Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1.045 Antworten
und wurde 45.462 mal aufgerufen
 Weitere Themen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 42
Ulrich Elkmann Online




Beiträge: 13.874

25.05.2016 09:08
#26 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns Antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #25
Venezuela Fortsetzung.


Welche Ironie:

http://www.handelsblatt.com/politik/inte...r/13633026.html

Zitat von Handelsblatt, 24.05.2016
In Venezuela wird keine Coca-Cola mehr produziert: Wegen Zuckermangels wurde die Herstellung der Limonade gestoppt. Auch andere ausländische Unternehmen mussten ihre Produktion bereits drosseln oder ganz einstellen.



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire

Ulrich Elkmann Online




Beiträge: 13.874

25.05.2016 11:14
#27 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns Antworten

Danisch, heute.

Zitat
Ein Leser weist mich auf erstaunliche Leistungen hin
...
Zur Präsidentenwahl in Österreich habe Linz die Wahlergebnisse veröffentlicht. Die Tabelle enthält die verschiedenen Wahlbezirke und zusätzlich, vor der Zeile mit den Summen, einen „Sondersprengel”. Der Begriff war mir bisher – abgesehen von einem Süßwarenhersteller gleichen Namens – völlig unbekannt. Sie erklären aber, was darunter zu verstehen ist, nämlich ein Sonderbereich für Briefwahl, Leute in Krankenhäusern, „in ihrer Freiheit beschränkte” (vermutlich Gefängnisse) Wähler.

Und die haben 3518 Wahlberechtigte, aber 21060 Stimmen abgegeben.


http://www.danisch.de/blog/2016/05/24/wa...ich/#more-13414



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire

Frank2000 Offline




Beiträge: 3.331

25.05.2016 12:48
#28 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns Antworten

1. So offensichtlich würde kein europäischer Staat Wahlfälschung begehen; deswegen fällt das ohne weitere Prüfung in die Kategorie "Einhörner"... äh, wollte sagen "Verschwörungstheorie".

2. Mir persönlich ist ehrlich gesagt egal, ob der öst. BuPrä jetzt tatsächlich oder nur fast tatsächlich gewählt wurde - dafür ist der Einfluss dieses Amtes dann doch zu klein. Im Endeffekt zählt, dass Österreich fast genau halb-halb gespalten ist. Die einzig wichtige Frage ist jetzt, ob die selbsternannte linke Schickeria in Österreich noch mal einen Versuch unternimmt, eine gemeinsame Linie mit dem Normalbürger zu suchen, oder ob Politik, Medien und Künstler sich einfach ein anderes Volk suchen, weil das alte zu "böse" ist.

___________________
Kommunismus mordet.
Ich bin bereit, über die Existenz von Einhörnern zu diskutieren. Aber dann verlange ich außergewöhnlich stichhaltige Beweise.

Emulgator Offline



Beiträge: 2.855

25.05.2016 17:18
#29 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns Antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #27

Zitat
Sie erklären aber, was darunter zu verstehen ist, nämlich ein Sonderbereich für Briefwahl, Leute in Krankenhäusern, „in ihrer Freiheit beschränkte” (vermutlich Gefängnisse) Wähler.

Und die haben 3518 Wahlberechtigte, aber 21060 Stimmen abgegeben.

http://www.danisch.de/blog/2016/05/24/wa...ich/#more-13414

Zur Briefwahl ist je nach Sichtweise ja niemand (Prinzip der Öffentlichkeit der Wahl) oder sind alle (wenn Briefwahl trotzdem erlaubt ist, dann für alle) berechtigt. Bei uns werden die Briefwahlstimmen auch nicht separat nach Wahllokal aufgeschlüsselt.

Ulrich Elkmann Online




Beiträge: 13.874

27.05.2016 16:08
#30 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns Antworten

Das kommt raus, wenn unreife Gehirne mit zuviel Luhmann abgefüllt werden & das mit etwas namens Journalismus velwechsern.

Zitat von O-Ton Welt
Zudem erfüllen die Ressentimentdeutschen, besonders viele und migrationsunerfahrene im Osten, systemtheoretisch einen Zweck. Sie dramatisieren jene in aufgeklärten Schichten weitgehend tabuisierten Unsicherheiten, die bei jedem Integrationsprozess zwangsläufig auf allen Seiten auftauchen müssen.



http://www.welt.de/debatte/kommentare/ar...er-als-wir.html

Und Schwurbler wie Poschardt erfüllen systemtheoretisch die Funktion (nix "Zweck", weil das ein Telos impliziert), daß man für die Existenz des politmedialen Komplexes dankbar ist, der verhindert, daß solche Nasen im RL Schaden anrichten können.



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire

Ulrich Elkmann Online




Beiträge: 13.874

02.06.2016 11:30
#31 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns Antworten



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire

Ulrich Elkmann Online




Beiträge: 13.874

02.06.2016 11:42
#32 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns Antworten

FOCUS; "Innenminister empört: De Maizière: Manche begehen Straftaten, weil sie dann nicht abgeschoben werden"

Zitat von Focus, 02.06., 07:24
Innenminister Thomas de Maizière berichtet von einer Masche, die einige Flüchtlinge seiner Meinung nach anwenden, um einer Abschiebung zu entgehen. Sein Vorwurf: Die Betroffenen begingen kurz vor dem Termin Straftaten – in dem Wissen, dass ihre Abschiebung dann zunächst vom Tisch sei.



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire

Ulrich Elkmann Online




Beiträge: 13.874

02.06.2016 20:14
#33 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns Antworten

Heute kommt's dick. (Bei der Meldung im Hinterkopf behalten, daß für Schutzsuchende, umstandslos, 93 Mrd. bis 2020 locker sind; 250.000 pro Person lt. den Forderungen unserer Obertanen in Richtung Osten. Die letzten Gesamtkostenüberschläge haben die Billionengrenze gesprengt. Wir sind ein reiches Land...)

Ba-Wü...rg. Grüne.

Zitat
Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) bat unterdessen die von Unwettern geschädigten Menschen um Geduld bei finanziellen Hilfen. "Ohne Bürokratie geht es nicht. Das sind ja Gelder, für die wir Rechenschaft ablegen", sagte er am Mittwoch bei einem Rundgang im besonders betroffenen Ort Braunsbach (Kreis Schwäbisch Hall). " Wir können jetzt nicht wie früher der Kaiser mit dem Geldsack hierherkommen und das irgendwie verstreuen. So macht man das in einer Gesellschaft nicht."



http://www.welt.de/vermischtes/article15...Todesopfer.html

Bayern. CSU.

Zitat
Söder sprach hinterher von einem „Regentsunami“. Den Flutopfern versprach der bayerische Finanzminister eine Soforthilfe. „Ähnlich wie beim Hochwasser 2013 werden wir 1500 Euro [= pro Haushalt] zur Verfügung stellen – und zwar schon ab morgen“, sagte er.



http://www.bild.de/news/inland/flut/tauc...91316.bild.html



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire

Martin Offline



Beiträge: 4.129

02.06.2016 21:54
#34 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns Antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #33
Heute kommt's dick. (Bei der Meldung im Hinterkopf behalten, daß für Schutzsuchende, umstandslos, 93 Mrd. bis 2020 locker sind; 250.000 pro Person lt. den Forderungen unserer Obertanen in Richtung Osten. Die letzten Gesamtkostenüberschläge haben die Billionengrenze gesprengt. Wir sind ein reiches Land...)

Ba-Wü...rg. Grüne.

Zitat
Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) bat unterdessen die von Unwettern geschädigten Menschen um Geduld bei finanziellen Hilfen. "Ohne Bürokratie geht es nicht. Das sind ja Gelder, für die wir Rechenschaft ablegen", sagte er am Mittwoch bei einem Rundgang im besonders betroffenen Ort Braunsbach (Kreis Schwäbisch Hall). " Wir können jetzt nicht wie früher der Kaiser mit dem Geldsack hierherkommen und das irgendwie verstreuen. So macht man das in einer Gesellschaft nicht."





Als es darum ging hunderte rot/grüne staatlich finanzierte Posten in der damals neuen Landesregierung zu vergeben hat Kretschmann keine Rechenschaft abgegeben. Vor allem pflegt er auch sonst keine Rechenschaft von der Bevölkerung absegnen zu lassen.

Gruß, Martin

Ulrich Elkmann Online




Beiträge: 13.874

02.06.2016 22:56
#35 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns Antworten

Gestern abend als Einspieler auf Tele 5 als Statement des Senders.

https://www.facebook.com/tele5.de/videos...?type=2&theater

Wörtlich:

WIR SIND ALLE NACHBARN!
AfD IST PACK!
ENDE!



Solche Nachbarn? Mal sehen, wie sich das mit der guten Nachbarschaft beim Public Viewing bei der EM anläßt.



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire

Ulrich Elkmann Online




Beiträge: 13.874

03.06.2016 01:17
#36 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns Antworten

Heute sollte es für die Serie "Des lachenden Wahnsinns lustig sich tummelnde Beute" fürwahr Mengenrabatt geben.

http://www.bz-berlin.de/brandenburg/denk...riss-der-kirche

Zitat von B.Z., 01. Juni 2016
Am Dienstag mussten die Einwohner des 250-Einwohner-Dörfchens Atterwasch (Landkreis Spree-Neiße) die Solarstrom-Anlage von ihrem Gemeindehaus abschrauben – weil sie den Denkmalsschutz stört! Sonst hätte eine Ordnungsstrafe von 3000 Euro gedroht. Dass das ganze Dorf mit seiner 800-jährigen Kirche bald von Braunkohle-Baggern plattgemacht werden soll, stört die Denkmalschutz-Behörde aber nicht.

Doch Brandenburg setzt ganz auf Kohle – da gibt es kein Pardon. Olaf Lalk, Ordnungsdezernent im Spree-Neiße-Kreis: „Die Solaranlage passt nicht in das Ensemble aus Kirche und Gemeindehaus. Deshalb haben wir den Rückbau verfügt. Sonst beruft sich jeder, der eine Dachrinne oder anderes falsch angebracht hat, auf die Leute in Atterwasch.“



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire

Nola Offline



Beiträge: 1.719

03.06.2016 09:54
#37 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns Antworten

Das passt doch, lieber Ulrich Elkmann, in den Zeitgeist. Mal, wenn es politisch genehm ist, geht's zurück in die Steinzeit. Ein anderes Mal geht's mit Volldampf in eine mehr als fiktive Zukunft. Schließlich haben die Vorfahren aus Dödelwarder noch das Licht in fensterlose Häuser in Wäschekörben transportiert.

♥lich Nola

---------------------------

Status quo, nicht wahr, ist der lateinische Ausdruck für den Schlamassel, in dem wir stecken.
Zettel im August 2008

Nola Offline



Beiträge: 1.719

03.06.2016 15:08
#38 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns Antworten

Zitat U. Elkmann
Heute kommt's dick. (Bei der Meldung im Hinterkopf behalten, daß für Schutzsuchende, umstandslos, 93 Mrd. bis 2020 locker sind; 250.000 pro Person lt. den Forderungen unserer Obertanen in Richtung Osten. Die letzten Gesamtkostenüberschläge haben die Billionengrenze gesprengt. Wir sind ein reiches Land...)

----

"Es geht schon wieder los" nee, diesmal keine Geldbörse, viel besser:

http://remszeitung.de/2016/6/2/peinliche...-der-weststadt/

Schwäbisch Gmünd | Donnerstag, 02. Juni 2016
Peinliche Hochwasser-​Inszenierung mit Flüchtlingen in der Weststadt

Helle Empörung hat bei vielen Bürgern und Hochwasserhelfern in der immer noch von der Flut gezeichneten Weststadt eine von der Stadtverwaltung auf Bitten eines ausländischen Kamerateams inszenierte „ Hilfsaktion“ von Flüchtlingen ausgelöst. Die Aktion wurde zu einer Satire, wie mehrere Augenzeugen unabhängig voneinander der Rems-​Zeitung hilfesuchend — auch im Sinne der offensichtlich „missbrauchten Asylbwerber“ — schilderten.
(...)
Man habe versucht, den Männern ganz schnell noch Arbeitshandschuhe zu beschaffen. Die hätten augenscheinlich gar nicht gewusst, um was es überhaupt gehe. Sie seien — nur mit leichter Freizeitkleidung und blitzsauberen Sportschuhen und flotter Musik aus Smartphones ausgerüstet — im Geleit von Mitarbeitern der Stadtverwaltung (O-​Ton: „Krawattenträger“) in der Eutighofer Straße in den Hochwassereinsatz geschickt worden, wo deren Hilfe im Prinzip gar nicht mehr nötig gewesen sei. „Wir trauten allen unseren Augen nicht, was da plötzlich passierte“, sagt beispielsweise der völlig verblüffte RZ-​Leser Wolfgang Binder.
(...)
Die Flüchtlinge seien für die Filmaufnahmen sogar genötigt worden, von den Hausbewohnern längst geborgener Hochwassermüll aus den Containern zu holen, um diesen medienwirksam erneut aus dem Keller zu tragen.

♥lich Nola

---------------------------

Status quo, nicht wahr, ist der lateinische Ausdruck für den Schlamassel, in dem wir stecken.
Zettel im August 2008

Ulrich Elkmann Online




Beiträge: 13.874

04.06.2016 02:08
#39 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns Antworten

Zitat von Nola im Beitrag #37
Ein anderes Mal geht's mit Volldampf in eine mehr als fiktive Zukunft.


Gutes Stichwort. Wie's scheint gibts da einen europäischen Wettbewerb um das irrste Freidrehen. Das letzte Mal, als Kuhschnappel-Süd den Rest des Universums übernehmen wollte, stand da noch "Fiktion" drauf - in "The Mouse on the Moon", der Fortsetzung zu "Die Maus, die brüllte/The Mouse That Roared" von 1955/1959 - 1962 Buchvorlage (wo ziemlich deutlich Monaco als RL-Folie durchschimmerte), '63 Film, wo Miss Marple Margaret Rutherford die Rolle von Peter Sellers übernahm (immerhin: Regie Richard Lester). Wiki:

Zitat
Das kleine europäische Herzogtum Grand Fenwick steht kurz vor dem Bankrott. Der einzige Exportartikel des Landes, der dort angebaute Wein, entwickelt plötzlich explosive Eigenschaften.

Der Premierminister Rupert von Mountjoy hat jedoch die rettende Idee, er erbittet von den USA eine Million Dollar Hilfe. Angeblich soll mit dem Geld der Bau einer Mondrakete finanziert werden, in Wirklichkeit will Mountjoy damit nur ein Warmwasser-System für den Palast finanzieren. Die Russen wollen den Amerikanern nicht nachstehen und schenken Grand Fenwick eine ausrangierte Rakete.

Der Premierminister lädt Politiker aus aller Welt zum Start der Rakete ein, der mit einem planmäßigen Fiasko enden soll.

Den Anwesenden verschlägt es die Sprache, als besagte Rakete wider Erwarten tatsächlich startet, angetrieben von einem Treibstoff, den Professor Kokintz aus dem explosiven Wein entwickelt hat.



https://de.wikipedia.org/wiki/Auch_die_K...ollen_nach_oben

Jetzt mit Luxemburg in der Rolle von Grand Fenwick, JC Juncker als explosivem Premier & der EU als Narrenbühne, die das aus der Portokasse zahlt.

Luxemburg will führende Weltraumnation werden

Zitat von SPON, 03.06.2016
Die Erzgehalte können deutlich höher liegen als an der Erdoberfläche. Der erste Billionär der Weltgeschichte, so der US-Astrophysikers Neil deGrasse Tyson, werde derjenige sein, der den Rohstoffabbau auf Asteroiden starte. Und da will Luxemburg mitmischen.

Nach einem Treffen von Weltraumexperten mit Regierungsvertretern am Freitag ist klar, dass das Land seine entsprechende Initiative "Space Resources" schnell umsetzen will. Schon im kommenden Jahr werde man mit einem speziellen Gesetz die juristischen Grundlagen für den Weltraumbergbau legen, hieß es auf einer Pressekonferenz unter Leitung von Premierminister Xavier Bettel.



Die alte Strickart kann gleich beibehalten werden. Wiki zur Rezeption der Version 1.0: "Abgesehen von einigen treffenden Pointen wirkt das Ganze wie ein unbegabter Kabarett-Versuch. Weniger der Stoff als die Machart verdarb den Spaß. Die Synchronisation tat ein übriges, die Gags weiter zu vergröbern“ – Filmdienst"



Die Luxemburger sind nicht die einzigen, die mittlerweile 24/7/365 halluzinieren.

http://www.n-tv.de/der_tag/Freitag-3-Jun...le17847396.html

Zitat von n-tv, 21:00
Merkel: Bei Schließung des Brenners würde "Europa zerstört" ... "So einfach geht das nicht. Dann ist Europa zerstört", warnte Merkel am Abend auf dem Landesparteitag der CDU Mecklenburg-Vorpommern in Güstrow. ... Man müsse den Menschen dort helfen, so leben zu können, dass sie nicht ihre Heimat verlassen müssten. Deshalb seien mehr Abkommen der EU wie das mit der Türkei nötig.



Auch noch so eine Sache, die den Leuten scheints brachial die Sehnsucht nach den kuscheligen DDR-Verhältnissen nahebringen soll: Die hatten wenigstens nicht jede Woche Parteitag.



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire

Doeding Offline




Beiträge: 2.612

04.06.2016 15:28
#40 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns Antworten

Zur Chronik des laufenden Wahnsinns gesellt sich zweifellos auch dies:
http://www.welt.de/politik/deutschland/a...-zerstoert.html

Merkel letzten Herbst so: Wir können die Grenzen nicht schließen; das ist auch keine Lösung; das ist dann außerdem nicht mehr mein Land. Dann Österreich so: "doch, können wir"; und trockneten praktisch von einem Tag auf den anderen die Balkanroute aus. Merkel dann so: find ich voll doof jetzt (hintermrückenfingerkreuzundfürdieösterreicherbet).

Merkel gestern so: Das Schließen des Brenners ist keine Lösung; dann ist das außerdem nicht mehr mein Europa...

Ich tippe auf eine schwere Lernstörung unbekannter Genese. Unglaublich. Einfach unglaublich. Diese Frau kostet mich echt Nerven und mutmaßlich auch ein paar Lebensjahre.

Herzliche Grüße,
Andreas

"Man kann einen gesellschaftlichen Diskurs darüber haben, was Meinungsfreiheit darf. Oder man hat Meinungsfreiheit." (Christian Zulliger)

Ulrich Elkmann Online




Beiträge: 13.874

04.06.2016 17:41
#41 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns Antworten

Zitat von Doeding im Beitrag #40
Diese Frau kostet mich echt Nerven.


Zitat von Welt, 04.06.
Nach der Völkermord-Resolution im Bundestag hat sich der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan enttäuscht über Kanzlerin Angela Merkel geäußert. Er verstehe nicht, warum die CDU-Vorsitzende es nicht geschafft habe, ihre eigene Partei dazu zu bringen, gegen die Resolution zu stimmen, wird Erdogan von mehreren türkischen Medien zitiert.
...
Die Kanzlerin habe ihm versprochen, alles in ihrer Macht Stehende zu tun, um die Annahme der Resolution zu verhindern, sagte er. "Nun frage ich mich: Wie werden deutsche Spitzenpolitiker, nach einer solchen Entscheidung, mir und unserem Premier persönlich gegenübertreten können?"



http://www.welt.de/politik/ausland/artic...-nicht-aus.html



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire

tekstballonnetje Offline



Beiträge: 236

04.06.2016 23:06
#42 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns Antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #35
Gestern abend als Einspieler auf Tele 5 als Statement des Senders.

https://www.facebook.com/tele5.de/videos...?type=2&theater

Wörtlich:

WIR SIND ALLE NACHBARN!
AfD IST PACK!
ENDE!



Solche Nachbarn? Mal sehen, wie sich das mit der guten Nachbarschaft beim Public Viewing bei der EM anläßt.




Ich kann mir nicht vorstellen, dass diese Kampagne so funktioniert wie man sich das bei Tele 5 vorstellt. Angenommen ich schaue irgendeinen B-Movie und auf einmal heißt es: "Wir sind alle clean. Grüne sind Pack. Basta!" Obwohl ich die Grünen überhaupt nicht mag, würde das ganz sicher nicht meine Wahrnehmung der Grünen negativ beeinflussen, sondern ich würde mich fragen, was bei Tele 5 schief läuft.

Bei Google News ist bis jetzt übrigens kein einziger Artikel über den Clip zu finden.

Ulrich Elkmann Online




Beiträge: 13.874

07.06.2016 09:55
#43 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns Antworten



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire

Störoperator Offline




Beiträge: 88

07.06.2016 12:39
#44 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns Antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #43
b) "Forbes" kürt Merkel zum sechsten Mal zur mächtigsten Frau der Welt

Ich denke Forbes hat durchaus Recht mit der Kür, denn es steht zu befürchten (manche würden sagen, es sei schon offenbar), dass Dr. A. M. die Macht hat, eine der größten Volkswirtschaften der Erde und en passant eine ganzen Kontinent in den Abgrund zu stürzen/reißen.

Ulrich Elkmann Online




Beiträge: 13.874

07.06.2016 21:50
#45 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns Antworten

Die Belegstücke für diese vorwegnehmende Selbstdecouvrierung werden gerade in Windeseile aus dem Netz geschrubbt.
http://www.achgut.com/artikel/hurra_wir_...uch_in_mac_pomm

Link in AchGut: http://iran.ahk.de/fileadmin/ahk_iran/Ev...ise_Sachsen.pdf 404. Not found.

Noch greifbar (07.06., 21:50):
http://www.diringer-online.de/mediapool/...ise_Sachsen.pdf
und https://web.archive.org/web/201606060922...ise_Sachsen.pdf



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire

Tiefseetaucher Offline




Beiträge: 344

08.06.2016 11:01
#46 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns Antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #45
Die Belegstücke für diese vorwegnehmende Selbstdecouvrierung werden gerade in Windeseile aus dem Netz geschrubbt.
http://www.achgut.com/artikel/hurra_wir_...uch_in_mac_pomm

Link in AchGut: http://iran.ahk.de/fileadmin/ahk_iran/Ev...ise_Sachsen.pdf 404. Not found.

Noch greifbar (07.06., 21:50):
http://www.diringer-online.de/mediapool/...ise_Sachsen.pdf
und https://web.archive.org/web/201606060922...ise_Sachsen.pdf



Na dann mal schnell runterladen und speichern, falls später behauptet werden sollte, so etwas hätte es gar nicht gegeben und das wären alles Hirngespinste. Im Moment (08.06. 11:02 Uhr) funktioniert bei mir nur noch der letzte Link.

Political Correctness ist nichts anderes als betreutes Denken.

Emulgator Offline



Beiträge: 2.855

08.06.2016 14:12
#47 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns Antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #43
Kein Kommentar nötig.
a) "...Das Rücknahmeabkommen zwischen der Türkei und der EU für illegal in die EU eingereisten Flüchtlinge ist von der türkischen Regierung suspendiert worden..."

Naja, mit seinen Vertragspartnern kann man schon mal Pech haben. Deutlich unangenehmer ist, daß man bei dieser Vereinbarung den eigenen Rechtsstaat vergessen hat. So sollen griechische Richter der Klage gegen die Rückführung entsprochen haben, weil die Türkei kein sicheres Drittland ist.

Ulrich Elkmann Online




Beiträge: 13.874

08.06.2016 17:19
#48 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns Antworten

Ich erfinde das nicht. Und ich lege diesem Herrn dieses Vokabular nicht bei.

Zitat von FAZ, 08.06.
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat Europa angesichts immer größerer Hürden für Migranten eindringlich vor einer Einigelung gewarnt. „Die Abschottung ist doch das, was uns kaputt machen würde, was uns in Inzucht degenerieren ließe“, sagte er der Wochenzeitung „Die Zeit“ (Donnerstag).

Gleichzeitig forderte er einen grundlegenden Wandel im Umgang mit der arabischen Welt und Afrika: „Afrika wird unser Problem sein, wir müssen diese Aufgabe annehmen.“ Man habe erst nach 1990 angefangen, sich ernsthaft mit der Tatsache zu beschäftigen, dass es außerhalb der westlichen Welt noch etwas anderes gibt.



http://www.faz.net/aktuell/politik/wolfg...html#/elections

Manche DE-Bewohner sollen spätestens seit Alexander v. Humboldt schon mal gerüchteweise vom Existenz der Restwelt gehört haben, aber die gehören eher nicht zu den Stichwortgebern von Herrn S. Afrika wird nicht unser Problem sein, es IST unser Problem. Der "Wandel" hat übrigens stattgefunden & ist seit 5 Jahren jeden Tag in den Medien nachzufolgen.

Zitat
Zudem sollte Europa endlich seine Märkte für Produkte aus diesen Regionen öffnen.


Längst der Fall: Außer männlichem Youth Bulge & religiösem Fanatismus HAT diese Gegend keine Produkte. Und die importieren wir eifrig.

Zitat
Angesichts der vielen Flüchtlinge und Migranten aus den Krisenzonen des Mittleren Ostens und Afrikas folgert Schäuble: „Eines ist doch klar für die Zukunft: Wir werden mehr im Irak investieren müssen, in Syrien und in Libyen, und dann werden wir in der Subsahara mehr für deren Entwicklung bezahlen müssen.“ ... Eigentlich brauchten die reichen Länder gar nicht mehr so viel Wachstum. „Lasst uns doch lieber die aufstrebenden Ökonomien des Südens stärker fördern“, sagte Schäuble.



Eigentlich braucht dieser Herr doch gar kein so großes Einkommen; BGE reicht. 50 Jahre "Entwicklungshilfe", Hunderte Milliarden $/€: spurlos versenkt. Einziger Effekt: Zementierung von Korruption & Abhängigkeiten. Pfeifen die Spatzen seit Pascal Bruckner & dem Jahr 1978 (!) von den Dächern; ist seit 1986 opinio communis von UNO, UNESCO, EU bis OSZE. Amartya Sen hat 1998 den Wirtschaftsnobelpreis für die Erkenntnis gekriegt. Es hindert diesen Herrn niemand daran, sein Privatvermögen in die zukünftigen ökonomischen Supermächte Syrien, Libyen & Irak zu investieren (das Risiko, auf einer Liste von Atomköchen & Reiseunternehmern aufzutauchen, darf Risikokapitalgber nicht schrecken). Da ich, mit Blick auf Ostasien, industrielle Entwicklung nach anderen Gesetzen verlaufen sehe, soll er bitte mein Geld in Ruhe lassen.



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire

Reisender ( gelöscht )
Beiträge:

10.06.2016 06:04
#49 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns Antworten

https://www.youtube.com/watch?v=4DQ61G9ir0Q

So, nun kann der Tag beginnen:-)

Uwe Richard Offline



Beiträge: 1.253

10.06.2016 19:00
#50 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns Antworten

Zitat von Reisender im Beitrag #49
https://www.youtube.com/watch?v=4DQ61G9ir0Q

So, nun kann der Tag beginnen:-)


Das hätte Herr von Bülow nicht besser sagen können; vor allem die Antwort auf die Zwischenbemerkung.
Vielen Dank für den Link.

--
Political language – and with variations this is true of all political parties, from Conservatives to Anarchists – is designed to make lies sound truthful and murder respectable, and to give an appearance of solidity to pure wind – Eric A. Blair

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 42
 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz