagatellvergehen liefern dann herrlichen Propagandastoff gegen den menschenverachtenden Kapitalismus.

Es ist schon fast drollig, wie dieselben Leute, die sich leidenschaftlich über solche "Emmely-Fälle" ereifern, jetzt hektisch nach Kinkerlitzchen suchen, aus denen man Sarrazin den juristischen Strick drehen kann. Hat er nicht vielleicht Büromittel der Bundesbank missbraucht? Sich von Fraport bestechen lassen? Was ist eigentlich mit seinen Spesenabrechnungen - hat die nicht schon jemand geprüft?

Dummerweise ist ein Bundesbankvorstand nicht so einfach kündbar, schon gar nicht aus rein politischen Gründen. Da gibt es eine umfassende Arbeitsplatzgarantie, damit dieser Beschäftigte aufrecht durch seinen Betrieb gehen kann und sich vor niemandem verbiegen muss.

Nicht einmal ein Parteiausschluss lässt sich so einfach par ordre de Mob verhängen.

Da muss sich die progressive Politik jetzt wirklich etwas ganz Raffiniertes einfallen lassen.

Gorgasal Offline




Beiträge: 4.020

28.08.2010 21:08
#17 RE: Zitat des Tages: Wird Sarrazins Buch ein Bestseller? Antworten

Zitat
Statistische Untersuchungen zur arabischen Ländern zeigt, dass bis zu 34 Prozent aller Ehen in Algier sind Blutverwandtschaftsfamilie (blutsverwandt), 46 Prozent in Bahrain, 33 Prozent in Ägypten, 80 Prozent in Nubien (südlichen Bereich in Ägypten), 60 Prozent im Irak, 64 Prozent in Jordanien, 64 Prozent in Kuwait, im Libanon 42 Prozent, 48 Prozent in Libyen, 47 Prozent in Mauretanien, 54 Prozent in Katar, 67 Prozent in Saudi-Arabien, im Sudan 63 Prozent, 40 Prozent in Syrien, 39 Prozent in Tunesien, 54 Prozent in den Vereinigten Arabischen Emiraten und 45 Prozent im Jemen (Reproductive Health Journal, 2009 Blutsverwandtschaft und reproduktive Gesundheit unter den Arabern. )


Der Originalartikel ist offen zugänglich: Tadmouri et al. (2009). Consanguinity and reproductive health among Arabs. Reproductive Health 6:17. Man bewundere Figure 1 oder Table 1, aus der die obigen Zahlen stammen. Beispielsweise sind verschiedenen Publikationen zufolge 25-42% aller Ehen in Saudi-Arabien zwischen Cousins ersten und 42-67% zwischen Cousins zweiten Grades.

Haben die Araber nie Vieh gezüchtet, oder warum ist dort nie jemand auf die Idee gekommen, dass Inzucht nachteilig sein kann? Jedenfalls ist mir jetzt klar, warum weniger Bücher auf Arabisch als in alle anderen Kultursprachen übersetzt werden.

--
La función didáctica del historiador está en enseñarle a toda época que el mundo no comenzó con ello. - Nicolás Gómez Dávila, Escolios a un Texto Implícito

vielleichteinlinker ( gelöscht )
Beiträge:

28.08.2010 22:05
#18 RE: Zitat des Tages: Wird Sarrazins Buch ein Bestseller? Antworten

Ich kann zwar nicht so viel copyundpasten wie Sie (Ich bin mir zu schade dazu) und wahrscheinlich bleibe ich bei einem Thema zu gerne beim Thema um das Thema zu wechseln. Aber beeindruckt bin ich doch. Nicht. Mehr kann ich dazu nicht sagen. Ich würge noch an der Nazi-Keule.

vielleichteinlinker ( gelöscht )
Beiträge:

28.08.2010 22:15
#19 RE: Jetzt wird's richtig häßlich Antworten

Das ist richtig - kopiert aber ein Argument der Thilo-Fans das da lautet: Der Mann hat recht denn viele denken wie er. Wenn viele dann denken, man müsse den Stern kündigen um den Verlag für das Buch abzustrafen, dann ist das nach der gleichen Logik genauso richtig.

Ungelt ( gelöscht )
Beiträge:

28.08.2010 22:30
#20 RE: Zitat des Tages: Wird Sarrazins Buch ein Bestseller? Antworten

Ich bewundere die seelische Konstitution derer, die es auf sich nehmen, in diesem medialen Sumpf zu waten oder darin sogar ungeschützt zu baden. Und ich bedanke mich bei ihnen, daß sie es mir durch ihrem selbstlosen Einsatz ermöglichen, mittels der hier dargebrachten homeopathischen Dosen daran teilzunehmen. ( Die ich natürlich auch nur zu überfliegen in der Lage bin. )

Passen sie auf sich auf!

Herzlich Ungelt

vielleichteinlinker ( gelöscht )
Beiträge:

28.08.2010 22:37
#21 RE: Zitat des Tages: Wird Sarrazins Buch ein Bestseller? Antworten

Stengers Argumente halte ich weitgehend für richtig - weil er auf dem Niveau Sarrazins bleibt. Er schreibt ein politisches Pamphlet. Das tut Sarrazin auch. Das Missverständnis, der interessierte Genetik-Laie habe etwas substantielles zur Vererbungslehre zu sagen ist aber schon zu weit verbreitet... ;-)

Ach ja: Mendel und Darwin kommen vielleicht im Buch nicht vor (Wir alle wissen es ja nicht, Stenger vielleicht schon...im BILD-Vorabdruck kommen sie vor), ganz sicher aber werden Kopftuchmädchen nicht produziert und Bräute nicht importiert . Erste entstehen in einem hier nicht näher zu beschreibenden Akt der Liebe (...), letztere reisen ein oder machen etwas anderes, menschliches. Warum darf Sarrazin "ungestraft" 'falsche' Worte verwenden während seine Gegner auf die Regeln der "PC" verpflichtet werden?

"Zuzug bitte nur noch für Hochqualifizierte - und keinerlei Transferleistungen für Einwanderer mehr".

Das ist es was Sarazzin will. Die Menschen, die hier in Deutschland sind sind keine Einwanderer. Die sind ja schon da. Einwanderer (die vielleicht noch kommen) bekommen nichts. So will er das. Steht in seinem Buch:
"Zuzug ist nur möglich, wenn der in Deutschland lebende Ehegatte in den vorangegangenen drei Jahren seinen Lebensunterhalt ohne Inanspruchnahme von Grundsicherung bestreiten konnte. Der zuziehende Ehegatte hat für zehn Jahre keinen Anspruch auf Grundsicherung."
(Ich will jetzt nicht behaupten dass Sie verschwiegen haben dass der "Aufsatz" eigentlich nur ein Auszug aus dem Buch ist lieber Zettel... ;-) )

Uwe Richard Offline



Beiträge: 1.215

28.08.2010 22:42
#22 RE: Zitat des Tages: Wird Sarrazins Buch ein Bestseller? Antworten

Zitat von Florian

Da schreibt also Sarrazin ganz ausdrücklich, dass man den Koran unterschiedlich interpretieren kann und dass eine der möglichen Interpretationen auch Terrorismus rechtfertigen könne.
Stegner interpretiert das von ihm selbst ausgewählte Zitat dann vollkommen falsch und unterstellt Sarrazin, dieser habe geschrieben, dass der Islam NUR mit Terrorismus gedacht werden könne.

Ralf Stegner, ein Mann integren Charakters übrigens, interpretiert Sarrazin selbstvertändlich im Rahmen seiner intellektuellen Fähigkeiten, also subjektiv richtig.
Ihm das zum Vorwurf zu machen halte ich für chauvinistisch.

Dass die LinkInnen dazu neigen, eher aus dem Bauch heraus, also emotional und irrational zu argumentieren, wundert mich ehrlich gesagt nicht. Was sollen die Linken denn machen, wenn sie keine (belastbaren) Argumente haben und trotzdem mit den Großen mitspielen wollen? Haben Sie sich das schon mal gefragt, frage ich Sie?

Uwe Richard

--
Political language – and with variations this is true of all political parties, from Conservatives to Anarchists – is designed to make lies sound truthful and murder respectable, and to give an appearance of solidity to pure wind – Eric A. Blair

Gorgasal Offline




Beiträge: 4.020

28.08.2010 22:57
#23 RE: Zitat des Tages: Wird Sarrazins Buch ein Bestseller? Antworten

Zitat von vielleichteinlinker
"Zuzug bitte nur noch für Hochqualifizierte - und keinerlei Transferleistungen für Einwanderer mehr".
Das ist es was Sarazzin will. Die Menschen, die hier in Deutschland sind sind keine Einwanderer. Die sind ja schon da. Einwanderer (die vielleicht noch kommen) bekommen nichts. So will er das. Steht in seinem Buch:
"Zuzug ist nur möglich, wenn der in Deutschland lebende Ehegatte in den vorangegangenen drei Jahren seinen Lebensunterhalt ohne Inanspruchnahme von Grundsicherung bestreiten konnte. Der zuziehende Ehegatte hat für zehn Jahre keinen Anspruch auf Grundsicherung."


Öhm, werter vielleichteinlinker, lesen Sie doch bitte noch einmal, was Sie hier schreiben. Sie zitieren Sarrazin zu Familiennachzug, also einer sehr spezifischen Art der Einwanderung, um die Sarrazin zugeschriebene Position "keinerlei Transferleistungen für Einwanderer" mit seinen eigenen Worten zu untermauern. Richtig ist: Sarrazin will zehn Jahre lang keine Transferleistungen für nachgezogene Ehegatten. Das ist eine deutlich schwächere Position als "keinerlei Transferleistungen für Einwanderer".

--
La función didáctica del historiador está en enseñarle a toda época que el mundo no comenzó con ello. - Nicolás Gómez Dávila, Escolios a un Texto Implícito

Leipziger ( gelöscht )
Beiträge:

28.08.2010 23:09
#24 RE: Zitat des Tages: Wird Sarrazins Buch ein Bestseller? Antworten

Zitat von vielleichteinlinker
Stengers Argumente halte ich weitgehend für richtig - weil er auf dem Niveau Sarrazins bleibt.

Bleibt er nicht!

Zitat
Das Missverständnis, der interessierte Genetik-Laie habe etwas substantielles zur Vererbungslehre zu sagen ist aber schon zu weit verbreitet... ;-)

Sarrazin sagt nichts substanzielles zur Vererbungslehre. Die mendelschen Gesetze haben wir in der Schule gelernt, warum soll Sarrazin sich darauf nicht berufen? Im Übrigen muss man kein Gentechnik-Experte sein um das Offensichtliche zu sehen. Welche Hautfarbe haben die Kinder schwarzer/weißer Menschen? Muss ich Gentechnik studiert haben um die Antwort zu kennen?

Zitat
Kopftuchmädchen nicht produziert

Ja, da sind wir sensibel. Sehr sensibel. Nur komisch, wenn es gegen missbeliebige Personen geht, da ist es bei unseren Progressiven in der Regel nicht weit her mit der Sensibilität. Da wird mit dem übelsten Vokabular auf den Unangepassten draufgeschlagen.

Zitat
... und Bräute nicht importiert

Noch mehr Sensibilität.
Dass Bräute importiert werden ist eine übliche Redewendung, die im Hinblick auf unsere Migranten aus dem Morgenland speziell von Necla Kelek eingeführt wurde. Der geschäftliche Begriff „importieren“ ist ja auch nicht ganz daneben, denn mit Romantik oder gar Liebe haben diese arrangierten Ehen nichts zu tun.

Ungelt ( gelöscht )
Beiträge:

28.08.2010 23:32
#25 RE: Zitat des Tages: Wird Sarrazins Buch ein Bestseller? Antworten

Zitat von vielleichteinlinker
"Zuzug bitte nur noch für Hochqualifizierte - und keinerlei Transferleistungen für Einwanderer mehr".

Das ist es was Sarazzin will.


Können Sie mir bitte die Quelle für dieses "Zitat" nennen? Der Spiegel-Artikel enthält wohl diesen Satz, allerdings eben nicht als wörtliches Zitat gekennzeichnet, also als Meinung des Autors.

Zitat von Spiegel
Da werden Überfremdungsängste wortgewaltig überpointiert und das Motiv zur Einwanderung im Wesentlichen auf die Attraktivität staatlicher Transferleistungen reduziert. Wenn schon Zuwanderung, dann lieber von gebildeten DDR-Vietnamesen als von Türken und Arabern. Zuzug bitte nur noch für Hochqualifizierte - und keinerlei Transferleistungen für Einwanderer mehr.


Sie setzten den Abschnitt hier aber als wörtliches Sarrazin-Zitat in Anführungsstriche, daher werden Sie mir doch sicher auch die betreffende Originalstelle nennen können. Oder soll es in Wirklichkeit nur ein "Spiegel-Zitat" sein?

MfG Ungelt

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz