Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 802 Antworten
und wurde 95.368 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Seiten 1 | ... 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33
Martin Offline



Beiträge: 2.607

22.06.2018 14:24
#801 RE: Kaskadeneffekte der Energiewende antworten

Zitat von Florian im Beitrag #798



Fangen wir mal damit an, dass die Aussage "Mühle erzeugt 100.000 Kilowattstunden Strom" einfach physikalischer Schwachsinn ist.
GEMEINT ist vermutlich "100.000 kWh PRO JAHR". Wobei das nirgendwo im Artikel steht.



Steht im Beitrag:

Zitat
Im Jahr erzeugt die Mühle so rund 100.000 Kilowattstunden Strom

, und der Hinweis, dass dies für ca. 24 Haushalte reicht.

Ansonsten tatsächlich nur click bait.

Gruß, Martin

Meister Petz Offline




Beiträge: 3.615

22.06.2018 15:13
#802 RE: Kaskadeneffekte der Energiewende antworten

Zitat
Das ist vermutlcih der Betrag, den das BaMF fuer einen (!) McKinsey Berater pro Tag(!!) ausgibt.


Na Hauptsache, der thematische Schwenk ist gelungen.

Ich finde den Artikel aus fachlicher Sicht gar nicht so schlimm, denn erstens macht er klar, dass dieser Strom ein Lifestyleprodukt ist, und zweitens behauptet er im Gegensatz zu ähnlichen Pamphleten nicht, dass das Ganze irgendwas zur Versorgungssicherheit beitragen könnte.

Was man dem Artikel tatsächlich ankreiden kann, ist die Suggestion des Neuen - ich erinnere mich dunkel, dass ich vor ziemlich genau 20 Jahren schon mal eine Mühle im Altmühltal besichtigt habe, die statt Mehl Strom produziert hat. Ist ja auch naheliegend.

Gruß Petz

Free speech is so last century. (Brendan O'Neill)

R.A. Online



Beiträge: 7.490

22.06.2018 15:39
#803 RE: Kaskadeneffekte der Energiewende antworten

Zitat von Meister Petz im Beitrag #802
zweitens behauptet er im Gegensatz zu ähnlichen Pamphleten nicht, dass das Ganze irgendwas zur Versorgungssicherheit beitragen könnte.

Gerade Wasserkraft ist ja durchaus versorgungssicher ...
Ansonsten ist Versorgungssicherheit ja in der schönen neuen Energiewelt kein Problem: "Es habe gedauert, dem Mann zu erklären, dass man selbst dann noch Strom bekommt, wenn der eigene Lieferant pleitegeht - weil im Zweifel immer ein sogenannter Grundversorger einspringt."
Was also die Mühle nicht schafft, liefert der Grundversorger. Und bei dem kommt der Strom aus der Steckdose. Wichtig ist nur, daß man keine keine größeren Energieversorger mehr braucht.

Zitat
ich erinnere mich dunkel, dass ich vor ziemlich genau 20 Jahren schon mal eine Mühle im Altmühltal besichtigt habe, die statt Mehl Strom produziert hat.


So etwa 20 Jahre dürfte auch dieser Müller schon Subventionen kassiert haben - Hintergrund der ganzen Geschäftsidee ist ja, daß diese Förderung jetzt für die Altanlagen ausläuft. Damit ist auch " Die Mühle hat seit Neuestem einen anderen Zweck. Sie soll die deutsche Energiewende auf die nächste Stufe heben." ein ziemlicher Unfug.

Da sind schon viele Doofe beisammen. Vom "Journalisten" bis zu den Hipster-Endkunden. Zum Fake-News-Geschäftsmodell dieser Hamburger Klitsche mit ihren Telephon-Drücker-Kolonnen sage ich lieber nichts.

Der Müller selber ist mir noch halbwegs sympathisch. Warum sollte er das Geld nicht nehmen, daß ihm grüne Spinner nachwerfen wollen? Denkmalschutz ist meistens eine feine Sache, die Erhaltung dieser alten Mühle auf jeden Fall. Aber es ist halt nur ein Hobby und kein ernsthafter Beitrag zur Versorgung.

Seiten 1 | ... 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33
Angst »»
 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen