Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 213 Antworten
und wurde 12.106 mal aufgerufen
 Weitere Themen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
Fluminist Offline




Beiträge: 1.915

01.07.2016 11:10
#76 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns antworten

Zitat von Martin im Beitrag #75
Ich weiß, für den einen oder anderen ist sputniknews 100% Propaganda. Dies hier wäre aber doch zu dick aufgetragen: http://de.sputniknews.com/panorama/20160...uropa-asyl.html

Kann man mit Asylstatus tun und lassen was man will?

Gruß, Martin

Wat dem einen sin Uhl, is dem annern sin Nachtigall.

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 6.845

01.07.2016 12:23
#77 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns antworten

Zitat von Martin im Beitrag #75
Ich weiß, für den einen oder anderen ist sputniknews 100% Propaganda. Dies hier wäre aber doch zu dick aufgetragen: http://de.sputniknews.com/panorama/20160...uropa-asyl.html


Yep. Hat sich weiter vorgearbeitet. http://www.bild.de/news/ausland/anschlag...90060.bild.html



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire

Martin Offline



Beiträge: 2.319

01.07.2016 13:09
#78 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #77
Zitat von Martin im Beitrag #75
Ich weiß, für den einen oder anderen ist sputniknews 100% Propaganda. Dies hier wäre aber doch zu dick aufgetragen: http://de.sputniknews.com/panorama/20160...uropa-asyl.html


Yep. Hat sich weiter vorgearbeitet. http://www.bild.de/news/ausland/anschlag...90060.bild.html


Ist damit als Nachricht offiziell validiert? Die Russen scheinen ja die Bewegungen des Mannes gut verfolgt zu haben (wohl wegen regelmäßiger Triggerung von Interpol). Wie aber kann bei solchen Beispielen unsere Regierung halbwegs glaubhaft machen, dass die die Sicherheitslage unter Kontrolle hat? Selbst, wenn sich solche Leute wenigstens registriert und durch Asyl legitimiert sind, ist ihr Gefährdungspotential ungebremst. Was ist mit all denen, die wir gar nicht kennen?

Gruß, Martin

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 6.845

01.07.2016 15:23
#79 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns antworten

Schilda lebt. Fortsetzung.

Zitat von SVZ, 30.06.
Schwerin. Weil die Autofahrer in der Landeshauptstadt immer disziplinierter unterwegs sind, wird der städtische Haushalt belastet. In den ersten vier Monaten dieses Jahres hat die Stadt 430 000 Euro an Verwarn- und Bußgeldern weniger eingenommen, als geplant. „Gründe dafür liegen in angepassteren Fahrweisen der Verkehrsteilnehmer“, heißt es vom Fachdienst Ordnung. Es wird allerdings auch weniger in der Stadt geblitzt. Statt elf ist das derzeit noch angemietete mobile Blitzgerät nur acht Stunden am Tag im Einsatz.

Auch Falschparker bringen weniger ein, als erwartet. Nicht, weil die Schweriner ihre Autos jetzt vorschriftsmäßig abstellen. Es sind weniger Mitarbeiter des Kommunalen Ordnungsdienstes unterwegs, um Knöllchen zu verteilen. ... Zudem seien einige Mitarbeiter noch damit beschäftigt, nicht angemeldete Hunde aufzuspüren. „Wir haben den Auftrag von der Stadtvertretung, in jedem Haushalt nachzufragen“, sagt Kaufmann. „Bei rund 60 000 Haushalten dauert das eben eine Weile.“



http://www.svz.de/lokales/zeitung-fuer-d...id14144076.html



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 6.845

01.07.2016 22:10
#80 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns antworten

Zitat von Martin im Beitrag #60
Empfehlung: Bei Zitaten Junckers sollten die Schreiberlinge immer seine Promille in Klammern dazuschreiben, die er zum Zeitpunkt seiner Aussagen hatte. Die Genauigkeit der Pusteröhrchen sollte genügen.


Wie in diesem Beispiel? https://www.youtube.com/watch?v=2fPeTZofdCE

"J'ai vu, entendu et écouté plusieurs dirigeants d'autres planètes, ils sont très inquiets parce qu'ils s'interrogent sur la voie que l'Union européenne va suivre" - wo unsereins doch eher auf einen Aggregatzustand des Sprechenden tippt, der die Trennschärfe zwischen "du notre planête..." & dem dann doch nicht Protokollierten verrauschen lässt als auf eine Konferenzschaltung zum Galaktischen Konföderationsrat. Oder zu den Borg. Auf dem Kurs sind diese Gevattern auch ganz von allein unterwegs.



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 6.845

03.07.2016 13:41
#81 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns antworten

Die Tiger-Nummer

Zitat von Die Achse des Guten, 03.07.
Zum Schluss bleibt die Frage, was dieses Manifest des Wahnsinns gekostet hat und vor allem, wer das bezahlt hat. Im „Impressum“ tauchten mehrere Organisationen auf: Das Zentrum für politische Schönheit, eine Guerilla Foundation Act.Affect.Change, die Rudolf Augstein-Stiftung und das Gorki-Theater. Aber wer finanziert das als Kooperationspartner das Zentrum für politische Schönheit? Es besteht der Verdacht, dass die medienwirksame versuchte Erpressung des Rechtsstaates zu beträchtlichen Teilen aus Steuermitteln bezahlt wurde.



Ein Bescheidener Vorschlag: sollte man diesem Verein nicht gleich pro forma die Regierungsverantwortung übertragen? Die Effektivität des Handelns bliebe dieselbe, die Publikumsbeschimpfung ditto, der Aufwand geringer, der Unterhaltungswert marginal angehoben & dem verbliebenen pp. Publicum würde, vielleicht, der Star gestochen.



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 6.845

15.07.2016 11:34
#82 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns antworten

1.

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #65
Au weia.[Quote="Welt, 28.06."]Viele Nutzer stoßen sich vor allem an der Antwort von Lammsbräu: "Manche Menschen haben Sorge, Barcodes könnten Energien bündeln und würden damit die Qualität von Nahrungsmitteln beeinflussen", schreibt die Brauerei.


2. Von Dummheit und Brexit (2)

und 3. zu noch mehr Positiver Energie mittels Dualem System, nach dem Motto "Binärco--, Binärco--, das macht die Katze froh". Steht aber jetzt "Kunscht" drauf, ist also ganz doll komplex & reflektiert.



Zitat von nordbayern,de, 14.07.
NÜRNBERG - "IIOIOIOOIIOOOOIO" so in etwa lesen sie sich, die Plakate, die derzeit rund um den Bahnhof auffallen. Kein Text, kein Logo, kein Schriftzug. Nur Kreise und Striche. Was es mit den rätselhaften Plakaten auf sich hat.

Muttersprache des Computers

Es handele sich bei den Abbildungen auf 36 Plakaten um die stilisierten Zahlen "1" und "0", also um einen sogenannten Binärcode - quasi die Muttersprache des Computers. Zwei Varianten davon hat sie gemacht. Wandelt man die Ziffern um, erhält man entweder das Wort "Ja" oder "Nein".

Auch interessant: Von der Anordnung gehe eine positive Energie aus, die zu mehr Sicherheit an den Kreuzungen führen soll.


http://www.nordbayern.de/region/nuernber...klich-1.5342776



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 6.845

15.07.2016 20:26
#83 RE: "Die Welt steht auf kein' Fall mehr lang" (Nestroy) antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag Von Dummheit und Brexit
Schade eigentlich. Das 21. Jahrhundert zeichnet sich, neben allem anderm, auch dadurch aus, daß neue Verschwörungstheorien oder Eso-Spinnereien nicht mehr erfunden werden.


(d.h. so NEU ist diese Terminierung latürnich nicht, es handelt sich um uralte Traditionspflege):

Am 29. Juli soll die Welt untergehen

Zitat von oe24
Genau am 29. Juli soll die Welt nun wirklich untergehen.

Das prophezeit zumindest die religiöse Gruppe „Armageddon News“. Die Fanatiker berufen sich dabei auf die Bibel, in der die Apokalypse bereits angekündigt worden sei. Am 29. Juli soll es zu einem gigantischen Erdbeben kommen, die das Leben auf unserem Planeten fast vollständig auslöschen soll. Aber nicht nur das: Gleichzeitig soll auch der Messias auf die Erde zurückkehren. Jesus werde auf einem weißen Pferd reiten und dabei majestätisch wirken, so „Armageddon News“



Hat sich aber noch nicht höherschwellig als den englischen Daily Mirror hochgearbeitet. http://www.mirror.co.uk/news/weird-news/...cording-8411169

"On the day which Jesus returns, there will be a polar reversal." "The polar flip will make the stars race across the sky, and the vacuum created by the reeling of the Earth will pull the atmosphere along the ground, trying to catch up."

Hat bei den anderen 184 Mal in den letzten 83 Millionen Jahren nicht ganz so spektakulär gefunzt, aber wir leben bekanntlich in einer Zeit, in der Gesetze, inkl. Naturgesetze, täglich neu ausgehandelt werden.

https://en.wikipedia.org/wiki/Geomagnetic_reversal

Zitat
The rate of reversals in the Earth's magnetic field has varied widely over time. 72 million years ago (Ma), the field reversed 5 times in a million years. In a 4-million-year period centered on 54 Ma, there were 10 reversals; at around 42 Ma, 17 reversals took place in the span of 3 million years. In a period of 3 million years centering on 24 Ma, 13 reversals occurred. No fewer than 51 reversals occurred in a 12-million-year period, centering on 15 million years ago. Two reversals occurred during a span of 50,000 years. These eras of frequent reversals have been counterbalanced by a few "superchrons" – long periods when no reversals took place.



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire

Meister Petz Offline




Beiträge: 3.301

15.07.2016 20:47
#84 RE: "Die Welt steht auf kein' Fall mehr lang" (Nestroy) antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag Von Dummheit und Brexit
Schade eigentlich. Das 21. Jahrhundert zeichnet sich, neben allem anderm, auch dadurch aus, daß neue Verschwörungstheorien oder Eso-Spinnereien nicht mehr erfunden werden.

Seit wann gibts denn die Chemtrails? Laut Wikipedia 1996, das ist aber schon deutlich an der Schwelle.

Gruß Petz

Free speech is so last century. (Brendan O'Neill)

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 6.845

15.07.2016 21:08
#85 RE: "Die Welt steht auf kein' Fall mehr lang" (Nestroy) antworten

Zitat von Meister Petz im Beitrag #84
Seit wann gibts denn die Chemtrails? Laut Wikipedia 1996, das ist aber schon deutlich an der Schwelle.



Dave Thomas im Skeptical Inquirer, Sept. 2008, macht da einen Vorlauf von ein paar Jahren durch Quasselradio aus.
http://www.csicop.org/sb/show/chemtrail_conspiracy

Zitat
It all began in the 1990s when “investigative journalists” like William Thomas began describing purported plots by the government to inject poisons into the atmosphere via the exhaust trails of jet planes. Chemtrails are defined on the Web site of Internet pundit Jeff Rense (formerly of the “Sightings” Web radio show, which was connected to the “Sightings” television program produced by Henry Winkler)



Das ist aber eine Fortschreibung/Mutation älterer Trends: zum einen über die Wetterzauberversuche der 50er/60er ("cloud seeding" per Silberiodid) in Sachen "großflächiges Agens per Flugzeug verteilen" (Agent Orange aus dem Vietnamkrieg hat sich da sicher auch mit in die Ideengeschichte eingeschrieben); zum andern über die Befürchtungen in Sachen Fluoridierung des Trinkwassers, die so um 1946/48 zuerst laut werden (die bleiben auf die Staaten beschränkt).

https://en.wikipedia.org/wiki/Water_fluoridation_controversy

io9 macht den ersten Artikel von Thomas 1999 aus: http://io9.gizmodo.com/is-that-reflectiv...ange-1638680856

Zitat von Annalee Newitz, Adam Steiner
He based some of his ideas on the Air Force paper, but also on a patent filed in 1991 for a "Stratospheric Welsbach Seeding for reduction of global warming." That patent was related to research into the idea that seeding the upper atmosphere with reflective particles might slow global warming by reflecting sunlight back into space. So Thomas work steered the chemtrail conspiracy away from weather control for combat, and into weather control for combatting global warming.



Et gibbet doch nix, wo diese blöde Erderwärmung nich Schuld an is.



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 6.845

16.07.2016 01:24
#86 RE: "Die Welt steht auf kein' Fall mehr lang" (Nestroy) antworten

Ganz nebenbei hat der amerikanische Kongress den "28-Seiten-Bericht" freigegeben über die Verstrickungen Saudi-Arabiens in den 11. September.
Nur damit das nicht ganz im Trubel untergeht.

http://edition.cnn.com/2016/07/15/politi...9-11/index.html

Wie erinnerlich hatten die Saudis - Offiziöse wie Diplomaten - für den Fall gedroht, den Bär steppen zu lassen.



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 6.845

28.07.2016 18:40
#87 RE: "Die Welt steht auf kein' Fall mehr lang" (Nestroy) antworten

Zitat von Meister Petz im Beitrag #84
Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag Von Dummheit und Brexit
Schade eigentlich. Das 21. Jahrhundert zeichnet sich, neben allem anderm, auch dadurch aus, daß neue Verschwörungstheorien oder Eso-Spinnereien nicht mehr erfunden werden.

Seit wann gibts denn die Chemtrails? Laut Wikipedia 1996, das ist aber schon deutlich an der Schwelle.

Gruß Petz


Apropos...Das stammt noch aus dem Präbrexitium & wird in exakt 1 Jahr akut. Ob Die Hinter den Kulissen mehr wissen?

Zitat
Diese Seite wurde zuletzt am 3. Oktober 2015 um 10:47 Uhr geändert.



http://www.stupidedia.org/stupi/Nacktmull

Zitat
Der Nacktmull (lat.: Heterogelaber phallus): Gott schuf die Welt in 7 Tagen. Am Dienstag Nachmittag um 16:33 Uhr machte er allerdings eine 5-Minuten-Pause. Die nutzte der Teufel und schuf den Nacktmull. Bis heute hat sich der Nacktmull als König der Maulwürfe erwiesen, da er ihr Oberbefehlshaber geworden ist und sie (die Maulwürfe) unterworfen hat. Gemeinsam mit weiteren privilegierten Nacktmullen versucht er seit Jahren die Weltherrschaft an sich zu reißen. Dieses Unterfangen wird seit Jahrzehnten auch für den Menschen spürbar, da der Nacktmull mit seinen Untergebenen ununterbrochen Erdhügel in Gärten und Feldern errichtet. Der Bau eines ultimativen Erdhügels (auch Maulwurfshaufen) ist für den 28.07.2017 angesetzt und soll, so Experten, ein ganzes Land vernichten. Man munkelt, dass es sich dabei um England handelt, da Nacktmulle den Briten als ihren natürlichen Feind betrachten.



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 6.845

02.08.2016 23:52
#88 RE: "Die Welt steht auf kein' Fall mehr lang" (Nestroy) antworten

Monatelang Meldungen dieser Art:

Zitat von FOCUS, 24.04.2016
Keine Behörde kann sagen, wieviele Migranten wirklich in Deutschland sind - weil die Bürokratie versagt. Tausende Minderjährige bleiben deshalb schutzlos.

Zahl der Neuimigranten kann nur geschätzt werden

Auf eine sechsstellige Zahl schätzt das Ministerium von Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) die Zahl der Neumigranten, die unregistriert irgendwo in Deutschland leben - entweder weil die Behörden nicht nachkamen oder aber auch weil viele Einwanderer "dem Staat bewusst aus dem Weg gehen", wie Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) vermutet.



http://www.fluechtlingskrise.info/fluechtlinge/index.php

Zitat
WIE VIELE FLÜCHTLINGE SIND AKTUELL IN DEUTSCHLAND?

Das ist nicht genau zu beziffern, so der Flüchtlingsrat. Da die Flüchtlingszahlen stark schwanken und die Menschen auch in regelmäßigen Abständen in neue Unterkünfte verlegt werden, sind die genauen Zahlen der Flüchtlinge in Deutschland unbekannt.

Stand 30.07.2016



Keine Ahnung, wer sich nie gemeldet hat, wer sich 10-fach gemeldet hat, wer nie geischtet wurde. Und jetzt auf einmal:

http://www.welt.de/politik/deutschland/a...egistriert.html

Zitat von Welt, 02.08.16
Alle Flüchtlinge in Deutschland registriert

An der fehlenden Registrierung von Flüchtlingen gab es häufig Kritik. So könnten Terroristen unkontrolliert ins Land kommen. Nun meldet das BAMF: Alle seit 2015 eingereisten Menschen wurden erfasst.

Alle seit dem vergangenen Jahr nach Deutschland eingereisten Flüchtlinge sind nach Angaben des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) inzwischen registriert. Sie seien mit Fingerabdrücken, Foto und Personendaten erfasst und polizeilich überprüft worden, sagte die Leiterin des operativen Bereichs im BAMF, Katja Wilken-Klein, am Dienstag im ZDF-"Morgenmagazin". "Das gibt grundsätzlich Sicherheit, zu sehen, wer ist im Land."



Mhm. Und die Infragekommenden haben ihr Kreuzchen (oder ihren Halbmond) auch ganz korrekt bei "Terrorist" gemacht? Liebes Buntes Amt, liebe Medien, es ist schön, daß Ihr auch die morgenländische Kulturtradition zu pflegen Euch anheischig macht - "a ce moment de sa narration, Scheherazade vit paraître le matin, et, discrète, se tut" - aber erlaubt mir, o ihr Gebieter der Ungläubigen, Eurer verstatteten Rede so viel Vertrauen entgegen zu bringen wie denen der Gattin des Königs Scharyâr.



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 6.845

03.08.2016 22:19
#89 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #88
aber erlaubt mir, o ihr Gebieter der Ungläubigen, Eurer verstatteten Rede so viel Vertrauen entgegen zu bringen wie denen der Gattin des Königs Scharyâr.


Bingo.

Zitat von Merkur, 03.08., 15 Uhr 16
Nürnberg – In der umstrittenen Frage, wie viele der in Deutschland lebenden Flüchtlinge registriert und identifiziert sind, verstrickt sich das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) im TV in Widersprüche.

Im ZDF-„Morgenmagazin“ hatte die Leiterin des operativen Bereichs im BAMF, Katja Wilken-Klein, behauptet, „alle“ seit dem vergangenen Jahr eingereisten Flüchtlinge seien „mittlerweile registriert“. Sie seien „mit Fingerabdrücken, mit Fotos, mit Personendaten erfasst und polizeilich registriert worden“.

Die Aussage steht im Widerspruch zu Äußerungen hoher Sicherheitspolitiker. Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) hatte noch vergangene Woche gefordert, die Versäumnisse aufzuarbeiten. Dass alle Flüchtlinge identifiziert seien, sei „nicht der Fall“, bekräftigte ein Sprecher Herrmanns am Dienstag.

Am Dienstagnachmittag ruderte das BAMF dann zurück und räumte gegenüber der Nachrichtenagentur dpa Falschaussagen ein. Die Flüchtlinge seien nur „größtenteils registriert“, heißt es nun. Wie es zu der falschen Darstellung im Fernsehen kommen konnte, blieb offen. Das Amt war am späten Nachmittag nicht mehr erreichbar.



Zitat von Der Westen, 03.08., 05 Uhr 34
Allein in NRW sind jedoch noch immer „Zehntausende“ Flüchtlinge nicht registriert, wie ein Sprecher des Landesinnenministeriums auf NRZ-Anfrage berichtete. ... „Wir sind zuversichtlich, dass bis zum Herbst alle Flüchtlinge registriert sind“, so der Ministeriumssprecher.



Ihr schafft das.



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 6.845

03.08.2016 22:40
#90 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns antworten

Gelegenheit für politische Wetten. Hatten wir seit dem Brexit nicht mehr.

Wolfram Weimer wirft den Hut in den Ring, zuerst auf The European, rebloggt auf der Achse: danach ist die dicke Gabi spätestes mit dem 19. September Geschichte.

Noch sechs Wochen Sigmar Gabriel

Die Botschaft hör' ich wohl, allein mir fehlt... Und wenn doch? Dann tritt Ralf Stegner an seine Stelle.



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 6.845

03.08.2016 23:29
#91 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns antworten

Wie sich die Regierung dieses Landes an seine Bürger wendet. Bundesministerium des Innern:

https://twitter.com/BMI_Bund/status/758578293864103938

"Respektvoll miteinander umgehen Ihr müsst. Hass ist keine Meinung, führt zur dunklen Seite der Macht #nohatespeech"

Auswärtiges Amt:

https://twitter.com/AuswaertigesAmt/stat...109697462636544

"Unsere #PokémonGo-Jäger waren erfolgreich: Alle #Pokémon im @AuswaertigesAmt sind gefangen+an @BMI_Bund übergeben."



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 6.845

07.08.2016 02:06
#92 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns antworten

Hinweis auf einen Artikel von Alexander Meschnig auf der Achse,

"Alles so schön bunt hier: Realitätsverweigerung und ihre Folgen"

der sich in seinem Befund und in seiner Einschätzung unserer Lage mit dem deckt, was ich an dieser Stelle in den letzten 9 oder 12 Monaten wieder und wieder betont habe. Inklusive der völligen Lähmung der politisch Verantwortlichen und ihrer Propagandaorgane - an der sich nichts mehr ändern wird - und die völlige Aussichtslosigkeit auf irgendeine "Bewältigung" der Migrationskrise.

Zitat von Die Achse des Guten, 06.08.2016
Inzwischen weiß ich nicht mehr, was mich wütender macht: die immer selben Ausflüchte und Beileidsbekundungen der politisch Verantwortlichen; die Arroganz derjenigen, die in jedem Punkt seit September 2015 unrecht hatten; die Rolle der Leitmedien, die sich weiter als Erziehungsinstanzen der Uneinsichtigen sehen; die Dummheit der Welcome-Schreier und Weltenretter oder die Naivität einer großen Zahl an Menschen, die immer noch glauben, nicht Attentate wie in Nizza, Ansbach oder Würzburg wären die größte Gefahr für unsere gesellschaftliche Ordnung, sondern PEGIDA, die AFD und die Instrumentalisierung der Ereignisse durch die „Rechten“.
...
Das Erstaunlichste und Fatale des letzten Jahres ist, dass ein von allen Realitäten abgelöstes Handeln, ein infantiles Wunschdenken, politisch hegemonial geworden ist. Es ist die Richtschnur einer Regierung, die flankiert von praktisch allen öffentlich-rechtlichen Medien, in einer Traumwelt lebt. Spätere Historiker werden vielleicht beantworten können wie eine marginale Position, die bis vor kurzem nur im linksextremen Sektor eine Rolle spielte, zur Staatsdoktrin wurde. Man höre sich nur einmal ältere Reden von Angela Merkel oder Positionen der CDU zur Einwanderung vor 10 Jahren an. Diese Volte um 180 Grad sucht ihresgleichen. Gefährlich ist die politische Konstellation heute deshalb, weil sie eine gedankliche und praktische Tabuisierung von Handlungsmöglichkeiten unter Einsatz von Machtmitteln bedeutet. Die gegenwärtigen Probleme sind eine ununterbrochene Folge von aufgeschobenen Entscheidungen, die durch alle möglichen rhetorischen Wendungen als legitim, notwendig, menschlich und alternativlos erklärt wurden. Die Lage verschärft sich aber mit jedem Tag und ist in meinen Augen bereits seit längerem nicht mehr kontrollierbar. Die Ereignisse der letzten Wochen sind nur ein Fanal auf das, was folgen wird.



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 6.845

08.08.2016 16:41
#93 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns antworten

Aus der Irrenanstalt, früher mal als "Deutschland" bekannt:

http://www1.wdr.de/nachrichten/westfalen...uelmen-106.html

Zitat
Am Ende bleibt die Frage, warum hat der Mann all diesen Unbill so duldsam ertragen?



Simpel: When in Germany, do as the Germans do.



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire

xanopos ( gelöscht )
Beiträge:

08.08.2016 17:07
#94 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns antworten

Zitat
Wer eine Wohnung sucht oder sich um eine Stelle bewirbt, sollte demnach vom Vermieter oder Arbeitgeber künftig nicht mehr auf Grund von Einkommen, sozialer Stellung oder seiner Weltanschauung benachteiligt werden. Damit hätten es Vermieter künftig schwerer, Mieter danach auszuwählen, ob sie die Miete für die Wohnung bezahlen können.

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wi...e-14377447.html

tekstballonnetje Offline



Beiträge: 215

09.08.2016 00:12
#95 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #93
Aus der Irrenanstalt, früher mal als "Deutschland" bekannt:

http://www1.wdr.de/nachrichten/westfalen...uelmen-106.html

Zitat
Am Ende bleibt die Frage, warum hat der Mann all diesen Unbill so duldsam ertragen?


Simpel: When in Germany, do as the Germans do.



Aus dem Stern:

Zitat
Der Asylbewerber wider Willen war Anfang Juli mit einem Bus voller nicht registrierter Flüchtlinge aus Dortmund nach Dülmen gekommen - und schnell aufgefallen. "Er war so anders als die anderen. Sehr, sehr hilflos", sagte Schlütermann.



Ein wohlhabender Tourist fällt in einer Gruppe von wahrhaft Schutzsuchenden auf, weil er der einzige ist, der vollkommen hilflos wirkt? Wie gut, dass es den WDR gibt:

Zitat
Irgendwann fiel ihnen der gut gekleidete Mann auf, er passte nicht so recht dorthin.

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 6.845

10.08.2016 23:33
#96 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns antworten



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 6.845

11.08.2016 01:15
#97 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns antworten

Im vorigen Herbst war doch was? Genau: das. Wortwörtlich:

Zitat von ZEIT Online, 9. Aug, 2016
Im September 2015 hatte die Bundesregierung auf dem Höhepunkt der Flüchtlingskrise die Grenzkontrollen wieder eingeführt.


Zitat von Handelsblatt, 09. Aug.
Im September 2015 hatte die Bundesregierung auf dem Höhepunkt der Flüchtlingskrise die Grenzkontrollen wieder eingeführt.


Zitat von Tagesschau, 09. Aug
Im September 2015 hatte die Bundesregierung auf dem Höhepunkt der Flüchtlingskrise die Grenzkontrollen wieder eingeführt.


Zitat von Tagesspiegel, 09. Aug
Im September 2015 hatte die Bundesregierung auf dem Höhepunkt der Flüchtlingskrise die Grenzkontrollen wieder eingeführt.


Zitat von Wirtschaftswoche, 09. Aug
Im September 2015 hatte die Bundesregierung auf dem Höhepunkt der Flüchtlingskrise die Grenzkontrollen wieder eingeführt.


Zitat von arte TV, 09. Aug
Im September 2015 hatte die Bundesregierung auf dem Höhepunkt der Flüchtlingskrise die Grenzkontrollen wieder eingeführt.



Ozeanien befand sich schon immer im Krieg mit Eurasien.



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 6.845

16.08.2016 00:57
#98 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns antworten

Lese... na, nicht -"empfehlung". Aber man muß das schon selbst gesehen haben, um den Schwachsinn für möglich zu halten, mit dem uns ein angeblicher "Berater der Bundesregierung" (2 Sätzen später in der Anmoderation dann Tacheles: "Kleinschmidt ist "humanitärer Experte", wie er sich selbst nennt, und internationaler Netzwerker in Sachen Entwicklungsarbeit") beikommt.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/mi...-a-1107378.html

Zitat von SPON, 15.08.
Herr Kleinschmidt, Politiker sprechen von "Flüchtlingsproblem" und 'Flüchtlingskrise'. Würden Sie diese Begriffe auch benutzen?
Kleinschmidt: Man kann natürlich alles als Problem oder Krise auffassen, selbst wenn sich einem eine Fliege auf die Nase setzt.

SPIEGEL ONLINE: Viele Menschen haben Angst vor den kulturellen Unterschieden. Ist das ein Problem?
Kleinschmidt: Es gibt einen demografischen Bedarf an Menschen in Europa, in wirtschaftlicher und sozialer Hinsicht. In den nächsten 20, 30 Jahren brauchen wir etwa 50 Millionen mehr Menschen, weil unsere Geburtenraten nach unten gehen und wir überaltern. Nun kommen Menschen aus anderen Kulturkreisen. Aber ist der Kulturschock größer als in den Fünfziger- und Sechzigerjahren bei den italienischen oder griechischen Gastarbeitern? Oder bei den Portugiesen, die aus dem finstersten Süden Europas kamen, wo sie damals noch mit dem Ochsen gepflügt haben?
...
Umgekehrt kommen bei uns viele Menschen mit dem modernen Konzept einer offenen, grenzenlosen Welt nicht klar. Sie begreifen das nicht. Der Brexit ist ein Symbol dafür.
SPIEGEL ONLINE: Also, wir schaffen das nicht?
Kleinschmidt: Man schafft alles. ... Und wenn wir über das Geld reden, das wir in den kommenden Jahren zur Integration der Flüchtlinge verwenden - wo geht es denn hin? Es bleibt in Deutschland. Mehr Menschen schaffen mehr Arbeit, mehr Handel, mehr Umsatz. Es ist kein verschenktes Geld. Sondern unsere Steuergelder werden wieder in Umlauf gebracht.





Die haben doch nicht mehr alle Latten am Zaun.



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 6.845

16.08.2016 12:45
#99 RE: "Die Welt steht auf kein' Fall mehr lang" (Nestroy) antworten

Zitat von Meister Petz im Beitrag #84
Seit wann gibts denn die Chemtrails?


Weia. An der Brandstwiete ist Sommerloch-Ness. "Forscher suchen nach Hinweisen für Chemtrails"



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire

Daska Offline




Beiträge: 245

17.08.2016 11:08
#100 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #80
Zitat von Martin im Beitrag #60
Empfehlung: Bei Zitaten Junckers sollten die Schreiberlinge immer seine Promille in Klammern dazuschreiben, die er zum Zeitpunkt seiner Aussagen hatte. Die Genauigkeit der Pusteröhrchen sollte genügen.


Wie in diesem Beispiel? https://www.youtube.com/watch?v=2fPeTZofdCE

"J'ai vu, entendu et écouté plusieurs dirigeants d'autres planètes, ils sont très inquiets parce qu'ils s'interrogent sur la voie que l'Union européenne va suivre" - wo unsereins doch eher auf einen Aggregatzustand des Sprechenden tippt, der die Trennschärfe zwischen "du notre planête..." & dem dann doch nicht Protokollierten verrauschen lässt als auf eine Konferenzschaltung zum Galaktischen Konföderationsrat. Oder zu den Borg. Auf dem Kurs sind diese Gevattern auch ganz von allein unterwegs.

Der Link ist nicht mehr verfügbar, weil das Youtube-Konto gelöscht wurde. Kann dies ein Hinweis darauf sein, dass das Tondokument manipuliert worden war? (Und somit die daraus resuliterende Aufregung hinfällig?)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen