Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 229 Antworten
und wurde 11.032 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 10
Noricus Offline



Beiträge: 2.154

14.10.2018 18:13
#76 RE: Weiß-blaues Wahlorama antworten

Zitat von Florian im Beitrag #73
was ist eigentlich mit den "Sonstigen"?
Fallen bei ARD+ZDF ja gerne unter den Tisch.
Liegen aber in der BR-Prognose bei 8,5%.


In der BR-Prognose von 18 Uhr bei 5 %. Auf welche Prognose nehmen Sie Bezug?

Noricus Offline



Beiträge: 2.154

14.10.2018 18:22
#77 RE: Weiß-blaues Wahlorama antworten

Söder vor der Presse. Jetzt im BR.

R.A. Offline



Beiträge: 7.731

14.10.2018 18:23
#78 RE: Weiß-blaues Wahlorama antworten

Zitat von Noricus im Beitrag #67
Bei einem Ergebnis nahe 40 Prozent dürfte man von einem blauen Auge sprechen. Alles unter 35 Prozent wäre zweifellos eine Katastrophe für die Partei.

Und Bingo: Mit 35,5% läge die CSU zwischen diesen klaren Bewertungen. Und der Kuddelmuddel beginnt ...

R.A. Offline



Beiträge: 7.731

14.10.2018 18:26
#79 RE: Weiß-blaues Wahlorama antworten

Zitat von Florian im Beitrag #73
Die Bayernpartei könnte über der Linkspartei liegen, womöglich gar nicht so weit von der 5%-Hürde entfernt. Warum wird die eine ausgewiesen, die andere nicht?

Weil die Kommunisten a) im Bundestag sitzen und in vielen Ländern eine Rolle spielen und b) manche Umfragen sie schon im Parlament sahen.
Bei der Bayernpartei war dagegen nie zu erwarten, daß sie irgendwo wichtig sein könnten.

Halte ich schon für journalistisch angebracht, die einen zu berichten und die anderen nur später im Gesamtergebnis.

Noricus Offline



Beiträge: 2.154

14.10.2018 18:27
#80 RE: Weiß-blaues Wahlorama antworten

Zitat von Noricus im Beitrag #77
Söder vor der Presse. Jetzt im BR.


Links (aus der Zuschauerperspektive) von Söder steht Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber. Ihre Mimik und Gestik spricht Bände.

R.A. Offline



Beiträge: 7.731

14.10.2018 18:28
#81 RE: Weiß-blaues Wahlorama antworten

Erste CSU-Reaktion: Ilse Aigner sieht die Schuld bei der Bundespolitik. Vermeidet also demonstrativ Schuldzuweisungen an ihren Konkurrenten Söder. Taktisch geschickt, wenn sie im weiteren Machtkampf gut abschneiden will.

hubersn Offline



Beiträge: 857

14.10.2018 18:29
#82 RE: Weiß-blaues Wahlorama antworten

Zitat von Noricus im Beitrag #70
BR-Prognose 18.00 Uhr:

CSU 35,5 %
Grüne 18,5 %
FW 11,5 %
AfD 11,0 %
SPD 10,0 %
FDP 5,0 %
Linke 3,5 %


Die erste Hochrechnung der Forschungsgruppe Wahlen sieht fast identisch aus. FDP 5,0% - viel Spaß beim Zittern den Rest des Abends, wer auch immer es mit der bayrischen FDP hält...

Gruß
hubersn

--
Mein Politik-Blog: http://politikblog.huber-net.de/
Mein Mischmasch-Blog: http://miscblog.huber-net.de/

Noricus Offline



Beiträge: 2.154

14.10.2018 18:29
#83 RE: Weiß-blaues Wahlorama antworten

Jetzt Natascha Kohnen im BR.

Florian Offline



Beiträge: 2.533

14.10.2018 18:30
#84 RE: Weiß-blaues Wahlorama antworten

auf der ZDF-Homepage:
"Die CSU ist der große Wahlverlierer. Sie kommt nach der Prognose auf 35,5 Prozent - so wenig wie nie zuvor
Die SPD ist der zweite große Verlierer dieser Landtagswahl. 9,5 Prozent, ein einstelliges Ergebnis in Bayern - auch das historisch"

Ist es wirklich zu viel verlangt, dass das ZDF die historischen bayerischen Wahlergebnisse mal anschaut, bevor sie so was behauptet.
Fakt ist:
1950 hatte die CSU in Bayern nur 27,4%. Dass die CSU 2018 mit 35,5% "so wenig wie nie zuvor" geholt hätte, stimmt also schlicht nicht.

Noricus Offline



Beiträge: 2.154

14.10.2018 18:35
#85 RE: Weiß-blaues Wahlorama antworten

Hochrechnung 18.24 Uhr:

CSU 35,3 %
Grüne 18,5 %
FW 11,6 %
AfD 10,9 %
SPD 9,9 %
FDP 5,1 %
Linke 3,5 %
Andere 5,2 %

Florian Offline



Beiträge: 2.533

14.10.2018 18:38
#86 RE: Weiß-blaues Wahlorama antworten

Zitat von Florian im Beitrag #7
Zitat von Llarian im Beitrag #3

So lässt sich der vermeintliche Höhenflug der Grünen vergleichsweise simpel erklären: Mit der Schwäche der SPD. Wenn in Bayern nur noch 10 Prozent der Wähler ihr Kreuz bei den Spezialdemokraten machen, dann bleiben da einfach eine Reihe von Wählern übrig die strukturell links wählen und damit die Wahl zwischen SED und Grünen haben.


Da ist schon was dran.

Die alten Lager-Eingruppierungen sind zwar etwas ins rutschen geraten.
Aber wenn man das doch einmal probiert:

Das "linke Lager" (SPD+Grüne+Linkspartei) kommt in den Bayern-Umfragen zur Zeit auf rund 11%+18%+4% = ca. 33%

Zum Vergleich:
2013 hatte dieses "linke Lager" 31,3%
2008 waren es 32,4%.
2003 und 1998 waren es jeweils 34,4%.



Und jetzt 2018 lt. BR-Hochrechnung:
SPD 9,9% + Grüne 18,5% + Linke 3,5% = 31,9%

Also ganz genau im Korridor der letzten 20 Jahre und auch fast punktgenau unverändert zu 2013.
Die Stimmenverschiebung hat also praktisch ausschließlich innerhalb der Blöcke "links" und "bürgerlich-konservativ" stattgefunden.
Eine Linksverschiebung gab es bei der Wahl genau so wenig wie eine Rechtsverschiebung.

Noricus Offline



Beiträge: 2.154

14.10.2018 18:38
#87 RE: Weiß-blaues Wahlorama antworten

Zitat von Noricus im Beitrag #85
Hochrechnung 18.24 Uhr:

CSU 35,3 %
Grüne 18,5 %
FW 11,6 %
AfD 10,9 %
SPD 9,9 %
FDP 5,1 %
Linke 3,5 %
Andere 5,2 %


Für eine CSU-FW-Koalition würde dies reichen. Für Schwarz-Grün natürlich auch.

Noricus Offline



Beiträge: 2.154

14.10.2018 18:40
#88 RE: Weiß-blaues Wahlorama antworten

Apropos SPD: 10,0 % oder 9,9 % ist zwar faktisch egal, aber psychologisch halt doch ein Unterschied (man kennt ja die berühmten x,99-Euro-Preise). Jedenfalls ein Debakel für die SPD.

Noricus Offline



Beiträge: 2.154

14.10.2018 18:43
#89 RE: Weiß-blaues Wahlorama antworten

Hubert Aiwanger im BR-TV.

hubersn Offline



Beiträge: 857

14.10.2018 18:47
#90 RE: Weiß-blaues Wahlorama antworten

Andrea Nahles hat das schlechte Abschneiden der SPD auf Gegenwind aus Berlin zurückgeführt, weil sich die SPD nicht von den Streitereien zwischen CDU und CSU freimachen konnte. Interessante Idee - alle sind schuld, außer die SPD selbst natürlich. Naja, kurz davor hat AKK im Prinzip schon vorauseilend der CSU die Schuld für das schlechte Abschneiden der CDU in Hessen gegeben.

Gruß
hubersn

--
Mein Politik-Blog: http://politikblog.huber-net.de/
Mein Mischmasch-Blog: http://miscblog.huber-net.de/

Florian Offline



Beiträge: 2.533

14.10.2018 18:51
#91 RE: Weiß-blaues Wahlorama antworten

und noch eine Interpretation des Ergebnisses, speziell der AfD:

Die AfD kommt auf 10,9%.

Zum Vergleich:
- im Bund liegt sie in den Umfragen aktuell bei rund 17%
- Bei der letzten Bundestagswahl waren es 12,6%. (Das AfD-Ergebnis bei der BTW 2013 in Bayern war 12,4%)

Soweit man sehen kann, hat die AfD bei der Landtagswahl in Bayern entgegen dem deutlich positiven Bundestrend seit der BTW Stimmen verloren.
Irgendwelche Vermutungen, dass die konfrontative CSU-Strategie "nur der AfD nutzen" würde, lassen sich aus diesen Zahlen auf jeden Fall nicht bestätigen.

(Die CSU hat gegenüber der Bundestagswahl übrigens rund 3,5% verloren.
Auch dies ist weniger als die rund 6%, die CDU/CSU seit der Bundestagswahl lt. Wahlumfragen seit der Bundestagwahl verloren haben.
Die CSU war in Bayern also besser als der Bundestrend.
Das ist zwar alles für die CSU sicher nur ein schwacher Trost. Aus den Zahlen lässt sich aber auf jeden Fall sicher NICHT ableiten, dass die CSU-Strategie grundfalsch gewesen wäre.)

hubersn Offline



Beiträge: 857

14.10.2018 18:52
#92 RE: Weiß-blaues Wahlorama antworten

Und nur ein Nebenproblem: das ZDF schafft es regelmäßig, Teile ihrer Großbildschirmgrafik so groß mit der Kamera heranzuzoomen, dass das "Hochrechnungslaufband" relevante Informationen der Grafik überdeckt. Echter Anfängerfehler.

Gruß
hubersn

--
Mein Politik-Blog: http://politikblog.huber-net.de/
Mein Mischmasch-Blog: http://miscblog.huber-net.de/

Noricus Offline



Beiträge: 2.154

14.10.2018 18:53
#93 RE: Weiß-blaues Wahlorama antworten

Zitat von Florian im Beitrag #91
und noch eine Interpretation des Ergebnisses, speziell der AfD:

Die AfD kommt auf 10,9%.

Zum Vergleich:
- im Bund liegt sie in den Umfragen aktuell bei rund 17%
- Bei der letzten Bundestagswahl waren es 12,6%. (Das AfD-Ergebnis bei der BTW 2013 in Bayern war 12,4%)

Soweit man sehen kann, hat die AfD bei der Landtagswahl in Bayern entgegen dem deutlich positiven Bundestrend seit der BTW Stimmen verloren.
Irgendwelche Vermutungen, dass die konfrontative CSU-Strategie "nur der AfD nutzen" würde, lassen sich aus diesen Zahlen auf jeden Fall nicht bestätigen.

(Die CSU hat gegenüber der Bundestagswahl übrigens rund 3,5% verloren.
Auch dies ist weniger als die rund 6%, die CDU/CSU seit der Bundestagswahl lt. Wahlumfragen seit der Bundestagwahl verloren haben.
Die CSU war in Bayern also besser als der Bundestrend.
Das ist zwar alles für die CSU sicher nur ein schwacher Trost. Aus den Zahlen lässt sich aber auf jeden Fall sicher NICHT ableiten, dass die CSU-Strategie grundfalsch gewesen wäre.)


Interessant, eine solche Beobachtung wird man in den Qualitätsmedien sicher nicht lesen.

Meister Petz Offline




Beiträge: 3.747

14.10.2018 18:55
#94 RE: Weiß-blaues Wahlorama antworten

Zitat
Irgendwelche Vermutungen, dass die konfrontative CSU-Strategie "nur der AfD nutzen" würde, lassen sich aus diesen Zahlen auf jeden Fall nicht bestätigen.


Ich glaube, dass auch die eigene spezielle Unfähigkeit der bayerischen AfD dazu beiträgt. Die haben es nicht mal geschafft, sich auf einen Spitzenkandidaten zu einigen.

Gruß Petz

Free speech is so last century. (Brendan O'Neill)

hubersn Offline



Beiträge: 857

14.10.2018 18:56
#95 RE: Weiß-blaues Wahlorama antworten

Zitat von Noricus im Beitrag #93
Zitat von Florian im Beitrag #91
und noch eine Interpretation des Ergebnisses, speziell der AfD:

Die AfD kommt auf 10,9%.

Zum Vergleich:
- im Bund liegt sie in den Umfragen aktuell bei rund 17%
- Bei der letzten Bundestagswahl waren es 12,6%. (Das AfD-Ergebnis bei der BTW 2013 in Bayern war 12,4%)

Soweit man sehen kann, hat die AfD bei der Landtagswahl in Bayern entgegen dem deutlich positiven Bundestrend seit der BTW Stimmen verloren.
Irgendwelche Vermutungen, dass die konfrontative CSU-Strategie "nur der AfD nutzen" würde, lassen sich aus diesen Zahlen auf jeden Fall nicht bestätigen.

(Die CSU hat gegenüber der Bundestagswahl übrigens rund 3,5% verloren.
Auch dies ist weniger als die rund 6%, die CDU/CSU seit der Bundestagswahl lt. Wahlumfragen seit der Bundestagwahl verloren haben.
Die CSU war in Bayern also besser als der Bundestrend.
Das ist zwar alles für die CSU sicher nur ein schwacher Trost. Aus den Zahlen lässt sich aber auf jeden Fall sicher NICHT ableiten, dass die CSU-Strategie grundfalsch gewesen wäre.)


Interessant, eine solche Beobachtung wird man in den Qualitätsmedien sicher nicht lesen.


Immerhin konnte man gerade von Söder im Interview mit Schausten eine ähnliche Idee hören. Schausten hat direkt das Thema gewechselt, vielleicht hat sie es nicht verstanden oder es ist dem schnellen Takt der Berichterstattung geschuldet.

Gruß
hubersn

--
Mein Politik-Blog: http://politikblog.huber-net.de/
Mein Mischmasch-Blog: http://miscblog.huber-net.de/

Noricus Offline



Beiträge: 2.154

14.10.2018 18:56
#96 RE: Weiß-blaues Wahlorama antworten

Söder im BR-Interview.

Florian Offline



Beiträge: 2.533

14.10.2018 19:02
#97 RE: Weiß-blaues Wahlorama antworten

Kleiner Koalitionsrechner basierend auf der BR-Hochrechnung von 18:24 Uhr:
(mit Unsicherheit behaftet, zumal das bayerische Wahlrecht noch zu diversen Überhang- und Ausgleichsmandaten führen wird).

ANNAHME: FDP über 5%

CSU+SPD = 100 von 200 Sitzen => to close to call
CSU+FW = 104 von 200 Stizen => Mehrheit wäre knapp vorhanden
CSU+Grüne = 119 von 200 Sitzen => deutliche Mehrheit
CSU+FDP = 90 von 200 Sitzen => keine Mehrheit

Grüne+SPD+FW+FDP (=Medien-Wunsch-Koalition) = 97 von 200 Sitzen => vermutlich keine Mehrheit.

Letztlich wird sich also die CSU ihren Partner unter FW, Grünen (und evtl. SPD) aussuchen können.
Eine Mehrheit gegen die CSU wird es nicht geben.
Wahrscheinlich wird wohl CSU+FW das Rennen machen.

R.A. Offline



Beiträge: 7.731

14.10.2018 19:03
#98 RE: Weiß-blaues Wahlorama antworten

Zitat von Florian im Beitrag #86
Eine Linksverschiebung gab es bei der Wahl genau so wenig wie eine Rechtsverschiebung.

In der Summe nicht. Und natürlich muß man die genauen Wählerwanderungen noch abwarten.

Aber meine Vermutung ist, daß es durchaus Bewegungen auch zwischen den Lagern gab. Einerseits SPD-Wähler zur AfD, andererseits CSU-Wähler zu den (sich ziemlich konservativ gebenden) Grünen.
Das wäre dann nicht bei der Mandatsverteilung, aber bei der politischen Gesamtlage durchaus eine Bewegung nach rechts.

Noricus Offline



Beiträge: 2.154

14.10.2018 19:04
#99 RE: Weiß-blaues Wahlorama antworten

Habeck wird im BR auf seinen Ausfall angesprochen. Geschadet hat das den Grünen offenbar nicht.

hubersn Offline



Beiträge: 857

14.10.2018 19:11
#100 RE: Weiß-blaues Wahlorama antworten

Zitat von R.A. im Beitrag #98
andererseits CSU-Wähler zu den (sich ziemlich konservativ gebenden) Grünen.


Inwiefern geben sich die bayrischen Grünen denn konservativ? Ich habe den Wahlkampf nicht im Detail verfolgt, aber was ich heute abend von Habeck und Schulze gehört habe, sind die üblichen grünen Sprechblasen. Konservativ geht anders. In der Tat wurden teilweise aber die Grünen in den Medien als "bürgerlich" dargestellt, was sich wohl immer weiter von "konservativ" entfernt wie mir scheint. Aber auch die BaWü-Grünen werden so dargestellt, und nichts könnte weiter von der Wahrheit entfernt sein.

Gruß
hubersn

--
Mein Politik-Blog: http://politikblog.huber-net.de/
Mein Mischmasch-Blog: http://miscblog.huber-net.de/

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 10
 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen