Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 268 Antworten
und wurde 32.197 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 11
xanopos ( gelöscht )
Beiträge:

01.07.2014 07:39
#76 RE: Der Krieg in Syrien hat den Irak erfasst antworten

Zitat von AldiOn im Beitrag #75
Zitat von Erling Plaethe im Beitrag #74
Diese Entwicklung stellt für uns eine ganz erhebliche Gefahr dar.

Ganz sicher nicht.

Bevor die die österreichisch-deutsche Grenze überschreiten müssen sie weit vorher mit der Türkei, dem Iran, Jordanien, Assad-Syrien und - vor allem - Israel fertigwerden. Das werden sie nicht schaffen.
Sie haben Österreich vergessen. Mit Österreich wird niemand fertig. Vielleicht Lichtenstein aber sonst keiner.

Im Ernst: Warum sollte IS/ISIS/ISIL nach Europa vorstoßen? Konsequenterweise müsste ein islamisches Kalifat die heiligen Stätten in Saudi Arabien umfassen. Die Saudis marschieren schon mal gerne in Nachbarländer (Quatar, Jemen) ein, wenn nur ansatzweise eine Bedrohung besteht.

Martin Offline



Beiträge: 2.534

01.07.2014 09:10
#77 RE: Der Krieg in Syrien hat den Irak erfasst antworten

Zitat von Erling Plaethe im Beitrag #62
Btw: Wo kommen die ISIS plötzlich und unbemerkt her? Ihre Fahrzeuge sind neu. Warum hat kein Nachrichtendienst etwas davon bemerkt? ...wie im Tollhaus.


Rand Paul fasst die Geschichte ganz gut zusammen:

http://www.youtube.com/watch?v=0e_4tUYc6...player_embedded

Es ist kaum zu glauben, dass die USA ISIS bewaffnet hat und nicht wusste, was dann geschah.

Interessant, auch mal alternative amerikanische Nabelschau zu lesen:

http://www.informationclearinghouse.info/article38957.htm

Gruß, Martin

Martin Offline



Beiträge: 2.534

01.07.2014 09:25
#78 RE: Der Krieg in Syrien hat den Irak erfasst antworten

Zitat von xanopos im Beitrag #76
Im Ernst: Warum sollte IS/ISIS/ISIL nach Europa vorstoßen?


Ich kann in die Köpfe der Leute nicht reinschauen. Was aber wäre die Reaktion unserer Politik, wenn es im Stile von Mumbai verstreute Kommandoaktionen mit entsprechenden Konsequenzen gäbe? Die ISIS hat Erfahrung darin, mit wenig Aufwand ganze Stadtteile mit Terror zu überziehen, eine militärische Antwort darauf wäre wohl nicht ganz so einfach. Ich denke auch nicht, dass es allzu schwierig ist, notwendige Waffen nach Europa zu schmuggeln (wer mit Flüchtlingen aus dem nahen Osten redet, der weiß um die vielen Zugangswege).

In Frankreich gibt es große arabische communities, deren Potential nur darauf wartet geweckt zu werden. Und ist nicht Köln auch schon nahe an dieser Situation?

Die Gefahr ist schon lange erkennbar, ich staune nur, dass diese erst jetzt thematisiert wird. Vor einem Jahr waren die ISIS-Kämpfer in offizieller Lesart noch brave Rebellen. Es scheint, dass unsere Medien immer wieder auf das Stichwort von oben (nicht vom Himmel) warten.

Gruß, Martin

xanopos ( gelöscht )
Beiträge:

01.07.2014 09:52
#79 RE: Der Krieg in Syrien hat den Irak erfasst antworten

Zitat von Martin im Beitrag #78
Was aber wäre die Reaktion unserer Politik, wenn es im Stile von Mumbai verstreute Kommandoaktionen mit entsprechenden Konsequenzen gäbe?
Mumbai ist nahe Pakistan, über das besondere Verhältnis zwischen Indien und Pakistan brauchen wir hier wohl nicht zu diskutieren. Und dass der französische Geheimdienst Terroristen unterstützt, die dann in Hamburg einzufallen glaube ich ehe nicht.

Zitat
Die ISIS hat Erfahrung darin, mit wenig Aufwand ganze Stadtteile mit Terror zu überziehen, eine militärische Antwort darauf wäre wohl nicht ganz so einfach.

ISIS wird wohl kaum tausende Bewaffnete unbemerkt nach Europa schiffen.

Zitat
Ich denke auch nicht, dass es allzu schwierig ist, notwendige Waffen nach Europa zu schmuggeln (wer mit Flüchtlingen aus dem nahen Osten redet, der weiß um die vielen Zugangswege).

Je größer die geplante Aktion, desto wahrscheinlicher wird sie entdeckt. NSA und Co sei Dank.

Zitat
Die Gefahr ist schon lange erkennbar, ich staune nur, dass diese erst jetzt thematisiert wird.

Die Gefahr wird durchaus thematisiert, anders kann ich mir die übertriebenen Waffengesetze in Europa nicht erklären. In Frankreich darf man nicht einmal mehr ein Opinel tragen. Als ob potentielle Terroristen vor illegalen Waffenkauf zurückschrecken würden.

AldiOn Offline




Beiträge: 983

01.07.2014 11:21
#80 RE: Der Krieg in Syrien hat den Irak erfasst antworten

Zitat von Martin im Beitrag #78
Was aber wäre die Reaktion unserer Politik, wenn es im Stile von Mumbai verstreute Kommandoaktionen mit entsprechenden Konsequenzen gäbe?
Nicht anders als in Indien würden die Kommandotrupps aufgespürt und klimaneutral erschossen werden.

Und die Reaktion der Politik? Na ja, vielleicht eine Aufstockung der Gelder gegen rechts und noch mehr Belehrungen das der Islam eine grundsätzlich friedliche Religion ist. Was anderes soll denn die Politik dazu schon sagen?

Zitat von Martin im Beitrag #78
mit entsprechenden Konsequenzen gäbe?
Welche Konsequenzen?
Indiens Tourismus hat das nicht geschadet und unserem wird das auch nicht schaden. Es fliegen ja trotz 9/11 immer noch Menschen nach New York.

__________________________________________
Wegen der aktuellen Krise werde ich fortan Krimsekt, russischen Kaviar, russische Puppen, russische Eier und Boeuf Stroganoff boykottieren

Reisender ( gelöscht )
Beiträge:

01.07.2014 13:33
#81 RE: Der Krieg in Syrien hat den Irak erfasst antworten

Zitat von Erling Plaethe im Beitrag #62
Zitat von Reisender im Beitrag #55
http://www.faz.net/aktuell/politik/irak-maliki-begruesst-syrische-luftangriffe-gegen-isis-13011489.html

Das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen: Syrien bombadiert die "syrischen Freiheitskämpfer" = "irakischen Terroristen" der ISIS im Irak. Bagdad ist dankbar für die Hilfe. Der Iran hilft dem Irak mit Waffen. Müssen wir Putin dankbar sein, dass er Syrien gestützt hat?

Btw: Wo kommen die ISIS plötzlich und unbemerkt her? Ihre Fahrzeuge sind neu. Warum hat kein Nachrichtendienst etwas davon bemerkt? ...wie im Tollhaus.


Lieber Reisender, hätten Sie meine Beiträge in Zettels Raum zu Syrien gelesen, wüssten sie bereits seit einem Jahr dass die ISIS ...
Diese Situation wäre im Übrigen auch ohne den dritten Irakkrieg eingetreten - nur eben früher.


Ich lese Ihre Beiträge immer gern, auch wenn manchmal die Zeit knapp ist. Nur hatte ich die Prognose nicht so in Erinnerung, wie es jetzt gekommen ist. Um so weniger kann ich verstehen - wenn das so vorhersehbar war - das man da nur zuschaut wie beim Monopoli.

MfG, Reisender

AldiOn Offline




Beiträge: 983

01.07.2014 13:58
#82 RE: Der Krieg in Syrien hat den Irak erfasst antworten

Zitat von Reisender im Beitrag #81
Um so weniger kann ich verstehen - wenn das so vorhersehbar war - das man da nur zuschaut wie beim Monopoli.
Warum sollte man da eingreifen wenn Verbrecher sich gegenseitig umbringen??? es läuft doch alles bestens.

__________________________________________
Wegen der aktuellen Krise werde ich fortan Krimsekt, russischen Kaviar, russische Puppen, russische Eier und Boeuf Stroganoff boykottieren

Reisender ( gelöscht )
Beiträge:

01.07.2014 15:09
#83 RE: Der Krieg in Syrien hat den Irak erfasst antworten

Zitat von AldiOn im Beitrag #82
Zitat von Reisender im Beitrag #81
Um so weniger kann ich verstehen - wenn das so vorhersehbar war - das man da nur zuschaut wie beim Monopoli.
Warum sollte man da eingreifen wenn Verbrecher sich gegenseitig umbringen??? es läuft doch alles bestens.


Wegen der abgefahrenen Sozialisation des Nachwuchses der Kombattanten. Und wenn die Inrastruktur steht, stehen die Burschen hier auf der Matte (Gunnar Heinsohn).

MfG, Reisender

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 7.322

01.07.2014 15:46
#84 RE: Der Krieg in Syrien hat den Irak erfasst antworten

Zitat von Reisender im Beitrag #83
(Gunnar Heinsohn).


Ich muß zugeben, daß ich beim Namen Heinsohn immer von leichten Zweifeln angenagt bin. GH hat sich im Lauf seiner akademischen Karriere mehrfach sehr weit dem definitiv falschen Fenster gelehnt: mit der These, bei den Hexenverfolgungen der frühen Neuzeit sei es um die "Vernichtung der weisen Frauen" & ihres angeblichen Heilwissens gegangen - eine These, die jede Fallstudie & jedes Quellenstudium als unzutreffend erweist; zum anderen als Vertreter der Phantomzeit à la Heribert Illig. Mit seinem "Kriegsindex" (das Verhältnis von 15-19-jährigen zu 55-59-jährigen als Indikator für die Konfliktfähigkeit einer Gesellschaft) scheint er auf etwas weniger krankes Eis gebaut zu haben: Das findet sich - von den aktuellen Zahlenverhältnissen abgesehen - genau so bei Samuel Huntington, The Clash of Civilizations; hauptsächlich Kapitel 5.

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 7.322

01.07.2014 16:14
#85 RE: Der Krieg in Syrien hat den Irak erfasst antworten
Martin Offline



Beiträge: 2.534

01.07.2014 16:49
#86 RE: Der Krieg in Syrien hat den Irak erfasst antworten

Zitat von xanopos im Beitrag #79
Zitat von Martin im Beitrag #78
ISIS wird wohl kaum tausende Bewaffnete unbemerkt nach Europa schiffen.


Mumbai waren ca. 20, wenn meine Erinnerung richtig ist.

Zitat: Je größer die geplante Aktion, desto wahrscheinlicher wird sie entdeckt. NSA und Co sei Dank.


Wahrscheinlich haben die heutigen Waffen alle integrierte Handy-Technologie. Werden da nicht noch eine ganze Menge Boden-Luft-Raketen aus Gaddafis ehemaligen Beständen gesucht?

Gruß, Martin

Martin Offline



Beiträge: 2.534

01.07.2014 16:52
#87 RE: Der Krieg in Syrien hat den Irak erfasst antworten

Zitat von AldiOn im Beitrag #80
Welche Konsequenzen?
...Es fliegen ja trotz 9/11 immer noch Menschen nach New York.


Darauf reduziert haben Sie natürlich recht.

Gruß, Martin

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 7.322

06.07.2014 19:17
#88 RE: Der Krieg in Syrien hat den Irak erfasst antworten

Wie schön, daß der deutsche Qualitätsjournalismus sich auf wirklich wichtige Fragen konzentriert:
Warum trägt der Kalif eine fette Rolex? (Der Spiegel)
Daß die ISIS sich mittlerweile anheischig macht, den Gazastreifen zu übernehmen & Angriffe auf Ägypten lanciert, scheint eher uninteressant.

Frank2000 Offline




Beiträge: 1.689

06.07.2014 19:37
#89 RE: Der Krieg in Syrien hat den Irak erfasst antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #88
Daß die ISIS sich mittlerweile anheischig macht, den Gazastreifen zu übernehmen & Angriffe auf Ägypten lanciert, scheint eher uninteressant.



Ich habe inzwischen in meinem Verwandschafts- und Bekanntenkreis auch schon Sprüche hören müssen, "das wäre weit weg" und "die kommen ja nicht nach Deutschland", so dass "uns das nicht betrifft" und "warum sollten wir für die da in den Krieg ziehen". Außerdem gäbe es "niemals einen Grund für Krieg" und wir sollten uns "nur nicht von den Kriegshetzern in so was reinziehen lassen". Unfassbar. Die Dummheit der Menschen ist unendlich. Der Islam ist auf breiter Front in Bewegung, ganze Länder und Regionen werden in Brand gesteckt und die Deutschen glauben tatsächlich, wir bräuchten nur Gänseblümchenkränze an die Grenze zu hängen und schon betrifft uns das nicht.

Der erste Aufschlag der Stoßwelle dieser mordenden islamischen Truppe wird sein, dass noch mehr legale und illegale Einwanderer nach Deutschland strömen. Der zweite Aufschlag wird sein, dass unter diesen Einwanderern nicht nur integrationswillige Akademiker sein werden - nur weil Menschen aus einem Kriegsgebiet kommen heisst das noch nicht, dass die für uns auch eine Bereicherung sind. (Genau das will die antideutsche Linke uns ja weiß machen: Kriegs- und Wirtschaftsflüchtlinge = automatische eine ganz tolle Bereicherung für Deutschland).

Die dritte einschlagende Welle wird sein, dass die extremistischen islamischen Banden und Sekten Deutschland als Rekrutierungs-, Geldsammel- und Aufmarschgebiet nutzen werden.

Die vierte einschlagende Welle wird sein, dass diese Rekrutierungswelle in Deutschland auch hier zu einer Zunahme gewaltbereiter Islamisten führen wird.

Die fünfte Welle würde dann sein, dass die extremistischen Banden und Sekten gezielt Deutschland ins Visier nehmen. Das ist dann zwar schon 20, 30 Jahre in der Zukunft - und damit für viele so weit weg, dass sie sich darum keine Sorgen mehr machen... auch das wohl ein Effekt der zunehmenden Vergreisung Deutschlands. Die Masse der Bevölkerung will einfach nur seine/ihre Ruhe. Die deutsche Gesellschaft bettelt quasi darum "Bitte liebe Welt, lasst uns einfach so lange in Ruhe, bis wir friedlich gestorben sind". Aber so wird es nicht kommen. So kommt es nie. Wenn ein Land bzw. eine Gesellschaft dekadent, bequem und naiv wird, dann sammeln sich die Wölfe, die um die Beute rangeln. Und zum Schluss wird die Beute gerissen. Nix von wegen friedlich in die Ecke legen, einschlafen und nicht mehr aufwachen. So läuft das nicht.

___________________
Kommunismus mordet.

AldiOn Offline




Beiträge: 983

06.07.2014 20:10
#90 RE: Der Krieg in Syrien hat den Irak erfasst antworten

Zitat von Frank2000 im Beitrag #89

Ich habe inzwischen in meinem Verwandschafts- und Bekanntenkreis auch schon Sprüche hören müssen, "das wäre weit weg" und "die kommen ja nicht nach Deutschland", so dass "uns das nicht betrifft" und "warum sollten wir für die da in den Krieg ziehen". Außerdem gäbe es "niemals einen Grund für Krieg" und wir sollten uns "nur nicht von den Kriegshetzern in so was reinziehen lassen".
Sie kennen ja Leute ....


Zitat von Frank2000 im Beitrag #89
Der erste Aufschlag der Stoßwelle dieser mordenden islamischen Truppe wird sein, dass noch mehr legale und illegale Einwanderer nach Deutschland strömen.
Das ist aber nun ganz unabhängig davon ob in diesen Versagerstaaten Krieg geführt wird oder nicht. Hier ist es allemal besser und das kann man denen, die das auch so sehen, nicht vorwerfen.

Zitat von Frank2000 im Beitrag #89
Der zweite Aufschlag wird sein, dass unter diesen Einwanderern nicht nur integrationswillige Akademiker sein werden - nur weil Menschen aus einem Kriegsgebiet kommen heisst das noch nicht, dass die für uns auch eine Bereicherung sind.
Die Erfahrung zeigt übrigens, daß die Akademiker es sind, die am ehesten brandgefährlich sind. Gerade die sollte man keinesfalls reinlassen.


Zitat von Frank2000 im Beitrag #89
Die dritte einschlagende Welle wird sein, dass die extremistischen islamischen Banden und Sekten Deutschland als Rekrutierungs-, Geldsammel- und Aufmarschgebiet nutzen werden.
Sie sind nicht ganz auf dem laufenden. Das ist schon lange so.

Zitat von Frank2000 im Beitrag #89
Die vierte einschlagende Welle wird sein, dass diese Rekrutierungswelle in Deutschland auch hier zu einer Zunahme gewaltbereiter Islamisten führen wird.
Ja, aber die gehen erst mal in den Nahen Osten und werden überwiegend da auch bleiben. Man kann ja nur hoffen, daß die die Erwartungen der dortigen Ureinwohner nicht enttäuschen und den Standard den andere Deutsche durch harte Arbeit gesetzt haben und dabei – abgesehen von Ausnahmen menschlicher Schwächen – anständig geblieben sind, auch halten können werden. Die meisten werden in Erfüllung ihrer Aufgaben in arabischer Erde begraben werden.

Zitat von Frank2000 im Beitrag #89
Die fünfte Welle würde dann sein, dass die extremistischen Banden und Sekten gezielt Deutschland ins Visier nehmen.
Das sollen sie nur machen. Je früher desto eher werden sie hier sterben. Und je mehr kommen desto eher werden diese merkwürdigen Bekannten mit denen Sie sich zu umgeben pflegen eines Besseren belehrt werden.

__________________________________________
Wegen der aktuellen Krise werde ich fortan Krimsekt, russischen Kaviar, russische Puppen, russische Eier und Boeuf Stroganoff boykottieren

Thomas Pauli Offline




Beiträge: 1.486

06.07.2014 21:15
#91 RE: Der Krieg in Syrien hat den Irak erfasst antworten

Zitat
Die fünfte Welle würde dann sein, dass die extremistischen Banden und Sekten gezielt Deutschland ins Visier nehmen.


Lieber Frank2000,

es ist nicht das erste mal, daß ich den P.J.O'Rourke-Spruch hier in diesem Forum zitiere: "Was wird passierenn, wenn die Jungs mit der Kalaschnikow merken, daß wir nur ein Scheckbuch haben"? Mittlerweile könnte man noch hinzufügen, daß diesesScheckbuch noch dazu leer sein könnte.

Herzlich, Thomas

Rayson Offline




Beiträge: 2.367

07.07.2014 17:19
#92 RE: Der Krieg in Syrien hat den Irak erfasst antworten

Zitat von Thomas Pauli im Beitrag #91
Mittlerweile könnte man noch hinzufügen, daß diesesScheckbuch noch dazu leer sein könnte.
Die EZB druckt sicher gerne nach.

--
L'État, c'est la grande fiction à travers laquelle tout le monde s'efforce de vivre aux dépens de tout le monde. (Frédéric Bastiat)
Je länger das Dritte Reich tot ist, um so stärker wird der Widerstand gegen Hitler und die Seinen. (Johannes Gross)

Thomas Pauli Offline




Beiträge: 1.486

07.07.2014 20:22
#93 RE: Der Krieg in Syrien hat den Irak erfasst antworten

Zitat von Rayson
Die EZB druckt sicher gerne nach.


Aber werden sich die AK47-Schwinger dann mit Spielgeld zufriedengeben?

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 7.322

15.07.2014 15:40
#94 RE: Der Krieg in Syrien hat den Irak erfasst antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #56
So, genau so, sind die Einfälle der Mongolen verlaufen, der Hunnen und übrigens auch die Ausbreitung des Islams-selbst. Nur ist man das im furchtbaren Halbmond seit der Einnahme Bagdads durch Hülägü 1258 nicht mehr so gewohnt.


http://www.tabletmag.com/jewish-news-and...-solution?all=1

Zitat David P. Goldman, Tablet Magazine, 14 July 2014
As a result, the central premise of Western diplomacy in the region has been pulled inside-out, namely that a resolution of the Palestinian refugee issue was the key to long-term stability in the Middle East. Now the whole of the surrounding region has become one big refugee crisis. ... The region has seen nothing like it since the Mongol invasion of the 13th century. Perpetual war has turned into a snowball that accumulates people and resources as it rolls downhill and strips the ground bare of sustenance. Those who are left shiver in tents in refugee camps, and their young men go off to the war. There is nothing new about this way of waging war; it was invented in the West during the Thirty Years War by the imperial general Albrecht von Wallenstein, and it caused the death of nearly half the population of Central Europe between 1618 and 1648.

As a result of this spiraling warfare, four Arab states—Libya, Lebanon, Syria, and Iraq—have effectively ceased to exist.

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 7.322

15.07.2014 16:36
#95 RE: Der Krieg in Syrien hat den Irak erfasst antworten

http://www.tabletmag.com/jewish-news-and...-solution?all=1

Weiter im Text:


When Israel absorbs Judea and Samaria—and it is a when, not an if—the chancelleries of the West will wag their fingers, and the Gulf States will breathe a sigh of relief. ... The historical homeland of the Jewish people will pass into Israeli sovereignty not because the national-religious will it to be so, or because an Israeli government seeks territorial aggrandizement, but because Israel will be the last man standing in the region, the only state able to govern Judea and Samaria, and the only military force capable of securing its borders. It will happen without fanfare, de facto rather than de jure, at some moment in the not-too-distant future when the foreign ministries of the West are locked in crisis session over Iraq or Syria. And it will happen with the tacit support of Egypt, Jordan, and Saudi Arabia.

Israeli authority will replace the feckless regime of the Palestine Authority in order to maintain public order and ensure that the electricity works, and the roads are secure, and that bands of jihadist marauders or Shiite terrorists do not massacre entire villages; this action will elicit the reflex condemnation from bored and dispirited Western diplomats. The realization of the Zionist dream will then be consummated not with a bang, but a whimper; the bangs will be much louder elsewhere.


Eine der klarsten & illusionslosesten Analysen überhaupt - und die einzige, die überhaupt eine Perspektive für die Zukunft entwickelt. In der Reaktion der Politiker des Westens auf das absolute Desaster im Nahen Osten wird, ganz genau wie in der Haltung zur Ukraine & der Energieversorgung Westeuropas für den kommenden Winter, eins überdeutlich: unsere politische Kaste ist zu nichts mehr in der Lage außer eine Schockstarre anzunehmen; nicht einmal das Anpassen an katastrophale Folgen ist denen noch gegeben. Allen Ernstes: hier geht es an die Substanz, hier werden die Weichen für die nächsten Jahrzehnte gestellt, & das Einzige, was diese Drohnenkaste zustande bringt, ist die Wahlposse um Juncker & das Wedeln mit Schlandfähnchen.

Wenn unsere Journaillie wirklich "engagiert & gestaltend" wäre, wie sie sich immer gibt, dürfte ab jetzt jedes Interview mit einem Politiker nur noch mit der Frage starten, ob er Zionist ist: wenn er zögert, ihm zu bedeuten, daß Ignoranten besser aufgehoben wären, den Hof zu fegen. Und wenn er verneint, ihm zu zeigen, was man von nützlichen Idioten des Terrors hält, egal ob rot, braun oder grün gestrichen.

AldiOn Offline




Beiträge: 983

15.07.2014 18:34
#96 RE: Der Krieg in Syrien hat den Irak erfasst antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #95
http://www.tabletmag.com/jewish-news-and-politics/177456/settlers-one-state-solution?all=1
Eine der klarsten & illusionslosesten Analysen überhaupt - und die einzige, die überhaupt eine Perspektive für die Zukunft entwickelt. In der Reaktion der Politiker des Westens auf das absolute Desaster im Nahen Osten wird, ganz genau wie in der Haltung zur Ukraine & der Energieversorgung Westeuropas für den kommenden Winter, eins überdeutlich: unsere politische Kaste ist zu nichts mehr in der Lage außer eine Schockstarre anzunehmen;
Den zugrundeliegenden Artikel habe ich auch gelesen und stimme Ihrer Bewertung zu.
Zu den Politikern könnten sie aber irren. Was sollen den diese Leute anders machen? Überhaupt: Wenn sie oder ich Politiker (z.B. Außenminister) wären, würden wir überhaupt etwas anders machen wollen - oder können.
Wir haben nun mal keine besseren Politiker und selbst wenn wir bessere hätten wäre das mit dem Austauschen auch nicht so einfach.
Das Problem liegt vermutlich viel eher daran, daß die Kaste der Journalisten diese Fakten nicht kennt oder kennen will und so die zugrundeliegenden Probleme nicht in eine öffentliche Diskussion verwandelt werden können.
Vor der Internet-Zeit hätten wir diesen Artikel eines unbekannten jüdischen Onlinemagazins gar nicht gelesen - wenn es das damals überhaupt gegeben hat.


Nicht 100% zum Threadthema passen aber auch lesenswert: France's Toxic Hate, Part 1: Who Is Mehdi Nemmouche, and Why Did He Want to Kill Jews? – Tablet Magazine
Mehdi Nemmouche wurde im Gefängnis

Zitat
If Muslims make up roughly 12 percent of the French population, in prison their number amount to more than 60 percent of the national total of detainees, making Islam the first religion of prison life.

zum Syrienfahrer und dort zum ISIS-Profi, dessen Ausbildung wirklich gut gelang:

Zitat
on the one hand, the AK-47 and the way it was used—in cold blood, the shooter hitting his target each time and then vanishing calmly in the streets

__________________________________________
Wegen der aktuellen Krise werde ich fortan Krimsekt, russischen Kaviar, russische Puppen, russische Eier und Boeuf Stroganoff boykottieren

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 7.322

15.07.2014 19:51
#97 RE: Der Krieg in Syrien hat den Irak erfasst antworten

Zitat von AldiOn im Beitrag #96
Was sollen den diese Leute anders machen? Überhaupt: Wenn sie oder ich Politiker (z.B. Außenminister) wären, würden wir überhaupt etwas anders machen wollen - oder können.


Adenauer konnte. Brandt & Schmidt konnten. Kohl konnte. Anzunehmen, daß das im Fall des Nahen Ostens ein Tintillium ändern würde, dürfte reine Illusion sein; aber es wäre zumindest hilfreich, wenn unser Brückenpersonal Tacheles reden würde: Leute, der "Friedensprozeß" ist tot, maustot, der einzige Grund, diplomatisch die Façon zu wahren, ist unsere Abhängigkeit von ihrem Öl & Gas, um so mehr Grund, sofort zu fracken zu beginnen & es bis dahin Israel abzukaufen. Gegen die ISIS hilft keine Äquidistanz & kein Geplapper, sondern knallharte Bekämpfung. Wo dies nicht möglich ist, die wasserdichte Einzäunung. Mit unseren Operettensoldaten haben wir da keinen Beitrag zu leisten; es ist unsere Pflicht, denen, die es können, die Mittel zu finanzieren: und, ja, da sind 100 Milliarden gut angelegtes Geld. Was bleibt, ist ein Flüchtlingsproblem von biblischem Ausmaß: Stellt euch gefälligst drauf ein, damit ihr nicht wieder wie seit 25 Jahren die alte Flickschusterei betreiben müßt, die weder den Gemeinden, die eure Dilettanz ausbaden müssen, noch den hier Wohnenden, egal welcher Ethnie, noch den Vertriebenen helfen.

Im Fall der Ukraine ist seit Mitte Februar glasklar, daß bei einem harten Winter die deutsche Gasversorgung akut gefährdet ist, wenn die dort nicht von Putin auf die Knie fallen. Die Ukraine völlig vom russischen Gas abhängig, die Deutschen zu 38%. Wenn die Ukrainer bei -20°C vor der Wahl stehen, die eigenen Leute erfrieren zu lassen oder die Deutschen vor Teilengpässe zu stellen, dürfte sogar einem deutschen Parteisoldaten die Setzung der Prioriäten dort klarwerden können. Warnungen davor gibt es im Dutzend; nicht zuletzt hat Putin selbst wiederholt damit gedroht. Das kann sich seit 5 Monaten jeder Viertelinformierte, halten zu Gnaden, am Steiß abklavieren, aber weder wurde irgendeine (& sei es nur verpeilte) Maßnahme angegangen noch ins Visier genommen; das Thema wird schlicht nicht einmal aufgeworfen. Wer auf die Erkenntnis, daß fremde Geheimdienste Doppelagenten benutzen, mit einem "Das tut man aber nicht!" reagiert, der ist entweder für seinen Job ungeeignet oder verhöhnt schamlos die, die ihn in diesen Job gewählt haben.

Daß solche Fragen nirgendwo thematisiert werden, sondern stur per Autopilot in Richtung "Plansoll Energiewende" getuckert wird, das erweckt den Eindruck, daß diese Staatsschiffs-Badewannenkapitäne nicht etwa das Problem erkannt haben & im Verborgenen an Gegenmaßnahmen stricken, sondern daß sie, & zwar ziemlich flächendeckend, es überhaupt nicht bemerkt haben.

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 7.322

21.07.2014 10:24
#98 RE: Der Krieg in Syrien hat den Irak erfasst antworten

Süddeutsche Zeitung, 21.07.2014: "Der neue Bildersturm"

Zitat Sonja Zekri


Wenn es nicht nur ein Propagandatrick ihrer Gegner ist, um die Gotteskrieger unmöglich zu machen, wenn es also stimmt, dann ist es unter allen verrückten Ideen die wahnsinnigste: Die Kalifatsgründer des „Islamischen Staates“ in Syrien und Irak möchten die Kaaba vernichten.

Diejenigen, die an der Kaaba beten, natürlich auch, aber vor allem eben: die Kaaba, heiligstes Heiligtum für jeden Muslim, Lebens- und Pilgerziel für Millionen von Menschen jedes Jahr. Haus Gottes.
...
Es scheint – noch – die Einzelmeinung eines von Blut und Sieg berauschten Kämpfers zu sein.Der Twitter-Account mit dem ersten wüsten Aufruf soll inzwischen gelöscht sein. Andererseits gab es immer wieder mal Anschläge auf die Kaaba, den bekanntestenim Jahr 1979 durch Hunderte schiitischer Extremisten. Keiner löste in der muslimischen Gemeinschaft anderes aus als Entsetzen. Und ebendies – die Verbreitung von größtmöglichem Schrecken – ist eine der wichtigsten Taktiken der Dschihadisten.
....
Wie viele Schreine und Moscheen die Dschihadisten im Irak in Schutt und Asche gelegt haben, ist kaum zu bestimmen. Wichtigstes Indiz ist, verdächtig genug, eine Fotoserie, mit der sie ihre Abrissoperation dokumentieren wollen. Danach zerstörten sie zehn Schreine oder Moscheen, mit Baggern und Sprengstoff, rissen Mauern ein, Minarette, goldene Kuppeln. Der schiitische Saad-bin-Agil-Schrein und der sunnitische Ahmed-Al-Rifai-Schrein in Tel Afar gehören offenbar dazu, auch das als Heiligtum verehrte „Grabmal der Tochter“ in Mosul, in dem eigentlich der arabische Historiker Ibn al-Athir al-Dschasari begraben sein soll. Bis Samara wollen sie, wo die goldene Kuppel der schiitischen Moschee nach einem Anschlag 2006 noch immer restauriert wird, bis Nadschaf und Kerbala, den heiligsten Stätten der Schiiten. Aber ebenso verhasst wie jene sind ihnen die Sufis mit ihrem Mystizismus, ihrer Heiligenverehrung, ihrer entrückten Toleranz.

Nola Offline




Beiträge: 1.463

21.07.2014 21:27
#99 RE: Der Krieg in Syrien hat den Irak erfasst antworten

Zitat

"Wer sich weigert, dem bleibt nur das Schwert"Nach einem Ultimatum der Terrorgruppe Islamischer Staat sind Tausende Christen aus der nordirakischen Stadt Mossul geflohen. Die Extremisten kennen keine Gnade mit Andersgläubigen – und töten sofort.


http://www.welt.de/politik/ausland/artic...as-Schwert.html


http://www.danielpipes.org/14473/isis-iraq-mosul

♥lich Nola

---------------------------

Status quo, nicht wahr, ist der lateinische Ausdruck für den Schlamassel, in dem wir stecken.
Zettel im August 2008

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 7.322

24.07.2014 16:08
#100 RE: Der Krieg in Syrien hat den Irak erfasst antworten

Immer, wenn man geglaubt hat, der islamistische Abschaum könne sich nicht widerlicher gebärden, wird man eines Schlechteren belehrt:
"Islamisten befehlen Genitalverstümmelung von Frauen"
"Isis 'orders female genital mutilation' for women in Mosul"


"The UN says militant Islamist group Isis has ordered all women and girls in Mosul, northern Iraq, to undergo female genital mutilation (FGM). UN official Jacqueline Badcock said the fatwa, or religious edict, applied to females between the ages of 11 and 46."

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 11
«« Kein Nachruf
Das Ritual »»
 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen