Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 252 Antworten
und wurde 15.834 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 11
Martin Online



Beiträge: 2.255

12.12.2016 20:16
#76 RE: "Trumpery insanity" antworten

Zitat von Florian im Beitrag #70


Also: Sollte Obamas Vorgehen ein Versuch sein, das Electoral College zu beeinflussen, wäre das natürlich für die amerikanische Demokratie der Super-Gau.
Die Electors haben zwar rein juristisch i.d.R. kein imperatives Mandat. Aber traditionell wird ihre Rolle so gesehen, als ob sie ein imperatives Mandat hätten. Dass im Electoral College gekungelt wird und ein Kandidat mit nominell klarer absoluter Mehrheit abgesägt wird - so etwas würden die Amerikaner sicher gar nicht lustig finden.




http://www.politico.com/story/2016/12/cl...ege-vote-232512

Hier ist einer der potentiellen Pfeile im Köcher. Wie ich weiter oben schrieb: Da knirscht es gewaltig im Gebälk. Gab es das schon mal? Motto: Lieber ein Verstoß gegen die Verfassung als der falsche Präsident.

Gruß, Martin

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 6.673

12.12.2016 20:39
#77 RE: "Trumpery insanity" antworten

Zitat von Martin im Beitrag #75
Ein paar browny points bei der Inauguration würde er locker wegstecken.




Zitat
brownie points
an earned, nonmonetary credit for efforts made, even if efforts did not achieve desired results

Adriel tried to earn brownie points for prizes but soon discovered the joy in earning brownie points is that there are no prizes, only accumulating credit resulting in the warmed heart of his friends.



http://www.urbandictionary.com/define.ph...rownie%20points



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Fluminist Offline




Beiträge: 1.914

12.12.2016 21:36
#78 RE: "Trumpery insanity" antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #77
Zitat von Martin im Beitrag #75
Ein paar browny points bei der Inauguration würde er locker wegstecken.




Manche halten Trump ja ohnehin für einen Braunie, auf ein paar Punkte mehr oder weniger kommt es da auch nicht mehr an.

Martin Online



Beiträge: 2.255

13.12.2016 06:19
#79 RE: "Trumpery insanity" antworten

Zitat von Fluminist im Beitrag #78
Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #77
Zitat von Martin im Beitrag #75
Ein paar browny points bei der Inauguration würde er locker wegstecken.




Manche halten Trump ja ohnehin für einen Braunie, auf ein paar Punkte mehr oder weniger kommt es da auch nicht mehr an.


Tja, so kann es passieren. Der Ausdruck war unter US-Kollegen in den 80ern häufig benutzt, der Kontext aber nicht immer so eindeutig. Es sieht so aus, als wäre bei mir eine falsche Erklärung haften geblieben, aber nach Ulrich Elkmanns Kommentar fiel mir wieder ein, dass ich schon mal wusste, dass ich einer falschen Erklärung aufgesessen war. Es gab zu der Zeit auch einen Witz zum Thema 'when the sh*t hits the fan' und das Ergebnis waren braune Flecken auf den Klamotten . Nun, "Wissen ist Macht", sagte google nicht zum ersten Mal, und ich habe einen Fleck weniger im Gedächtnis.

Gruß, Martin

Martin Online



Beiträge: 2.255

13.12.2016 09:06
#80 RE: "Trumpery insanity" antworten

Zitat von R.A. im Beitrag #71

Das sehe ich auch so. Der Hype über einen möglichen unerwarteten Ausgang der Wahlversammlung ist eher eine Medienblase, gerade in Deutschland.


Es ist sicher interessant, wie deutsche Medien die Vorgänge in den USA beobachten und kommentieren. Amerikanische Blogs sind m.E. informativer - als Kontrastpunkt zu den etablierten Medien. Aktuelles Beispiel: http://daisyluther.com/enough-with-russia-already/

Auch hier geht es um den Versuch, Trump die Wahl zu 'stehlen'. Auch wenn nicht so ganz klar ist, wie das gehen soll, so muss man sich doch fragen, wozu der ganze Zirkus dort abläuft. Der verlinkte Beitrag zeigt ganz gut auf welchem unterirdischen Niveau beispielsweise eine WaPo hier arbeitet. Würde dieser Zirkus ablaufen, wenn dahinter nicht ein greifbares Ziel stünde? 'Coup' ist nicht ganz falsch, scheint mir, und florian hat völlig recht mit den potentiellen Konsequenzen, das ist auch im verlinkten Beitrag ausgeführt.

Gruß, Martin

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 6.673

13.12.2016 09:54
#81 RE: "Trumpery insanity" antworten

Zitat von Martin im Beitrag #79
einen Witz zum Thema 'when the sh*t hits the fan'


Bei dieser ungustiösen Wendung muß ich stets an Harlan Ellison denken.



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Martin Online



Beiträge: 2.255

15.12.2016 18:49
#82 RE: "Trumpery insanity" antworten

'trampery insanity' passt: http://nypost.com/2016/12/14/electors-ar...-to-stop-trump/

Republikanische Wahlmänner und Wahlfrauen werden vollgemüllt mit Aufrufen, Trump nicht zu wählen, bis zu einer Morddrohung, ein Harvard Rechtsprofessor bietet unfolgsamen Wahlmännern kostenlosen Rechtsbeistand an, usw.. Eine Betroffene meint, das hätte es in der Geschichte noch nicht gegeben.

Gruß, Martin

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 6.673

15.12.2016 19:13
#83 RE: "Trumpery insanity" antworten

Zitat von Martin im Beitrag #82
mit Aufrufen, Trump nicht zu wählen, bis zu einer Morddrohung, ein Harvard Rechtsprofessor bietet unfolgsamen Wahlmännern kostenlosen Rechtsbeistand an, usw..


Aber gleichzeitig rufen Putin ist schuld! Das sind mir die Rechten...sorry...die Richtigen.



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Martin Online



Beiträge: 2.255

15.12.2016 20:42
#84 RE: "Trumpery insanity" antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #83
Zitat von Martin im Beitrag #82
mit Aufrufen, Trump nicht zu wählen, bis zu einer Morddrohung, ein Harvard Rechtsprofessor bietet unfolgsamen Wahlmännern kostenlosen Rechtsbeistand an, usw..


Aber gleichzeitig rufen Putin ist schuld! Das sind mir die Rechten...sorry...die Richtigen.


Putin ist immer schuld, hüben wir drüben. Taleb hat dazu einen passenden Kommentar am Beispiel Syrien: https://medium.com/opacity/the-syrian-wa...3b1d#.xdp5zzkym

Zitat
And it takes some financial and intellectual independence and a great deal of integrity to analyze matters outside the main narrative as think tankers jump on you like flies.



Gruß, Martin

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 6.673

15.12.2016 22:56
#85 RE: "Trumpery insanity" antworten

Stichwort Stimmenneuauszählung. Trump picks up 131 votes in Wisconsin recount, says his opponents 'can now rest'


Zitat von CBC News, Dec 12, 2016
In Wisconsin, after nearly three million ballots were tallied, Trump picked up 131 votes and won by 22,748 votes. The final results changed just 0.06 per cent. Earlier Monday, the Wisconsin Elections Commission said Trump had picked up 162 more votes, but later revised its tally.



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Martin Online



Beiträge: 2.255

16.12.2016 07:00
#86 RE: "Trumpery insanity" antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #83
Zitat von Martin im Beitrag #82
mit Aufrufen, Trump nicht zu wählen, bis zu einer Morddrohung, ein Harvard Rechtsprofessor bietet unfolgsamen Wahlmännern kostenlosen Rechtsbeistand an, usw..


Aber gleichzeitig rufen Putin ist schuld! Das sind mir die Rechten...sorry...die Richtigen.


Auch Reuters:

United States will take action against Russia, aber

Zitat
Separately, a senior White House official said on Thursday that Putin was likely to have been aware of the cyber attacks but he fell short of accusing the Russian president.



Sind auch schon ganz verwirrt.

Obama hat heute wohl eine Pressekonferenz angekündigt. Was er wohl sagen wird? Weil Putin den Amerikanern die Wahrheit über Clinton/Demokraten gesteckt hat haben diese die Wahl verloren. Dass das nämlich die Rolle der US-Medien sei, und die dürften nicht links überholt werden? Was ist eigentlich mit Assange? Außer Gerüchten habe ich schon einige Zeit nichts mehr von ihm gelesen.

Gruß, Martin

captndelta Offline




Beiträge: 69

16.12.2016 07:48
#87 RE: "Trumpery insanity" antworten

Zitat von Martin im Beitrag #86
Was ist eigentlich mit Assange? Außer Gerüchten habe ich schon einige Zeit nichts mehr von ihm gelesen.

Gruß, Martin




Heute Abend bei Hannity:
Interview

-Th

Martin Online



Beiträge: 2.255

16.12.2016 10:02
#88 RE: "Trumpery insanity" antworten

Zitat von captndelta im Beitrag #87

Heute Abend bei Hannity:
Interview

-Th


Danke, ganz interessant. Assange hält sich sehr bedeckt mit Angaben zu Quellen, ist auch nicht gerade über die Geschwätzigkeit seines 'Freundes' Craig Murray begeistert, der erzählt hat wo ungefähr in den USA ihm die Dokumente von Insidern ausgehändigt wurden. Beide sagen klar, dass Informationen nicht von Russland stammen. Das muss natürlich nichts heißen, die CIA müsste aber überzeugenderes liefern, als 'mit hoher Wahrscheinlichkeit'.

Trump hat aber schon darauf hingewiesen, dass Obama im Glashaus sitzt: Er hat sich nämlich ganz offiziell in das Brexit-Referendum eingemischt.

Gruß, Martin

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 6.673

16.12.2016 10:55
#89 RE: "Trumpery insanity" antworten

Zitat von Martin im Beitrag #88
Beide sagen klar, dass Informationen nicht von Russland stammen. Das muss natürlich nichts heißen, die CIA müsste aber überzeugenderes liefern, als 'mit hoher Wahrscheinlichkeit'.


Da paßt das ja gut: http://www.realclearpolitics.com/video/2...nald_trump.html

Zitat von RealClarPolitics, Dec 14
Rep. Peter King speaks with Fox News Channel's Megyn Kelly about the news that the CIA has refused to brief Congress about the evidence of Russian hacking in the 2016 election. He made it clear that he had not heard any evidence to that effect, except for what he heard in the media. Sen. Harry Reid said the same thing earlier this week. "It’s almost as if people in the intelligence community are carrying out a disinformation campaign against the President-elect of the United States," King said. "It’s absolutely disgraceful."
"Somebody had the time to leak it to the Washington Post, but they don't have the time to come to Congress. It is the House Committee on Intelligence that absolutely has the jurisdiction over the CIA and the intelligence community," he said. "It is their job to come. They don't have any choice."



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 6.673

16.12.2016 12:39
#90 RE: "Trumpery insanity" antworten

Der Mann tritt sein Amt erst in fünf Wochen an...

http://www.cnbc.com/2016/12/09/optimism-...nbc-survey.html

Zitat von CNBC, Dec 09
The election of Donald Trump has brought with it a surge in optimism in the United States over the economy and stocks not seen in years. The CNBC All-America Economic Survey for the fourth quarter found that the percentage of Americans who believe the economy will get better in the next year jumped an unprecedented 17 points to 42 percent, compared with before the election.



http://www.dailymail.co.uk/news/article-...mp-meeting.html

Zitat von Daily Mail, Dec 14
IBM to hire 25,000 more workers in the US in the next four years and invest $1billion in employee development, tech boss vows ahead of Trump meeting
•About 6,000 of the new appointments are due to be made in 2017
•IBM will invest $1billion on employee training and development in four years



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 6.673

16.12.2016 19:30
#91 RE: "Trumpery insanity" antworten

Zitat von Martin im Beitrag #82
'trampery insanity' passt: http://nypost.com/2016/12/14/electors-ar...-to-stop-trump/



You ain't seen nuthin' yet. Das ist insanity.

Tucker Carlson Rips Newsweek's Eichenwald For Claim Trump Was In Mental Hospital

Zitat von RealClearPolitics, Dec 15
Tucker Carlson confronted Newsweek senior writer Kurt Eichenwald on the Thursday broadcast of his FOX News show for various attacks and claims he has made about Donald Trump and his family in his writings and on Twitter. Carlson said he has used "dumbass" to describe Trump supporters, said conservatives hate America, and more.

Carlson cited one claim the writer has made: Donald Trump was institutionalized in 1990 for a mental breakdown and refuses to release his medical records.

"Was he in a mental hospital or not in 1990? He alleged that he was. Was he or wasn't he?" Carlson asked. Eichenwald went on several tangents and at one point whipped out a binder titled 'Tucker Carlson Falsehoods' and threatened he would use it against the FOX News host on the internet. When pressed for evidence Eichenwald filibustered several times and accused Carlson of not letting him speak and explain himself. Unfortunately for Eichenwald by the time the segment came to its conclusion, after given ample time, he was unable to substantiate his claim that the president-elect spent time in a mental sanatorium for amphetamine abuse.

"I'll give you 30-seconds to answer this question: do you have evidence that he was institutionalized in a mental hospital in 1990?" Carlson asked one more time before the segment concluded. Eichenwald used his time to speak about the CIA and fallen agents. "I am concerned about your behavior on this show tonight," Carlson said as he closed out the segment.

UPDATE: After the segment Eichenwald went on a Tweetstorm. He then deleted his tweets, however someone took a screenshot:
https://twitter.com/johnrust/status/8095...src=twsrc%5Etfw



Offensichtlich ist der Herr Hensel von der Freunden der deutschen Blockflötenmusik nicht der einzige Öffentlichkeitsarbeiter, den die #postfaktische #Traumatisierung ereilt hat.

Abgelegt unter #Trumpery #insanity #doctortarrprofessorfeather #fettebeute #FakeNews



http://www.businessinsider.de/kurt-eiche...16-12?r=US&IR=T


PS.

Zitat von Business Insider
"Let me answer the question," Eichenwald replied. "Go ahead," Carlson shot back. "Look, you are not fooling anybody," Eichenwald said. "You are trying to stop me from giving the answer. So let me give you the answer." Carlson, continuing to go in circles with Eichenwald, said the interview was getting "a little nutty." "I'm asking you a very simple question," he said. Eichenwald said "nobody is getting fooled" by the questioning, claiming Carlson was "not letting me answer the question."

"I have never had an interview like this in my life," Carlson said, before telling Eichenwald that he "may be coming undone." In the final 30 seconds of the interview, Carlson gave Eichenwald the floor and asked him one more time to answer his question. Eichenwald refused but said he wanted to deliver "a message I have got from people from the CIA." "What's the message?" Carlson asked. Eichenwald praised the valor of CIA officers but never relayed the message from agency members he had promised to deliver moments ago.



Vielleicht ist an den Chemtrails was dran...



PPS. Die Wahnzettel Nietzsches sind bekannt. Ich hätte mir nie vorstellen können, so etwas selbst mitzuverfolgen.
https://twitter.com/kurteichenwald



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 6.673

16.12.2016 23:06
#92 RE: "Trumpery insanity" antworten

Nachtrag/Dokumentation Eichenwald - falls das hurtig gelöscht wird. Das ist kein kleiner Schreiberling, sondern richtiger hochgedienter Ausleuchter von diversen handfesten Skandalen id 90ern & id letzten 15 Jahren auf Redakteursposten weggelobt, seit 30 Jahren im Job: New York Times, Zwischenspiel bei Vanity Fair & seit 3 Jahren so was wie ein Anchorman für Newsweek. 4 Bücher aus seiner aktiven Times-Karriere. https://en.wikipedia.org/wiki/Kurt_Eichenwald

Und der will nach seiner TV-Blamage gestern auf Twitter den Beleg nachreichen.

Kurt Eichenwald ‏@kurteichenwald 18 Std.Vor 18 Stunden
Again, the message 2 @TuckerCarlson from a career CIA officer whos been stationed in some of world's most dangerous places to keep us safe:


Die "Botschaft"? Das geht um den Beleg für Trumps angebliche Einweisung. War der Anlaß für das Fox-Interview: Weil er in Newsweek im September eine Story darüber angekündigt hatte, die der Trump-Kampagne die Luft abdrehen würde & die dann wg. Mangeln an Belgen gekippt wurde.

Der nächste Tweet:

Kurt Eichenwald ‏@kurteichenwald 18 Std.Vor 18 Stunden
Sigh. I can't find what I wrote down. But he said the ppl who gather and analyze intel at great sacrifice deserve to be honored, not...

Kurt Eichenwald ‏@kurteichenwald 18 Std.Vor 18 Stunden
...demeaned and insulted. Now me: Tucker has repeatedly demeaned the work of intel agencies on Russia because it doesnt fit his narrative...


Und dann:

Kurt Eichenwald ‏@kurteichenwald 4 Std.Vor 4 Stunden
Last night, for the second time, a deplorable aware I have epilepsy tweeted a strobe at me with the message "you deserve a seizure' on it...
...it worked. This is not going to happen again. My wife is terrified. I am...disgusted. All I will be tweeting for the next few days are...
...copies of documents from the litigation, police reports etc. Once we have the lawsuit filed, we will be subpoenaing Twitter for the...
...identity of the individual who engaged in this cross-state assault. At this point, the police are attempting to determine if this is...
...a federal crime because it appears to be cross state. This kind of assault will never happen again without huge consequences.


https://twitter.com/kurteichenwald?lang=de



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Martin Online



Beiträge: 2.255

17.12.2016 08:36
#93 RE: "Trumpery insanity" antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #83
Zitat von Martin im Beitrag #82
mit Aufrufen, Trump nicht zu wählen, bis zu einer Morddrohung, ein Harvard Rechtsprofessor bietet unfolgsamen Wahlmännern kostenlosen Rechtsbeistand an, usw..


Aber gleichzeitig rufen Putin ist schuld! Das sind mir die Rechten...sorry...die Richtigen.


'The russians did it!' https://libertyblitzkrieg.com/2016/12/16...ussian-studies/

Eigebettet ein hörenswertes Interview mit dem alten, weißen Mann Stephen F. Cohen (Professor Emeritus of Russian studies at Princeton University and New York University) zum neuen kalten Krieg, dem Mangel an Disput, der Ablehnung unerwünschter Betrachtungen durch die Medien (Lückenpresse?), eine rationale Beurteilung Tillersons, usw.. Das Interview sticht heraus durch seine klare Gedankenführung und Sprache.

Gruß, Martin

Elmar Offline



Beiträge: 282

17.12.2016 10:57
#94 RE: "Trumpery insanity" antworten

Es ist selbstverständlich absolut, vollkommen, total komplett inakzeptabel ausländische Regierungen abzuhören oder zu hacken. Keine demokratische Regierung oder seriöser Politiker würde sowas jemals tun. Großes NeinNeinNein!!! Pfui! Aus!

"NSA belauschte Telefonat von Angela Merkel und Ban Ki Moon"
http://m.spiegel.de/netzwelt/web/a-1078769.html

... oder Wahlen in anderen Ländern zu beeinflussen:

"Obama admin. sent taxpayer money to campaign to oust Netanyahu"
http://m.washingtontimes.com/news/2016/j...oust-netanyahu/

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 6.673

19.12.2016 23:28
#95 RE: "Trumpery insanity" antworten

Damit diese Petitesse nicht ganz untergeht: http://www.270towin.com/live-2016-presid...te-of-electors/
Livestandauszählung.

Zitat
The Electors Vote: December 19, 2016 / 270 electoral votes to win



Nevada (6), Texas (38), Kalifornien (55) fehlen noch. Trump hat 268, HRC 160.
00:00 - Nevadas 6 Stimmen stehen noch aus. Trump 304, Clinton 218. Allmählich wird das knapp.

Zur Mobilmachungskampa der letzten Tage: In Texas sind 2 Elektoren umgefallen, in Washington 4, in Maine eine/r (& diese letzten 5 in Richtung Trump ). PS: einer. David Bright. Abgelegt unter #echtbescheiden.



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Florian Offline



Beiträge: 2.148

20.12.2016 00:31
#96 RE: "Trumpery insanity" antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #95
Damit diese Petitesse nicht ganz untergeht: http://www.270towin.com/live-2016-presid...te-of-electors/
Livestandauszählung.

Zitat
The Electors Vote: December 19, 2016 / 270 electoral votes to win


Nevada (6), Texas (38), Kalifornien (55) fehlen noch. Trump hat 268, HRC 160.
00:00 - Nevadas 6 Stimmen stehen noch aus. Trump 304, Clinton 218. Allmählich wird das knapp.

Zur Mobilmachungskampa der letzten Tage: In Washington sind 4 Elektoren umgefallen, in Texas 2. Abgelegt unter #echtbescheiden.




6 abweichende Stimmen sind in der Tat Rekord in der Geschichte der USA (wenn man von einem Sonderfall aus dem 19. Jahrhundert absieht, als ein - ohnehin bei der Wahl unterlegener - Kandidat im Zeitraum zwischen Wahl und Wahlmännerabstimmung unerwartet verstarb).

Allerdings zur Klarstellung:
Die Elektoren des Staates Washington hätten eigentlich für Clinton stimmen sollen.
"Echt" verloren gegangen sind Trump nur die 2 Stimmen aus Texas.*

Die Elektoren-Kampagne gegen Trump ist also ziemlich nach hinten losgegangen.

Wobei mir ohnehin das taktische oder strategische Ziel nicht klar war.

Im konkreten Fall 2016: Hätte Trump tatsächlich die Mehrheit im Electoral College verfehlt, dann hätte das Repräsentantenhaus den Präsidenten gewählt. Wo die Republikaner eine deutliche Mehrheit haben. Also wäre das auch kein Ausweg gewesen.

Und langfristig strategisch:
Wenn kein Kandidat eine absolute Mehrheit im Electoral College hat, entscheidet wie gesagt das Repräsentantenhaus. Allerdings nach einem sehr speziellen System: jeder Staat hat 1 Stimme. Es entscheidet die Mehrheit der Staaten. Aufgrund dieser Regelung ist die Mehrheit der Republikaner bei einer solchen Abstimmung auf absehbare Zeit praktisch garantiert.
Dass die Demokraten nun einen Präzendenzfall schaffen wollten, nach dem die Elektoren "nach Gewissen" entscheiden sollten, ist strategisch total dämlich.
Sollte das in Zukunft wirklich einmal praktisch relevant werden, dann würde der dadurch entstehende Machtgewinn des Repräsentantenhauses praktisch immer zu Lasten der Demokraten gehen.



* Hier übrigens die genauen Ergebnisse:
http://www.nytimes.com/interactive/2016/...ge-results.html
Die 2 republikanischen Abweichler stimmten für Kasich und Ron Paul.
3 der Demokraten stimmten für (den Republikaner) Colin Powell. Und einer war besonders kreativ und stimmte für die Indianerin Faith Spotted Eagle.

Martin Online



Beiträge: 2.255

20.12.2016 08:14
#97 RE: "Trumpery insanity" antworten

Zitat von Florian im Beitrag #96

Die Elektoren-Kampagne gegen Trump ist also ziemlich nach hinten losgegangen.

Wobei mir ohnehin das taktische oder strategische Ziel nicht klar war.



Um das potentielle Ziel verstehen zu können muss man das ganze Regelwerk kennen, inkl. das der einzelnen Bundesstaaten. Einiges hat sich im Zuge beispielsweise der Nachzählungen erst herausgeschält, zumindest für den Außenstehenden.

Möglicherweise gab es schlicht die irrationale? Hoffnung, entweder bei den electoral votes oder bei einer eventuellen späteren Abstimmung eines Repräsentantenhauses Trump kippen zu können. Den Wahlmännern scheinen in den meisten Bundesländern die Hände gebunden zu sein (sonst hätte man ihnen keinen Rechtsbeistand anbieten müssen), im Repräsentantenhaus wäre das aber nicht der Fall gewesen. Und Trump hat innerhalb der republikanischen Partei immer noch einige Gegner. Auf der anderen Seite hat sich Trump durch die Wahl seiner Regierungsmannschaft in der Zwischenzeit auch mächtiger Unterstützer versichert.

Offiziell wird das Ergebnis jedenfalls erst am 6.1. verkündet.

Gruß, Martin

Johanes Offline



Beiträge: 170

20.12.2016 14:02
#98 RE: "Trumpery insanity" antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #61
[...]


Man kann nicht oft genug darauf hinweisen: Times "Person of the year" bezieht sich nur auf den Einfluss, den die betreffende Person im letzten Jahr ausgeübt hat, nicht auf die moralische Seite.
Auch wenn z. B. beim Nobelpreis die Kriterien der Vergabe, die Nobel in seinem Testament festgelegt hat, öfter mal missachtet werden, scheint die Times den ihren treu geblieben zu sein.

Herzlichst,

Johanes.

Johanes Offline



Beiträge: 170

20.12.2016 14:05
#99 RE: "Trumpery insanity" antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #67
[...]


Ich bin, was diese "Hacker manipulieren Wahl"-Nummer angeht, immer noch nicht ganz entschlossen. Grundsätzlich wäre ich dabei, das Ganze als Verschwörungstheorie abzutun. Eine willkommene Erklärung für manche Leute, wieso das Volk entgegen der "Volksinteressen" wählt, die man doch repräsentiert. So ähnlich wie die Fake-News auf Facebook, die angeblich Wahlen beeinflussen.
Außerdem haben wir in Deutschland keine Wahlcomputer, sondern Wahlzettel, man kann im Zweifelsfall immer noch Nachzählen und als Bürger die Auszählung kontrollieren. Dass es dabei vereinzelt zu Unregelmäßigkeiten gekommen ist, geschenkt, aber unsere Demokratie stellt das nicht in Frage, denn es sind eben Ausnahmen, die zu Skandalen werden.

Die Motivation, wieso nach solchen "Manipulationen" gesucht wird, ist so offensichtlich, dass man praktisch nur noch nach darüber streiten muss, ob es nun wirklich Manipulationen gab und wenn ja, welchen Ausmaß sie angenommen haben. Meines Erachtens sind das alles sehr schöne Argumente gegen Wahlcomputer.

Johanes Offline



Beiträge: 170

20.12.2016 14:07
#100 RE: "Trumpery insanity" antworten

Zitat von Martin im Beitrag #68
Die größte Wirkung dürfte gewesen sein, dass Clinton und Co. in Panik und vermutlich auch mit kriminellen Methoden versucht haben, ihre Server zu bereinigen und ihr Fehlverhalten unter den Tisch zu kehren.


Hierzu empfehle ich sehr gerne die Lektüre folgenden Artikels:
http://blog.dilbert.com/post/15193360296...on-and-scandals

Die darin angestellten Überlegungen wirken plausibel. Man versucht von den Inhalten der eigentlichen Enthüllung abzulenken, indem man die Quelle diskreditiert. Das kommt einen doch bekannt vor, oder?
Es hat den Anschein als wäre diese russian connection eine durchschaubare Verteidigungsstrategie Clintons gewesen, die man ihr wahrscheinlich schon (metaphorisch gesprochen) um die Ohren gehauen hätte, wenn sie nicht zufällig auf der "politisch richtigen Seite" stehen würde.
Diesen Fakt erkennt man übrigens auch daran, dass den Verbindungen zwischen deutschen Politikern und Russland nicht nachgespührt wird.

Zitat
Ich habe sporadisch einige der letzten wikileaks mails gelesen, konnte aber nicht viel Aufregendes über HRC selbst finden.



Die Frage dürfte eher lauten: Warum werden dienstliche Mails einer ranghohen Politikerin über einen privaten Mailserver, der bei ihr Zuhause liegt, geleitet?
Das erweckt den Anschein, als wäre darauf kalkuliert worden, im Zweifelsfall etwas verschwinden lassen zu können, also die offizielle Archivierung der Behörden bewusst zu unterwandern.

Bei Merkel waren die Medien zurecht entsetzt, dass teils brisantes über das Parteihandy der Kanzlerin ging.

weihnachtliche Grüße,

Johanes.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 11
 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen