Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1.046 Antworten
und wurde 45.566 mal aufgerufen
 Weitere Themen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 42
Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.895

04.04.2016 00:24
Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns Antworten

Wenn der Fall Volker Beck momentan auch etwas aus der medialen Schußlinie genommen ist: Hadmut Danisch hat ein paar interessante Hinweise zum Thema Dosis & Eigenbedarf, die so in den Medienberichten eher untergingen.

http://www.danisch.de/blog/2016/04/03/60...amm/#more-12841



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.895

06.04.2016 18:23
#2 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns Antworten

Wir sind mal wieder Weltmeister. Der eigene Rekord wurde überboten.

Die bisherige Bestmarke lautete: ein Riesenaufwand (namens "Energiewende"), um am Ende des Jahrhunderts die Globale Erwärmung um 37 Stunden zu verzögern (Bjorn Lomborg im März 2014 id FT: "These solar panels’ net effect for the climate will be to delay global warming by a mere 37 hours by the end of the century, according to a report cited in Der Spiegel").

Jetzt wurden Monate & Milliarden in Bewegung gesetzt, um einen Zukunftsverschiebepakt mit Griechenland & der Türkei hinzustellen, der nach nicht einmal 24 Stunden Schnee von gestern ist. Nachzulesen bei Cicero: "Der Plan der EU, Hunderte Flüchtlinge von Griechenland in die Türkei zurückzuführen, misslingt schon am zweiten Tag."

http://www.cicero.de/weltbuehne/rueckfue...r-aegaeis/60733



PS. Altmaier heute im Interview, wörtlich:

Zitat von taz, 05.04.
Die EU hat mit der türkischen Regierung vor drei Wochen ein Rücknahmeabkommen für Flüchtlinge vereinbart. Sie haben von einem „Wendepunkt“ gesprochen. Was sind die Vorteile dieser Vereinbarung?

Damit können wir die Flüchtlingskrise nachhaltig lösen, ohne unsere humanitären Prinzipien zu verletzen. [...] Ich weise aber darauf hin, dass diese Lösung nicht in erster Linie darauf abzielt, die Zahl der Ankommenden zu senken.



http://www.taz.de/Peter-Altmeier-ueber-F...litik/!5292055/. Ist auch der Welt aufgefallen.

PPS. ...nachdem dieselbe taz gestern das auf der Titelseite hatte:

Zitat von Tagesspiegel, 'Morgenlage', 04.04.
taz: „Es muss zusätzlich Kontingente für Flüchtlinge geben“ (Altmaier)




FAZ locuta, causa finita. "Die Flüchtlingskrise ist vorbei." Na gut, das war am 1. April.




PPPS. HuffPo:

Zitat von Huffington Post, 06.04.
Am Tag 3 des EU-Türkei-Flüchtlingspakts herrscht weiter Stillstand in der Ägäis
Die Ausreden für die Pannen bei der Rückführung von Flüchtlingen werden immer peinlicher
13 der ersten 202 Flüchtlinge, die am Montag mit einem Schiff von Griechenland an die türkische Küste gebracht wurden, hatten gar keine Chance Asylanträge zu stellen: Die griechische Polizei hätte sie schlicht "vergessen".
...
An der griechischen Agäisküste bleiben die Schiffe zur Rückführung vorerst in den Häfen, während immer mehr Flüchtlinge nun Alternativrouten über Italien suchen. Medienberichten zufolge sollen die nächsten Rückführungen in die Türkei möglicherweise erst am Freitag stattfinden.



http://www.huffingtonpost.de/2016/04/06/story_n_9621976.html

Was ich seit Monaten, x-mal, geschrieben habe: die können nur noch Schrott. Failed state, Staatsversagen, Überforderung, Operettenveranstaltung: egal, welcher Terminus scheel angesehen wird, weil es hier noch, noch, eine gut funktionierende Exekutive gibt: Am Komplettausfall der Legislative, auf nationaler wie EU-Ebene, beißt die Maus keinen Faden ab. Allmählich sollte es auch den Optimisten klarwerden.



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.895

07.04.2016 13:51
#3 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns Antworten

Zitat des Tages. Deutschlandfunk: "Polen: Wie das System Kaczynski das Land verändert"

Zitat von DLF, 07.04.
Man braucht schon viel Fantasie, um sich folgendes Szenario in Deutschland vorzustellen: Die Bundesregierung entmachtet das Verfassungsgericht, steuert die öffentlich-rechtlichen Medien und verunglimpft politische Gegner aufs Übelste. In Polen ist das Realität.



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire

Uwe Richard Offline



Beiträge: 1.253

07.04.2016 14:06
#4 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns Antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #3
Zitat des Tages. Deutschlandfunk: "Polen: Wie das System Kaczynski das Land verändert"

Zitat von DLF, 07.04.
Man braucht schon viel Fantasie, um sich folgendes Szenario in Deutschland vorzustellen: Die Bundesregierung entmachtet das Verfassungsgericht, steuert die öffentlich-rechtlichen Medien und verunglimpft politische Gegner aufs Übelste. In Polen ist das Realität.



Wer, wie auch hier im kleinen Zimmer schon oft passiert, behauptet, die Linken hätten keinen Humor, verkennt die Realität.

--
Political language – and with variations this is true of all political parties, from Conservatives to Anarchists – is designed to make lies sound truthful and murder respectable, and to give an appearance of solidity to pure wind – Eric A. Blair

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.895

07.04.2016 23:36
#5 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns Antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #2
einen Zukunftsverschiebepakt mit Griechenland & der Türkei hinzustellen, der nach nicht einmal 24 Stunden Schnee von gestern ist


Jau. Der Sultan heute:

Zitat von Die Presse, 07.04., 13:55
Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan hat am Donnerstag damit gedroht, das erst kürzlich geschlossene Flüchtlingsabkommen mit der EU platzen zu lassen. Sein Land werde "das Abkommen nicht umsetzen", wenn die Europäische Union "ihre Zusagen nicht einhält", sagte er in einer Rede in Ankara. Das Abkommen enthalte "präzise Bedingungen", auf deren Erfüllung sein Land bestehe.



http://diepresse.com/home/politik/aussen...=/home/index.do



Der Kleine Zyniker meint ja, da sei eh' nie irgendeine Umsetzung/Einlösung/Problemangehung beabsichtigt gewesen; nur kostenfreie Bespaßung des Publicums. (Die €6.000.000.000 bestreiten wir doch locker aus der GEZ-Kasse.) Der Große Kyniker wendet ein, in dem Fall hätte man die Farce aber mindestens auf zwei Monate ausgenudelt, bevor man "Ätsch" sagt.



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.895

14.04.2016 22:08
#6 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns Antworten

Da kommen nicht nur Ärzte & Hochschulabsolventen, sondern überarbeitete Finanzminister, denen der Chef den Urlaub verweigert.

Zitat von Die Welt, 14.04.
Hier kam Goethe als Flüchtling durch: Der Brenner in den Alpen ist das Zugangstor zum Land der Träume. ... Immer schon entschied sich am Brenner das Schicksal Europas. Niemand Geringeres als Goethe fand sich hier am 8. September 1786, nach einer Anfahrt auf "den gebahntesten Wegen", als Flüchtling wieder – allerdings in Richtung Italien. Oben am Pass wurde Goethe über Nacht "eingeklemmt auf der Grenzscheide des Südens und Nordens". Nicht nur in Italien fürchtet man, dass mit den neuen österreichischen Grenzzäunen Tausende Verzweifelte Goethes Kalamität nacherleben und den bisher so geruhsamen Alpenpass in ein zweites Idomeni verwandeln könnten.



http://www.welt.de/kultur/article1543241...ner-wieder.html

Nb. Irgendjemand hat vor 100+ Jahren sich mal die Mühe gemacht & die Sitzungsprotokolle des Weimarer Consiliums ausgezählt: während G.s 11 ersten Jahren gab es ~1600 Sitzungen; selbst die gewissenhaftesten Räthe lassen 1/3 ausfallen (beim Dorfstaat Weimar mit seinem Flurfunk kein Versäumnis); der einzige, der immer anwesend ist, ist G. (nur 30 Absenzen; davon 20 auf Dienstreisen). Der Herzog hat ihm zwei Jahre lang jedes Gesuch um längeren Urlaub abgeschlagen: typisches Dilemma des guten Beamten.



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.895

15.04.2016 10:33
#7 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns Antworten

Es war nur eine Frage der Zeit.

Zitat von Kronen-Zeitung, 14.04.
Nicht behandelt kann das Fieber tödlich sein, bei Epidemien wurde eine Todesrate von bis zu 70 Prozent erhoben.



http://www.krone.at/Oesterreich/Toedlich...al-Story-505330
http://www.breitbart.com/london/2016/04/...among-migrants/



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.895

15.04.2016 10:58
#8 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns Antworten

Hauptsache, die Musik stimmt: EU-BIP-Wachstum, 4. Quartal 2015: 0,4% (davon Eurozone 0,3); mit Spitzenreiter Irland bei 1,45%; DE & F bei je 0,3% (lt Statista).

Zitat von WELT, 15.04.
Um 6,7 Prozent hat Chinas Wirtschaftsleistung im ersten Quartal zugelegt



Und die Überschrift? "Chinas allmählicher Abstieg setzt sich fort"

PS: Hier eine kleine Einführung von Geoffrey West (TED Talks, 2011) zu Marktsättigung & Wirtschaftszyklen.



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire

Meister Petz Offline




Beiträge: 3.923

15.04.2016 11:12
#9 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns Antworten

Zitat
http://www.krone.at/Oesterreich/Toedlich...al-Story-505330


Alles klar. Flüchtlinge wohnen im Luxushotel und schleppen Läuse ein. Aber wie sagst Du schon richtig? Hauptsache die Musik stimmt

Free speech is so last century. (Brendan O'Neill)

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.895

16.04.2016 01:10
#10 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns Antworten

Letztlich ist das ein Buchungskniff für die Umwidmung aus einem Topf in den anderen. Via Achse:

Zitat von Auch das noch: Deutschland ist jetzt offiziell Entwicklungsland
Die Ausgaben für Flüchtlinge werden laut einem Bericht der FAZ jetzt in der Statistik für Entwicklungshife untergebracht. Deutsche Entwicklungshilfe wird also nicht unbedingt in Burkina Faso oder Äquatorialguinea ausgegeben, sondern in Berlin, Duisburg oder Frankfurt. Deutschland hat dafür 2,7 Milliarden Euro berücksichtigt, sie machen 17 Prozent der offiziellen Entwicklungsausgaben aus.



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.895

26.04.2016 00:23
#11 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns Antworten

IT-Standort Berlin:

Zitat von Tagesspiegel, 25.04.
Seit sieben Jahren warten 750 öffentliche Schulen in Berlin auf ein modernes IT-System für die Verwaltung. Nun werden längst ausgelieferte Server erst mal wieder abgeholt.
...
Birk rechnet damit, dass die Schulen erst ab 2020 eine gemeinsame IT-Basis für die Datenverarbeitung haben werden. Bis dahin müssen sich Rektoren und Behörden ihre „Excel-Tabellen am Telefon vorlesen, um sich auf den Lehrerbedarf zu einigen“, wie ein Schulleiter kürzlich bei einer Anhörung zum Besten gab.
[Langzitat gekürzt, Kallias]



Tja, ihr Zauberlehrlinge: das kommt davon, wenn man die Eulen alle nach Athen trägt.



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.895

26.04.2016 20:51
#12 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns Antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #1
Wenn der Fall Volker Beck momentan auch etwas aus der medialen Schußlinie genommen ist: Hadmut Danisch hat ein paar interessante Hinweise zum Thema Dosis & Eigenbedarf, die so in den Medienberichten eher untergingen.

http://www.danisch.de/blog/2016/04/03/60...amm/#more-12841



Lt. Danisch entsprechen 600mg einer Menge von 30-40 Dosen. Die "nicht geringe Menge", ab der eine Freiheitsstrafe von 1 Jahr fällig wird, ist vom BGH 2008 auf 5g festgelegt worden. Seit Friedman sind die Schamfristen scheints erheblich geschrumpft.

Zitat von FOCUS, 25.04.
Volker Beck kehrt zurück: Der Grünen-Abgeordnete wird wieder religionspolitischer Sprecher seiner Fraktion. Dazu bekommt er sogar noch ein weiteres Amt.

Sein Bundestagsmandat hatte er behalten. Die Fraktion werde Volker Beck zudem erneut für den Vorsitz der Deutsch-Israelischen Parlamentariergruppe vorschlagen, hieß es am Dienstag.



http://www.focus.de/politik/deutschland/...id_5470746.html



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.895

28.04.2016 16:23
#13 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns Antworten

Die Muse Thalia lebte ja schon immer von der Überzeichnung der sog. Wirklichkeit (nicht mal Tschechov kommt da ganz ohne aus) & das hiesige Regietheater hat sich spätestens, seit Reinhard Mey 1974 "2 Hühner auf dem Weg nach vorgestern" vorstellte, ins Nirwana des sinnfreien Krampfs verabschiedet. Mittlerweile dürfte der Anspruch auf Brechtsche Verfremdung uneinlösbar geworden sein.

Zitat
◾Gallus Theater◾Kleyerstr.15◾60326 Frankfurt - Premiere
Ensemble 9. November (E9N)
»Mein Freund Gulliver«
Dargestelt von den Insassen des Ensemble 9. November nach Jonathan Swift
Mittwoch, 27.4.16 20.00

Pferde können nicht lügen. Sie wissen nicht was nicht ist. Der Handel hat den Sturm ersetzt. Wer sind da die Piraten? Intriganten sagen, daß grüne Scheiße den Königsmörder verrät. Unsterblichkeit trägt einen schwarzen Fleck über dem linken Auge. Was erleben Reisende? Nichts Neues! Reisende gestern, kommen heute zurück als Flüchtlinge. Laut gestellt wird Lärm. Gullivers Undinge, Reisen bringen sie nach Hause. Das Meer ist nur voller Wasser



http://www.gallustheater.de/2016/04/mgulliv.php

Der Fauxpas minimaler Sinnhaftigkeit dürfte im 1. Satz stehen: in der Tatsache, daß die Houyhnhnms im 4. Buch kein Wort für "Lüge" besitzen, die sie als "das Ding, das nicht ist/the Thing that is not" umschreiben, nicht, weil sie es nicht könnten, sondern weil es sie, es Epitome idealistischer Philosophen, für sinnlos erachten:

Zitat von Reisen zu mehreren entlegenen Völkern der Welt, in vier Teilen, von Lemuel Gulliver, zuerst Wundarzt, danach Kapitän mehrerer Schiffe
Ich erinnere mich aus häufigen Gesprächen mit meinem Herrn über die menschliche Natur in anderen Gegenden der Welt, dass er nur mit großer Mühe begriff, was ich meinte, wenn er Gelegenheit hatte, über Lüge und falsche Darstellungen zu reden, obwohl er sonst über ein äußerst scharfes Urteil verfügte. Er argumentierte nämlich so: Der Zweck der Sprache sei es, uns untereinander verständlich zu machen und Tatsachen entgegenzunehmen. Wenn nun jemand von der Sache rede, die es nicht gebe, dann würden diese Zwecke zunichte gemacht, weil man von mir nicht wirklich sagen könne, daß ich meinen Gesprächspartner verstehe [...] würde ich doch dazu gebracht, Weißes für Schwarzes und Langes für Kurzes zu halten. (4.4, Stuttgart: Philipp Reclam jun., 2011, S. 310-11)



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.895

06.05.2016 20:49
#14 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns Antworten

Der Focus zitiert die HuffPo, die HuPos ("Insider kündigt Politikbeben an") zitieren den Stern, & die bringen 1 Gerücht. Journalismus besteht mittlerweile zu gefühlt >50% aus Voneinanderabschreiben ohne Variation. Aber sei's drum:

Zitat von stern.de, 06.05.2016
Ein Insider sagte dem stern, Gabriel werde den Parteivorsitz in den kommenden Wochen hinschmeißen. Damit hätte er gleichzeitig die Kanzlerkandidatur aufgegeben. In der SPD gehe es nur noch um die Frage "Schulz oder Scholz", so der Informant. Gemeint sind Martin Schulz, Chef des Europaparlaments und Olaf Scholz, Erster Bürgermeister Hamburgs. Beide haben bewiesen, dass sie Wahlkampf können, beide sind Hoffnungsträger der Sozialdemokratie.



http://www.stern.de/politik/deutschland/...f--6837750.html

Stephan Paetow hat vor kurzem bei Tichys Einblick eine hübsche Eintütung Schulzens unternommen, die zumindest zeigt, daß die alte europäische Tugend der politischen Polemik, gepflegt von Swift über Burke über Börne über Kraus & Tucho, noch nicht ganz rückstandslos entsorgt ist.

Zitat von SPD: Der Untergang - 2
...es gibt eine Institution in der auch der Hoffnungsloseste, noch der Allerletzte in jeder Schulklasse, eine Wahnsinnskarriere hinlegen kann: die SPD. ... Martin Schulz ist ein typischer Vertreter der heutigen SPD. Laut, aggressiv, so beschränkt in der Wahrnehmung faktischer Probleme, so unbeirrt in idiotischen Forderungen.



http://www.rolandtichy.de/meinungen/spd-der-untergang-2/

(Ehrlich gesagt: bei solchem Ersatzpersonal wäre es ehrlicher, wenn die Partei gleich den Laden dicht machen würde & mit radikalem Relaunch back to the roots zu steuern versuchte - hat bei den andern Roten ja auch geklappt - , als das geliebte Projekt 18 durch ein Projekt 5 zu verschärfen...)



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.895

08.05.2016 20:26
#15 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns Antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #14
Der Focus zitiert die HuffPo, die HuPos ("Insider kündigt Politikbeben an") zitieren den Stern, & die bringen 1 Gerücht.


Mittlerweile ist das Zubereiten dieses Gerichts Volkssport. Sogar Baby Schimmerlos schwingt den Kochlöffel.

Zitat
...als Helmut Markwort bei seinem "Sonntags-Stammtisch" im Bayerischen Rundfunk verbreitete, dass sich Sigmar Gabriel am Montag als SPD-Chef zurückziehen werde. Die Info komme aus "zuverlässiger Quelle". Aus einer "Top-Quelle".



http://www.spiegel.de/politik/deutschlan...-a-1091301.html

Wehe, da wird morgen nicht geliefert.



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.895

09.05.2016 08:25
#16 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns Antworten

BER. Abteilung Mord & Totschlag. Berlinerisch: "dem ham se watt in'n Kaffee jeschüttet".

Zitat von The American Interest, May 5, 2016
The Times of London reports:

A whistleblower who highlighted corruption at Berlin’s much-delayed new airport is believed to have been poisoned by a substance that was put into his coffee.

The engineer, aged about 50, survived the alleged attack but was off sick from work for several months, prosecutors said yesterday.[..]
The whistleblower was understood to have raised concerns about alleged bribery involving the construction company Imtech.



http://www.the-american-interest.com/201...irport-dispute/



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire

Erling Plaethe Offline




Beiträge: 4.660

09.05.2016 08:52
#17 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns Antworten

Meine Version wäre: Mit Imtec ist nicht gut Kaffee trinken.
Nee, Spaß beiseite. Das sagt einiges über die Zustände auf dem BER aus.
Hier das Ganze in deutsch: http://www.pnn.de/brandenburg-berlin/1073755/

Viele Grüße, Erling Plaethe

Fluminist Offline




Beiträge: 2.015

09.05.2016 13:04
#18 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns Antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #15
Wehe, da wird morgen nicht geliefert.

Na sowas:

Zitat von FAZ
Sigmar Gabriel bleibt SPD-Chef. Viele Spitzengenossen signalisieren demonstrativ Rückhalt. Der Journalist, der die Rücktrittsdebatte auslöste, rechtfertigt sich. Gabriel bleibe nur „vorläufig“ im Amt.


Nur vorläufig - im Gegensatz zu Merkel, die mit ihren Ämtern für immer und ewig verbunden sein wird.

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.895

09.05.2016 13:28
#19 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns Antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #15
Wehe, da wird morgen nicht geliefert.


Also zumindest die Vokabeln "Rücktritt", "Sozi" & "Montag" stimmen schon mal.

http://www.welt.de/politik/ausland/artic...tt-zurueck.html



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire

Emulgator Offline



Beiträge: 2.856

10.05.2016 14:22
#20 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns Antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #19
Also zumindest die Vokabeln "Rücktritt", "Sozi" & "Montag" stimmen schon mal.

http://www.welt.de/politik/ausland/artic...tt-zurueck.html
Gabriel und Faymann kommen beide jeweils aus einer Kaiserstadt. Also so falsch ist das gar nicht mal.

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.895

13.05.2016 15:13
#21 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns Antworten

"Wahn! Wahn! Überall Wahn! / Wohin ich forschend blick' / in Stadt- und Weltchronik..."

Auch in dieser Chronik gesichtet: "Hillary Clinton and UFOs: The political press gets serious about the ‘ET candidate’"

Zitat von Washington Post, may 12, 2016
“UFO fans are rooting for Hillary Clinton to win the White House, hoping that her avid interest in theories of alien life will lead to secret U.S. files on the subject being made public,” the New York paper noted Tuesday.

On Thursday, the news out of London was this: “Mrs. Clinton has vowed that barring any threats to national security, she would open up government files on the subject, a shift from President Obama, who typically dismisses the topic as a joke. Her position has elated U.F.O. enthusiasts, who have declared Mrs. Clinton the first ‘E.T. candidate’.”

MSNBC, Discovery Channel, The Boston Globe, The London Daily Telegraph, The Weekly Standard and a dozen other publications also covered the story Thursday. This year alone, the topic generated some 350 news accounts.



Das Sturmgeschütz ist auch auf den Zug aufgesprungen.

Zitat von SPON, 13.05.
Hillary Clinton setzt im Wahlkampf auf ein neues Thema: Außerirdische. Die Demokratin will geheime Ufo-Dokumente frei geben - und glaubt, dass wir "schon besucht worden" sind. Alien-Fans sind entzückt.



Keine halben Sachen jetzt. Fox Mulder for President!

(Scherz beiseite: es wird sich um die übliche Aktenfreigabe nach 25 Jahren handeln, & der "Untertassen-Bezug" könnte sich daher erklären, daß es sich bei den belgischen Sichtungen zwischen 1989 & 1991 - die letzte größere "Welle" an Sichtungsmeldungen - die während der klassischen Zeit dieses modernen Phantasmas einen bemerkenswert konstanten Rhythmus von just 5 Jahren einhielt (1947, 1952, 1957, 1962, 1967, 1972) - eben doch um Verlegungen von Tarnkappenbombern gehandelt haben könnte.)



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire

GoldIsMoney Offline



Beiträge: 26

14.05.2016 15:24
#22 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns Antworten

Zitat von Uwe Richard im Beitrag #4

Wer, wie auch hier im kleinen Zimmer schon oft passiert, behauptet, die Linken hätten keinen Humor, verkennt die Realität.


Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.895

16.05.2016 20:16
#23 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns Antworten

Der Sozialismus siecht. Groundhog Day. Apropos Zeitschleifen: hübsch übrigens, daß der Satz von George Santayana "Wer aus der Geschichte nicht lernt, der ist dazu verdammt sie zu wiederholen" von linker Seite gern dem armen Bertold B. zugeschrieben wird.

A) "....die üblichen Verdächtigen..."

Zitat von orf, 15.05.2016
Angesichts der massiven Wirtschaftskrise im Land hat Venezuelas sozialistischer Staatschef Nicolas Maduro die Beschlagnahme stillgelegter Fabriken und die Inhaftierung von deren Besitzern angeordnet.



B) "...wird allmählich der Sand knapp..."

Zitat von ibid.
Maduro drohte auch dem Parlament, den Strom abzustellen. Frauen rief er dazu auf, auf das Föhnen zu verzichten.



Offensichtlich sind die Planziele des Sozialismus immer noch heißer Herzenswunsch in vielen Kinderaugen. Da das mit der Energiewende bislang noch auf sich warten läßt, muss halt nachgeholfen werden.

Zitat von Tichys Einblick, 16.05.2016
Erstmals wurde die Stromerzeugung durch brutale Angriffe von Demonstranten gefährdet und musste herabgefahren werden. Es gab aber auch Gegendemonstrationen. Die Grünen wiederum freuen sich, dass das Energieversorgung bald insgesamt blockiert werden könnte. ... Um vorerst mit den Reserven auszukommen, wurde die Leistung des Kraftwerks vorsorglich um etwa 20 Prozent heruntergefahren, wie ein Sprecher des Energiekonzerns sagte. Das Kraftwerk kann technisch bedingt nicht sofort wieder hochgefahren werden, sodass es zu einem längeren Leistungsabfall nicht nur in der Stromversorgung kommt.



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire

Fluminist Offline




Beiträge: 2.015

17.05.2016 01:15
#24 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns Antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #23
Der Sozialismus siecht. [...]

Zitat von orf, 15.05.2016
Angesichts der massiven Wirtschaftskrise im Land hat Venezuelas sozialistischer Staatschef Nicolas Maduro die Beschlagnahme stillgelegter Fabriken und die Inhaftierung von deren Besitzern angeordnet.


Zu diesem Thema gibt es auch einen sehr lesenswerten, detaillierten Artikel im Atlantic:

Zitat
The entrepreneur’s ordeal started about a year ago, when the factory union began to insist on enforcing an obscure clause in its collective-bargaining agreement requiring the factory’s restrooms to be stocked with toilet paper at all times. The problem was that, amid deepening shortages of virtually all basic products (from rice and milk to deodorant and condoms) finding even one roll of toilet paper was nearly impossible in Venezuela—let alone finding enough for hundreds of workers. When the entrepreneur did manage to find some TP, his workers, understandably, took it home: It was just as hard for them to find it as it was for him.
[...] Failing to stock the restrooms puts him in violation of his agreement with the union, and that puts his factory at risk of a prolonged strike, which in turn could lead to its being seized by the socialist government under the increasingly unpopular President Nicolas Maduro. So the entrepreneur turned to the black market, where he found an apparent solution: a supplier able to deliver, all at once, enough TP to last a few months. [...]
No sooner had the TP delivery reached the factory than the secret police swept in. Seizing the toilet paper, they claimed they had busted a major hoarding operation, part of a U.S.-backed “economic war” the Maduro government holds responsible for creating Venezuela’s shortages in the first place. The entrepreneur and three of his top managers faced criminal prosecution and possible jail time.


Usw. bis zu den tödlichen Folgen von Chavez' freundlichem Sozialismus. Alles wie direkt aus Atlas Shrugged abgekupfert. Der wohlmeinendste Sozialismus scheitert, jedes Mal, unausweichlich, man kann es hier gerade wieder in Echtzeit erleben. Woher seine immer-noch- und immer-wieder-Proponenten ihr unverschämtes Gefühl moralischer Überlegenheit nehmen, ist mir vollkommen schleierhaft.

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.895

17.05.2016 20:50
#25 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns Antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #23
Der Sozialismus siecht.


Venezuela Fortsetzung. Wie es ausschaut, ist die Karambolage "Staatschiff" : Eisberg namens "Wirklichkeit" ins Stadium Kontakt / Spanten knicken / Wassereinbruch im Maschinenraum vorgerückt. Kann eigentlich ein Liveticker geschaltet werden. "Suave magni maro turbantibus aequora ventis e terra magnum alterius spectare laborem..."

Zitat von orf, 17.05.
Angesichts der katastrophalen Wirtschaftslage und schwerer Proteste in der Bevölkerung hat die Regierung Venezuelas per Dekret ihre Befugnisse deutlich erweitert. Die neuen Vollmachten erstrecken sich auf den Sicherheitsbereich, die Rationierung von Lebensmitteln sowie die Energieversorgung, wie die Regierung gestern in ihrem Amtsblatt mitteilte.

Das nun veröffentlichte Regierungsdekret bedeutet, dass Soldaten die öffentliche Ordnung durchsetzen können und befugt sind, Lebensmittel zu verteilen oder zu verkaufen. Örtliche Bürgerwehren haben nunmehr das Recht, die Armee und die Polizei „bei der Aufrechterhaltung der öffentlichen Ordnung“ zu unterstützen. ... Der Zugang zu Gütern der Grundversorgung kann unter staatliche Kontrolle gestellt werden, Enteignungen werden ermöglicht.



http://orf.at/stories/2339685/



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 42
 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz