Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1.091 Antworten
und wurde 46.652 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 44
Tristram Shandy Offline



Beiträge: 46

06.03.2022 17:26
#76 RE: Eine Zeitenwende Antworten

Zitat von HR2 im Beitrag #68

Entweder Sie verteidigen Ihre Freiheit, oder Sie unterwerfen sich.
Läßt sich hier an der Tastatur so leichtfertig eintippen, ist aber meine tiefe Überzeugung, konsequente Haltung:
Lieber tot als Untertan.


Dann müssten Sie die Russen ja eigentlich verstehen. Die sehen das genauso. Dort wird eine NATO-Mitgliedschaft der Ukraine als existentielle Bedrohung gesehen. Sozusagen als das Messer am Hals. Ob das nun berechtigt ist oder nicht, ist noch nicht einmal die entscheidende Frage. Die Frage ist, ob es angesichts dessen klug ist, sich so zu verhalten, wie der Westen es seit Jahren tut und einfach ohne Rücksicht auf Verluste immer weiter zu machen.



Heute gehört uns Deutschland, und morgen der ganzen Welt...

Eloman Offline



Beiträge: 215

06.03.2022 18:22
#77 RE: Eine Zeitenwende Antworten

Zitat von Llarian im Beitrag #44
Nun, wenn es Putin darum geht, bin ich sicher, absolut sicher, dass die Ukraine als auch die Amerikaner den Russen garantieren würden, keine Atomwaffen in der Ukraine aufzustellen

Zitat von Tristram Shandy im Beitrag #75

Mag sein. Die Abwehrraketen in Polen sind ja auch rein defensiv. Der Hersteller wirbt allerdings überraschenderweise damit, dass sie sich per Softwareupdate innerhalb von 5 Minuten in nukleare Angriffswaffen umwandeln lassen.


Meines Wissens hat die Ukraine 1994 im sogenannten Budapester Memorandum gegen die Garantie (ja, auch durch Russland) der territorialen Unversehrtheit auf Atomwaffen verzichtet, ist dem Atomwaffensperrvertrag und dem Start-I-Vertrag beigetreten und hat sich für atomwaffenfrei erklärt. Man sieht jetzt, was von einer Garantie durch Russland zu halten ist. Und da soll sie jetzt Rücksicht auf das arme, permanent eine Einkreisung fürchtende Russland Rücksicht nehmen?

Wenn mein Nachbar mir andauernd Prügel androht und gelegentlich in meine Wohnung eindringt, meinen Balkon besetzt und behauptet, die Wohnung gehöre eigentlich ihm, rufe ich mir auch professionelle Hilfe. In unseren Breiten normalerweise die Polizei. Bei Staaten kommen dann nun mal eher Bündnisse wie zB die NATO in Betracht. Und außerdem drängt sich die Frage auf, warum denn wohl alle ehemaligen Ostblockstaaten außer dem gleichfalls von einem ehemaligen KGB-Mann diktatorisch regierten Belarus sofort in dei NATO drängten. Ich gehe davon aus, die kennen ihre Pappenheimer.

Meines Erachtens liegt die Ursache der aktuellen Situation in erster Linie bei den Phantomschmerzen des letzten Kolonialreichs der Erde. Da mussten andere auch drüber wegkommen. Jetzt ist halt Russland an der Reihe.

Ulrich Elkmann Online




Beiträge: 12.269

06.03.2022 19:43
#78 RE: Eine Zeitenwende Antworten

Allmählich bekomme sogar ich ein verdammt ungutes Gefühl bei der ganzen Sache.

Zitat von Updated on: March 6, 2022 / 12:14 PM
Blinken says NATO countries have "green light" to send fighter jets to Ukraine

Secretary of State Antony Blinken said Sunday that NATO members have the go-ahead to send fighter jets to Ukraine as the U.S. and allies continue their efforts to help Ukraine defend itself against Russia's invasion.

"That gets a green-light," Blinken said in an interview with "Face the Nation" when asked whether the Polish government, a member of NATO, could send fighter planes to Ukraine. "In fact, we're talking with our Polish friends right now about what we might be able to do to backfill their needs if in fact they choose to provide these fighter jets to the Ukrainians. What can we do? How can we help to make sure that they get something to backfill the planes that they are handing over to the Ukrainians?"

A White House spokesperson told CBS News the Biden administration is evaluating the capabilities it could provide to provide jets to Poland if it decided to transfer planes to Ukraine but noted there are several questions that arise from a decision to do so, including how the jets could be transferred from Poland to Ukraine.

Oksana Markarova, Ukraine's ambassador to the U.S., told "Face the Nation" she hopes Ukraine will receive fighter jets from Poland "as soon as possible."



https://www.cbsnews.com/news/ukraine-rus...ace-the-nation/

Russland hat in den letzten Tagen wiederholt betont, daß jede Unterstützung der ukrainischen Seite durch direkte Waffenlieferungen als Kriegseintritt gewertet wird; heute: die Benutzung ausländischer Militärflughäfen in Ruänien als Opeartionsbasis für ukrainische Jets durch Rumänien. Wen die sich nicht vorsehen, befindet sich in spätestens ein paar Wochen die NATO ganz offiziell in einem Krieg mit Russland.



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

hubersn Offline



Beiträge: 1.342

06.03.2022 20:23
#79 RE: Eine Zeitenwende Antworten

Zitat von Tristram Shandy im Beitrag #75

Einen neutralen Pufferstaat zu einem offen feindselig auftretenden Bündnis mit Erstschlagdoktrin



Nur als Service für diejenigen, die selten auf das in gewissen Kreisen gepflegte Narrativ der angeblich aggressiven NATO treffen: Unter "Erstschlagdoktrin" versteht man dort die publizierte Strategie der NATO, im Falle eines Angriffs auf NATO-Staaten konventioneller Natur (sprich: mit überlegenen konventionellen Kräften, also das klassische Kalter-Krieg-Szenario "Rote Armee mit massiven Manzerkräften durch den Fulda Gap") sich einen Gegenschlag auch unter Einsatz von Nuklearwaffen (das heißt natürlich: taktische Atomwaffen für den Einsatz im Gefecht, nicht etwa Einsatz von strategischen Nuklearwaffen als massiver Erstschlag gegen zivile Ziele) vorbehält.

Das als "Erstschlagdoktrin" zu berzeichnen zeigt den Wunsch nach absichtlicher Verzerrung der Tatsachen glaube ich ganz gut.

Greife ich jetzt mal die Gedanken Putins "ich erzähle doch seit 20 Jahren, dass die Ukraine nicht in die NATO darf, der russische Angriff auf die Ukraine war jetzt die logische Folge Eurer Weigerung, die Ukraine zu entmilitarisieren" auf, wäre die Entsprechung auf NATO-Seite der umgehende Einsatz von Nuklearwaffen gegen Russland, sobald eine Grenzverletzung von russischer Seite z.B. gegen Estland erfolgt. Weil: das hat man ja seit 60 Jahren immer und immer wieder gesagt.

Und um ein weiteres Rätsel der russischen Strategie aufzugreifen: in diesen Zeiten der Präzisionslenkwaffen und des hochmobilen Kriegsgeräts...was ist der militärische Nutzen eines Pufferstaats? 2 Minuten längere Vorwarnzeit im Falle von Raketen, 1 Tag Chance seine Panzerabwehr zu formieren während der Angreifer durch den Pufferstaat pflügt? Es ist wirklich so unglaublich lächerlich, was alles als Begründung für diesen Krieg schon vorgebracht wurde. Und schlimmer: wiederholt wurde.

Gruß
hubersn

--
Mein Politik-Blog: http://politikblog.huber-net.de/
Mein Mischmasch-Blog: http://miscblog.huber-net.de/

Emulgator Offline



Beiträge: 2.758

06.03.2022 20:33
#80 RE: Eine Zeitenwende Antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #78
Wen die sich nicht vorsehen, befindet sich in spätestens ein paar Wochen die NATO ganz offiziell in einem Krieg mit Russland.
Haben Sie davor Angst?

HR2 Offline



Beiträge: 740

06.03.2022 21:22
#81 RE: Eine Zeitenwende Antworten

Zitat von Tristram Shandy im Beitrag #76

Dann müssten Sie die Russen ja eigentlich verstehen. Die sehen das genauso. Dort wird eine NATO-Mitgliedschaft der Ukraine als existentielle Bedrohung gesehen. Sozusagen als das Messer am Hals. Ob das nun berechtigt ist oder nicht, ist noch nicht einmal die entscheidende Frage. Die Frage ist, ob es angesichts dessen klug ist, sich so zu verhalten, wie der Westen es seit Jahren tut und einfach ohne Rücksicht auf Verluste immer weiter zu machen.


Existenzielle Bedrohung für Russland? Wo? Wer? Wann?
Nebenbei setzen Sie eine unfreie russische Diktatur dem freien Westen gleich.
Die Freiheit ist bedroht, nicht die Unfreiheit!

Alle ihre schwachen Argumente, die Sie hier in Freiheit schreiben dürfen, sind Ihrer Angst entsprungen.
Bei Ihnen regiert die Angst vor Putins Russland. Bei Ihnen regiert Putin Ihren Kopf.
Bei mir regiert mein Freiheitswille.
In der Ukraine regiert der Freiheitswille! Und Sie raten diesen tapferen Menschen die Waffen niederzulegen.

Martin Offline



Beiträge: 4.129

06.03.2022 21:28
#82 RE: Eine Zeitenwende Antworten

Zitat von HR2 im Beitrag #81
In der Ukraine regiert der Freiheitswille! Und Sie raten diesen tapferen Menschen die Waffen nieder zu legen.
Wer heute Kinder in der Schule hat, hat auch Kontakt zu Osteuropäern. Ich hatte schon vor dem Ausbruch der Kämpfe Gespräche mit ukrainischen Eltern, und die waren sehr für Putin. Irgendwie sticht das Freiheitsargument da nicht, denn es war ein freiwilliges Bekenntnis. Die Situation lässt sich also nicht auf eine so einfache Formel bringen.

Gruß
Martin

Martin Offline



Beiträge: 4.129

06.03.2022 21:32
#83 RE: Eine Zeitenwende Antworten

Zitat von hubersn im Beitrag #79
1 Tag Chance seine Panzerabwehr zu formieren während der Angreifer durch den Pufferstaat pflügt? Es ist wirklich so unglaublich lächerlich, was alles als Begründung für diesen Krieg schon vorgebracht wurde. Und schlimmer: wiederholt wurde
Du meinst, das Auffahren einer solchen Pflugschar bleibt bis einen Tag vor Startsignal unbeobachtet?

Gruß
Martin

Ulrich Elkmann Online




Beiträge: 12.269

06.03.2022 21:33
#84 RE: Eine Zeitenwende Antworten

Zitat von Emulgator im Beitrag #80
Haben Sie davor Angst?


Mittlerweile, offen gesprochen, ja. Wir hatten eine solche Situation in den letzten 100 Jahren, seit der Gründung der Sowjetunion, nicht. Die nukleare Abschreckung nach 1949 hatte das Ziel, zu verhindern, daß es jemals zu einer solchen Situation kommen würde. Was wir hatten, waren Stellvertreterkriege in den jeweiligen Hinterhöfen der Einflußsphären, aber keine direkte kriegerische Auseiandersetzung zwischen den Blöcken. Wir haben jetzt eine Seite, die offen zeigt, daß sie nicht gewillt ist, auf dieses implizite Stillhalteabkommen weiter Rücksicht zu nehmen, und einen offenen Landkrieg führt. Und Putin hat gegenüber dem Westen, sogar gegenüber jedem anderen Land der Welt, ziemlich unverhohlen mit der nuklearen Option gedroht. Die alten Sicherheiten, aus denen ich auch meine Gewißheit abgeleitet habe, dieser Konflikt würde nicht "heiß" werden, sind seit 10 Tagen Geschichte.

Und wir haben die andere Seite, die eine Eskalation, die zum Selbstläufer werden kann, womöglich nicht mehr einfangen kann. Diese Seite hat im Fall des Falls einen Oberbefehlshaber, dessen Realitätssinn darin besteht, daß er gestern im Fernsehinterview erklärt hat, Putin "habe mal eben Russland überfallen" ("...a world where Putin just decides to invade Russia..."), Ich habe keinen Zweifel, daß "die Welt," sogar "der Westen" einen Atomkrieg auf mittlere Sicht recht gut überstehen würde (meine Erwähnung von Herman Kahns "On Thermonuclear War" kam nicht ganz aus dem Nichts). Aber ich habe keine Lust, den 3. Weltkrieg als Augenzeuge erleben zu müssen, nur weil das in 100 SF-Romanen für das frühe 21. Jahrhundert als unvermeidlich an die Wand gemalt worden ist.



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

HR2 Offline



Beiträge: 740

06.03.2022 21:36
#85 RE: Eine Zeitenwende Antworten

Zitat von Martin im Beitrag #82
Zitat von HR2 im Beitrag #81
In der Ukraine regiert der Freiheitswille! Und Sie raten diesen tapferen Menschen die Waffen nieder zu legen.
Wer heute Kinder in der Schule hat, hat auch Kontakt zu Osteuropäern. Ich hatte schon vor dem Ausbruch der Kämpfe Gespräche mit ukrainischen Eltern, und die waren sehr für Putin. Irgendwie sticht das Freiheitsargument da nicht, denn es war ein freiwilliges Bekenntnis. Die Situation lässt sich also nicht auf eine so einfache Formel bringen.

Gruß
Martin


Ach, jetzt rüber ins Anekdotische? Da könnte ich mitmachen...

Mal sehen was Ihre polnische Putzfrau sagt, wenn nach der Ukraine Polen dran ist.
Die sind bestimmt alle für Putin. Die wollen alle heim ins Reich.

Man man man!

Frankenstein Offline




Beiträge: 851

06.03.2022 21:48
#86 RE: Eine Zeitenwende Antworten

Zitat von Tristram Shandy im Beitrag #76
Zitat von HR2 im Beitrag #68

Entweder Sie verteidigen Ihre Freiheit, oder Sie unterwerfen sich.
Läßt sich hier an der Tastatur so leichtfertig eintippen, ist aber meine tiefe Überzeugung, konsequente Haltung:
Lieber tot als Untertan.


Dann müssten Sie die Russen ja eigentlich verstehen. Die sehen das genauso. Dort wird eine NATO-Mitgliedschaft der Ukraine als existentielle Bedrohung gesehen. Sozusagen als das Messer am Hals. Ob das nun berechtigt ist oder nicht, ist noch nicht einmal die entscheidende Frage. Die Frage ist, ob es angesichts dessen klug ist, sich so zu verhalten, wie der Westen es seit Jahren tut und einfach ohne Rücksicht auf Verluste immer weiter zu machen.

Putin hat den Zusammenbruch der Sowjetunion als "größte geopolitischen Katastrophe des 20. Jahrhunderts" bezeichnet.

Der Holocaust, 2 Weltkriege, die Stalin-Sowjetunion, Hitler-Deutschland, 150 Millionen Todesopfer des Kommunismus - für Putin Petitessen im Vergleich zu Russlands territorialem Verlust unterdrückter sowjetischer Teilrepubliken.

Putin weiter: "Das, was wir uns in 1000 Jahren erarbeitet haben, war zu einem bedeutenden Teil verloren."

Putin hat auch entsprechend wirre Traktate bzgl. seiner russischen Großreichsfantasien an diverse Universitäten gesendet - vielleicht erinnert Sie das an einen historischen Päzedenzfall? Ja genau, der Titel des berühmten Vorgängers lautete "Mein Kampf".

Das wäre denn auch des Pudels Kern. Es geht ihm um seine imperialen Großmachtfantasien, alles andere ist lediglich vorgeschoben und eigentlich gibt er sich noch nicht mal Mühe, das zu tun. Die seinen Lügen nach angeblich russischen Bewohner der Ukraine lässt er genauso gnadenlos niedermetzeln wie die Leute in Tschetschenien, Grozny und Aleppo. Putin hat auch keinerlei Skrupel, die Vernichtung der gesamten Menschheit in Kauf zu nehmen, um seine Ziele zu erreichen (das ist übrigens der Punkt, bei dem ich nicht verstehe, wieso die Chinesen das zulassen).

Auftragsmorde im In- und Ausland, wiederholtes brutales Niederbomben ganzer Städte inklusive deren Zivilbevölkerung, fortwährende Missachtung des Völkerrechts, der Genfer Konventionen, skrupelloser Einsatz geächteter Kriegswaffen etc. pp.

Mehr Hitler/Stalin 2.0 geht in der heutigen Zeit kaum.

Was verstehen Sie daran eigentlich nicht?

Frankenstein Offline




Beiträge: 851

06.03.2022 22:10
#87 RE: Eine Zeitenwende Antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #84
Zitat von Emulgator im Beitrag #80
Haben Sie davor Angst?


Mittlerweile, offen gesprochen, ja. Wir hatten eine solche Situation in den letzten 100 Jahren, seit der Gründung der Sowjetunion, nicht. Die nukleare Abschreckung nach 1949 hatte das Ziel, zu verhindern, daß es jemals zu einer solchen Situation kommen würde. Was wir hatten, waren Stellvertreterkriege in den jeweiligen Hinterhöfen der Einflußsphären, aber keine direkte kriegerische Auseiandersetzung zwischen den Blöcken. Wir haben jetzt eine Seite, die offen zeigt, daß sie nicht gewillt ist, auf dieses implizite Stillhalteabkommen weiter Rücksicht zu nehmen, und einen offenen Landkrieg führt. Und Putin hat gegenüber dem Westen, sogar gegenüber jedem anderen Land der Welt, ziemlich unverhohlen mit der nuklearen Option gedroht. Die alten Sicherheiten, aus denen ich auch meine Gewißheit abgeleitet habe, dieser Konflikt würde nicht "heiß" werden, sind seit 10 Tagen Geschichte.

Und wir haben die andere Seite, die eine Eskalation, die zum Selbstläufer werden kann, womöglich nicht mehr einfangen kann. Diese Seite hat im Fall des Falls einen Oberbefehlshaber, dessen Realitätssinn darin besteht, daß er gestern im Fernsehinterview erklärt hat, Putin "habe mal eben Russland überfallen" ("...a world where Putin just decides to invade Russia..."), Ich habe keinen Zweifel, daß "die Welt," sogar "der Westen" einen Atomkrieg auf mittlere Sicht recht gut überstehen würde (meine Erwähnung von Herman Kahns "On Thermonuclear War" kam nicht ganz aus dem Nichts). Aber ich habe keine Lust, den 3. Weltkrieg als Augenzeuge erleben zu müssen, nur weil das in 100 SF-Romanen für das frühe 21. Jahrhundert als unvermeidlich an die Wand gemalt worden ist.

Vorab: Natürlich hätte Putin kein Problem damit, Atomwaffen einzusetzen.

Das Wedeln mit Atomwaffen ist hier jedoch in erster Linie dazu gedacht, uns einzuschüchtern und von weiteren Interventionen abzuhalten, da er genau weiss, wie sehr der verweichlichte, dekadente Westen sich angesichts solcher Drohungen in die Hose macht.

Und Putins Strategie hat sich dann ja auch als entsprechend erfolgreich erwiesen:

Seine Drohung ist die Begründung dafür, den Ukrainern nicht mit einer Flugverbotszone zu helfen.

Martin Offline



Beiträge: 4.129

06.03.2022 22:23
#88 RE: Eine Zeitenwende Antworten

Zitat von hubersn im Beitrag #79
2 Minuten längere Vorwarnzeit im Falle von Raketen
Ich denke, wenn man solche Szenarien ernsthaft diskutieren will, muss man die Spezifikationen der Abwehreinrichtungen kenn. eher würde vielleicht das Argument stechen, dass Lettland und Estland zumindest in Richtung Moskau näher liegen, als andere Nato-Staaten mit Puffer Ukraine. Aber ich meinte ja schon, dass Moskau nicht konsequent wäre, wenn es im Westen der Ukraine Halt machte. Vielleicht helfen die USA Putin, wenn sie Polen zum Ausgangspunkt von Kampfjet-Lieferungen machen. So, wie die USA einen Cyberangriff bereits als kriegerischen Akt definieren, gilt das in diesem Fall noch eher.

Gruß
Martin

Ulrich Elkmann Online




Beiträge: 12.269

06.03.2022 22:26
#89 RE: Eine Zeitenwende Antworten

Natürlich dient das in erster Linie der Abschreckung. Andererseits ist das keine Garantie, daß das nicht zum Selbstläufer wird. Ich habe mir vor ein paar Tagen Barbara Tuchmans "The March of Folly" von Regal geholt und als unersprießliche Nachtlektüre in Griffweite gelegt, wo sie ja ein halbes Dutzend solcher Fälle abhandelt.




Ich weiß nicht, wie offiziell das hier prüäsentierte Dokument tatsächlich ist; wenn es genuin is6t, hat Russland getsern damit begonnen, sich bis zum 11. März komplett vom Internet abzukoppeln.

https://twitter.com/nexta_tv/status/1500553480548892679

Zitat
#Russia began active preparations for disconnection from the global Internet

No later than March 11, all servers and domains must be transferred to the #Russian zone. In addition, detailed data on the network infrastructure of the sites is being collected.

8:26 PM · Mar 6, 2022·Twitter Web App



https://twitter.com/nexta_tv/status/1500...8892679/photo/1
https://twitter.com/nexta_tv/status/1500...8892679/photo/2



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Ulrich Elkmann Online




Beiträge: 12.269

06.03.2022 22:47
#90 RE: Eine Zeitenwende Antworten

FAZ-Ticker.

Zitat
20:27 Frederic Zauels

Die ukrainische Regierung hat einem Medienbericht zufolge den Export von mehreren Agrarprodukten ausgesetzt. Betroffen seien Roggen, Hafer, Hirse, Buchweizen, Salz, Zucker, Fleisch und Vieh, meldete die Nachrichtenagentur Interfax Ukraine am Sonntagabend unter Berufung auf eine Entscheidung der Regierung. Zudem würden unter anderem für Weizen, Mais, Hühner, Eier und Sonnenblumenöl nun Export-Lizenzen benötigt. Die Ukraine ist ein wichtiger Agrar-Produzent und -Exporteur insbesondere bei Getreiden und Pflanzenöl.

Getreide-Händler berichteten zuletzt angesichts des Kriegs in der Ukraine von vielen Anfragen nach alternativen Quellen zu Russland und der Ukraine, die bislang zusammen für 30 Prozent der weltweiten Weizen-Ausfuhren verantwortlich waren. Indien hatte am Samstag erklärt, vor einem Rekord bei Weizen-Exporten zu stehen.



https://www.faz.net/aktuell/politik/ausl...t-17804564.html

PS.

Ukraine/Belarus/Russland Anteil am weltweiten Export:

Kali (Düngemittel): 35%
Harnstoff (Düngemittel): 15%
Weizen: 25%
Gerste: 24%
Mais: 13%



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Tristram Shandy Offline



Beiträge: 46

06.03.2022 23:03
#91 RE: Eine Zeitenwende Antworten

Zitat von Frankenstein im Beitrag #86
Was verstehen Sie daran eigentlich nicht?

Mein Unverständnis könnte daran liegen, dass ich mir nicht nur einzelne Zitate herausgreife und aus dem Zusammenhang reiße, sondern den Kontext und das danach gesagte ebenfalls zur Kenntnis nehme. Dass er außerdem gesagt hat

Zitat von Putin
"Wer die Sowjetunion nicht vermisst, hat kein Herz. Wer sie sich zurückwünscht, keinen Verstand."

wird aber grundsätzlich unter den Tisch fallen gelassen.

Im Interview mit Oliver Stone sagte er auf dieses Zitat angesprochen folgendes:

Zitat von Putin
"Ich werde oft dafür kritisiert, dass ich den Zerfall der Sowjetunion bedauere. Das Allererste und Wichtigste besteht darin, dass 25 Millionen Russen sich über Nacht im Ausland befanden. Das ist tatsächlich eine der größten Katastrophen des 20. Jahrhunderts."
Die Sowjetbürger, die Angehörige in verschiedenen Teilen des einheitlichen Landes hatten, berufstätig und gleichberechtigt waren, seien mit einem Schlag jenseits der Grenze erwacht, so Putin.
In Russland selbst seien "die Sozial- und Krankenversorgung zusammengebrochen, ganze Wirtschaftssparten danieder gekommen, die Armee fristete ein elendes Dasein, Millionen von Menschen rutschten unter die Armutsgrenze."
"In unserem Land kam es zu einem regelrechten Bürgerkrieg. Ich sah das als Direktor des Föderalen Sicherheitsdienstes sehr gut."


Zitat von Frankenstein im Beitrag #86
Der Holocaust, 2 Weltkriege, die Stalin-Sowjetunion, Hitler-Deutschland, 150 Millionen Todesopfer des Kommunismus - für Putin Petitessen

Erstens sind das keine geopolitischen Katastrophen und zweitens spricht er aus russischer Perspektive.

Zitat von Frankenstein im Beitrag #86
Es geht ihm um seine imperialen Großmachtfantasien, alles andere ist lediglich vorgeschoben und eigentlich gibt er sich noch nicht mal Mühe, das zu tun. Die seinen Lügen nach angeblich russischen Bewohner der Ukraine[...]

Die Behauptung, Putin wolle die Sowjetunion wiederherstellen oder das Zarenreich wieder auferstehen lassen, sind m.E. untergeschobene Propagandanarrative des Westens. Auch in seinen letzten Reden gibt es darauf keine Hinweise, obwohl in den Medien stets das Gegenteil behauptet wird. Mir ist auch sonst kein entsprechendes Zitat bekannt. Alles was es dazu gibt, ist Ihr Zitat von 2005. Und irgendwelche historischen Traktate begründen auch keine Großmachtfantasien.
Zum zweiten Satz: Wollen Sie ernsthaft bestreiten, dass ein erheblicher Anteil der ukrainischen Bevölkerung Russen sind?

Zitat von Frankenstein im Beitrag #86
Auftragsmorde im In- und Ausland, wiederholtes brutales Niederbomben ganzer Städte inklusive deren Zivilbevölkerung, fortwährende Missachtung des Völkerrechts, der Genfer Konventionen, skrupelloser Einsatz geächteter Kriegswaffen etc. pp.

Kennen Sie irgendeine Großmacht in der Geschichte, für die man keine solche Liste aufstellen könnte? Ich heiße all das nicht gut, aber diese völlig übertriebene Dämonisierung hat wirklich jedes Maß verloren.
Zitat von Frankenstein im Beitrag #86
Mehr Hitler/Stalin 2.0 geht in der heutigen Zeit kaum.

q.e.d.



Heute gehört uns Deutschland, und morgen der ganzen Welt...

Martin Offline



Beiträge: 4.129

06.03.2022 23:20
#92 RE: Eine Zeitenwende Antworten

Zitat von HR2 im Beitrag #85
Ach, jetzt rüber ins Anekdotische? Da könnte ich mitmachen...
Nur, dass sich das Anekdotische mit der Realität deckt, es sei denn, man hat noch nie etwas über die Situation in der Ukraine in den letzten wenigen Jahren gelesen. Man muss da nicht mal tief in die Geschichte eintauchen.

Gruß
Martin

Johanes Offline



Beiträge: 1.738

06.03.2022 23:26
#93 RE: Eine Zeitenwende Antworten

Zitat von HR2 im Beitrag #85
Mal sehen was Ihre polnische Putzfrau sagt, wenn nach der Ukraine Polen dran ist.
Die sind bestimmt alle für Putin. Die wollen alle heim ins Reich.


Edit: Das mit der polnischen Putzfrau ist sowas von Klischee.
Abgesehen davon ist die Stimmung in Polen völlig anders. Dort hat man immer schon vor den Ambitionen Russlands (und dem Erstarken des deutschen Rechtextremismus) gewarnt. Eingekesselt zu werde ist nämlich das Alptraumszenario von Polen.

Frankenstein Offline




Beiträge: 851

06.03.2022 23:28
#94 RE: Eine Zeitenwende Antworten

Zitat von Tristram Shandy im Beitrag #91
Zitat von Frankenstein im Beitrag #86
Was verstehen Sie daran eigentlich nicht?

Zitat von Frankenstein im Beitrag #86
Es geht ihm um seine imperialen Großmachtfantasien, alles andere ist lediglich vorgeschoben und eigentlich gibt er sich noch nicht mal Mühe, das zu tun. Die seinen Lügen nach angeblich russischen Bewohner der Ukraine[...]

Die Behauptung, Putin wolle die Sowjetunion wiederherstellen oder das Zarenreich wieder auferstehen lassen, sind m.E. untergeschobene Propagandanarrative des Westens. Auch in seinen letzten Reden gibt es darauf keine Hinweise, obwohl in den Medien stets das Gegenteil behauptet wird. Mir ist auch sonst kein entsprechendes Zitat bekannt. Alles was es dazu gibt, ist Ihr Zitat von 2005. Und irgendwelche historischen Traktate begründen auch keine Großmachtfantasien.
Zum zweiten Satz: Wollen Sie ernsthaft bestreiten, dass ein erheblicher Anteil der ukrainischen Bevölkerung Russen sind?

Prima (und entlarvend), dass Sie den entscheidenden Teil meiner Aussage (Die seinen Lügen nach angeblich russischen Bewohner "der Ukraine lässt er genauso gnadenlos niedermetzeln wie die Leute in Tschetschenien, Grozny und Aleppo.") weglassen:

Weil Putin also seine russischen Landsleute (nur ca. 15% der Ukrainer sind Russen und nicht mal die haben Putins Schergen mit Begeisterung empfangen) so sehr liebt und daher heim ins Reich holen möchte, lässt er sie mitsamt ihren Städten in Schutt und Asche bomben?

Mit Verlaub - aber merken Sie eigentlich, was für einen Stuss Sie da schreiben?

Tristram Shandy Offline



Beiträge: 46

06.03.2022 23:45
#95 RE: Eine Zeitenwende Antworten

Zitat von Frankenstein im Beitrag #94
rima (und entlarvend), dass Sie den entscheidenden Teil meiner Aussage (Die seinen Lügen nach angeblich russischen Bewohner "der Ukraine lässt er genauso gnadenlos niedermetzeln wie die Leute in Tschetschenien, Grozny und Aleppo.") weglassen:

Ich habe alles zitiert, dem ich widersprochen habe. Was daran "entlarvend" ist, wissen nur Sie.

Zitat von Frankenstein im Beitrag #94
Weil Putin also seine russischen Landsleute (nur ca. 15% der Ukrainer sind Russen und nicht mal die haben Putins Schergen mit Begeisterung empfangen) so sehr liebt und daher heim ins Reich holen möchte, lässt er sie mitsamt ihren Städten in Schutt und Asche bomben?

Von "heim ins Reich" holen, hat niemand gesprochen, das haben Sie sich gerade ausgedacht. Es geht Russland um Sicherheitsbedenken, die ich nachvollziehbar finde.

Zitat von Frankenstein im Beitrag #94
Mit Verlaub - aber merken Sie eigentlich, was für einen Stuss Sie da schreiben?

Starke Argumentation. Zwei substanzlose Strohmänner und eine persönliche Beschimpfung. Überzeugend! Machen Sie mal das Fenster auf Kipp.



Heute gehört uns Deutschland, und morgen der ganzen Welt...

Frankenstein Offline




Beiträge: 851

06.03.2022 23:51
#96 RE: Eine Zeitenwende Antworten

Zitat von Tristram Shandy im Beitrag #95
Zitat von Frankenstein im Beitrag #94
Weil Putin also seine russischen Landsleute (nur ca. 15% der Ukrainer sind Russen und nicht mal die haben Putins Schergen mit Begeisterung empfangen) so sehr liebt und daher heim ins Reich holen möchte, lässt er sie mitsamt ihren Städten in Schutt und Asche bomben?

Von "heim ins Reich" holen, hat niemand gesprochen, das haben Sie sich gerade ausgedacht. Es geht Russland um Sicherheitsbedenken, die ich nachvollziehbar finde.

Also erst führen sie an, wie schlimm für Putin der Zerfall der Sowjetunion war, da seine Landsleute so sehr darunter gelitten hätten, und dann geht es auf einmal um Sicherheitsbedenken, aufgrund derer er die ukrainische Städte in Schutt und Asche legt und ihre Bevölkerung u. a. mit Vakuumbomben niedermetzelt?

Putin hat mit seinem Verhalten/Taten wiederholt eindeutig klar gemacht, dass er keinerlei Interesse an irgendeiner diplomatischen Lösung hat. Putin will und sucht hier ganz bewusst den totalen Krieg. Wer sich ihm in den Weg stellt wird ausradiert (stellt er ja auch schon seit Jahrzehnten unter Beweis).

hubersn Offline



Beiträge: 1.342

06.03.2022 23:52
#97 RE: Eine Zeitenwende Antworten

Zitat von Martin im Beitrag #83
Zitat von hubersn im Beitrag #79
1 Tag Chance seine Panzerabwehr zu formieren während der Angreifer durch den Pufferstaat pflügt? Es ist wirklich so unglaublich lächerlich, was alles als Begründung für diesen Krieg schon vorgebracht wurde. Und schlimmer: wiederholt wurde
Du meinst, das Auffahren einer solchen Pflugschar bleibt bis einen Tag vor Startsignal unbeobachtet?



Umso unsinniger, einen Pufferstaat haben zu wollen.

Das Delta bleibt aber "1 Tag", das man durch einen Pufferstaat gewinnt.

Folgt Putin seiner eigenen Pufferstaattheorie, wird er als nächstes die baltischen Staaten angreifen, Polen, Finnland, Schweden. Sollte man inzwischen nicht mehr kategorisch ausschließen - da wohnt bestimmt irgendwo ein einzelner Russe, der sich unterdrückt fühlt und deshalb befreit werden muss. Die Finnen und Schweden haben ja auch Kernkraftwerke, d.h. sie sind quasi-so-gut-wie im Besitz von Atomwaffem. Wenn das kein ausreichender Grund für eine sofortige Invasion ist...

Wenn ich mir allerdings die derzeitige Performance der russischen Streitkräfte anschaue, bin ich eher wieder beruhigt. Die schreckliche Situation in der Ukraine könnte zumindest als Reality Check bezüglich der Kampfkraft der angeblich hochmodernen russischen Armee dienen. Aber man sollte abwarten, was da noch kommt - vielleicht wollte Putin ja auch nur ein paar seiner veralteten T-72-Panzer preiswert entsorgen, bevor das moderne Gerät zum Einsatz kommt.

Gruß
hubersn

--
Mein Politik-Blog: http://politikblog.huber-net.de/
Mein Mischmasch-Blog: http://miscblog.huber-net.de/

HR2 Offline



Beiträge: 740

07.03.2022 00:20
#98 RE: Eine Zeitenwende Antworten

Zitat von Tristram Shandy im Beitrag #95

Von "heim ins Reich" holen, hat niemand gesprochen, das haben Sie sich gerade ausgedacht. Es geht Russland um Sicherheitsbedenken, die ich nachvollziehbar finde.



Ich hatte von "heim ins Reich " gesprochen.
Sind Sie so nett, Putins Sicherheitsbedenken zu erläutern?
Vergessen sie nicht, daß auch ein Räuber Sicherheitsbedenken hat.

Sicherheitsbedenken eines Aggressors...
wie unterwürfig muß man sein, das als Argument zu nehmen. Irre!

Frankenstein Offline




Beiträge: 851

07.03.2022 00:28
#99 RE: Eine Zeitenwende Antworten

Zitat von HR2 im Beitrag #98
Zitat von Tristram Shandy im Beitrag #95

Von "heim ins Reich" holen, hat niemand gesprochen, das haben Sie sich gerade ausgedacht. Es geht Russland um Sicherheitsbedenken, die ich nachvollziehbar finde.



Ich hatte von "heim ins Reich " gesprochen.
Sind Sie so nett, Putins Sicherheitsbedenken zu erläutern?
Vergessen sie nicht, daß auch ein Räuber Sicherheitsbedenken hat.

Sicherheitsbedenken eines Aggressors...
wie unterwürfig muß man sein, das als Argument zu nehmen. Irre!

Wahrscheinlich schliesst Putin einfach nur von sich auf andere.

Für ihn ist es unvorstellbar, dass andere Länder kein sonderliches Interesse daran haben könnten, übergriffig zu werden.

Das muss man doch verstehen, wir müssen daher dem armen verunsicherten Putin, der so sehr unter dem Untergang der Sowjetunion leidet, wohl alle seine Maximalforderungen erfüllen. Was sind schon ein paar Millionen (Unter-)Menschenleben gegen Putins Befindlichkeiten und sein verletztes Ego.

HR2 Offline



Beiträge: 740

07.03.2022 00:30
#100 RE: Eine Zeitenwende Antworten

Johannes schrieb:


Edit: Das mit der polnischen Putzfrau ist sowas von Klischee.
Abgesehen davon ist die Stimmung in Polen völlig anders. Dort hat man immer schon vor den Ambitionen Russlands (und dem Erstarken des deutschen Rechtextremismus) gewarnt. Eingekesselt zu werde ist nämlich das Alptraumszenario von Polen.



Das Klischee habe ich ganz bewusst benannt. Es entspricht der Realität,
auch wenn die polnische Putzfrauenquote rückläufig ist.

Und gerne erläutern Sie hier die Stimmung in Polen ob dieses russischen Angriffkrieges auf die Ukraine.
Ich bin gespannt.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 44
 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz