Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 453 Antworten
und wurde 29.907 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Seiten 1 | ... 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19
HR2 Offline



Beiträge: 213

11.09.2020 22:39
#451 RE: Konzept für Corona Antworten

Zitat von Florian im Beitrag #437


4. Die Mwst-Senkung wurde von einigen Seiten kritisch kommentiert, u.a. wegen dem Umstellungs-Aufwand.
Ich empfinde sie aber als die wahrscheinlich wichtigste einzelne Maßnahme überhaupt.
In dem Umfang, wie sie an den Konsumenten weitergegeben wird, ist das eine sehr soziale Steuersenkung, die wirklich bei allen ankommt.
Und in dem Umfang, in dem sie nicht weitergeben wird, bedeutet sie eine Stütze speziell für jene Unternehmen, die vom privaten Konsum in Deutschland abhängen. Und das sind in vielen Fällen genau jene Unternehmen, die durch den Lockdown in März/April besonders hart getroffen wurden. (Ein Industriebetrieb profitiert nicht von der Mwst-Senkung, weil seine Kunden ohnehin Vorsteuerabzugsberechtigt sind. Der Indusdtriebetrieb durfte aber auch während dem Lokdown weiter arbeiten. Während innerstädtische Einzelhändler und Gastronomen in der Zeit Null Umsatz hatten - und die profitieren nun am stärksten von der Steuersenkung. Und glauben Sie mir: in vielen Fällen kann das existenzsicherend sein.)



Das fasziniert mich und führt mir vor, daß ich in vielen Bereichen der Wirtschaft recht ahnungslos bin.
Eine Senkung der Umsatzsteuer um 3% kann die Existenz sichern? Was müssen das für knappe Margen sein, dermaßen auf Kante genäht?
So eine extreme Abhängigkeit vom Umsatz hätte ich nicht vermutet. Da betrachtet man das Verhalten von Adidas z.B in anderem Licht.
Sie sind ja alteingesessen, aber ich würde heute jedem nur abraten von diesem aufwendigen, kostenintensiven und margenschwachem Einzelhandelsgeschäft.
Das wären todesmutige Romantiker. Wer heute ein Konzept hat, betreibt morgen einen Online-Shop. Das ist unumkehrbar.
Wird spannend sein, wie die Innenstädte in Zukunft belebt werden. Das werden sie sicher, denn die Menschen wollen raus und sich treffen.

Die Innenstadt als Disneyland...keine schlechte Idee und eine gute Kritik:
https://digitalkaufmann.de/entrepreneur-...land-verkommen/

HR2 Offline



Beiträge: 213

11.09.2020 22:43
#452 RE: Konzept für Corona Antworten

Man könnte diesen Thread auch umbenennen:
Wirtschaftskonzepte nach Corona.
Corona, der Turbo der digitalen Disruption.
Ich mag solche Veränderungen ja, bieten sie doch immer großartige Möglichkeiten.
Da erinnert es mich an die Vorväter nach dem zweiten Weltkrieg.

Simon Offline



Beiträge: 332

15.09.2020 12:37
#453 RE: Konzept für Corona Antworten

Zitat
Ich persönlich finde die Reaktionen auf Corona auch nicht angemessen. Die Panik ist übertrieben, das mediale Dauerfeuer unseriös.



Hier erneut ein m.E. seriöser Hinweis auf die Entstehung des Panik-Machers:
https://charismatismus.wordpress.com/202...orschungslabor/

Grüße!
Simon

Simon Offline



Beiträge: 332

17.09.2020 10:37
#454 RE: Konzept für Corona Antworten

Im Frühjahr des Jahres 2021 erscheint im Verlag Herder ein neues Buch, das sich auch mit SARS-CoV-2 befasst. Hier ein kleiner Auszug daraus und der Hinweis auf den Autor:
"Höchstwahrscheinlich wird uns die Corona-Krise noch lange in Atem halten. Virologen
sagen, sie werde sogar wie die Grippe in immer neuen Wellen wiederkehren.
Und was wird aus dieser Dauerkrise entstehen? Wird sie die Konflikte, mit
denen die Welt sowieso schon randvoll ist, noch verstärken und zum Auslöser
neuer Machtkämpfe werden? Wird sich das Chaos, das SARS-CoV-2 im menschlichen
Immunsystem verursacht, zum Chaos der gesamten Weltgesellschaft hochentwickeln?
Oder wird die tiefgreifende Unterbrechung unserer stupiden Gewohnheiten durch
das Virus zum Anlass für verstärkte sinnvolle medizinische Forschung werden, die
gar nicht mehr anders als in internationaler Zusammenarbeit geschehen kann?
Und wird sie gar zum Anstoß werden, endlich einzusehen, dass in unserer Welt
nationale Egoismen und Gewaltspiele nicht nur hochgefährlich, sondern geradezu
kindisch und lächerlich geworden sind – weil die Welt inzwischen derart vernetzt
und die Balance unseres blauen Planeten derart gefährdet ist, dass uns nur eine
tiefgreifende Umkehr noch retten kann?
Wird also aus der globalen Corona-Krise letzten Endes ein weiteres Stück Unheilsgeschichte
– oder wird aus ihr sogar so etwas wie Heilsgeschichte oder doch
wenigstens ein Entfernen von Hindernissen, die dem Kommen des Reiches Gottes
entgegenstehen? Das Virus SARS-CoV-2 lässt beides zu. Alles hängt von uns ab –
von dem, was wir mit diesem biologischen Phänomen anfangen. Das Virus sieht
verführerisch-schön aus, fast wie eine Blume. Es erinnert aber auch an die hochexplosiven
See-Minen der beiden Weltkriege. Es könnte zum Zeichen der Zerstörung
oder es könnte zum Zeichen unserer Umkehr werden." Dieser Auszug ist ein vom Autor genehmigter Privatdruck.
© Gerhard Lohfink

Gerhard Lohfink ist ein deutscher Priester und Theologe. Er war Professor für Neues
Testament an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Tübingen. Der
vorliegende Text ist ein Vorabdruck aus einem Buch, das von ihm im Frühjahr 2021
beim Verlag Herder erscheinen wird und zwar unter dem Titel: Gerhard Lohfink,
Ausgespannt zwischen Himmel und Erde. Große Bibeltexte neu erkundet. ISBN
978-3-451-38810-1.

Grüße!
Simon

Seiten 1 | ... 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19
 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz