Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 874 Antworten
und wurde 39.544 mal aufgerufen
 Weitere Themen
Seiten 1 | ... 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | ... 35
Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.546

02.01.2023 18:06
#226 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns Antworten

Zitat von Johanes im Beitrag #225
Ich kann durchaus nachvollziehen, dass man mit dem Wort "Freiheit" viel schindluder treiben kann


"Genossen, die Freiheit ist ein so kostbares Gut, daß sie streng rationiert werden muß!" Wanderwitz (nein, nicht der...) der Ostzone, weitergereicht von Pieck über Ulbricht bis Erich.

Es handelt sich bei diesem Projekt "Floskelwolke" um das Privatvergnügen zweier Journalisten, hier wird also noch nicht einmal der Sandstreu-Effekt wie beim "Unwort des Jahres" betrieben. Aber zu dieser Republik paßt das hervorragend.

Zitat
ÖRR Blog.@OERRBlog
Sebastian Pertsch (Floskelwolke), der auf Twitter wahllos Menschen als Arschloch, Idiot oder Trottel beleidigt, erklärt uns im ZDF, daß der Begriff Freiheit verbal missbraucht wird. #ReformOerr #OERRBlog
7:45 PM · Jan 1, 2023


https://twitter.com/OERRBlog/status/1609621807170031617

Hier ein kleines Florilegium dieses netten Herrn.
https://pbs.twimg.com/media/FlaFjIrWAAEm...jpg&name=medium

Zitat
'Wir beobachten, wie sich ein zunehmend aggressiver Umgang miteinander in der Gesellschaft in der Sprache widerspiegelt.'


Solche Leute sind entweder so merkbefreit, daß ihnen nicht mehr zu helfen ist. Oder es handelt sich um den abgrundtiefen Zynismus, der alle gestandenen Sozialisten auszeichnet.

PS.

Zitat
Argo Nerd @argonerd
Daß die eine Hälfte der „Floskelwolke“ regelmäßig Beleidigungen tweetet: Geschenkt.

Aber daß die andere Hälfte seit mehr als 25 Jahren von Rundfunkgebühren lebt & dies nicht von der Tagesschau offengelegt wird: Grenzwertig.

Compliance-konforme Interessenkollision, @ARD_Presse?
8:00 AM · Jan 2, 2023


https://twitter.com/argonerd/status/1609806706380525568



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Johanes Offline




Beiträge: 2.409

08.01.2023 11:14
#227 SEK-Einsatz, vereitelter Terroranschlag Antworten

"In Castrop-Rauxel haben Anti-Terror-Ermittler einen 32-Jährigen festgenommen, der einen islamistischen Anschlag mit vorbereitet haben soll. Der iranische Staatsangehörige soll für die Tat die Giftstoffe Cyanid und Rizin besorgt haben. Rizin gilt als biologische Kriegswaffe.[...]
Ein 'befreundeter Geheimdienst' könnte die deutschen Sicherheitsbehörden laut WELT-Informationen über die Anschlagsgefahr mit einer chemischen Bombe gewarnt haben.[...]Die Generalstaatsanwaltschaft bestätigte WELT, dass neben dem 32-Jährigen ein zweiter bei der Durchsuchung angetroffener Mann in Gewahrsam genommen wurde. Offenbar bestehe ein Verwandtschaftsverhältnis zwischen den Männern. Es könnte sich um Brüder handeln."

Quelle: Welt-de Iraner soll mit Cyanid und Rizin islamistischen Anschlag geplant haben, Stad:09:57, anonym

und:
"Nach Informationen der Bild soll ein 'befreundeter Geheimdienst' die deutschen Sicherheitsbehörden über eine Anschlagsgefahr mittels einer chemischen Bombe gewarnt haben. Demnach ermittelt das Bundeskriminalamt seit mehreren Tagen gegen den Iraner."
Quelle: ZeitOnline, Was über den Anti-Terror-Einsatz im Ruhrgebiet bekannt ist von Lisa Caspari, 08.01.23

Kommentar: Natürlich habe ich auch keine tieferen Kenntnisse über das Geschehen und weiß nicht, was da vorgefallen sein soll.
Ich würde auch keineswegs irgendwelchen unbestätigten Gerüchte aus dem Netz oder dem realen Leben vertrauen.

Was ich hier allerdings besonders hervorheben möchte, ist, dass erst ein befreundeter Geheimdienst uns über die drohende Gefahr informieren musste.
Ist schon seltsam. Dabei habe wir in Deutschland doch 17 Verfassungsschutzbehörden, einen BND und einen Nachrichtendienst der Streitkräfte.
Jetzt kann man aus diesem Einzelfall bestimmt keine Serie ableiten und bestimmt wird auch im Ausland manchmal eine wichtige Information aus deutschen Quellen kommen.
Doch, seien wir ehrlich, gewisse Zweifel an der Qualität des Schutzes durch den Geheimdienst haben wir doch schon, oder?

Es ist auch bezeichnend, dass die größte Berichterstattung darüber offenbar von der Springer-Presse ausgeht.

Ich bin insbesondere gespannt, wie lange das Thema hier wohl in den Schlagzeilen bleiben wird.
Wiedervorlage für Mitte des Jahres, würde ich sagen.

Siehe auch:
Gesammelte Beobachtungen zum Leben an und für sich (17)

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.546

08.01.2023 16:56
#228 RE: SEK-Einsatz, vereitelter Terroranschlag Antworten

Zitat von Johanes im Beitrag #227

Was ich hier allerdings besonders hervorheben möchte, ist, dass erst ein befreundeter Geheimdienst uns über die drohende Gefahr informieren musste.


Zitat
Dr. Dr. Rainer Zitelmann @RZitelmann
Nur mal so: Gab es schonmal einen Terroranschlag, der verhindert werden konnte, weil deutsche Sicherheitsorgane von sich aus darauf aufmerksam wurden? Oder kommen regelmäßig alle Hinweise aus den USA?
4:24 PM · Jan 8, 2023


https://twitter.com/RZitelmann/status/1612107926134722560



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Frank2000 Offline




Beiträge: 3.259

08.01.2023 18:18
#229 RE: SEK-Einsatz, vereitelter Terroranschlag Antworten

Alle deutschen Geheimdienste sind damit ausgelastet, die viel größere "Gefahr von rechts" auszuschalten.

Da muss man Prioritäten setzen.

___________________
Verbote sind Freiheit. Meinungen sind Terror. Quoten sind Leistung. Linke Regierung ist Familie. (c) Rot-Grüne Allianz
Prophezeiung: 2022, das Jahr in dem in Deutschland der Schleier für alle eingeführt wird. Nennt sich dann "Maske".
"Warum halten sie Begriffe wie 'Zigeunersoße' für rassistisch, aber 'Schei** Juden' für harmlos?", Hamed Abdel-Samad

Emulgator Offline



Beiträge: 2.832

09.01.2023 01:13
#230 RE: SEK-Einsatz, vereitelter Terroranschlag Antworten

Zitat von Johanes im Beitrag #227
"In Castrop-Rauxel haben Anti-Terror-Ermittler einen 32-Jährigen festgenommen, der einen islamistischen Anschlag mit vorbereitet haben soll. Der iranische Staatsangehörige soll für die Tat die Giftstoffe Cyanid und Rizin besorgt haben.


Dazu paßt eine Recherche der NZZ, wonach die Bundesrepublik, Frankreich und die Schweiz in den 70ern "Unterwerfungsabkommen" mit der terroristischen PLO geschlossen haben, daß keine Anschläge in ihren Ländern und an ihren Staatsbürgern verübt werden. Im Gegenzug hat man sich verpflichtet, die PLO diplomatisch zu fördern, insbesondere über die Einrichtung von Vertretungsbüros. Im Falle von Deutschland wird in der Geschichte noch ein krasser Fall von Strafvereitelung im Amt erkennbar.

Für die Schweiz ist die Sache ein Skandal, weil in einer parlamentarischen Untersuchung früher behauptet wurde, so ein Abkommen hätte es nicht gegeben. Für Deutschland ist die Sache m.E. aber viel mehr ein Skandal, weil es nicht einmal zu so einer Untersuchung jemals kam. Die deutschen Politiker sonnten sich hingegen in ihrer Schaubedröppeltheit ob der "Verantwortung gegenüber Israel wegen des millionenfachen Leides" und ihrer "Scham für die im Namen Deutschlands begangenen Verbrechen", ohne sich zu schämen, mit einer Terrororganisation, die begründet wurde, um Juden umzubringen, Geschäfte zu machen.

So gesehen hätte man statt im Afghanistaneinsatz Deutschland am Hindukusch zu verteidigen, einfach einen ähnlichen Separatfrieden mit al-Qaida schließen sollen.


Merke: Terrorismus zahlt sich aus!

Johanes Offline




Beiträge: 2.409

09.01.2023 08:33
#231 RE: SEK-Einsatz, vereitelter Terroranschlag Antworten

@Emulgator
Wer signalisiert, dass er Erpressbar ist, den wird man immer wieder erpressen, fürchte ich.
Ich kenne die Details des Abkommens nicht, daher kann ich dazu wenig sinnvolles schreiben.

@Ulrich Elkmann
Naja, es gab ja diese Sache, die die Bevölkerung verunsichern würde.
Weil man darüber aber nichts weiß, kann man sich kein Urteil erlauben.
Das führt uns zum Kern des Problems: Wie kann man demokratisch irgendwas kontrollieren, was ausschließlich im Geheimen stattfindet?



"Ob der festgenommene Iraner tatsächlich einen Terroranschlag mit den Giftstoffen Cyanid und Rizin plante, muss noch ermittelt werden. Gefunden wurden die Stoffe bisher nicht."
Quelle: RND, Die bleibende Terrorgefahr (Eva Quadbeck, 09.01.2023)

Das ist bisher die einzige gute Nachricht. Abgesehen davon, dass wir auch hier wieder auf irgendwelche Mutmaßungen angewiesen sind.

Emulgator Offline



Beiträge: 2.832

09.01.2023 23:34
#232 RE: SEK-Einsatz, vereitelter Terroranschlag Antworten

Zitat von Johanes im Beitrag #231
Das führt uns zum Kern des Problems: Wie kann man demokratisch irgendwas kontrollieren, was ausschließlich im Geheimen stattfindet?
In der Theorie gibt es ja Abgeordnete, die trotzdem Zugang haben. In der Praxis hat die Mehrheit von denen kein Interesse daran, ihre eigene Regierungskoalition bloßzustellen. Das ist eben die Crux, wenn man keine Gewaltenteilung hat.

Johanes Offline




Beiträge: 2.409

12.01.2023 19:36
#233 Biden verliert Unterlagen, Berlin-SPD vielleicht die Wahl... Antworten

und wir diskutieren über Silvester und machen Kreml-Astrologie

"Die 'kleine Anzahl zusätzlicher Unterlagen' mit Verschlusssachenmarkierungen sei in einem Lager in der Garage von Bidens Haus in Wilmington im US-Bundesstaat Delaware entdeckt worden, teilte das Weiße Haus mit.[...]
Am Montag war öffentlich geworden, dass Biden geheime Unterlagen [...] privaten Büroräumen im Penn Biden Center in der Hauptstadt Washington aufbewahrt hatte[...]
Ein weiteres Dokument ist demnach nun in Bidens Garage in einem angrenzenden Raum zwischen gelagerten Materialien entdeckt worden. In Bidens Haus in Rehoboth Beach in Delaware seien keine Unterlagen gefunden worden."

Quelle, SpOn: Weißes Haus bestätigt Fund von Geheimdokumenten in Bidens Garage, anonym, 12.01.2023.

Kommentar: Das wäre meinem Kenntnisstand nach in Deutschland gar kein Skandal. Hier gab es vor Jahren mal eine öffentlich-rechliche Dokumentation darüber, dass viele Unterlagen in "Privatarchiven" verschwänden.
Im Grunde stolpert Biden jetzt nur darüber, dass diese Funde sehr den Funden bei Trump ähneln. Deshalb hat jeder Versuch der Relativierung den Beigeschmack von Doppelmoral und Heuchelei. Wenn es bei Trump furchtbar war, dann doch sicher auch bei Biden, oder?
Die Begleitumstände waren natürlich andere, z. B. wurden die Dokumente hier durch Biden-Mitarbeiter (Anwälte?) selbst gefunden und direkt gemeldet, bei Trump war es das FBI. Man kann durchaus argumentieren, dass das in der Beurteilung einen Unterschied machen sollte. Der Sachverhalt bleibt aber gleich, Geheimdokumente wurden in beiden Fällen unter privaten Unterlagen gefunden.

Jetzt könnte man natürlich spekulieren, ob es nicht ein sehr glücklicher Zufall war, dass dieser im entstehen begriffene Skandal zwischen den Wahljahren entflammte. Manch Verschwörungstheoretiker wird sich fragen, welche Geheimdokumente gefunden und nicht gemeldet wurden. Wir sind aber doch alle keine Verschwörungstheoretiker, oder?

Wenn man sich Bidens Verteidigungsrede anhört, macht er nicht grade einen "schlagkräftigen" Eindruck.



"Berlins Regierende Bürgermeisterin Giffey (SPD) muss um ihr Amt fürchten. In einer Tagesspiegel-Umfrage führt die CDU mit 22 Prozent vor SPD und Grünen."
Quelle: Tagesspiegel, Einen Monat vor der Wiederholungswahl: CDU liegt in Berlin stabil vorn – SPD und Grüne Kopf an Kopf auf Platz zwei, Julius Betschka, 12.01.2023

Kommentar: Es wird natürlich nichts passieren. Wenn Gründe und SPD knapp hinter CDU ist, dann können die ohne Probleme eine neue Linkskoalition aufbauen.
Was soll die CDU in Berlin denn tun? Mit wem sollte sie koalieren? Sollte die SPD oder die Grünen sich umentscheiden und wieso?
Grüne und SPD und Linke können locker weiterregieren, weil der CDU die Koalitionspartner ausgehen.

Das einzige, was daran etwas ändern könnte, wäre eine landesverfassungsmäßiger "Auftrag zur Regierungsbildung", der der größten Fraktion erteilt wird. Ist aber in Berlin nicht der Fall.
Die CDU bekommt mit ihren Sieg vielleicht politisches Kapital, kann dieses aber nicht in reale Münze umwandeln.

Das ist übrigens ein Szenario, wie ich es bundesweit demnächst erwarte. Die Union ist in einer unmögliche Situation. Eigentlich kann sie nur noch darauf hoffen, die absolute Mehrheit im Bundestag selbst zu schaffen. Das schafft inzwischen aber nicht mal mehr die CSU in Bayern.


https://www.n-tv.de/politik/Diese-kleine...le23835447.html

Es ist auch keine besonders kluge Idee, warum sich die halbe Republik jetzt an der Silvesternacht abarbeitet.


"Der Ablauf: Putin referiert, fragt dann die Beteiligten, ob sie seine Anweisungen umgesetzt haben, erteilt je nach Antwort Lob oder Tadel und gibt neue Anweisungen.
Von diesem Skript wich Manturow ab, indem er Putin vor laufender Kamera widersprach."

Quelle: ntv, Putin faltet Vize-Premier zusammen, von Jan Gänger, 12.01.2023

Kommentar: So eine öffentliche Anhörung kann nur Propaganda sein. Bringt aber für den Herrscher mehr Probleme als Nutzen.
Abgesehen davon frage ich mich, wie viel von diesen Meldungen Propaganda sind und wie viel ernstzunehmen. Ist Putins Staat noch stabil?

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.546

12.01.2023 20:46
#234 RE: Biden verliert Unterlagen, Berlin-SPD vielleicht die Wahl... Antworten

Nicht so ganz. Trump hat ja nach der Durchsuchung in Mar-a-Largo vor 4 Monaten erklärt, es liege in seiner Vollmacht als Präsident (solange im Amt), das Verschlußlevel aufzuheben. Protest allenthalben. Und seitdem hört man nur noch das Gras darüber wachsen. Es könnte also etwas daran sein. (Es wäre auch operativ sinnvoll. Level 3 + 4 - geheim & streng geheim - bei der Bundeswehr dürfen nur vor Ort & im Beisein eines Anderen mit gleicher Geheimfreigabe eingesehen werden; wenn das umfangreiche Ordner sind, in denen konkrete Daten gesucht werden, gestaltet sich das schwierig. So etwas betrifft etwa die festgelegten Aufmarschrouten für den Ernstfall. Deswegen muß jemand die Berechtigung haben, das freizugeben. Ich nehme an, daß die 4 entsprechenden Stufen in den USA ähnlich gehandhabt werden.)

Biden hätte aber wohl als Vize nicht die Berechtigung dazu gehabt. Genaues weiß von den Kommentatoren drüben auch niemand; ich gebe das erst mal so weiter.

Zitat
Manturow



Die öffentliche Vorführung live im russischen Fernsehen von gestern können Sie hier im Original ansehen:

https://www.youtube.com/watch?v=DUocv9nyKPc

Auch wenn Sie keine Silbe Russisch beherrschen, lohnen sich die sechs Minuten. Putin liest kurze Passagen aus dem vor ihm liegenden Rapport vor (ziemlich fahrig übrigens), zählt Zahlen auf und läßt Manturow auf seine Vorwürfe kaum zu Wort kommen, sondern unterbricht ihn wie ein schlechter Lehrer: wo sind die 700 Flugzeuge, mitsamt der Hubschrauber? Manturow: Die Motoren wurden vorher in der Ukraine gefertigt, jetzt in Sankt Petersburg, wir müssen das erst noch organisieren... Ich werde meine Abteilungen anweisen, ihr möglichstes zu tun, das braucht seine Zeit... Putin: Haben Sie nicht verstanden? Das muß in einem Monat erledigt sein! Wo sind hier die Fertigungsverträge? Bei manchen Firmen liegen die überhaupt noch nicht vor! Schließen Sie sich gefälligst mit dem Verteidigungsministerium kurz! Ist ihnen überhaupt klar, in welcher Situation wir uns befinden? Was fällt Ihnen ein, hier Zeit zu vertrödeln! Manturow: ...ich...ich...ich...

Wie gesagt, Sie brauchen keine Silbe zu verstehen; der Tonfall und die Gestik reichen völlig aus. Und das ist der Minister für Handel und Verkehr, den er hier zusammenstaucht. Live auf Sendung. Kremlsprecher Dmitri Peskow hat übrigens gleich im Anschluß darauf erklärt: "Это обычный рабочий процесс": Das ist ein ganz normaler Arbeitsprozeß und: Никаких выговоров Мантурову объявлять не планируется, заверил он - "für Manturow seien keine Disziplinarmaßnahmen geplant, erklärte er" (ich zitier' hier mal TASS von heute).



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Emulgator Offline



Beiträge: 2.832

12.01.2023 21:58
#235 RE: Biden verliert Unterlagen, Berlin-SPD vielleicht die Wahl... Antworten

Zitat von Johanes im Beitrag #233
Kommentar: Das wäre meinem Kenntnisstand nach in Deutschland gar kein Skandal. Hier gab es vor Jahren mal eine öffentlich-rechliche Dokumentation darüber, dass viele Unterlagen in "Privatarchiven" verschwänden.
Im Grunde stolpert Biden jetzt nur darüber, dass diese Funde sehr den Funden bei Trump ähneln. Deshalb hat jeder Versuch der Relativierung den Beigeschmack von Doppelmoral und Heuchelei. Wenn es bei Trump furchtbar war, dann doch sicher auch bei Biden, oder?
Analog, nur in Digital ist es ja schon Hillary Clinton passiert: Sie hat dienstliche Mails mit ihrem privaten Konto abgewickelt. Gab auch einen Skandal. Frau Zensursula von der Leyen hatte genau dasselbe gemacht, ebenso Frau Merkel, und ein Skandal war es nicht.

Im Grunde sind die Fälle dieser drei Damen noch etwas schlimmer, als Akten daheim zu lagern: Nicht nur wurde der Geheimschutz gegenüber Drittmächten so kompromittiert, sondern es wurde auch die Archivierbarkeit dienstlicher Kommunikation sabotiert. Soweit ich verstanden habe, war das auch das Motiv der Damen.

Zitat von Johanes im Beitrag #233
Kommentar: So eine öffentliche Anhörung kann nur Propaganda sein. Bringt aber für den Herrscher mehr Probleme als Nutzen.
Nein. Dieses Vorgehen soll ja dem Volk den Eindruck geben, man wüßte genau, wie es im Machtapparat zugehe. Regieren als Realitysoap! Das Konzept hat übrigens Hugo Chávez erfunden mit der Sendung "Aló Presidente". Zu der ganzen Inszenierung muß natürlich auch mal etwas Drama kommen, damit es unterhaltsam bleibt und den Anschein der verlogenen Schönfärberei nicht bekommt, den die Propaganda zur Sowjetzeiten ja hatte. Hat ja diesmal gut geklappt: Putin konnte den Boss spielen und hat schonmal einen Sündenbock vorbereitet.

Man erinnere sich: Auf die Nachrichten von Greueltaten der SS reagierten viele Deutsche mit dem Gedanken, das sei hinter dem Rücken des Führers passiert.

Die Besonderheit des russischen (oder damals deutschen) Regierungssystems ist ja ein intransparentes Machtgeflecht. In unseren Parteiendemokratien weiß man zumindest, daß jede Partei und darin die Landesverbände ihr eigenes Machtgeflecht haben. Wo Parteienpluralität und föderale Eigenständigkeit fehlt, ist dieses schwieriger zu durchschauen, wenn man kein Kremlastrologe ist.

Johanes Offline




Beiträge: 2.409

12.01.2023 23:39
#236 RE: Biden verliert Unterlagen, Berlin-SPD vielleicht die Wahl... Antworten

Zitat von Emulgator im Beitrag #235
Zitat von Johanes im Beitrag #233
Kommentar: So eine öffentliche Anhörung kann nur Propaganda sein. Bringt aber für den Herrscher mehr Probleme als Nutzen.
Nein. Dieses Vorgehen soll ja dem Volk den Eindruck geben, man wüßte genau, wie es im Machtapparat zugehe.


Birgt es dann aber nicht immer noch ein gewisses Risiko? Selbst wenn es eine Soap ist?

Ich muss allerdings zugeben, wenn ich an das zurückdenke, was ich mal über die verschiedenen Farben im Byzantinischen Rom gelesen habe und wie das Volk davon ergriffen wurde.

Allerdings führt der Gedanke ins Trübe, weil ich mich unwillkürlich selbst frage, wie viel von unseren Parlamentsreden eigentlich in die selbe Kategorie fällt. Ohje, nicht, dass ich noch Verschwörungstheoretiker werde.

Zitat
Zu der ganzen Inszenierung muß natürlich auch mal etwas Drama kommen, damit es unterhaltsam bleibt und den Anschein der verlogenen Schönfärberei nicht bekommt, den die Propaganda zur Sowjetzeiten ja hatte.



Ja, das macht durchaus Sinn.
Was keinen Sinn für mich ergibt: Wenn der Chef unmögliches fordert und der Abteilungsleiter darauf hinweist, ist es dann am Ende nicht der Chef, der den Fehler begeht?
Den (wenn ichs mal so nennen soll) "Effekt", auf den Sie anspielen, der unfehlbare Landesvater, der es immer gut gemeint hat und so, der stellt sich dadurch nicht ein.

Zitat
Die Besonderheit des russischen (oder damals deutschen) Regierungssystems ist ja ein intransparentes Machtgeflecht.



Widerspricht das nicht dem, was Sie eben über Chávez und Inszenierung geschriebe haben?
Es ist eben eine Scheintransparenz entstanden.

Zitat
In unseren Parteiendemokratien weiß man zumindest, daß jede Partei und darin die Landesverbände ihr eigenes Machtgeflecht haben. Wo Parteienpluralität und föderale Eigenständigkeit fehlt, ist dieses schwieriger zu durchschauen, wenn man kein Kremlastrologe ist.



Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.546

13.01.2023 20:23
#237 RE: Biden verliert Unterlagen, Berlin-SPD vielleicht die Wahl... Antworten

Zitat von Johanes im Beitrag #233
Deshalb hat jeder Versuch der Relativierung den Beigeschmack von Doppelmoral und Heuchelei. Wenn es bei Trump furchtbar war, dann doch sicher auch bei Biden, oder?


Das war ja auch gar nicht er, der die Hausaufgaben gefressen hat. Das haben die Leihgeber verschusselt, nachdem er das ausgeliehen hatte.

Zitat
Former and current Biden administration officials have reportedly blamed the National Archives for mishandling President Joe Biden’s classified documents stashed in three separate locations.

According to a Friday CNN report that cited “former and current administration officials and others familiar with the process,” the National Archives refused to treat then-Vice President Biden’s records with the “same high regard” as it did former President Obama’s record.

“While the National Archives sends staff members to the White House to gather files and papers of the President, they do not treat all vice presidential papers with the same high regard, officials said,” CNN reported.

Staff members from the vice president’s office are often left to sort through papers themselves, officials say, rather than specialists from the Archives,” the report continued. “While classified documents hold the same level of secrecy for presidents, vice presidents and anyone with proper security clearance to handle them, officials say, it would be easier for papers outside the Oval Office to be mixed up or left behind.”

The report also stated the documents that were left behind by the National Archives were ultimately dumped at the Penn Biden Center, where a trove of classified documents was unearthed by Biden’s attorneys in early November 2022.

Zitat
Many of the boxes of personal items – not deemed covered by the records requirements to submit to the National Archives – were transported from the vice president’s office to a temporary facility about one block away from the White House, run by the General Services Administration. From there, they went to another temporary office before eventually being moved to the offices of the Penn Biden Center for Diplomacy and Global Engagement, a think tank Biden opened in early 2018.



The report did not state how classified documents reached two other nonsecure locations, such as the Biden family garage.




https://www.breitbart.com/politics/2023/...cument-scandal/

Jetzt mal entre nous. Bei Verschlußsachen ist exakt Buch zu führen, wer Einsicht nimmt & wann (zumindest ab den beiden höhereren Stufen). Zudem werden die jährlich auf Vorhandensein & Vollständigkeit geprüft. Damit genau so etwas eben nicht vorkommt & dann auf Schreibtischen landet, auf die es nicht gehört - oder das zumindest auffällt, wenn sie fehlen. Biden ist seit dem 20. Januar 2017 nicht mehr im Amt des Vizepräsidenten.



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Johanes Offline




Beiträge: 2.409

15.01.2023 11:40
#238 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns Antworten

Klimaaktivismmus als Vollzeittätigkeit

Wahnsinn:
https://www.welt.de/politik/deutschland/...Aktivisten.html

Die Weltrecherchen scheinen das schon länger umgehende Gerücht zu betätigen: Die Klimakleber werden bezahlt von "philantrophischen" Found.

Das ist jetzt als Argumentationshilfe gedacht, falls man mal in die Verlegenheit kommt mit einem Freund, Arbeitskollegen, Familienmitglied über dieses Thema zu reden, man eigentlich "weiß", man hat recht, aber grade keine treffenden Argumente zu Hand hat.

Siehe auch:
Kampf gegen Kunst? 2



„Was du nicht willst, dass man dir tu, das füg' auch keinem andern zu“

Johanes Offline




Beiträge: 2.409

17.01.2023 14:21
#239 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns Antworten

"Die Klimaaktivisten finanzieren sich über Spenden. Einige von ihnen erhalten sogar Gehälter. Doch wie das genau abläuft, dazu schwiegen sie. Bis jetzt."
Quelle: t-online, Was hinter dem Geldregen für die "Letzte Generation" steckt, 16.01., Interview zwischen Kim Schulz, Carla Hinrichs und Stefan Simon.

Das ist nur der Anreiser-Text. Im Haupttext heißt es:
"Viele der rund 1.000 Mitglieder haben ihr Studium pausiert oder ihren Job geschmissen, um bei ihren Aktionen wie den Verkehrsblockaden dabei zu sein.[...]Unsere Einnahmen 2022 lagen bei knapp über 900.000 Euro. Die Ausgaben bei etwa 535.000 Euro.[...]Der 'Climate Emergency Fund', der weltweit viele Klimaaktivisten unterstützt, wollte uns helfen. Das geht aber nur, wenn Gruppen gemeinnützig sind.[...]
Das 'Wandelbündnis' war bereit, eine 'Letzte-Generation-Unterstützungsinitiative' in ihre Strukturen zu integrieren. Diese konnte das Geld vom 'Climate Emergency Fund' annehmen und die gemeinnützige Bildungsarbeit der 'Letzten Generation' finanziell und personell unterstützen."


Kommentar:
Ich empfehle das gesamte Interview zu lesen, solange es noch online ist (falls man es dort überhaupt wieder runter nimmt?).
Einerseits hilft es, umlaufende Verschwörungstheorien abzublocken, andererseits klärt es auch über vieles auf.
Es sind also doch Vollzeitaktivisten unterwegs.

Nun ist es so, dass ein Mitglied der Organisation nicht bedingungslos vertrauenswürdig als Quelle ist. Aber es ist schon mal vertrauenswürdiger als andere Nachrichten.

Llarian Offline



Beiträge: 6.919

18.01.2023 03:27
#240 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns Antworten

Zitat von Johanes im Beitrag #238
Die Weltrecherchen scheinen das schon länger umgehende Gerücht zu betätigen: Die Klimakleber werden bezahlt von "philantrophischen" Found.

Die interessante Frage, die sich mir stellt ist eigentlich: Wer finanziert diesen Fonds?

Denn so richtige Gewinner gibts da nicht: Wird der Fonds von amerikanischen Geschäftsleuten finanziert, muss man sich fragen, ob es hinnehmbar ist, dass ein verbündeter Staat kriminelle Aktionen in Deutschland finanziert. Schlimmer noch wäre, wenn sich herausstellt, dass das Geld indirekt aus China kommt. Dann darf man sich die Frage stellen, ob es sich hier um nützliche Idioten handelt, die China dabei helfen einem Konkurrenten auf dem Weltmarkt zu schaden. Natürlich ist das Verschwörungstheorie, aber ist es so abwegig, dass China im Westen die Umweltbewussten massiv fördert um sich lästige Konkurrenz vom Hals zu halten?

Die RAF wurde auch von der DDR finanziert und unterstützt.

Krischan Offline




Beiträge: 609

18.01.2023 08:25
#241 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns Antworten

Zitat von Llarian im Beitrag #240
Zitat von Johanes im Beitrag #238
Die Weltrecherchen scheinen das schon länger umgehende Gerücht zu betätigen: Die Klimakleber werden bezahlt von "philantrophischen" Found.

Die interessante Frage, die sich mir stellt ist eigentlich: Wer finanziert diesen Fonds?

Denn so richtige Gewinner gibts da nicht: Wird der Fonds von amerikanischen Geschäftsleuten finanziert, muss man sich fragen, ob es hinnehmbar ist, dass ein verbündeter Staat kriminelle Aktionen in Deutschland finanziert. Schlimmer noch wäre, wenn sich herausstellt, dass das Geld indirekt aus China kommt. Dann darf man sich die Frage stellen, ob es sich hier um nützliche Idioten handelt, die China dabei helfen einem Konkurrenten auf dem Weltmarkt zu schaden. Natürlich ist das Verschwörungstheorie, aber ist es so abwegig, dass China im Westen die Umweltbewussten massiv fördert um sich lästige Konkurrenz vom Hals zu halten?

Die RAF wurde auch von der DDR finanziert und unterstützt.




Wäre ja mal eine Aufgabe für einen investigativen Journalisten

Ich denke, es gibt eine ganze Reihe solcher Fonds und Institutionen, die besonders bei den sogenannten Superreichen und deren Abkömmlingen auf Beutejagd gehen. Moderner Ablasshandel, sozusagen. Spenden an "Umweltprojekte" als Absolution für den obszönen Reichtum. Und "Umwelt" ist das neue "Afrika". Polarbären sind auch niedlicher als die üblichen afrikanischen Babies mit den aufgequollenen Bäuchen und der obligatorischen Fliege am Auge (man mag mir den Zynismus verzeihen, aber dieses Sujet ist durchaus wiederkehrend).

Da sind die 900k Euro eher ein Klacks.

Krischan

Deutsche Wurst - alles andere ist Käse.

F.Alfonzo Offline



Beiträge: 2.003

18.01.2023 16:06
#242 RE: Aus der Chronik des laufenden Wahnsinns Antworten

Zitat von Krischan im Beitrag #241
Ich denke, es gibt eine ganze Reihe solcher Fonds und Institutionen, die besonders bei den sogenannten Superreichen und deren Abkömmlingen auf Beutejagd gehen.


Das würde ich auch vermuten. Und es wirft die Frage auf, ob die sich nicht selbst strafbar machen, wenn sie die Durchführung von Straftaten finanzieren. Den Zusammenhang könnte man durchaus konstruieren, da hab ich in in der deutschen Rechtsprechung schon wesentlich Absurderes gesehen. Wäre mal eine interessante Fleissaufgabe für die hiesigen Staatsanwaltschaften, sofern die mit ihrer Jagd nach Internet-Nazis nicht schon heillos überfordert sind...

Johanes Offline




Beiträge: 2.409

21.01.2023 10:16
#243 Der Wahnsinn in Schweden Antworten

Serie von Bomben- und Granatexplosionen erschüttert Stockholm

"Seit Jahren hat Schweden ein Problem mit Bandenkriminalität - nun erreicht diese ein neues Level: Allein in der vergangenen Woche gibt es in Stockholm drei Bombenanschläge. Die Polizei vermutet Rivalitäten aus Drogengeschäften und persönliche Rachefeldzüge.[...]
Die Beamten führen die Gewalt auf Streitigkeiten zwischen rivalisierenden Bandenmitgliedern zurück, unter ihnen viele Minderjährige[...]
Im Jahr 2022 registrierte Schweden insgesamt 388 Schießereien, davon 61 mit tödlichem Ausgang. 2021 waren es laut der offiziellen Polizeistatistik 45 gewesen.
Laut einem Bericht des schwedischen Nationalen Rates für Kriminalprävention aus dem Jahr 2021 gab es unter 22 europäischen Ländern mit vergleichbaren Statistiken nur in Kroatien mehr Todesfälle durch Schusswaffen als in Schweden"

Quelle: Schweden meldet Anschlagsserie und Schießereien, 21.01. (ntv.de, spl/AFP)

und
"Schweden ringt seit einigen Jahren mit einer um sich greifenden Bandenkriminalität. Seit Weihnachten nahmen in Stockholm die Schüsse und Detonationen spürbar zu. Die Polizei vermutet Machtkämpfe im Drogenmilieu."
Quelle: Neue Welle der Gewalt in Schweden, 20.01., anonym.

Kommentar: Seit Weihnachten nimmt die Anzahl der Detonationen und Schüsse spürbar zu. Damit kann ja nur das Silvester-Feuerwerk gemeint sein. Es wird Zeit, dieses endlich zu verbieten.

Mal im Ernst, ich finde es befremdlich, wieso nicht mal ansatzweise Versucht wird eine Verbindung zur aktuellen Debatte rund um Berlin zu bringen.
Immerhin haben wir auch hier vergleichbare Berichte von Jugendlichen, die mit Messern bewaffnet durch die Gegend laufen und sich bei Gelegenheit sogar angreifen. Wir haben auch hier Berichte von Clans usw.usf.
Hier kommt der Politik wirklich zugute, dass es in Deutschland offenbar niemanden interessiert, wie es in anderen Ländern aussieht.

Und Schweden ist da kein Sonderfall, der durch exotische Umstände zu stande kommt. Wir haben Berichte aus Frankreich, aus Italien, aus den Niederlanden und Belgien.
Es wäre einfach extrem unwahrscheinlich, dass das alles in keinen Zusammenhang zueinander steht.

Johanes Offline




Beiträge: 2.409

22.01.2023 15:13
#244 Immobilienwahnsinn Antworten

"400.000 neue Wohnungen pro Jahr sind das erklärte Ziel der Bundesregierung. Doch das Ziel liegt zurzeit in weiter Ferne. Schon jetzt verdrängen hohe Mieten ärmere Menschen aus den Zentren. Und wenn die düstere Prognose der Immobilienbranche zutrifft, wird das noch einige Jahre so weiter gehen."
Quelle: ntv, Immobilienwirtschaft stimmt auf weitere harte Jahre ein, ntv.de, jog/rts
SIehe auch: https://www.wiwo.de/politik/deutschland/...n/28937702.html

Kommentar: 10 Jahre! Das ist länger als unsere Politik überhaupt plant. Ich gehe davon aus, dass das auch mit den Grundsteuerschwachsinn zu tun haben wird.



„Was du nicht willst, dass man dir tu, das füg' auch keinem andern zu“

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.546

23.01.2023 00:33
#245 RE: Biden verliert Unterlagen, Berlin-SPD vielleicht die Wahl... Antworten

Zitat von Johanes im Beitrag #233
Der Sachverhalt bleibt aber gleich, Geheimdokumente wurden in beiden Fällen unter privaten Unterlagen gefunden.


Zitat
House Judiciary GOP @JudiciaryGOP
🚨THEY JUST FOUND SIX MORE CLASSIFIED DOCUMENTS AT JOE BIDEN’S HOUSE!
1:02 AM · Jan 22, 2023


https://twitter.com/JudiciaryGOP/status/1616949446583136256

Zitat
Hans Mahncke @HansMahncke
They did not find "six more classified documents". They found materials "including six items consisting of documents with classification markings and surrounding materials".

This is extremely crafty legalese. Huge red flag. "Six items" could mean 1000 documents for all we know.
2:11 AM · Jan 22, 2023


https://twitter.com/HansMahncke/status/1616966806635253762



Apropos "Matrix"... Ich denke mir das nicht aus. Ich könnte mir das gar nicht ausdenken.

Zitat
Joe’s Garage ist eine Rockoper von Frank Zappa, die 1979 auf zwei Alben – Joe’s Garage Act I und dem Doppelalbum Joe’s Garage Act II & III – erschien.

Für die Durchsetzung von „Gesetzen, die noch nicht verabschiedet wurden“ ist der Central Scrutinizer (dt. etwa „Zentralprüfer“) verantwortlich. Er erzählt – zur Warnung der Zuhörerschaft – die Geschichte vom Musiker Joe, mit dem es wegen seiner Liebe zur Musik beinahe ein böses Ende genommen hätte.

1. The Central Scrutinizer – 3:27
2. Joe’s Garage – 6:10


https://de.wikipedia.org/wiki/Joe%E2%80%99s_Garage




https://de.wikipedia.org/wiki/Joe%E2%80%99s_Garage



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

F.Alfonzo Offline



Beiträge: 2.003

23.01.2023 22:15
#246 RE: Biden verliert Unterlagen, Berlin-SPD vielleicht die Wahl... Antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #245
Joe’s Garage ist eine Rockoper von Frank Zappa, die 1979 auf zwei Alben – Joe’s Garage Act I und dem Doppelalbum Joe’s Garage Act II & III – erschien.


Ziemlich witzig, das war nämlich auch mein erster Gedanke, als ich gelesen habe das "Joe" was in der "Garage" bunkert. Ich bin ja sehr eingefleischter Zappa-Fan, wie man bspw. auch an meinem Usernamen hier erkennen kann; wer rausfindet, auf welchem Zappa-Song mein Username basiert, bekommt einen Muffin aus Zappas Muffin-Factory (die explizit KEINE Cupcakes herstellt).

Tiefseetaucher Offline




Beiträge: 342

24.01.2023 07:31
#247 RE: Biden verliert Unterlagen, Berlin-SPD vielleicht die Wahl... Antworten

Zitat von F.Alfonzo im Beitrag #246
Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #245
Joe’s Garage ist eine Rockoper von Frank Zappa, die 1979 auf zwei Alben – Joe’s Garage Act I und dem Doppelalbum Joe’s Garage Act II & III – erschien.


Ziemlich witzig, das war nämlich auch mein erster Gedanke, als ich gelesen habe das "Joe" was in der "Garage" bunkert. Ich bin ja sehr eingefleischter Zappa-Fan, wie man bspw. auch an meinem Usernamen hier erkennen kann; wer rausfindet, auf welchem Zappa-Song mein Username basiert, bekommt einen Muffin aus Zappas Muffin-Factory (die explizit KEINE Cupcakes herstellt).


Kein pancake breakfast? Schade.

Wenn das Aussprechen der Wahrheit »den Falschen« nutzt, dann stimmt etwas mit »den Richtigen« nicht. - Dushan Wegner
Ich bin nicht antisemantisch. Einige meiner besten Freunde sind Wörter.
Die deutschen Medien informieren mich umfassend und wahrheitsgemäß – außer auf dem Gebiet, von dem ich etwas verstehe.

F.Alfonzo Offline



Beiträge: 2.003

24.01.2023 12:27
#248 RE: Biden verliert Unterlagen, Berlin-SPD vielleicht die Wahl... Antworten

Zitat von Tiefseetaucher im Beitrag #247
Kein pancake breakfast? Schade.


Pfannkuchen sind aus, jemand hat die Margarine geklaut...

Johanes Offline




Beiträge: 2.409

24.01.2023 16:25
#249 Schwedens Probleme mit der NATO Antworten

Erdogan will Schweden nicht in die NATO lassen

"Das Verhältnis zwischen Stockholm und Ankara ist seit Monaten angespannt. Nun wird die Stimmung noch rauer: Ein rechtsextremer Politiker zündet bei einer Demonstration in der schwedischen Hauptstadt einen Koran an."
Quelle: ntv, Ankara erzürnt Koranverbrennung in Stockholm, 21.01.
Siehe auch: https://www.spiegel.de/ausland/nato-konf...74-12ebf07e3d9c

Kommentar: Die Türkei verwandelt sich unter Erdogan sowieso in eine Diktatur. Können wir dieses Land nicht einfach aus der NATO schmeißen?
Seine Anwesenheit bringt zusammen mit der von Griechenland nur Probleme und zur Statitionierung von Rakaten nahe der Sowjetunion braucht man es auch nicht mehr.
Sollte das nicht möglich sein, kann man dann nicht einfach eine neue "NATO 2.0" gründen und der alten NATO langsam die Mittel entziehen?
Hat beim Völkerbund doch auch wunderbar geklappt.

Bin ich kein Freund der EU-Armee, aber im Vergleich zu dieser NATO scheint sie mir attraktiv.

Dazu noch eine Kleinigkeit: Ein Entscheidungssystem, welches "Einstimmigkeit" voraussetzt, funktioniert recht gut, wenn man es auf den kleinsten gemeinsamen Nenner ankommen lässt.
Die Frage lautet nun, ob es einen kleinsten gemeinsamen Nenner zwischen säkularen Demokratien wie im Westen und zunehmend islamistischen, autoritären Staaten wie der Türkei unter Erdogan geben kann.
Manchmal sind die Philosophien einfach viel zu verschieden. Auf lange Sicht wird es eine Zeit nach Erdogan geben und vielleicht wird das Pendel irgendwann in die andere Richtung schlagen. Doch heute ist das schlicht nicht der Fall.

Das Eingreifen der Türkei in Syrien usw. hat überdeutlich gezeigt, dass dieser NATO-Partner keinerlei Rücksichtig auf seine Partner nimmt.

Llarian Offline



Beiträge: 6.919

24.01.2023 17:35
#250 RE: Schwedens Probleme mit der NATO Antworten

Zitat von Johanes im Beitrag #249
Die Türkei verwandelt sich unter Erdogan sowieso in eine Diktatur. Können wir dieses Land nicht einfach aus der NATO schmeißen?

Die Frage ist berechtigt. Und könnte ein ganz gewaltiger Bumerang werden.

Denn die Frage ob Diktatur oder nicht ist für einen Verteidigungsbund ausgesprochen irrelevant. Griechenland ist seit 1952 Mitglied der NATO und wurde durch den Putsch 1967 zu einer Diktatur. Hat keinen gejuckt.
Entscheidend in einem Bündnis ist die Bündnistreue. Und da ist die Türkei sicher problematisch. Und wissen Sie wer noch problematisch ist? Deutschland. Deutschland hält sich nicht an die Vorgaben der NATO, Deutschland bremst derzeit wo es kann, Deutschlands Bündnistreue ist spätestens seit Schröder schwer im Zweifel.

Man mag die Türkei rausschmeissen können oder wollen, aber man sollte nicht vergessen, dass damit ein Präzedenzfall geschaffen wird, der einen ganz schnell in den Hintern beissen kann. Und im Unterschied zur Türkei ist Deutschland auf die NATO angewiesen.

Seiten 1 | ... 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | ... 35
Ukraine »»
 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz