Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 187 Antworten
und wurde 10.359 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 7.755

05.07.2019 13:15
#176 RE: "Klimanotstand" Antworten

Gestern übrigens Bonn und Düsseldorf.

https://www.ksta.de/region/umwelt-duesse...nd-aus-32807228

Folgen des Klimawandels, die 1453.igste: die da wissen auch nicht mehr, was sie da treiben:

https://www.achgut.com/artikel/klimanots...h_nur_verwaehlt



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Frank2000 Offline




Beiträge: 2.103

06.07.2019 00:47
#177 RE: "Klimanotstand" Antworten

Einen Beitrag zum Thema "Als Linker darf ich ein A... loch sein, weil es für eine gute Sache ist":

Heute war die offizielle Abifeier meines Sohnes. Der Schulleiter hält seine Rede. Nach einem schmissigen Satz, dass die Abiturienten es geschafft hätten (Applaus) leitet er dazu über, dass Jugendliche schon immer politisch gewesen seien. Eine Zeitlang bei der "Generation Y" sei das von Arbeitsplatzsorgen überdeckt worden.

Aber heute müsste sich kein Jugendlicher mehr Sorgen über einen Arbeitsplatz machen und da wäre auch wieder die Freiheit vorhanden, politisch zu sein.

Und das wäre ja auch so, mit den Demonstrationen von FFF - auch von dieser Schule hätten ja einige teilgenommen. (Mein Sohn sagt, das nur eine wirklich winzige Anzahl von der Oberstufe dabei gewesen seien)

Und jetzt legt der Schulleiter los: und das wäre auch richtig so, es gäbe Wichtigeres als Schule und die Erwachsenen hätten Schuld auf sich geladen. Und wenn die neue Generation die Weisheit hätte, die Wahrheit zu sagen, dann wären die Eltern eben selbst schuld daran, dass das zu einer Entfremdung zwischen Eltern und Kindern führen würde.
Und die Jugendlichen sollten sich keine falschen Freunde suchen und schon gar nicht mit Erwachsenen zusammen demonstrieren oder diskutieren- und es wäre richtig, dass Erwachsene über 30 bei FFF kein Rederecht hätten.

Und die hier versammelten Jugendlichen hätten Verpflichtungen und müssten jetzt keine Kompromisse eingehen.

Die versammelten Eltern erstarrten und wurden unruhig. Der Schulleiter sagt: ja, dass müssten wir (gemeint waren die Eltern) jetzt hinnehmen, dass er über Gesellschaftspolitik redet, die Gelegenheit müsse er nutzen.

Insgesamt dauert diese surreale Vorstellung etwa 25 Minuten. Da sind junge Menschen, die wollen feiern, sich feiern lassen, Spaß haben. Und die Eltern beißen die Zähne zusammen, um den Schulleiter nicht zur Rede zu stellen, weil der sein Agitprop loswerden muss.

___________________
Jeder, der Merkel stützt, schützt oder wählt, macht sich mitschuldig.

Martin Offline



Beiträge: 3.173

06.07.2019 06:00
#178 RE: "Klimanotstand" Antworten

Zitat von Frank2000 im Beitrag #177
Und die Jugendlichen sollten sich keine falschen Freunde suchen und schon gar nicht mit Erwachsenen zusammen demonstrieren oder diskutieren- und es wäre richtig, dass Erwachsene über 30 bei FFF kein Rederecht hätten.


Und wie alt war der Knabe?

Gruß
Martin

PS: Gab es eigentlich Beifall nach der Rede?

Frank2000 Offline




Beiträge: 2.103

06.07.2019 10:23
#179 RE: "Klimanotstand" Antworten

Naja, ein wenig. Zum einen gibt es in einer Aula mit 400 Menschen natürlich auch immer ein paar, die solchen Agitprop gut finden. Zum anderen sind die meisten zu gut erzogen, gar nicht zu applaudieren.

Aber der Ärger war wirklich zu spüren. Und dieser Schulleiter hat das ja auch selbst mitbekommen, denn in der Mitte seiner Rede hatte er sich ja direkt an an die empört mumelnden Eltern gewandt (..." das müssen sie jetzt hinnehmen "....).

Wenn jemals der Begriff "Asoziales Verhalten " gepasst hat, dann dort. Wie kann ein Schulleiter sich erdreisten eine Abifeier fast zu sprengen, um seine politische Propaganda loszuwerden. Und man kann nichts dagegen tun. Auf der Feier selbst wollte man nicht streiten, um den Kindern den Tag nicht zu verderben. Man kann den nicht absetzten oder anzeigen. Man kann nicht mal einen Leserbrief schreiben oder so was, da die Medien sich auf dessen Seite schlagen würden.

Deutschland.

___________________
Jeder, der Merkel stützt, schützt oder wählt, macht sich mitschuldig.

Frank2000 Offline




Beiträge: 2.103

06.07.2019 12:22
#180 RE: "Klimanotstand" Antworten

"Angesichts des Ratsbeschlusses zum Klimanotstand in Bonn schießen bei den Parteien die Vorschläge wie Pilze aus dem Boden.
....
Die Stadt Bonn will Oberbürgermeister Ashok Sridharan zufolge nach der Sommerpause entsprechende Vorlagen zu konkreten Maßnahmen auf den Tisch bringen. „Das wird natürlich etwas kosten.“
...
Auch sollten ausreichend neue Stellen, mindestens je 20, im Stadt- und Verkehrsplanungsdezernat eingerichtet werden. Diese sollten dazu dienen, Planungen für Förderprogramme und Nahverkehrsprojekte vorzubereiten und umzusetzen.
Auch sollten mindestens 20 neue Stellen zur Überwachung des ruhenden Verkehrs eingerichtet [...werden].
...
Die SPD scheiterte mit ihren Anträgen, ebenso die Linken mit ihrer Forderung, die Stadt Bonn solle jährlich rund zehn Millionen Euro in die Haushaltspläne einstellen, um dem Klimawandel zu begegnen. "
____________________

Auch, wenn die "10 Millionen zur Begegnung des Klimawandels" diesmal noch nicht im Haushalt eingestellt wurden: 40 neue Planstellen sind doch auch schon mal nicht schlecht.

Zur Erinnerung: Bonn ist mit dem Desaster WCCB und Beethoven-Halle völlig verschuldet und mehrmals am Nothaushalt vorbeigeschrammt. Die Schulen veröden, die Schwimmbäder werden geschlossen, die Straßen sind kaputt.

Deutschland.

___________________
Jeder, der Merkel stützt, schützt oder wählt, macht sich mitschuldig.

Martin Offline



Beiträge: 3.173

12.07.2019 08:22
#181 RE: "Klimanotstand" Antworten

'Bombshell' Publikationen?

https://arxiv.org/pdf/1907.00165.pdf

https://www.sciencedaily.com/releases/20...90703121407.htm

Finnische und japanische Wissenschaftler stellen fest, dass ein Menschen-gemachter Klimawandel praktisch nicht existiert, verstärken die These, dass kosmische Strahlung die irdische Wolkenbildung steuert. Die Finnen meinen bewiesen zu haben, dass die Klimamodelle die Realität nicht abbilden können:

Zitat
We have proven that the GCM-models used in IPCC report AR5 cannot compute correctly the natural component included in the observed global temperature. The reason is that the models fail to derive the influences of low cloud cover fraction on the global temperature. A too small natural component results in a too large portion for the contribution of the greenhouse gases like carbon dioxide. That is why 6 J. KAUPPINEN AND P. MALMI IPCC represents the climate sensitivity more than one order of magnitude larger than our sensitivity 0.24°C. Because the anthropogenic portion in the increased CO2 is less than 10 %, we have practically no anthropogenic climate change. The low clouds control mainly the global temperature.



Die dem IPCC zuarbeitenden Wissenschaftler wissen um diese Studien sicher schon länger. Kann es sein, dass der Greta-Hype ein letzter Versuch einiger Wissenschaftler war, ihren A... zu retten?

Schönen Gruß
Martin

Yago Offline



Beiträge: 173

12.07.2019 09:11
#182 RE: "Klimanotstand" Antworten

Zitat von Martin im Beitrag #181


Die dem IPCC zuarbeitenden Wissenschaftler wissen um diese Studien sicher schon länger. Kann es sein, dass der Greta-Hype ein letzter Versuch einiger Wissenschaftler war, ihren A... zu retten?




Möglich. Wäre die Erwärmung hier bei uns ein harter Fakt, würden keine Häuser mit riesigen Glasfronten mehr gebaut werden, sondern schön kleine Fenster wie in Afrika. Andererseits würde durch Einsparung an aufzuwendender Heizenergie wegen der erhöhten Außentemperaturen doch die CO² Emission verringert, was ja letztlich wieder zu einer Abkühlung führen müsste.

Auch ist mir aufgefallen, dass einem die Erhöhung der durchschnittlichen globalen Temperatur seit 1850 in jeder möglichen Form präsentiert wird, die Temperatur als solche muss man aber mühsam suchen.

Weiter https://de.wikipedia.org/wiki/Folgen_der...Cnen_der_Sahara Durch die Klimaerwärmung könnte die Sahara ergrünen. Sofort folgt die nächste Studie, vllt. auch nicht. Abschließend wird die Bodenerosion als Ursache für die Aridisierung angeführt, welche aber völlig anders angegangen werden müsste und kann. Hier wären auch sofort positive Effekte für die wirtschaftliche Situation und Ernährungssituation in Afrika (als Fluchtursache) zu erzielen.

So kann man nicht arbeiten. Handwerker, die bei der Besprechung so rumeiern, würde ich nie beschäftigen.

R.A. Offline



Beiträge: 8.115

16.07.2019 10:07
#183 RE: "Klimanotstand" Antworten

Zitat von Martin im Beitrag #181
Finnische und japanische Wissenschaftler stellen fest, dass ein Menschen-gemachter Klimawandel praktisch nicht existiert, ...

Das klingt interessant und das würde ich natürlich auch gerne glauben.

Die Frage ist halt, wie zuverlässig die Quellen und wie gut/seriös die entsprechenden Wissenschaftler sind. Es wäre gut, darüber mehr zu wissen. Wer sind diese Leute? Was haben sie sonst so publiziert? Sind die Arbeiten peer-reviewed? Haben unabhängige Forscher die Ergebnisse verifizieren können?

Martin Offline



Beiträge: 3.173

16.07.2019 15:17
#184 RE: "Klimanotstand" Antworten

Zitat von R.A. im Beitrag #183
Das klingt interessant und das würde ich natürlich auch gerne glauben.

Die Frage ist halt, wie zuverlässig die Quellen und wie gut/seriös die entsprechenden Wissenschaftler sind. Es wäre gut, darüber mehr zu wissen. Wer sind diese Leute? Was haben sie sonst so publiziert? Sind die Arbeiten peer-reviewed? Haben unabhängige Forscher die Ergebnisse verifizieren können?



Die Autoren haben einen ziemlich dicken Stein ins Wasser geworfen, ob zu Recht selbst bewusst oder eher selbstüberschätzend wird man sehen, denn Reaktionen werden sicher folgen. Die Autoren haben sich weit aus dem Fenster gelehnt.

Dass die Modellierung der globalen Bewölkung ein Schwachpunkt der Klimamodelle ist dürfte Konsens sein. Daten über die globale Bewölkung scheint es noch nicht allzu lange zu geben, wie genau die Erfassung ist kann ich ad hoc nicht beurteilen. Warum die Autoren dann das Zeitfenster nur bis 2008 ausgewertet haben werden uns möglicherweise die Kritiker sagen.

Die Autoren haben ersatzweise die relative Luftfeuchtigkeit in der Höhe von niedrigen Wolken als Indikator für die Bewölkung in niedrigen Höhen genommen und so ihren Beobachtungszeitraum auf 40 Jahre erhöhen können. Die Korrelation von Luftfeuchtigkeit und Bewölkung basiert auf einer Publikation der Autoren https://arxiv.org/abs/1812.11547 . Sie gehen von -0,15°C Temperaturänderung pro 1% Änderung der relativen Luftfeuchte aus.

Da bin ich gespannt auf Diskussionen, da die Luftfeuchte bisher als wirksamstes Klimagas gewertet wurde, d.h. je höher die Luftfeuchte, desto höher die Temperatur. Allerdings galt das m.W. eher auf Bodenhöhe. Außerdem schreiben die Autoren von einem kühlenden Verdampfungseffekt.

Gruß
Martin

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 7.755

21.07.2019 03:13
#185 RE: "Klimanotstand" Antworten

Aus der Rubrik "Klima! Wir werden alle sterben!" - als Beispiel safür, wie sehr mittlerweile schon Alltägliches apokalpytisch angestrichen wird. Und zwar von Staatsmedien, denen jeglicher Maßstab entglitten zu sein scheint.

https://home.1und1.de/magazine/panorama/...Mwbp7EWtzB9A8DM

Zitat
Auf Deutschland rollt eine Hitzewelle zu. Ab der kommenden Woche wird es in mehreren Regionen des Landes so heiß, dass die Temperaturen sogar zur Gefahr für Leib und Leben werden können.

Ansonsten sei es trocken und wechselnd bewölkt. Die Temperaturen steigen auf bis zu 30 Grad an Oberrhein und Donau. An der Nordsee wird es zehn Grad kühler. Zum Wochenstart klettern die Temperaturen dann nach oben. Für den Norden und Nordosten sagen die Meteorologen noch bis zu 26 Grad voraus, ansonsten steigen die Werte aber schon bis auf 33 Grad.

Am Dienstag wird es dem DWD zufolge dann noch heißer: Im Südwesten können es 36 Grad werden und auch im Nordosten wird die 30-Grad-Marke geknackt. Nur an den Küsten wird es nicht ganz so heiß. In der Nacht zum Mittwoch sollen die Temperaturen mancherorts nicht unter 20 Grad fallen.



30 Grad! (Falls es nicht doch nur 25 werden.) Und das Ende Juli, während des Hochsommers. "Gefahr für leib und Leben..."



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 7.755

21.07.2019 20:16
#186 RE: "Klimanotstand" Antworten

http://www.science-skeptical.de/blog/kei...g49vhUmrhPQaq70

Zitat
Vor vier Monaten im März waren noch 20.000-25.000 Schüler und Demonstranten mit Greta bei der Demonstration in Berlin mit dabei. Am gestrigen Freitag waren es nur noch rund 2.000 Leute. Das obwohl die Demo mit Greta groß von Fridays for Future und den Scientists for Future in den sozialen Medien beworben wurde. Genutzt hat es nichts, der Hype um Greta und Fridays for Future scheint nun vorbei zu sein.


Die Schüler sind mit ihren Eltern in die Sommerferien geflogen und versammelt hat sich nur ein harter Kern von Berufsaktivisten Ü30. Diese hielten Schilder hoch mit Sprüchen, wie Milch-Schokolade tötet, Grünkohl statt Braunkohle, Vegan for Future/ Planet und Kerosinsteuer jetzt und Parents in Panic und Winter is not coming ! Alles mit Sicherheit Klimaexperten, die sich mit dem Klimawandel bestens auskennen und keine verwirrten Leute.



Mein Befund, daß es sich hier um die Travestie einer "Revolte" - ob mit "Jugend-" als Präfix oder nicht - handelt, bestätigt sich immer mehr. Inzeniert von genau dem Mainstream, dem "System," gegen das sich die ganze Narretei nominell richtet.



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Martin Offline



Beiträge: 3.173

25.07.2019 19:25
#187 RE: "Klimanotstand" Antworten

An Tagen wie bei diesen Juli-Wetter kann man Windenergie getrost vergessen https://www.agora-energiewende.de/servic...019/25.07.2019/

Gruß
Martin

Martin Offline



Beiträge: 3.173

27.08.2019 18:17
#188 RE: "Klimanotstand" Antworten

Zitat von hubersn im Beitrag #151
Zitat von Xanopos im Beitrag #97

Hier ist er: https://scilogs.spektrum.de/klimalounge/...laeger-debatte/



Dieser Rahmstorf-Artikel erzählt wirklich jedem, der die Hockey-Stick-Debatte seit der ersten Kritik von M&M Anfang der Nullerjahre verfolgt hat, einfach alles über den Charakter von Rahmstorf und seine Idee von Wissenschaft. Einfach widerlich.

Die einzige mir bekannte umfassende Aufarbeitung des ganzen Hockey-Stick-Fiaskos, beginnend mit dem Versuch die Daten zu verstecken über die legendären Dendro-Epic-Fails wie dem "Divergence Problem" und der Frage, was eigentlich ein Temperatur-Proxy ist und was eher ein Niederschlags-Proxy bis hin zur detaillierten Beschreibung des statistisch unwürdigen Mannschen Algorithmuses, um aus einem Haufen beliebiger Kurven zielgerichtet die in der Form des Hockey-Sticks herauszudestillieren (ein gelungenes Beispiel für "Data Mining", scherzhaft der "Mann-o-matic" genannt) inklusive der Absenz jeglichen Versuchs einer Sensitivitätsanalyse bezüglich Weglassens diverser Tree-Core-Messungen, ist Andrew Montfords "The Hockey Stick Illusion".

Einfach mal lesen, ist recht einfach nachzuvollziehen, auch ohne tiefergehende Statistikkenntnisse. Gesunder Menschenverstand genügt völlig. Der ist Herrn Rahmstorf offenbar komplett abhanden gekommen. Ein politischer Aktivist, kein Wissenschaftler. Einfach unterirdisch. Und wer sich wundert, warum keine echten kritischen Stimmen als Kommentare erscheinen: Herr Rahmstorf schaltet stets nur ihm genehme Kommentare frei, oder solche, die er einfach durch einen direkten Kommentar widerlegen kann.

Gruß
hubersn



Michael Mann hat den ärgsten Kritiker seines Hockey Sticks,Tim Ball, verklagt und erlebt jetzt möglicherweise sein Waterloo: https://www.zerohedge.com/news/2019-08-2...science-lawsuit

Mann weigert sich seit Jahren seine Rohdaten und Computercodes herauszurücken, mit denen er seinen Hockey Stick fabriziert hat. Mann muss mit Folgeklagen rechnen, weil das Gericht davon ausgehen kann, dass der Hockey Stick auf gefälschten Daten beruht. Mann hätte in diesem Fall nicht nur gezielt die westlichen Regierungen getäuscht, sondern auch öffentliche Gelder veruntreut mit wahrscheinlich krimineller Energie.

Soviel zu xanopos und seinen seriösen Quellen. Die Ironie: Gretchen soll in den nächsten Stunden mit dem Segelboot in den Hudson River einfahren. Ich bin gespannt, welche der beiden Meldungen den Weg in unsere Redaktionen findet. Herr Kleber, übernehmen Sie.

Gruß
Martin

Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz