Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 702 Antworten
und wurde 85.810 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Seiten 1 | ... 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29
Frank2000 Offline




Beiträge: 1.593

17.05.2017 22:07
#701 RE: Kaskadeneffekte der Energiewende antworten

Falls jemand dieses absolut abstoßende Interview mit Asbeck von Solarworld noch nicht kennen sollte (10/2008):

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/...n-/3034806.html

Jetzt ist der Laden pleite, aber Asbeck steinreich.

___________________
Kommunismus mordet.
Ich bin bereit, über die Existenz von Einhörnern zu diskutieren. Aber dann verlange ich außergewöhnlich stichhaltige Beweise.

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 6.852

18.05.2017 00:48
#702 RE: Kaskadeneffekte der Energiewende antworten

Zitat von Frank2000 im Beitrag #701
Jetzt ist der Laden pleite, aber Asbeck steinreich.


Das ist übrigens auch so eine Facette des 21. Jahrhunderts, die sich langsam aber sicher herausschält. Wir warens eigentlich über die letzten Jahrzehnte gewohnt, daß über Jahrhunderte gewachsene & verfestigte Klischees aufgeweicht und peu à peu von den Jahren weggespült worden. Ob das nun der doofe deutsche Michel mit der Zipfelmütz ist oder der Chinese mit dem Zopf, mal von antisemitischen Klischees ganz zu schweigen. Die 68er haben ja noch richtig ausgiebig damit rumgeaast (von den negativ besetzten der Kapitalistischen Ausbeuter bis zu den positiv verdrahteten von Indianer bis Molotowcocktailmixer), obwohl sie sich selber sicher als Abrißbirnen gesehen haben. Müntes Heuschrecken von 2005 hatten ja genau deshalb so einen Hautgoût, weil sie sich aus diesem verschimmelten Mustopf bedienten. Und genau diese Klischees werden in künftigen Jahrzehnten den Wert empirischer, historisch belegter Wahrheiten beanspruchen können. Wenn auch in zentralen Punkten dieser Erfahrung angepaßt (die antisemitischen Versatzstücke bleiben wohl auf unsere Gutis und die, die sie in Kürze ablösen werden, beschränkt): aber der Kern bleibt gleich: der Westen als dekadent und eine geschminkte Leiche auf Urlaub (das Mantra stammt ja von den Sozialisten des 19. Jahrhunderts und wurde von deren Nachfolgern unentwegt nachgebetet). "Die Kapitalisten" als blinde Ausplünderer jeder Mode & Konjunktur, mit dem jeweiligen Zeitgeist als Maskierung über der ewiggleichen Gierfratze: in diesem Fall Asbeck. Die Klischees vom Untergang Roms: von Montesquieu bis Gobineau das Klischee der dekadenten Klöße, die sich am Pool vom Sklaven mit der Feder im Gaumen kitzeln lassen, während die Barbaren durch die Straßen ziehen. Man wird in 100 Jahren keine Doku über unsere ungeheuer wichtige Befassung mit schwulen Ampelpärchen mehr betrachten können, ohne darin eine wortwörtliche, eisig gefühlte Vorahnung zu erkennen. Und diese Barbaren als genau das, was in den Grauensphantasien des frühen 19. Jahrhunderts in Bilder gefaßt worden ist: von Thomas de Quinceys Visionen an. Die Werte in den Ländern, die aus diesem Hexentanz einigermaßen unbeschadet hervorgehen werden - das sind gar nicht so wenige, die USA und China ganz vorneweg - werden danach eine eiserne Front gegen alle Facetten irgendeines "Progressivismus" bilden, also nationalistisch, ethnisch homogen, absolutes Zusammenstehen gegen den Islam. Konservativ bis ins Mark. Und gewillt, diese Werte um keinen Zoll preiszugeben. Und sie werden die gesamte Historie seit 1979 auf ihrer Seite haben.

Von uns braucht man da keinerlei Beitrag zu erwarten. Wir sind jetzt schon Geschichte. Der Rubicon ist überschritten.



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 6.852

31.10.2017 15:20
#703 RE: Kaskadeneffekte der Energiewende antworten

Fünfte Jahreszeit.

https://www.welt.de/wirtschaft/energie/a...er-Energiewende.

Zitat von Welt, 31.10.
Sturmtief „Herwart“ sorgte nicht nur für Verkehrschaos. Auch den Energiemarkt wirbelte er kräftig durcheinander. Der starke Wind erzeugte so viel Energie, dass der Strompreis ins Minus rutschte.

Herbststurm „Herwart“ sorgte für Chaos auf dem deutschen Energiemarkt. Denn wegen des starken Windes fielen die Strompreise ins Negative – so sehr wie seit fünf Jahren nicht. Die Verbraucher haben nichts davon. Für sie wird es sogar teurer.



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Seiten 1 | ... 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29
 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen