Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 775 Antworten
und wurde 35.519 mal aufgerufen
 Weitere Themen
Seiten 1 | ... 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | ... 32
Emulgator Offline



Beiträge: 2.822

01.12.2023 09:42
#626 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns Antworten

Zitat von Yago im Beitrag #625
Bedeutet dies aber nicht, das man unbedingt illegal in Deutschland eingereist sein muss, da ab dann eine Abschiebung nicht mehr möglich ist, da niemand weiß, wohin?
Es gab / gibt (als Deutscher weiß man das ja nicht so genau) die Regelung, dass man quasi für einen Wechsel des Visumsgrundes wieder ins Ausland zurückkehren muss, um von dort neu ein Visum zu beantragen. Beispielsweise konnte man, wenn man mit einem Studentenvisum eingereist ist, nach dem Examen nur dann in Deutschland arbeiten, wenn man ein Arbeitsvisum wieder vom Ausland aus beantragt. So könnte man es bei Asyl auch machen: Transfers und Arbeitsrecht gibt es nur, wenn man vom Ausland aus einen bewilligten Antrag gestellt hat. Für alle anderen gibt es Haftplätze. Das spricht sich dann auch schneller rum, als wenn --wie jetzt-- das Bild von den Verhältnissen in Deutschland von Schleppern gezeichnet wird, die am Irrtum verdienen.

Zitat von Yago im Beitrag #625
Außerhalb Deutschlands einen Asylantrag zu stellen ist ja müßig.
Naja, es gibt schon berechtigte Asylgründe. Ich kenne selber welche, die in ihrer Heimat nicht mehr sicher leben können. Interessanterweise ist ihre Hauptsorge in Deutschland, dass ihre Verfolger hinterherkommen können, weil bei uns ja überhaupt nicht gefiltert wird.

Zitat von Yago im Beitrag #625
Die Lösung für das Problem ist 1. Die Festung Europa
Dass eine Invasion abgewehrt können werden muss, ist sowieso klar. Im Grunde haben wir nur Glück, dass Russland seine Soldaten nicht erstmal als Asylanten ins Land bringt und die Waffen separat einschmuggelt, um in Berlin ein Szenario zu schaffen, wie es 2014 auf der Krim war: Von heute auf morgen stehen vor jeder Kaserne und jedem Verwaltungsgebäude Bewaffnete. Da könnten Polizei und Bundeswehr auch nichts mehr machen. Soldaten haben keine Sturmgewehre und Panzerfäuste zu Hause.

Zitat von Yago im Beitrag #625
und 2. der Entzug von Sozialleistungen
Würde funktionieren, aber dafür muss die Bundesregierung ein wirklich gutes Restaurant für das Abendessen mit den Verfassungsrichtern finden. Ich weiss nicht, ob das Sozialstaatsgebot in Schweden den gleichen Rang hat wie in der Bundesrepublik Deutschland.

Zitat von Yago im Beitrag #625
Derjenige, der selbständig durch seine Arbeit im Gastland die Kosten decken kann für seinen Lebensunterhalt inkl. Krankenversicherung ist eine Bereicherung.
Für so ein Vorhaben braucht man Planung, wie man so viel Geld verdienen will. Wenn man erst in Deutschland angekommen sich um Arbeit kümmert, kann man nur McJobs bekommen. Davon wiederum kann man bei unserer Abgabenlast nicht leben, ohne "vom Amt" aufstocken zu lassen.

Johanes Offline




Beiträge: 2.345

01.12.2023 12:37
#627 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns Antworten

HINDUNATIONALISMUS
"»Wir sind zu Nazis geworden«
Indiens Weg in den Faschismus"
> https://www.blaetter.de/ausgabe/2023/nov...-nazis-geworden

Wir beobachten den Aufstieg der hindunationalistischen Partei in Indien schon länger.

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.459

02.12.2023 02:01
#628 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns Antworten

Ich zähle das nur mal auf (bzw. übernehme die Aufzählung mal), ohne das jetzt zu kommentieren.

Zitat
Georg Pazderski@Georg_Pazderski
Wollen Sie wissen, wofür die Ampel ihr Steuergeld zum Fenster rausschmeißt❓

Hier eine kleine, nicht erschöpfende Aufstellung:

🇦🇫 AFGHANISTAN (Taliban): 371 Mio. €
🇮🇳 INDIEN: 10 Milliarden € für „Grünes Wachstum“.
🇨🇴 KOLUMBIEN: 200 Mio. € für die Umsetzung der nationalen Klimaziele.
🇲🇩 MOLDAWIEN: 40 Mio. € für bedürftige Haushalte zur Entlastung von den stark gestiegenen Energiekosten.
🇳🇬 NIGERIA: 640 Mio. € für Klimaprojekte und erneuerbare Energien.
🇵🇰 PAKISTAN: 120 Mio. € für den Ausbau erneuerbarer Energien im Stromnetz und die Ausweitung des sozialen Sicherungsnetzes gegen den Klimaschock.
🇵🇸PALÄSTINA: 160 Mio. € „Humanitäre Hilfe“.
🇵🇪 PERU: 315 Mio. € für Busse und Radwege.
🇿🇲 SAMBIA: 94 Mio. € für wichtige Reformen in der Finanz- und Klimapolitik.
🇸🇳 SENEGAL: 170 Mio. € u.a. für eine sozial gerechte Energiewende.
🇷🇸 SERBIEN: 184 Mio. € für die grüne Transformation, die Verwaltungsreform und die Korruptionsbekämpfung.
🇹🇿 TANSANIA: 87 Mio. € für die flächendeckende Einführung einer Krankenversicherung

🇪🇺 🇩🇪4 Milliarden € für GRÜNE Energie in Afrika
🇺🇳 UNRWA: 91 Mio. € „Flüchtlingshilfe“
🚦COP28: 100 Mio. € für Klimaschäden.
10:08 AM · Dec 1, 2023


https://twitter.com/Georg_Pazderski/stat...514263033163993



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.459

05.12.2023 11:27
#629 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns Antworten

Es kommt nicht wirklich überraschend.

Zitat
Pisa-Studie: Deutsche Schüler:innen so schlecht wie nie
Stand:05.12.2023, 11:12 Uhr

Die deutschen Schülerinnen und Schüler haben im internationalen Leistungsvergleich Pisa im Jahr 2022 so schlecht
abgeschnitten wie noch nie zuvor. Sowohl im Lesen als auch in Mathematik und Naturwissenschaften handle es sich um die niedrigsten Werte, die für Deutschland jemals im Rahmen von Pisa gemessen wurden.

Zuletzt gab es im Jahr 2018 eine Pisa-Studie. Damals ließen die Leistungen der deutschen Schüler in den untersuchten Bereichen Mathematik, Naturwissenschaften und Lesekompetenz wieder nach. Der Rückgang der Leistungen in den Bereichen Mathematik und Lesekompetenz von 2018 zu den Tests der neuen Studie sei so groß wie der typische Lernfortschritt, den Schülerinnen und Schüler im Alter von etwa 15 Jahren während eines ganzen Schuljahres erzielen, erklärten die Studienmacher.

An dem 2022 an den Schulen für die neue Veröffentlichung organisierten Pisa-Test nahmen etwa 690.000 Schülerinnen und Schüler im Alter von 15 Jahren aus 81 Ländern teil, in Deutschland waren es 6116 Teilnehmer. In den Bereichen Mathematik und Lesekompetenz waren die Leistungen der deutschen Schülerinnen und Schüler nahe am Durchschnitt der OECD-Staaten, im Bereich Naturwissenschaften etwas darüber.

In allen drei getesteten Kompetenzbereichen liegen die Schülerinnen und Schüler aus Singapur weit vorn. Insgesamt schneiden asiatische Länder und Volkswirtschaften am besten ab, so gehören auch Japan, Südkorea und getrennt betrachtete chinesische Regionen in allen Bereichen zu den leistungsstärksten. Aus Europa holten nur die Schüler aus Estland in allen drei Bereichen Ergebnisse, mit denen sie in der Spitzengruppe landeten. (dpa/afp)


https://www.fr.de/politik/pisa-studie-de...e-92711971.html

Zitat
Wie groß die Unterschiede innerhalb des Rankings sind, zeigt sich am Beispiel Mathematik: In Deutschland gehören 9 Prozent der Schülerinnen und Schüler zu den besonders leistungsstarken – in Singapur sind es 41 Prozent. 19 Prozent der Schüler in Deutschland haben schon einmal eine Kasse wiederholt – im OECD-Durchschnitt sind es gerade einmal 9 Prozent. „Klassenwiederholungen sind in leistungsstarken Systemen tendenziell weniger verbreitet“, schreiben die Studien-Autoren.


https://www.augsburger-allgemeine.de/pol...id68713486.html

Zitat
"Schlimmer als bei der ersten Pisa-Studie" - Gut ein Viertel der Jugendlichen kann nicht richtig lesen und rechnen.


https://www.zeit.de/gesellschaft/schule/...chnen-gymnasium



PS. Obwohl wir mit dieser Einstellung nicht allein dastehen.
Pisa: Wales slumps to worst school test results
Scotland’s education study figures decline amid ‘profound’ Covid-19 impact
U.S. students' math scores plunge in global education assessment
PISA 2022 : une baisse sans précédent des résultats des élèves français, comme partout ailleurs dans le sillage du Covid-19
España baja en Matemáticas, Lectura y Ciencias en un contexto mundial de "caída sin precedentes" tras la pandemia

Zitat
Nederlandse leerlingen zijn de afgelopen vier jaar opnieuw fors achteruit gegaan in wiskunde, de natuurwetenschappen en leesvaardigheid. Vooral met lezen gaat het nog slechter dan in 2018.


Bij lezen staat Nederland in EU alleen nog boven Griekenland

PPS. Das dürfte ziemlich eindeutig sein: https://twitter.com/Woessmann/status/173...7456321/photo/1



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.459

05.12.2023 20:39
#630 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns Antworten

Nochmals PISA 2022.

Zitat

phoenix@phoenix_de
#PISA |Schlecht in Mathe! Schüler:innen fühlen sich von ihren Lehrer:innen nicht unterstützt, vor allem im Fach #Mathematik, so die nationale PISA Projektleiterin Prof. Doris #Lewalter. Sie hätten #Angst vor Mathematik und sehen darin keinen Bezug zu ihrer Lebenswirklichkeit.
1:30 PM · Dec 5, 2023


https://twitter.com/phoenix_de/status/1732014524008403300

Zitat
Thomas Vierhaus@ThomasVierhaus
Schüler sehen sich in der Opferrolle. Sie haben Angst vor #Mathematik und sehen darin keinen Bezug zu ihrer Lebenswirklichkeit. 🤦‍♂️ Demnächst auf diesem Bildschirm: Psychologen fordern die Abschaffung des #Schulfach|s Mathematik, damit Kinder angstfrei aufwachsen können.
4:37 PM · Dec 5, 2023


https://twitter.com/ThomasVierhaus/statu...061678580195652


Zitat

22 Jahre danach müssen wir feststellen: Nichts hat sich verbessert. Im Gegenteil: Schülerinnen und Schüler von heute sind sogar noch schwächer als jene des Schockjahrgangs. Beim Lesen und Rechnen sind die Rückstände etwa so groß wie die Leistungen eines gesamten Jahres, sprich: Die Jugendlichen hängen ein Jahr hinterher. Ein Jahr.
...
Alarmierend ist das nicht nur, weil der Anteil starker Schülerinnen und Schüler insgesamt sinkt, der schwacher aber zunimmt. Auch der Anteil der Schüler mit Migrationsgeschichte hat sich verdoppelt: Ein Viertel der Schülerschaft hat einen Migrationshintergrund, neun Prozent in erster Generation. Sie schnitten in der Studie deutlich schlechter ab, mehr als die Hälfte gibt an, zu Hause kaum oder kein Deutsch zu sprechen.


https://www.tagesspiegel.de/meinung/gewo...e-10880887.html



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

F.Alfonzo Offline



Beiträge: 1.964

06.12.2023 16:16
#631 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns Antworten

This just in:

Habeck fällt auf Fake-Anruf von russischen YouTubern rein

Der Anrufer gab sich als Vertreter der Afrikanischen Union aus und wurde offenbar durchgestellt zu Wirtschaftsminister Robert Habeck. Der Grünen-Politiker plauderte dann unwissentlich mit den kremltreuen YouTubern Wowan und Lexus – es ging auch um die Ukraine.


https://www.welt.de/politik/deutschland/...ubern-rein.html

...immer wenn man denkt "peinlicher geht's nicht mehr", kommt einer von SPD oder Grünen: "Hold my beer".

Johanes Offline




Beiträge: 2.345

08.12.2023 12:44
#632 Geburtenrückgang auf der Welt Antworten

Kim Jong-un fleht um eine Erhöhung der Geburtenraten in Nordkorea
"North Korean leader Kim Jong Un made an impassioned plea to the women of his country to have more children and raise them as communists. He stressed the need to reverse the declining birth rates and stated that stopping the decline in birth rates and providing good childcare and education are responsibilities that should be shared by all, especially mothers. Kim Jong Un highlighted the significant role that mothers play in shaping the future of the country and emphasized their mission to raise their children as pillars of socialist and communist construction."
Quelle: Economist, Why North Korean Supreme Leader Kim Jong Un is begging and crying in front of women {Archiv}
Siehe auch: https://www.independent.co.uk/asia/east-...a-b2459144.html

Übersetzung:
»Der nordkoreanische Führer Kim jung-un hält ein leidenschaftliches Plädoyer dafür, dass die Frauen seines Landes mehr Kinder haben und diese als Kommunisten erziehen. Er weist auf die Notwendigkeit hin, das Sinken der Geburtenraten umzukehren und beginnt damit, dass der Stopp des Sinkens der Geburtenraten und das Zurverfügungstellen von guter Kinderbetreuung und Erziehung eine Aufgabe für alle sei, speziell für Mütter. Kim Jong Un hebt hervor, dass Mütter eine bedeutende Rolle beim Aufbau einer Zukunft für Nordkoreas und betont die Aufgabe, die Kinder als Schüler des Sozialismus und Kommunismus zu erziehen.«



KOMMENTAR:

Der Rückgang der Geburtenraten ist ein weltweiter Trend, der sich so sogar in Afrika und Indien zeigt.
Natürlich ist dabei ein Rückgang von 7 auf 4 Kinder pro Frau nicht derart, dass die Bevölkerung sinkt. Fast alle Länder Eurasiens, inklusive Indien und weite Teile Europas, befinden sich unterhalb der Erhaltungsgrenze. Also jener statistischen Zahl von Kinder pro Frau, in der die selbe Bevölkerungsgröße stabil bleibt.
Die jeweiligen nationalen Eliten verfolgen unterschiedliche Strategien, die Geburtenraten wieder zu erhöhen. Insbesondere in Europa setzt man dabei auch auf Einwanderung.

Andere Länder scheinen auf zunehmende Automatisierung zu setzen.

Die Folgen einer schrumpfenden Bevölkerung sind nicht klar. Gut dokumentierte historische Beispiele gibt es meines Wissens nicht.
Jedoch darf davon ausgegangen werden, dass eine Änderung des Verhältnisses von jungen zu sehr alten Menschen sich negativ auf die finanzielle und berufliche Perspektive der jüngeren Generation auswirkt.

Es ist bemerkenswert, dass selbst ein Land wie Nordkorea sich dem weltweiten Trend nicht entziehen kann. Die Implikationen dessen werden durch Gelehrte ergründet werden müssen. Ich bin ratlos.

Siehe auch:
Zugzeit verstreicht

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.459

09.12.2023 01:07
#633 RE: Geburtenrückgang auf der Welt Antworten

Zitat von Johanes im Beitrag #632

»Der nordkoreanische Führer Kim jung-un hält ein leidenschaftliches Plädoyer dafür, dass die Frauen seines Landes mehr Kinder haben und diese als Kommunisten erziehen. Er weist auf die Notwendigkeit hin, das Sinken der Geburtenraten umzukehren und beginnt damit, dass der Stopp des Sinkens der Geburtenraten und das Zurverfügungstellen von guter Kinderbetreuung und Erziehung eine Aufgabe für alle sei, speziell für Mütter.


Da steht der 절세의 위인 ("unvergleichlich große Mann") nicht allein auf weiter Flur. Von seinem Amtskollegen im Kreml geht in der Noosphäre der sozialen Medien seit der vergangenen Woche, genauer: seit dem 28. November, justament die gleiche Forderung an seine Untertanen um. Wobei ich allerdings nicht wirklich Offiziöses aufgetan habe, sondern nur weitergereichte Ondits. Das Höchste stammmt noch aus der Moscow Times, ist also als halb-offiziell & recht halbseiden zu betrachten. Da heißt es: "Путин призвал россиян рожать по восемь детей - 28.11.2023" (Putin ruft die Russen dazu auf, 8 Kinder zur Welt zu bringen.")

Zitat
Россия столкнулась со «сложнейшими демографическими вызовами», и чтобы их преодолеть, нужно возрождать традиции многодетности в семьях, заявил во вторник президент Владимир Путин. У многих народов России «сохраняется традиция крепкой, многопоколенной семьи, где воспитываются четверо, пятеро и больше детей», сказал Путин, выступая на заседании Всемирного русского народного собора.

Он напомнил, что всего несколько поколений назад — у бабушек, прабабушек нынешних россиян — в семьях было по семь-восемь детей, а то и больше. «Давайте эти замечательные традиции сберегать и возрождать. Многодетность, большая семья должны стать нормой, образом жизни для всех народов России», — цитирует Путина пресс-служба Кремля.

По словам президента, решить демографические проблемы только с помощью денег, льгот, социальных выплат и пособий «невозможно». Нацпроект «Демография», который действует с 2018 года и стоит бюджету 4 триллиона рублей, пока оказался бессилен вытащить страну из демографической ямы.

По итогам первого полугодия 2023 года число родившихся в России детей снизилось еще на 3%, до 616,2 тысячи, а в июне оказалось и вовсе минимальным за всю историю наблюдений — 104,4 тысячи, что на 6,7% меньше, чем годом ранее. Число рождений детей в России устойчиво снижается с аннексии Крыма и с тех пор обвалилось уже почти на треть: 1,942 млн в 2014 году, 1,94 млн в 2015-м, 1,888 млн в 2016-м, 1,69 млн в 2017-м, 1,604 млн в 2018-м, 1,481 млн в 2019-м, 1,436 млн в 2020-м, 1,398 млн в 2021-м, 1,306 млн — в 2022-м. По итогам текущего года, согласно прогнозу Росстата, число родившихся сократится до 1,244 млн и станет минимальным с 1990-х.



Russland stehe vor äußerst schwierigen demographischen Herausforderungen, erklärte Präsident Putin am Dienstag, die nur dadurch gemeistert werden könnten, daß die Russen zur Großfamilie nach den alten Mustern zurückkehren würden. Viele der einheimischen Ethnien in Russland hätten sich die Tradition bewahrt, daß dort vier, fünf oder mehr Kinder in einer Familie aufwachsen würden, die mehrere Generatoinen umfassen würde, erklärte Putin bei einer Sitzung des nationalen Rates for Bevölkerungsfragen.

Er erinnerte daran, daß es noch vor wenigen Generationen die Regle gewesen sei, daß die Mütter und Großmütter der Russen von heute sieben, acht oder noch mehr Kinder großgezogen hätten. "Wir sollten diese schönen Traditionen wiederbeleben und bewahren. Es sollte für alle Menschen in Russland die Regel werden, in großen Familien mit vielen Kindern zu leben," wurde Putin vom Pressedienst des Kremls zitiert.

Dem Präsidenten zufolge sei es völlig ausgeschlossen, die sich abzeichnenden Probleme allein durch die Erhöhung der Sozialleistungen und durch finanzielle Mittel zu bewältigen. Das staatliche Projekt "Demographie," dessne jährliche Kosten sich auf mehr als 4 Milliardne Rubel belaufen, war bislang nicht in der Lage, die Entwicklung umzukehren.

Gemäß der Statistik für die ersten sechs Monate des jahres 2023 sank die Zahl der Geburten um 3 Prozent auf 616.200. Für den Juni war sie die niedrigste seit Beginn der statistischen Erhebungen: 101.400, was gegenüber dem Juni 2022 einem Rückgang von 6,7 Prozent entspricht. Seit dem Anschluß der Krim ist die Zahl der Geburten in Russland beständig zurückgegangen, auf jetzt ein Drittel des vorigen Wertes: 1,942 für das Jahr 2015, 1,94 Mio. für 2015, 1,888 Mio. für 2016, 1,49 Mio. für 2017, 1,604 Mio. für 2018, 1,481 Mio. für 2019, 1,436 Mio. 2020, 1,398 Mio. 2021 und 1, 306 Millionen 2022. Bis Ende dieses Jahres wird die Geamtzahl der Geburten nach Auskunft von Rosstat auf insgesamt 1,244 Millionen sinken und damit die niedrigste seit den neunziger Jahren sein.


https://www.moscowtimes.ru/2023/11/28/pu...m-detei-a114502



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

HR2 Offline



Beiträge: 903

10.12.2023 13:48
#634 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns Antworten

Es gibt jetzt ein hervorragendes Dokument, das den Wahnsinn der grünen Weltuntergangssekte kompakt und verständlich zusammenfasst.
Andrea Paluch, die Frau von Robert Habeck, hat es verfasst.
Es wird wohl auch dazu taugen ihrem Mann, der sich umzingelt von feindlicher Wirklichkeit sieht, Trost und Perspektive zu geben,
denn schließlich beschreibt der zwölfte und letzte Weltuntergang ihres Buches die Welt ohne Menschen. Gemäß Frau Paluchs Aussage
und Erfahrung übrigens der tröstlichste Weltuntergang und Favorit derjenigen Kinder, die ihr Buch gelesen haben.

https://www.amazon.de/Die-besten-Weltunt...r/dp/395470255X

https://www.focus.de/panorama/welt/welt-..._259482891.html

Und hier noch eine Rezension von Radio München, die mir zwar recht ökologisch gesinnt erscheinen,
aber nicht vom Klimawahn befallen sind.

https://www.youtube.com/watch?v=47P4NxoI3Js

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.459

10.12.2023 14:52
#635 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns Antworten

Zitat von HR2 im Beitrag #634
Es gibt jetzt ein hervorragendes Dokument, das den Wahnsinn der grünen Weltuntergangssekte kompakt und verständlich zusammenfasst.
Andrea Paluch, die Frau von Robert Habeck, hat es verfasst.


Wobei das Verständnis der Frau Autor von "Weltuntergang" schon mitunter ins Tiefsinnige lappt.

Apokalypse Nr. 5 ist nämlich "Stadt ohne Autos."

Zitat
Niemand besitzt mehr ein Auto. Die Straßen sind leer und breit. Auf den ehemaligen Mittelstreifen stehen nun Bäume. Vor den Haustüren wachsen nun Blumen und Büsche. Oma Christa kümmert sich um die Pflanzen auf dem Balkon und vor dem Haus, gießt sie und zieht sie groß.. ... Am Wochendne wollen sie in ihrer Straße einen Flohmarkt organisieren. Alle haben irgendetwas, das sie nicht mehr brauchen und verkaufen können. Christian hat ein altes Nummernschild, das im Keller vor sich hin rostet. Ein echtes Sammlerstück.



Nr. 7: "Alle Tiere sind frei."

Zitat
Alle Tiere laufen frei herum. Deshalb müssen Autos langsam fahren und die Autobahn ist eingezäunt. Eine Trennung zwischen Haustier und Nutztier gibt es nicht. Alle Tiere sind gleich. Die Menschen achten darauf, daß es den Tieren gut geht. Und die Tiere teilen mit den Menschen, was sie übrig haben. Kühe geben Milch ab, Schafe geben Wolle, Hühner geben Eier.



"Alle Tiere sind gleich." Irgendwoher kenne ich diesen Spruch.

Weltuntergang Nr. 9: "Eine Welt ohne Grenzen."

Zitat
Es gibt keine Grenzen und Länder mehr. Es gibt nur noch eine Welt. Die Weltregierung sorgt dafür, daß es überall gerecht zugeht. Die Menschen leben, wo sie möchten. Wenn es den Bewohnern einer Gegend nicht gut geht, verbessert die Regierung dort die Lebensverhältnisse. Bürgerräte entscheiden gemeinsam, was gebraucht wird, und bekommen dafür Geld aus dem Weltfinanzausgleich. Boden, Wasser und Luft gehören allen Menschen. Es gibt kein Militär mehr und keinen Kireg. Gastfreundschaft und Resket, auch gegenüber der Natur, sind wichtiger als Konsum, Geld oder Macht. ... Franziska ist gerade ein Jahr in den Bürgerrat gelost worden und verbringt ihre Arbeitszeit im Bürgerhaus. Sie muss sich viel informieren und viel entscheiden, und das macht ihr richtig Spaß. Die Weltregierung schenkt jedem Bürger eine Reise in einen anderen Kontinent.


Humor haben sie ja.



PS. Das Buch ist im August 2021 erschienen. Da darf natürlich Nr. 8 nicht fehlen: "Die Virus-Pandemie."

Zitat
Auf der ganzen Welt verbreitet sich ein hoch ansteckendes Virus. Damit nicht alle Menschen gleichzeitig krank werden und die Ärzte nicht zu vieoe Patienten auf einmal bekommen, versucht man die Verbreitung zu verlangsamen. Das geht vor allem dadurch, dass die Menschen Abstand voneinander halten, um sich nicht gegenseitig anzustecken. Beim Supermarkt an der Kasse sind alle eineinhalb Meter Markierungen auf dem Boden, an denen man sich anstellen soll. Außrdem darf man nicht ohne Mund.-Nasenschutz nach draußen. Alle Menschengruppen über drei Personen sind verboten. Deshalb sind Schulen, Sportstättten, Kinos, Kirchen, Fabriken und Geschäfte geschlosen. Der Unterricht findet zuhause über den Computer statt. Die Spielplätze sind abgesperrt. Man darf zwar draußen spazieren gehen, aber man darf sich nicht hinsetzen. Dann kommt die Polizei und man muss 150 Euro Strafe zahlen.

Die Ländergrenzen sind gesperrt, man darf noch nicht einmal in ein anderes Bundesland reisen. Es fahren nur noch wenige Züge. Der Flugverkehr ist eingestellt und es sind nur noch wenige Autos unterwegs. Die Städte sind leer und still. Die Wissenschaftler haben herausgefunden, dass das Virus von wilden Tieren auf die Menschen übergesprungen ist. Deshalb muss man also die natürlichen Lebensräume schützen, damit Tiere und Menschen Abstand halten können.



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.459

11.12.2023 19:50
#636 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns Antworten

Zitat von HR2 im Beitrag #634
Es gibt jetzt ein hervorragendes Dokument, das den Wahnsinn der grünen Weltuntergangssekte kompakt und verständlich zusammenfasst.
Andrea Paluch, die Frau von Robert Habeck, hat es verfasst.

Dazu heute auch hier:

Zitat
Von: Julian Rabe
11.12.2023 - 16:40 Uhr

Bremen/Bremerhaven – „Die Welt, wie wir sie kennen, wird untergehen!“ Das schreibt Andrea Paluch (53), Ehefrau von Wirtschaftsminister Robert Habeck (54, Grüne), in ihrem Buch mit dem Titel „Die besten Weltuntergänge“.

Es ist: ein Kinderbuch – und richtet sich laut Verlag an alle ab 8 Jahren. Bereits seit zwei Jahren ist es auf dem Markt. Nun sorgt es erneut für heftige Diskussionen. Der Vorwurf: Habecks Ehefrau mache Kindern damit Angst. Stimmt das?

Der Weltuntergänge – KEIN Thema für Kinder?

Oh, doch. Findet Paluch. Unsere Kleinsten würden doch heutzutage ohnehin dauernd mit Kriegen und Krisen konfrontiert: „Kinder finden das super spannend“, so die Autorin. Sie seien ja mit dem Wort „Krise“ geboren: „Die kennen das ja gar nicht mehr anders.“

Bei Amazon kommt das Buch auf eine durchschnittliche Bewertung von 2,4 – die Meinungen der User sind gespalten: „Der Titel klingt dystopischer als das Buch ist. Es werden kindgerecht verschiedene Zukünfte dargestellt. Diese können zwar düster, aber für Kinder vielleicht auch positiv sein. (Kleine) Kinder mit diesem Buch alleine lassen sollte man vielleicht nicht“, schreibt zum Beispiel Sebastian Bollien.

Jennifer Winkelhage ist anderer Meinung: „Wenn das eigene Kind nach zwei Jahren katastrophaler Corona-Politik noch nicht verstört genug ist, empfiehlt es sich, dieses Buch zu kaufen. Für Kinder, egal ob sensibel oder nicht, ist es definitiv nicht zu empfehlen. Mehr verstörend als alles andere.“


https://www.bild.de/regional/bremen/brem...82764.bild.html

Wobei man zugeben muß: die Grünen können seit ihrer Gründung vor 43 Jahren NUR Weltuntergang. Ohne existenzbedrohende Krise bricht denen das gesamte Geschäftsmodell weg. Und weil der absolut gesetzte Maniächismus mit dem tatsächlichen Weltende als Naherwartung keine politische, sondern iene eschatologische, absolute Kategorie ist, können die gar nicht anders, als keine Partei, sondern eine Ideologie mit totalitärer Grundierung zu sein. In der Hinsicht sind sie nicht anders aufgestellt als der Islam.



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Morn Offline




Beiträge: 115

11.12.2023 20:03
#637 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns Antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #636
„Die Welt, wie wir sie kennen, wird untergehen!“

"Erwartet euch nicht zuviel vom Weltuntergang!" Stanisław J. Lec
https://zettelsraum.blogspot.com/2020/02...n-du-globe.html

Gruß
Morn <><
______________________________________
Dieses ganze "nachhaltig" Lebenwollen ist purer und realitätsferner Kitsch, Dekadenzerscheinung einer übersättigten und risikolos lebenden städtischen Elite.
R.A. 2018

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.459

11.12.2023 23:23
#638 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns Antworten

Zufällig mal wieder über dieses Zitat des guten Friedrich Nietzsche gestolpert, aus der späten Streitschrift "Zur Genealogie der Moral" (1887).

Zitat
19.

Denn man täusche sich hierüber nicht: was das eigentlichste Merkmal moderner Seelen, moderner Bücher ausmacht, das ist nicht die Lüge, sondern die eingefleischte Unschuld in der moralistischen Verlogenheit. Diese „Unschuld“ überall wieder entdecken müssen — das macht vielleicht unser widerlichstes Stück Arbeit aus, an all der an sich nicht unbedenklichen Arbeit, deren sich heute ein Psychologe zu unterziehn hat; es ist ein Stück unsrer grossen Gefahr, — es ist ein Weg, der vielleicht gerade uns zum grossen Ekel führt… Ich zweifle nicht daran, wozu allein moderne Bücher (gesetzt, dass sie Dauer haben, was freilich nicht zu fürchten ist, und ebenfalls gesetzt, dass es einmal eine Nachwelt mit strengerem härteren gesünderen Geschmack giebt) — wozu alles Moderne überhaupt dieser Nachwelt dienen würde, dienen könnte: zu Brechmitteln, — und das vermöge seiner moralischen Versüsslichung und Falschheit, seines innerlichsten Femininismus, der sich gern „Idealismus“ nennt und jedenfalls Idealismus glaubt. Unsre Gebildeten von Heute, unsre „Guten“ lügen nicht — das ist wahr; aber es gereicht ihnen nicht zur Ehre! Die eigentliche Lüge, die ächte resolute „ehrliche“ Lüge (über deren Werth man Plato hören möge) wäre für sie etwas bei weitem zu Strenges, zu Starkes; es würde verlangen, was man von ihnen nicht verlangen darf, dass sie die Augen gegen sich selbst aufmachten, dass sie zwischen „wahr“ und „falsch“ bei sich selber zu unterscheiden wüssten. Ihnen geziemt allein die unehrliche Lüge; Alles, was sich heute als „guter Mensch“ fühlt, ist vollkommen unfähig, zu irgend einer Sache anders zu stehn als unehrlich-verlogen, abgründlich-verlogen, aber unschuldig-verlogen, treuherzig-verlogen, blauäugig-verlogen, tugendhaft-verlogen. Diese „guten Menschen“, — sie sind allesammt jetzt in Grund und Boden vermoralisirt und in Hinsicht auf Ehrlichkeit zu Schanden gemacht und verhunzt für alle Ewigkeit: wer von ihnen hielte noch eine Wahrheit „über den Menschen“ aus!… Oder, greiflicher gefragt: wer von ihnen ertrüge eine wahre Biographie!


http://www.nietzschesource.org/#eKGWB/GM



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Johanes Offline




Beiträge: 2.345

13.12.2023 17:07
#639 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns Antworten

"Einigung in Dubai: Klimakonferenz ruft Staaten zum Abschied von fossiler Energie auf"
> https://www.rnd.de/politik/klimakonferen...CKU5LVNMEE.html

Johanes Offline




Beiträge: 2.345

16.12.2023 12:26
#640 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns Antworten

Ein Geisterfahrer? Hunderte!

"A Pakistani migrant is on trial in Italy for the unlawful imprisonment, sexual assault, and abuse of a German teenager he held captive in a farmhouse in Rome for nearly two years.[...]
It is the prosecution’s case that he and a compatriot, 29-year-old Ali Roze, held captive a 17-year-old German girl, whose identity is being protected, after she left home with him and headed to Italy back in September 2019."

Quelle: Captive in Cesano: The horror tale of a German teenager kidnapped and raped by two Pakistani migrants for nearly two years
Kommentar:
Mal angenommen es handelt sich dabei nicht um Fake News:
Warum keine näheren Ermittlungen?



"Wegen der Vergewaltigung einer 15-Jährigen im Hamburger Stadtpark hat die Jugendkammer des Landgerichts Hamburg 9 Männer im Alter von 19 bis 23 Jahren zu Haftstrafen verurteilt. Ein zehnter Angeklagter wurde freigesprochen. Die Jugendstrafen von ein bis zwei Jahren für acht der Angeklagten wurden zur Bewährung oder der sogenannten Vorbewährung ausgesetzt. Nur ein 19-Jähriger bekam eine härtere Strafe von zwei Jahren und neun Monaten Haft ohne Bewährung"
Quelle: [url=]Zeitonline: "Neun Männer wegen Vergewaltigung im Stadtpark zu Haft verurteilt"[/url] (28. November 2023) {Archiv}
Kommentar: Die Verteidigung, betehend aus 20 (!) Verteidigern, forderte gar einen Freispruch.
Wohlgemerkt in einem juristischen System, indem jemand für eine geschmacklose Meinungsäußerung eine vergleichbare Strafe bekommen kann.


"Einer der (bislang unbekannten) Männer habe den 21-jährigen Helfer geschlagen, heißt es weiter. Weitere Männer warfen mit Glasflaschen auf die Recklinghäuser. Um sich zu wehren, schoss der 21-Jährige mit seiner Schreckschusspistole in die Luft. Laut Polizei hat er einen kleinen Waffenschein."
Quelle: Bis zu 15 Männer bedrängen zwei Frauen in Dortmund (19.06.)
Kommentar:
Man muss sich das Szenario mal vorstellen. Eine ganze Gruppe von Männer geht auf zwei Frauen los und die Helfer müssen sich mit einer illegalen Waffe helfen -- das ist endgültig das Ende der Gesellschaft, wie wir sie kannten.
Ich vermute, dass der Besitzer der illegalen Waffen eher geahndet wird als die Gruppe.

Morn Offline




Beiträge: 115

16.12.2023 20:31
#641 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns Antworten

Zitat von Johanes im Beitrag #640
die Helfer müssen sich mit einer illegalen Waffe helfen

Wieso mit einer "illegalen" Waffe?
Wie ich las, handelte es sich um eine Schreckschußpistole, für die der Besitzer einen kleinen Waffenschein besitzt und diese somit (verdeckt) führen darf.

Gruß
Morn <><
______________________________________
Dieses ganze "nachhaltig" Lebenwollen ist purer und realitätsferner Kitsch, Dekadenzerscheinung einer übersättigten und risikolos lebenden städtischen Elite.
R.A. 2018

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.459

16.12.2023 20:37
#642 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns Antworten

Die sich vorgeblich neu erfindende Post-Merkel-CDU halluziniert ja aktuell (übersetzt: seit November bis vorerst zum September 2025) von einem neuen Grunddsatzprogramm, in dem sie sich auf den alten Kurs rückbesinnen will und etwa die Abwicklung von Asylanträgen irgendwo in die Wüste auslagern möchte.

Zitat
Migration: CDU will Drittstaatenlösung in Grundsatzprogramm verankern

Asylverfahren sollen nach Ansicht der CDU künftig in Drittstaaten durchgeführt werden. Dieses Konzept will die Bundesspitze in ihr neues Grundsatzprogramm aufnehmen. Zusätzlich fordert die Partei Kontingente für die Aufnahme von Flüchtlingen.

Die CDU fordert angesichts des hohen Flüchtlingszuzugs nach Europa die Einführung einer Drittstaatenlösung und will ein entsprechendes Konzept in ihr neues Grundsatzprogramm aufnehmen. Das geht aus einem Entwurf für das Programm hervor, das dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) vorliegt. „Jeder, der in Europa Asyl beantragt, soll in einen sicheren Drittstaat überführt werden und dort ein Verfahren durchlaufen“, heißt es darin. „Im Falle eines positiven Ausgangs wird der sichere Drittstaat dem Antragsteller vor Ort Schutz gewähren. Dazu wird mit dem sicheren Drittstaat eine umfassende vertragliche Vereinbarung getroffen.“

Die Anforderungen an sichere Drittstaaten seien auf den Kern der Verpflichtungen der Genfer Flüchtlingskonvention und der Europäischen Konvention zum Schutz der Menschenrechte und Grundfreiheiten zu beziehen. Das Konzept ähnelt dem hoch umstrittenen „Ruanda-Modell“, das die britische Regierung einführen will.


https://www.rnd.de/politik/migration-cdu...7E3PZXIYHI.html

Wie "Ruanda" in der Praxis funktioniert, bekommen sie gerade am Beispiel Ruanda vorgeführt.

Zitat
Großbritannien und Italien kündigten am Samstag Pläne an, die Heimreise von in Tunesien festsitzenden Migranten gemeinsam zu finanzieren. Offen blieb zunächst, wie viel Geld dafür bereitgestellt werden soll.

Sunak bemüht sich derzeit darum, Asylverfahren nach Ruanda auszulagern. Die Abschiebung in das mehr als 6400 Kilometer entfernte afrikanische Land soll Migranten davor abschrecken, in kleinen Booten von Frankreich aus über den Ärmelkanal nach Großbritannien zu kommen. Das Vorhaben stößt auf massive Kritik von Menschenrechtsgruppen. Bislang hat Großbritannien bereits rund 300 Millionen Euro an Ruanda gezahlt – ausgelagert wurde aber aus juristischen Gründen nicht ein einziger Migrant.


https://www.welt.de/politik/ausland/arti...-Migration.html

Es werden derzeit Wetten angenommen, was wohl als erstes über die Bühne gehen wird:
1. Die Verabschiedung dieses Grundsatzprogramms.
2. Die nächste vom BVerG für ungültig erklärte Bundestagswahl.
3. Die nächste bemannte Mondlandung.
4. Die Lieferung von Taurus an die Ukraine.
5. Die Einweisung von Klabauterbach in die Geschlossene (womit in diesem Fall nicht der Bundestag gemeint ist).
6. Die Bildung einer neuen Regierung in den Niederlanden.
7. Der Einzug der Großen Hure Babylon mitsamt Gefolge im Regierungsviertel in Berlin.



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.459

17.12.2023 17:01
#643 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns Antworten

Zitat
Mehr als 4100 bereits abgeschobene Flüchtlinge sind zurück in Deutschland

Von Januar bis November mussten 17.709 Flüchtlinge Deutschland wieder verlassen. 4122 Abgeschobene sind jedoch wieder nach Deutschland eingereist.

In den ersten elf Monaten des Jahres 2023 sind 17.709 Menschen aus Deutschland ab- oder rückgeschoben worden. Das berichtet die „Bild am Sonntag“ mit Verweis auf Sicherheitskreise. Demnach sind 13.512 Menschen in ihr Heimatland abgeschoben worden und 4197 Menschen wurden in das Land zurückgeschickt, in dem sie sich zuerst in Europ registriert haben (Rückschiebung). Zum Vergleich: Im gesamten Jahr 2022 waren es 12.945 Abschiebungen und 5149 Rückschiebungen.
Mehr als 2000 Menschen kamen trotz Einreisesperre nach Deutschland zurück

Laut dem Bericht sind gleichzeitig 4122 abgeschobene Ausländer wieder unerlaubt nach Deutschland zurückgekehrt. Nach Angaben des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge stehen zum Stichtag 31. Oktober im Ausländerzentralregister folgende Zahlen: 1578 Personen sind in Deutschland gemeldet, die bereits einmal in ein zuständiges EU-Land abgeschoben wurden. 438 Personen sind registriert, die in Deutschland für eine „freiwillige Ausreise“ Geld kassiert haben. 2106 Personen sind registriert, die sogar trotz geltender Wiedereinreisesperre erneut nach Deutschland eingereist sind.



https://www.focus.de/politik/deutschland..._259504844.html

Mal ausbuchstabiert: diese Leute hätten überhaupt nicht in dieses Land kommen dürfen. Dieser Staat zahlt ihnen Geld dafür, daß sie es freiwillig wieder verlassen - und prompt kommen sie wieder zurück. Und unsere easers und ähnlich hirnbefreites Bodenpersonal erklären immer noch sturheil, Personenkontrollen mit Zurückweisungen an den Grenzen seien ein Unding. Nicht daß es es dieeen Hassans und Ogwumbas verdenken könnte. Ein Staat, der dermaßen dämlich ist, verdient nichts anderes, als nach Strich + Faden ausgeplündert zu werden.



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.459

19.12.2023 11:45
#644 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns Antworten

Zitat
Wegen zahlreicher Pannen bei der Bundestagswahl 2021 in Berlin müssen die Hauptstädter laut einem Urteil des Bundesverfassungsgerichts in 455 der 2256 Wahlbezirke und den dazugehörigen Briefwahlbezirken erneut wählen. Dafür bleiben nur zwei Monate Zeit.

Wegen zahlreicher Pannen muss die Bundestagswahl 2021 in Berlin teilweise wiederholt werden. Das hat das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe entschieden. Die Wahl müsse in 455 Wahlbezirken und den zugehörigen Briefwahlbezirken wiederholt werden, sagte die Vorsitzende Richterin, Doris König. Die Wiederholungswahl sei als Zweistimmenwahl durchzuführen, also mit Erst- und Zweitstimme.



https://www.n-tv.de/politik/Bundestagswa...le24610492.html



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.459

19.12.2023 14:15
#645 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns Antworten

Hehe.

Zitat
Im Juni 2019 erklärte Bochum den Klimanotstand. Nun zeigt sich, was schon damals zu befürchten war: Die von den Grünen geprägte Politik der Stadt meint es damit ernst.

Im Juni 2019 erklärte der Rat der Stadt Bochum mit den Stimmen von Grünen, SPD, den Linken und Sozialer Liste den Klimanotstand. Zwölf Städte hatten das in diesem Jahr in Deutschland bereits getan, 66 sollten noch folgen. Bis heute ist die Zahl auf 74 gestiegen. Die Notstandsbegeisterung hat in den vergangenen vier Jahren deutlich nachgelassen. Es war das Jahr des großen Klima-Hypes. Greta Thunberg galt noch nicht als linksradikale Antisemitin, sondern wurde vom Berliner Bischof Heiner Koch mit Jesus Christus verglichen. Stündlich erwartete man von der Schwedin die Heilung von Gelähmten und Aussätzigen. Im Spätsommer zog dann eine Klimademonstration mit mehr als 5.000 Teilnehmern durch die Innenstadt, deren Plakate umso dümmer wurden, je älter sie waren.

n der vergangenen Woche hat der Rat der Stadt wieder mit den Stimmen der von den Grünen inhaltlich weitgehend bestimmten rot-grünen Koalition, wie fast überall im Ruhrgebiet haben Sozialdemokraten auch in Bochum eher wenig Interesse an Politik, aus dem Klimanotstand Konsequenzen gezogen und eine „Nachhaltigkeitsstrategie“ beschlossen. Dabei wurde geklotzt und nicht gekleckert: 11,2 Milliarden Euro soll die Umsetzung der über 200 Maßnahmen kosten, die bis 2035 dafür sorgen sollen, dass Bochum klimaneutral wird. Das ist für eine Stadt, deren Haushalt zurzeit einen Umfang von 1,7 Milliarden Euro im Jahr hat, eine schwindelerregende Summe. Wie üblich bei Grünen und SPD rechnet man nicht mit dem Geld, dass einem tatsächlich zur Verfügung steht, sondern mit Investitionen von privaten und volkseigenen Unternehmen und künftigen Fördermitteln. Von letzteren weiß heute natürlich noch niemand, ob sie je beschlossen werden und woher das Geld für sie kommen soll. Die Stadtwerke, das war schon vor dem Ratsbeschluss klar, werden in den kommenden Jahren 1,2 Milliarden Euro für den Ausbau des Fernwärmenetzes stecken.

Die Nachhaltigkeitsstrategie will aus Bochum Bullerbochum machen. Die Politik wird sich künftig nicht mehr darum kümmern, dass neue Jobs entstehen, gibt die Innenstadt auf, will die Bürger in kleine Wohnungen zwingen und die Bundesregierung und die EU mit Begeisterung dabei unterstützen, dass Wärme und Licht zum Luxus werden. Das alles wird natürlich in eine freundliche Sprache verpackt, die allerdings von der grünen Ideologie der Postwachstumswirtschaft geprägt ist, deren Folge nichts anderes als Verarmung ist: Die taz-Redakteurin Ulrike Herrmann propagiert in ihrem Bestseller „Das Ende des Kapitalismus: Warum Wachstum und Klimaschutz nicht vereinbar sind“, den heutigen Wohlstand auf ein Siebtel zu reduzieren. Noch weiter geht der Siegener Professor Helge Peukert. Der Berater der „Letzten Generation“ fordert, den Wohlstand auf ein Zehntel herunterzufahren. Man wird in den kommenden Jahren sehen, wie groß die Begeisterung der Bochumer darüber sein wird, dass die Mehrheit im Rat sich nicht dafür einsetzt, ihre Leben zu verbessern, sondern es zu ruinieren.


https://www.ruhrbarone.de/willkommnen-in...-werden/227720/

Münster gehört übrigens auch zu den Gemeinden, deren Stadträte vor 4 Jahren meinten, den Pimpfen und Jungpionieren, die Freitags um den Domplatz hüpften, auf dem Höhepunkt des Gretawahns kostenfrei Puderzucker in den Boppes blasen zu können, indem sie den Notstand formell ausgerufen haben; sogar als "erste Großstadt in NRW," wie sie gekräht haben: am 19 Mai 2019. Wird Zeit, daß man auch dort merkt, was folgt, wenn man mit dem einen Pakt schließt.



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.459

19.12.2023 18:31
#646 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns Antworten

Übrigens: zu den hoheitlichen Aufgaben unserer Regierung gehört der "Aufbau einer globalen Gesundheitsarchitektur."

Zitat
Außenministerin Annalena Baerbock@ABaerbock
Der Weg zu einer fairen globalen Gesundheitsarchitektur ist ein Team-Marathon. 🇩🇪 🇪🇺 unterstützen die afrikanische Impfstoffproduktion vom Konzept bis zur Kanüle. Der Startschuss für die erste mRNA-#Impfstoff-Fabrik Afrikas in #Ruanda ist ein Meilenstein & Hoffnung für Millionen.
6:30 PM · Dec 18, 2023


https://twitter.com/ABaerbock/status/1736800998126236008

Aber die gleichen Leute bekommen zuhause nicht mal einen Gesetzeskonformen Haushalt für das nächste Jahr zusammengestellt.



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Johanes Offline




Beiträge: 2.345

20.12.2023 18:28
#647 Die akademische Krise der amerikanischen jungen Männer Antworten

Quotenpolitik mal anders: Junge Männer an die Universitäten
"Last year’s freshman class at Tulane was nearly two-thirds female. Tulane’s numbers are startling, but the school is not a radical outlier: There are close to three women for every two men in college in this country.[...]
ast year, women edged out men in the freshman classes of every Ivy League school save Dartmouth, and the gender ratio is significantly skewed at many state schools.[...]
Most small liberal-arts colleges are close to 60 percent female, and the discrepancy is even more pronounced at community colleges and historically Black colleges and universities.[...]
The gender gap in educational achievement starts early: Girls are already significantly outperforming boys on reading and writing tests by the time they are in fourth grade, an advantage that is often attributed to differences in brain development, despite inconsistent findings in neuroscientific research to support that explanation.[...]
'These guys are genuinely lost,' says Reeves[...]At the University of Georgia, admissions officers automatically gave male candidates an additional 0.25 points (out of a possible score of 8.15)."

Quelle: The New York Times Magazin, ‘There Was Definitely a Thumb on the Scale to Get Boys’ von Susan Dominus (08.09.) {Archiv}

Nachdichtung durch Johanes:
„Die Neulinge an der Tulan Universität waren im letzten Jahr fast zu zwei dritteln weiblich. Diese Zahl mag erstaunen wecken, doch die die Schule ist damit kein raidkaler Ausreisser: Da sind etwa 3 Frauen für 2 Männer an der Universität in diesem Land.
Im letzten Jahr haben die weiblichen Uni-Neulinge die männlichen in jedem der Ivy-Leage-Universitäten zahlenmäßig übertroffen, mit Ausnahme von Dartmouth. Das zahlenmäßige Geschlechtsverhältnis ist bedeutend verschoeben an vielen staatlichen Schulen. (...)
Die meisten liberal-arts Universitäten sind zu fast 60% weiblich und die Diskripanz ist sogar ausgeprägter an Community Kollegs und historisch schwarzen Kollegs und Universitäten.
Der gender gab der Bildung startet jedoch früher: In Sachen schulischer Leistung stechen bereits Mädchen die Jungen zum Zeitpunkt der vierten Klasse in Sachen Lesen und Schreiben aus. Etwaige neurologische Erklärungsmodelle gelten aufgrund uneinheitlicher Studienlage als umstritten. (...)
'Diese Jungen sind genuin verloren', sagt Reeves (...)
An der Georgia Universität erhalten junge Männer einen automatischen Bnus von 0.25 Punkten“



KOMMENTAR:

Von meiner Seite dazu einige Anmerkungen:
Zunächst, der Artikel selbst diskutiert einige mögliche Erklärungen. Etwa, dass typisch "männliche" Domänen (Handwerk) finanziell einfach attraktiver sind und so mehr junge Männer anziehen als typisch weibliche wie Kosmetik oder Altenpflege. Wenn man die Hypothese einer "Entzauberung" der universitären Bildung innerhalb der letzten 20 Jahre hinzunimmt, scheint diese Überlegung nicht vollständig unbegründet.
Auch der Hinweis, dass freie Künste und eher künstlerisch geprägte Unis weiblich werden, während sportlich und/oder technisch geprägte Unis eher ein gleicheres Verhältnis haben, könnte man als Richtungsweis interpretieren.

Ich habe mir zu dem Thema einige Texte durchgelesen und einige überflogen, und es scheint, dass auch große Studien wie PISA und dergleichen die Leistungsunterschiede zwischen Mädchen und Jungen aufzeigen. Insbesondere beim Lesen und Schreiben. Selbst in der Mathematik gibt es diesen Effekt.

Es scheint in diesem Zusammenhang auch bezeichnend, dass das Lesen von Romanen heute eher "weiblich" konotiert zu sein scheint als geschlechtsneutral.
Videospiele scheinen attraktiver für junge Männer.
Das erklärt uns aber nicht, wieso so wenige junge Männer sich an der Hochschule versuchen.

Ich sehe allerdings, wie auch Reeves einen Zusammenhang zum NEET-Phänomen.

Das wird auf jeden Fall tiefe gesellschaftliche Änderungen mit sich führen.

Llarian Offline



Beiträge: 6.870

20.12.2023 22:42
#648 RE: Die akademische Krise der amerikanischen jungen Männer Antworten

Zitat von Johanes im Beitrag #647
Das erklärt uns aber nicht, wieso so wenige junge Männer sich an der Hochschule versuchen.

Das tun sie ja nicht, lieber Johannes. Sie haben einen sehr, sehr wichtigen Effekt vergessen. Und zwar dass die Akademiker Quote sich durch die letzten Jahrzehnte nicht nur deutlich sondern massiv erhöht hat. Und das sind überproportional mehr Frauen, die vor allem in die inzwischen millionenfach verfügbaren Orchideenfächer strömen, während sich bei den Männern einfach deutlich weniger getan hat. Dazu kommt, und das ist gerade für die USA sehr bezeichnend, dass sich unter jungen Männern zunehmend die Erkenntnis durchsetzt, dass man mit einer Ausbildung, bzw. dem amerikanischen Äquivalent "Trade-School", ein erheblich besseres Geschäft macht, als einem Studium, dass einen nicht weiter bringt, dafür aber hunderttausende von Dollar kostet, die dort nicht Vater Staat übernimmt (das hatten Sie ja auch erwähnt).

Mithin haben wir es eher mit dem Phänomen zu tun, dass Millionen Frauen zu Studien drängen, die sie nicht weiter bringen, während Männer eben eher das anstreben, was ihnen nützlich erscheint. Sieht man sich Studien wie "Ethnologie", "Sozialwissenschaften", "Kunstgeschichte" oder "Politiologie" an, dann sieht man das auch sehr gut, während in den finanziell deutlich erfolgreicheren Studienrichtungen wie Maschinenbau, Informatik, Medizin oder Jura doch die Männer noch deutlich dominanter sind.

Warum Videospiele eher Männer ansprechen, ist sicher etwas was man lange untersuchen kann, es geht dabei aber gerne unter, dass Videospiele unterm Strich genauso bilden und fördern können wie Bücher oder andere Medien das können. Lesen fördert das Lesen, aber eben auch nur das. Kreativität, Phantasie oder Allgemeinwissen kann man aus ganz unterschiedlichen Medien beziehen, bzw. mit ganz unterschiedlichen Methoden formen.

Unterm Strich glaube ich nicht, dass wir hier wirklich daraus einen gesellschaftlichen Großtrend erkennen können. Ich habe mal vor langer Zeit gelernt, dass es vor allem vier Dinge sind, die über den Erfolg im Leben bestimmen: Verstand, Disziplin, Mut und Zufall. Selbst wenn Frauen generell an Verstand zulegen und besser gefördert werden als vorher, ist das am Ende zumindest nicht kriegsentscheidend. Die Fähigkeit im richtigen Moment die Zähne zusammen zu beissen und sich durch etwas unangenehmes (sei es eine Prüfung, ein Lehrgebiet oder auch nur ein Vorstellungsgespräch) zu kämpfen, ist in aller Regel zumindest finnaziell nützlicher als 500 Jugendromane gelesen zu haben.

Johanes Offline




Beiträge: 2.345

20.12.2023 23:11
#649 RE: Die akademische Krise der amerikanischen jungen Männer Antworten

Zitat von Llarian im Beitrag #648
Zitat von Johanes im Beitrag #647
Das erklärt uns aber nicht, wieso so wenige junge Männer sich an der Hochschule versuchen.

Das tun sie ja nicht, lieber Johannes. Sie haben einen sehr, sehr wichtigen Effekt vergessen. Und zwar dass die Akademiker Quote sich durch die letzten Jahrzehnte nicht nur deutlich sondern massiv erhöht hat.


Ehrlich gesagt, dass Sie, werter Herr Llarian, dieses Argument bringen, hatte ich im Hinterkopf als ich das schrieb.

Zitat
[...]dass sich unter jungen Männern zunehmend die Erkenntnis durchsetzt, dass man mit einer Ausbildung, bzw. dem amerikanischen Äquivalent "Trade-School", ein erheblich besseres Geschäft macht, als einem Studium, dass einen nicht weiter bringt, dafür aber hunderttausende von Dollar kostet, die dort nicht Vater Staat übernimmt (das hatten Sie ja auch erwähnt).



Die amerikanische Ausbildung an der Trad-School ist eben nicht äquivalent zur deutschen Dualen Ausbildung.
Die amerikanische Krankenschwester ist formal Akademikerin, ja.
Aber der amerikanische Klempner kann möglicherweise nicht viel mehr als ein Geselle hier und ist dabei schlechter ausgebildet.

Zitat
Sieht man sich Studien wie "Ethnologie", "Sozialwissenschaften", "Kunstgeschichte" oder "Politiologie" an, dann sieht man das auch sehr gut, während in den finanziell deutlich erfolgreicheren Studienrichtungen wie Maschinenbau, Informatik, Medizin oder Jura doch die Männer noch deutlich dominanter sind.



Wobei sich allerdings die Frage stellt:
Wird die ausgebildete Kunstgeschichtlerin am Ende den Klemptner-Burschen ehelichen wollen oder sucht sie nicht auch nach einem Partner im selben, akademischen Milieu?

Selbst der englischsprachige Artikel erwähnt die (zitat) "gender ideology", die angeblich Männer abschrecke.
Das könnte auch noch zu einem sozialen Wandel führen, der für alle Beteiligten unangenehme Folgen hat.

Zitat
Lesen fördert das Lesen, aber eben auch nur das.



Durch Lesen nimmt man Information auf.

Mag sein, dass man durch manche Videospiele anfängt, sich für Themen zu interessieren, für die man sich sonst nicht interessieren würde, aber das leisten Fernsehshows auch.
Einzige Ausnahme ist: Sowas wie Youtubevideos, wo man sich Vorlesungen anhören kann oder Visualisierungen bekommt. Das könnte das Buch ersetzen.



Schöne Adventszeit 2023
und später Frohe Weihnachten
...und keinen politischen Streit unterm Weihnachtsbaum

Llarian Offline



Beiträge: 6.870

20.12.2023 23:40
#650 RE: Die akademische Krise der amerikanischen jungen Männer Antworten

Zitat von Johanes im Beitrag #649
Die amerikanische Ausbildung an der Trad-School ist eben nicht äquivalent zur deutschen Dualen Ausbildung. Die amerikanische Krankenschwester ist formal Akademikerin, ja. Aber der amerikanische Klempner kann möglicherweise nicht viel mehr als ein Geselle hier und ist dabei schlechter ausgebildet.

Kein Ausbildungssystem weltweit ist so gut wie das deutsche. Und das meine ich völlig ernst. Deutsche Unis sind sehr mäßig, aber einer der wichtigsten Gründe für den Erfolg der deutschen Wirtschaft liegt in der hervorragenden Ausbildung ihrer normalen Arbeiter und Angestellten. Das können die trade schools natürlich nicht leisten. Aber: Sie leisten dennoch eine Menge mehr als eine sinnlose Ausbildung in Gender-Studies, Soziologie oder vergleichenden Religionswissenschaften. Wir leben in Deutschland wie in den USA derzeit in einer Zeit der "Fast-Vollbeschäftigung" was normale "Blue-Collar-Worker" angeht, d.h. wer einen Abschluß an einer solchen Schule hat, der findet in aller Regel auch einen Job. Das ist bei vielen der sinnfreien wie teuren Studiengänge nicht der Fall.

Zitat
Wird die ausgebildete Kunstgeschichtlerin am Ende den Klemptner-Burschen ehelichen wollen oder sucht sie nicht auch nach einem Partner im selben, akademischen Milieu?


Wie hatte ich heute so schön auf YouTube gehört: Investiert in Katzenfutter. Katzenfutter ist das neue Bitcoin.
Denn tatsächlich beschreiben Sie hier ein handfestes Problem: Frauen paaren nicht "nach unten". Jordan Peterson hat das in seinen "12 rules for live" recht gut beschrieben: Der Grund warum wir heute so weit entwickelt sind, hat viel mit der Selektion der Männer durch Frauen zu tun. Weil Frauen sich eben nur nach oben oder gleichwertig orientieren, Männer dagegen vergleichsweise unwählerisch sind. Das dumme ist: Viele Frauen empfinden sich, nachdem sie eines dieser sinnlosen Studien hinter sich gebracht haben, als etwas besseres. Die Männer, die sie als akzeptabel betrachten, haben aber dagegen eine weit größere Auswahl. Und die meisten Männer werden eher ein vielleicht nur einfach gebildetes Mädel, dass dafür loyal zu ihm steht, einer Gender-Studentin bei weitem vorziehen. Denn warum soll sich Mann eine Frau ans Bein binden, die er wirtschaftlich das ganze Leben versorgen muss, aber trotdzem der Meinung ist, sie sei nicht auf ihn angewiesen? Und was ist dann die Zukunf? Cat-Ladies. Schlicht und einfach. Wir erleben eine zunehmende Generation von Frauen, die keinen loyalen Lebenspartner mehr finden. Und nicht einmal versteht warum.

Zitat
Durch Lesen nimmt man Information auf.


Klar, aber wie sinnvoll die sind, ist nicht mit dem Lesen zwangsverbunden. Ich habe in meiner Jugend und jungen Erwachsenenzeit so einige Bücherwände durchgelesen (da hat man ja auch noch Zeit). Aber es ist meine Erfahrung, dass die meisten Bücher auch nur wenige gute Gedanken mitbringen, die sich das merken auch lohnen. Das allermeiste habe ich vergessen. Und diese kleine Information kann auch in einem Film oder Spiel transportiert werden. Ich denke jedenfalls nicht, dass Spiele oder Filme automatisch "blöd" machen oder das Lesen automatisch bildet. Es gibt Spiele (wie auch Filme), die mit unglaublich viel Liebe zum Details angelegt sind und einen wirklich zum Nachdenken und Reflektieren animieren (die Matrix zum Beispiel. Oder Clockwork Orange. Oder meinetwegen Fight Club.). Umgekehrt gibt es auch entsetzlich dämliche Bücher.

Ich kenne beide Welten sehr gut und es gibt Bücher, die möchte ich nicht missen. Und ich würde auch heute noch gerne mehr lesen (wobei mir leider die Zeit fehlt). Aber ab und zu zu zocken ist mir tatsächlich wichtiger. Es erhält meine Kreativität, meine Phantasie und die Immersion, an der mir doch sehr gelegen ist, ist in einem gut gemachten Spiel einfach tiefer. Ich kann diverse Spiele nennen, in denen ich mich tage- und wochenlang verkrochen habe. Bei Büchern fallen mir maximal ein halbes Dutzend ein.

Seiten 1 | ... 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | ... 32
 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz